Programm 2019

Programm

Herzlich willkommen zur 2. Amriville Beachvolley Woche in Amriswil vom 5. - 10. Juli 2019

U

www.beachvolley-woche.ch

Beachvolley Woche AMRIVILLE

5. – 10. Juli 2019

Exhibition-Game 5. + 6. Juli 2019, 19.30 Uhr

Alle Spiele finden beim Tellenfeld statt.

Verpflegung vor Ort

Live Music am 5. Juli und 7. Juli von 20.30 - 22.00 Uhr

U

Partner

Tombola mit Verlosung 7. Juli 2019 ca. 19.30Uhr

Hauptsponsoren

Namenssponsor

www.beachvolley-woche.ch

LIEBE BEACHVOLLEY-FREUNDE Herzlich willkommen zur 2. Amriville Beachvolley-Woche. Diese findet vom 5. bis 10. Juli 2019 im Tellenfeld statt, weil der Vorplatz vor dem Amriville leider noch nicht fertiggestellt wurde. Während sechs Tagen kämpfen dabei vom Mini-Volleyballer bis zum Beach-Profi mehrere Hundert Spieler und Spielerinnen um Punkte. Am Freitag geht es erneut mit dem Firmen / Club-Turnier los, bei dem 4er- Teams aus Ostschweizer Firmen und Vereinen erwartet werden. Es würde uns freuen, wenn auch Sie mit Ihrer Firma oder Ihrem Club dabei sind! Als Höhepunkt am Freitagabend gibt es um 19.30 Uhr einen Oldstar-Match. Hier spielen ehemalige Olympiateilnehmer und WM-Medaillengewinner um Punkte. Vielleicht sind die Ex-Stars nicht mehr ganz so fit wie in den besten Zeiten, aber bieten garantiert einen umso höheren Unterhaltungswert. Die Zuschauer vom letzten Jahr erinnern sich gerne an den Ballkünstler Jefferson Bellaguarda mit seinen Showeinlagen. Auch er ist erneut am Start! Am Samstag erwarten wir dann die besten halbprofessionellen Teams aus der ganzen Schweiz. Das Herren-Turnier ist dieses Jahr sogar eine Klasse höher eingestuft und gilt als offizielles A3-Turnier von Swiss Volley. Parallel dazu gibt es ein Familien-Plauschturnier sowie am Abend um 19.30 Uhr erneut einen Show-Leckerbissen auf dem Center-Court mit aktuellen Profi-Spielern aus der Halle! Selbstverständlich immer mit dem einmaligen Beachvolleyball Party-Feeling! Am Sonntag sind die besten NachwuchsspielerInnen der Schweiz den gan- zen Tag über auf den sechs zur Verfügung stehenden Feldern zu bewundern. Montag bis Mittwoch finden dann weitere offizielle Turniere von Swiss Volley statt, bevor die Turnierwoche mit einem coolen Mixed-Turnier beendet wird.

Selbstverständlich gibt es während der ganzen Zeit immer ein spannendes Rahmenprogramm, eine feine Wurst, einen Teller Pasta oder einen fruchtigen Sommerdrink zu geniessen. Ohne grosszügige Sponsoren und Gönner gäbe es die tolle Amriville Beachvolley-Woche nicht. Andererseits ist der unterhaltsame Anlass eine grossartige Werbemöglichkeit für Unternehmen. Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung!

Tom Schnegg, OK-Präsident

3

www.beachvolley-woche.ch

Beachvolleyball-Regeln

Das kleine 1x1 für Neulinge • Es wird auf 2 Gewinnsätze zu 21 Punkte (mind. 2 Differenz) gespielt. Ein allfällig 3. Satz endet bei 15 Pkt (mind. 2 Differenz). • 2 Spieler sind ein Team (ohne Auswechselspieler). • Das Feld misst 8x8 Meter pro Seite. • Das Netz bei den Herren ist auf 2,43 Meter und bei den Damen auf 2,24 Meter eingestellt . • Der Ball darf mit allen Körperteilen berührt werden. • „Finten“ (Ballabgabe mit Fingerspitzen) sind nicht erlaubt. • Wenn mit oberem Zuspiel das Netz überquert wird, darf der Ball nur in Schulterrichtung abgegeben werden. • Nur hart geschlagene Bälle dürfen mit oberem Zuspiel verteidigt werden. Sonst ist eine „Schlagbewegung“ notwendig . • Wer links und wer rechts spielt ist nicht relevant. Die Spieler können es situativ festlegen. • Jeder Spieler serviert abwechslungsweise so lange, bis sein Team den Punkt nicht mehr macht. • Gespielt wird bei jeder Witterung (Ausnahme: Gefahr durch Blitz oder starker Sturm). • Respekt und Fairness ist ein sehr wichtiger Teil dieses Sports, in dem bis auf ziemlich hohes Niveau auch immer ohne Schiedsrichter gespielt wird. • Beachvolleyballerinnen und Beachvolleyballer sind (fast) immer cool! Kleiner Spass am Rande!

4

Raus aus der Halle, rein in den Sand

Liebe Leserinnen und Leser

Schön, dass Sie unsere Broschüre zur Hand genommen haben. Blättern Sie weiter und tauchen Sie ein in die wunderbare Welt des Beachvolleyball. Lassen Sie sich von der fantastischen Stimmung auf der Beachvolleyball-Anlage beim Tellenfeld begeistern. An der 2. Amriville Beachvolley Woche erleben Sie all das, was Beachvolleyball auszeichnet. Profis, Nachwuchstalente, Firmen und Familien bieten «action» pur und kämp- fen vom 5. bis 10. Juli in zahlreichen Kategorien um den Turniersieg. Bei den Exhibitions erwarten wir die Gebrüder Laciga, die Hallencracks von LINDAREN Volley Amriswil sowie weitere Promis aus Politik und Sport. Sie alle geniessen die Show und haben Spass am Spiel, keine Frage. Dennoch bin ich überzeugt, dass ihr Ehrgeiz immer mal wieder aufkeimen wird. In den Nachwuchskatego- rien zeigen zahlreiche Volley Amriswil Talente ihr Können. Darunter aktuelle, frühere und künftige Schweizermeister sowie Europameisterschaftsteilnehmer. Damit Sie jederzeit beste Sicht auf den Centercourt geniessen können, haben wir für Sie eine Tribüne erstellt. Im Festzelt gleich nebenan können Sie sich mit Speis und Trank eindecken. Es ist also alles bereit für Sie. Damit der Anlass zum Beachvolleyballfest wird, braucht es viele fleissige Helferinnen und Helfer, grosszügige Sponsoren sowie die Unterstützung von Schule und Stadt Amriswil. Ihnen allen danke ich für ihr grosses Engagement für den Volleyballsport. Mit Ihrer Präsenz, liebe Leserinnen und Leser, honorie- ren Sie dieses Engagement. Schön sind Sie dabei.

Ich wünsche uns allen viel Sonnenschein, eine tolle Stim- mung und verletzungsfreie Spiele.

Peter Bär, Präsident a.i. Volley Amriswil

5

www.beachvolley-woche.ch

HABEN SIE BALLGEFÜHL? Sport bewegt uns. Deshalb unterstützen wir seit vielen Jahren Vereine aus der Region auch in der Nachwuchsarbeit.

Denn wir wissen: Gut ausgebildete Jugendliche sind unsere Zukunft – in allen Bereichen des Lebens.

www.krattigerholzbau.ch

Telefon 07141119 63 Fax 07141119 92 info@weber-dach.ch www.weber-dach.ch

Weber Bedachungen Schwarzlandstrasse 1 8580 Amriswil

6

Beachvolley-Spektakel findet Fortsetzung! Was war das für ein Beachvolley-Leckerbissen im vergangenen Juli mitten auf dem Marktplatz und im Tellenfeld. Rund 400 Sportlerinnen und Sportler kämpften an der 1. Beachvolley Woche um Rang und Ehre. Ich erinnere mich noch gut an den Anlass mit spannenden Spielen, gemütlichen Stunden sowie einer einwandfreien Organisation. Toll, dass dieser besondere Event dieses Jahr zum zweiten Mal stattfindet. Die Beachvolley Woche versprüht eine sommerliche Grundstimmung und ver- spricht auf jeden Fall sportliche Höchstleitungen, Spannung und vor allem viel Spass der verbindet. Gepaart mit guter Musik, feiner Kulinarik und stimmungs- voller Unterhaltung, herrscht in Amriswil vom 05. bis 10. Juli 2019 wiederum eine fast mediterrane Laune mit purer Lebens- und Bewegungsfreude. Ich danke und gratuliere den Organisatoren im Namen des Stadtrates Amris- wil zur guten Idee und zur wiederum einwandfreien Organisation und wün- sche allen Sportlerinnen und Sportlern erfolgreiche Spiele sowie viel Spass. Ein besonderer Dank gilt auch allen Sponsoren, die einen solchen Anlass überhaupt erst möglich machen. Ihnen, geschätzte Besucherinnen und Besucher, wünsche ich nun gemütliche, kameradschaftliche wie auch schöne Stunden an der 2. Beachvolley Woche auf dem Tellenfeld in Amriswil – herzlich willkommen und viel Spass!

Stadt Amriswil

Gabriel Macedo, Stadtpräsident

7

www.beachvolley-woche.ch

8

«Wir stehen für erstklassige Beratung. » Severyos Oers und Roman Frei

Unser Service macht den Unterschied.

8580 Amriswil, Tel. 071 536 99 90, www.ep-reashop.ch REA Shop

9

www.beachvolley-woche.ch

Prospekte/Flyer

Poster/Plakate

Broschüren

Beachflags/Fahnen

Ringordner

Terminkarten

Bonuskarten

Aufkleber/Etiketten

Sporttaschen

Trikots/Shirts

Shorts/Sporthosen

BlowUps/XXL-Banner

Weitere Produkte finden Sie bei uns ONLINE im Shop.

ONLINE-EINKAUFEN 365 Tage, 24 h

10

Impressionen Old Star Games 2018

11

www.beachvolley-woche.ch

Das kleine und feine Hotel in Brigels

Via Sogn Giacun 28 CH-7165 Brigels

www.mischun.ch

willkommen@mischun.ch

+41 81 544 51 11

versicherungstreuhand

Kindergartenstrasse 3 · 8587 Oberaach Telefon 071 411 03 02

12

Blutegeltherapie

im Spitzensport

www.lindaren.tv Melde dich für den Newsletter an & profitiere von 25% Rabatt auf Produkte oder Dienstleistungen! mehr dazu auf kann auch dir helfen!

ist auch für die Zuschauer da! INDAREN med

Gutschein CHF 150.- für eine Erstkonsultation in einer Naturheilpraxis Lindaren Vereinbaren Sie einen Termin unter Tel. 0840 000 200 www.naturheilpraxis-lindaren.ch

13

www.beachvolley-woche.ch

Tombola, 7. Juli 2019 ca. 19.30 Uhr

1. Eine Woche Ferien (4 Personen in einer Ferienwohnung auf Gran Canaria (ohne Flug). Die Wohnung befindet sich an traumhafter Lage direkt am Meer. Offeriert von Brigitta und Sämi Ammann. 2. Fernseher, REA Amriswil Wert CHF 1099 .–

3. Mountenbike Crosswave Rocky von SportXX Wert CHF 799.-

4. Ballonfahrt für 2 Personen von Ballonteam Zeberli Wert CHF 720.-

14

5. Zwei Übernachtungen mit Frühstück für 2 Personen von Hotel Mischun, Brigels Wert CHF 700.-

Das kleine und feine Hotel in Brigels

ViaSognGiacun28 CH-7165Brigels

www.mischun.ch

willkommen@mischun.ch

+41815445111

6. Gutschein lindaren.med Wert CHF 500.-

7. Einkaufsgutschein

Wert CHF 250.- amriville

8. Einkaufsgutschein

Wert CHF 250.- amriville

9. Jubiläumsticket Volley- Amriswil 50 Jahre, inkl. Volleyball Mikasa im Wert CHF 200.- 10. Sonos Lautsprecher von

REA Amriswil Wert CHF 190.-

15

www.beachvolley-woche.ch

A B

P

Situationsplan

Center Court Side Court

A B

N

O

W

S

P

P

Marktplatz

P

P

Beachvolley Woche AMRIVILLE

Pentorama

Mit Erdgas immer gut aufgewärmt.

biogas

Wir wünschen dem amtierenden Cupsieger und Schweizer Vizemeister eine erfolgreiche Saison.

www.erdgas-thurgau.ch

18

19

www.beachvolley-woche.ch

Catering: Nebst den Spielen kommt natürlich auch das Kulinarische nicht zu kurz! Auch für das leiblicheWohl für Spieler und Zuschauer wird während der Beach- woche gesorgt sein. Wir konnten auch für dieses Jahr den Ridolfi Grill aus Ro- manshorn wieder für uns gewinnen. Frau Röthlisberger verwöhnt Sie gerne den ganzen Tag über mit leckeren Schnitzelbroten, Hamburger, Chicken Nug- gets oder einfach mit Pommes. Ebenfalls bieten wir am Mittag und Abend Pasta und Salat von der Pizzeria Eufrat aus Amriswil an. Jeden Tag eine andere Sorte Pasta und diverse Saucen im Angebot. Selbstverständlich gibt es auch genügend zu trinken. Den ganzen Tag über gibt es gekühlte Getränke in unserem Getränkezelt sowie bei unserer Cateringpartnerin.

20

FLÜGELSCHLAG Sympathisant nachhaltiger Umweltschonung.

Nachhaltig – Damit uns morgen die Leichtigkeit des Seins wie ein Flügelschlag berührt.

Petralli Hauswartungen AG St.Gallerstrasse 35, CH-9325 Roggwil TG, Tel +41 71 446 09 74, info@petralli.ch, www.petralli.ch

21

www.beachvolley-woche.ch

AUCH IM AMRIVILLE FÜHRT DER ERFOLG ÜBER EINEN GUTEN SERVICE.

22

23

www.beachvolley-woche.ch

Interview mit Marco Krattiger

Marco Krattiger, Szenenkenner trauen Dir zu, dass Du auch in der Halle eine grosse internationale Karriere hättest ma- chen können. Hast Du den Schritt ins Beach-Volleyball nie bereut? Sehr schwierige Frage. Mir gefällt die Sportart In- door-Volleyball sehr. Besonders der Aspekt in einer grossen Mannschaft Siege wie auch Niederlagen teilen zu können. Ich durfte in meiner Karriere in extrem coolen Teams spie-

len. Für und mit einer Mannschaft alles zu geben, war für mich extrem schön. Ich erinnere mich beispielsweise immer wieder gerne an die zahlreichen Aus- wärtsfahrten mit dem Teambüssli oder Junioren Schweizermeisterschaften. Eine andere sehr präsente Erinnerung stammt noch von der Zeit mit den C-Ju- nioren. Jeden Montag veranstalteten wir mit lauter Musik eine Art Sauna, indem wir alle Duschen auf voll heiss stellten. Alle die nicht in unserem Team waren, hielten uns vermutlich für verrückt. Um deine Frage noch zu beantworten: Bei jedem Hallenspiel das ich sehe, juckt es mich in den Fingern. Bereuen tu ich aber nichts. Beachvolleyball hat und gibt mir immer noch sehr viel. Fast das Spannendste finde ich, dass ich mein eigenes Projekt bin. Mein Bruder schraubt an seinem S4 rum und optimiert dort ständig Sachen und ich versuche ständig mich selbst zu optimieren. Er versucht sein Auto noch besser funktionieren zu lassen, tauscht Teile aus usw. Das selbe tue ich bei mir, bekomme Inputs und Ideen von den Coaches, wie ich Dinge besser machen könnte. Am Schluss darf und muss ich aber selbst entscheiden was für mich am Besten funktioniert. Ich fühle mich in meinem Umfeld sehr wohl und kann so gut an mir arbeiten. Wenn alles rund läuft, stehst Du an den nächsten Olympischen Spielen im Sand. Was würde Dir das bedeuten? Es würde für mich sicher ein riesiger Traum in Erfüllung gehen. Dieses Olympia-Ding ist schon eine verrückte Sache.. Ich trainiere seit gut 10 Jahren mehrmals täglich. Für mich persönlich geht es dann um mehr als „nur“ ein Turnier. Das Wertvolle für mich ist mich selbst ver- wirklichen zu können. Mein Coach Markus hat es mal so formuliert: Mein Spiel ist wie ein Kunstgemälde. Ich bin selbst verantwortlich für mein Gemälde und wie es aussehen soll. Den Leistungssport sehe ich auch als krasse Lebensschule.

24

Fortsetzung Interview Marco Krattiger Am besten spiele ich wenn ich mich wohl fühle. Man lernt sich selbst auf eine extreme Art kennen. Was ist mir wirklich wichtig? Wie ticke ich und warum? Da wir täglich an unserer Leistung gemessen werden, machen wir hier auf persön- licher Ebene extreme Fortschritte. Beachvolleyball bedeutet schöne Strände, viel Sonne und coole Atmosphäre. Wie sieht es in dem Job finanziell aus? Bei dieser Frage musste ich schmunzeln. In diesem Jahr gibt es vier Strandturniere (wenn ich richtig gezählt habe). In China traut sich niemand ins Meer und in Doha gehen die wenigsten bis zu den Knien ins Wasser. Normalerweise spielen wir auf einem Sidecourt vor nur we- nigen Zuschauern. Garantie für ein Spiel auf dem Centercourt hat man nur, wenn man gegen ein Heimteam spielt oder ins Halbfinale vorstösst. Mich stört dieses Vorurteil manchmal, da ich finde, der Sport sieht dann so einfach aus... Ich bin mir aber auch bewusst, dass es ein Privileg ist. Es gibt aber auch sehr viele schöne Turnierorte und Strände, an denen wir spie- len oder trainieren. Die Stimmung unter den Spielern ist auch meistens gut, da sich viele dem Privileg das sie leben dürfen bewusst sind. Finanziell ist es nicht immer ganz einfach. Worst Case ist: Man fliegt nach China um dort in der Quali zu starten und verliert das erste Spiel. Das bedeutet man reist nach Hause ohne Weltranglisten-Punkte und ohne Preisgeld. Flug, Hotel und Verpflegung gehen dann auf eigene Kosten. Dank der grosszügigen Unterstützung unserer Sponsoren sind wir aber nicht auf das Preisgeld angewiesen und können unsere Miete auch bezahlen, wenn wir uns mal nicht qualifizieren. In den Beach-Arenen bist du ein Star: Wirst Du auch ausserhalb der Stadien erkannt? Gibt es Groupies und heisse Verehrerinnen, wenn du nach einem Match in Brasilien dem Strand entlang schlenderst? Erzähl! Vor der Bezeich- nung Star fühle ich mich selbst ziemlich weit entfernt. Ich freue mich, wenn mich jemand erkennt und mich anspricht. Dies passiert in der Regel nur um das Turniergelände und in der Volleyball-Welt. Für mich ist das in einer Weise ein Zeichen, dass ich gute Arbeit leiste. Für den Beachvolleyballsport und für mich als Marke.

25

www.beachvolley-woche.ch

Lindaren Volley Amriswil wäre an Dir als Hallenspieler sicherlich immer inter- essiert. Was wäre für Dich ein Grund, zurück in die Halle zu gehen? Ist ein Comeback im Tellenfeld ein Thema für Dich? Bis jetzt habe ich noch kein An- gebot erhalten. ;-) Ein Comeback im Tellenfeld ist irgendwie schon auch ein kleiner Traum. Dieser kleine Traum muss aber dem grösseren Olympia-Traum Platz machen. Wenn ich irgendwann sehe, dass ich im Beachvolleyball nicht mehr weiterkomme, könnte ich mir gut vorstellen, nochmals bei Lindaren Volley Amriswil zu spielen. Wenn sie mich dann wollen würden. Irgendwann bin ich dann aber auch zu alt und ich muss mir ummeine berufliche Karriere Gedanken machen. Da würde ich dann neben meinem Job sehr gerne nochmals mit meinen Brüdern auf dem Feld stehen. Vielleicht hält der Bär bei Kreuzlingen noch so lange durch. ;-) Wie du siehst, ich bin ein echter Träumer. So lange mich Beachvolleyball noch träumen lässt, werde ich es weiterhin machen.

26

215.20 statt269.– Beispiel: Zelt Twin 4 Comfort Für 4 Personen

287.20 statt359.– Beispiel: Zelt Ascott 500 Für 5 Personen

479.20 statt599.– Beispiel: Zelt Ronda 5 Für 5 Personen

Angebot gültig vom 1.7. bis 31.7.2019, solange Vorrat.

Jetzt online bestellen unter sportxx.ch

27

www.beachvolley-woche.ch

Interview mit Aleksander Ljubicic

Aleksandar Ljubicic, Du bist seit bald 20 jahren Profi-Volleyballer in der Halle. War- um hast Du Dich damals für eine Karriere in der Halle und nicht im Sand entschieden? Beachvolleyball war vor 20 Jahren in Serbe- in leider nicht so populär. Obwohl ich sehr gerne im Sand spielte, war eine Profikarriere nicht möglich. Jeden Sommer spielte ich Beachvolleyball, musste aber im September dann wieder zurück in die Halle.

Du bist 38 jahre alt, welche Bedeutung hat Beachvolleyball für Dich persönlich? Beachvolleyball ist ein SUPER-Sport und macht mir als Spieler wie auch als Zu- schauer viel Spass! Im Beachvolleyball läuft einiges ähnlich wie im Volleyball, aber ohne spezifisches Training hat man keine Chance, gut zu werden. Siehst Du Beachvolleyball eher als Konkurrenz zum Hallenvolleyball oder als eine tolle Sommerbeschäftigung für Hallenvolleyballer? Es ist definitiv keine Konkurrenz. Einige Spieler sind besser im Sand, während sich Andere mehr für die Halle eigenen. Für mich war es einfach immer eine perfekte Sommerbe- schäftigung. Was kann ein Hallenvolleyballer im Sand lernen? Beachvolleyball ist ein ande- rer Sport und technisch muss ein Hallenvolleyballer viel ändern, wenn er auf den Sand kommt. Beachvolleyballer gehen in der Verteidigung auf jeden Ball und lernen zu „rennen und fliegen“! Der Boden ist weicher und man kann sich auch weniger verletzen. Profi-Sport ist ein hartes Geschäft. Einige junge AmriswilerInnen träumen von der grossen Karriere im Sand oder in der Halle. In welchem Sport ist es deiner Meinung nach einfacher, sein Geld zu verdienen? Hmmmm, „Geld zu verdie- nen“ gute Frage ;-)! Wenn Du einer der Besten bist, kannst Du in jedem Beruf viel Geld verdienen, aber eben nur, wenn du einer der Besten bist. Träumen ist gut und fördert die Motivation, aber unsere jungen Spieler müssen sich zuerst auf viel Training und Opfer für den Sport konzentrieren. Wenn sie genug Zeit investieren, wird das Geld sicher auch kommen!

28

MASSAGE + VIBRATION MIT DEM BOOSTER DIE NÄCHSTE GENERATION BLACKROLL ® BLACKROLL ® - die «HEALTHSTYLE» Marke seit 2007. Wir bieten qualitativ hochwertige Produkte, die du leicht in dein Training integrieren kannst. Von myofaszialer Selbstmassage, ganzheitlicher Regeneration bis zu funktionellem Training: Wir sind davon überzeugt, dass eine gezielte Kräftigung und Mobilisation in Kombination mit faszialer Regeneration, die Leistungsfähigkeit nachhaltig verbessern sowie Verletzungen und Schmerzen vorbeugen kann.

WEITERE INFORMATIONEN UND ÜBUNGEN ZU UNSEREN PRODUKTEN UNTER: WWW.BLACKR O LL.COM

29

www.beachvolley-woche.ch

www.muldenzentrale-otg.ch

Renergie-Zentrale – Ihr TEAM für Transporte und Recycling

Gratis für über 30 Wertstoffe. Mo–Sa: 07.00–22.00 Uhr So: geschlossen

Für alle restlichen kostenpflichtigen Materialien. Mo – Fr: 07.00–12.00 / 13.15–17.30 Uhr Sa: 09.00–12.00 Uhr

…bequemEntsorgen.

Muldenzentrale OTG AG Buchenhölzlistrasse 6, 8580 Amriswil,Telefon 071 414 33 33, info@muldenzentrale-otg.ch

30

31

www.beachvolley-woche.ch

SSC Audax

Bei der Gründung des SSC Audax im Jahre 1993 stand Beachvolleyball in Euro- pa noch in den Kinderschuhen. Wir waren 6 Maturanden, die «ihr eigenes Ding» drehen wollten und uns einmal pro Woche in einer alten Turnhalle zum Training trafen. Bald darauf meldeten wir uns zur Hallenmeisterschaft des RVNO an – ein neuer Verein war geboren! Interessiert wie wir waren (und immer noch sind!), saugten wir alles auf, was mit Volleyball zu tun hatte. So kam uns der Trend aus den USA zu Ohren – 2 vs.2 im Sand – und alsbald schwappte die Beachvolleywelle zu uns in die Ostschweiz über. Fortan ritten wir «kühn (lat.: audax) auf besagter Welle mit und riefen erfolgreich das «A9» - Beach- und Rasenturnier ins Leben. Nachdem 1996 Beachvolleyball erstmals olympisch wurde, entstand in der Szene ein wahrer Hype und über Jahre hinweg, waren die Turniere im Tellenfeld in allen Belangen ein wahrer Hingucker! Mittlerweile geben wir 5 Aktivteams mit ca.65 Mitgliedern die Möglichkeit Hal- lenvolleyball zu spielen und die Geselligkeit zu pflegen. Kinderturnen, Wander- und Skiweekends ergänzen unser umfangreiches Angebot. Sportliche Events jeglicher Art haben eine grosse soziale Wirkung. Wenn nun lokale Vereine zusammenspannen und einen Anlass der Sonderklasse organi- sieren, findet jedermann Gefallen daran. Zuschauer erleben Topsport hautnah, Sportbegeisterte finden zusammen und das Gesellige neben dem Feld kommt ebenfalls nicht zu kurz. Was will man mehr?!

Deswegen sind wir vom SSC Audax besonders stolz Teil dieser Amriswiler Beachwoche zu sein und tragen unser Bestes bei der Öffentlichkeit zum Ferienstart eine coole, abwechslungs- reiche Volleyballwoche zu ermöglichen.

In diesem Sinne.

Tom Ilg, Präsident SSC Audax

32

Wasser, Strom, Gas und Wärme sowie Internet und TV-Signal. Immer verfügbar:

Wir sorgen dafür.

U

Egelmoosstrasse 1

8580 Amriswil

www.rea.swiss

Page 1 Page 2 Page 3 Page 4 Page 5 Page 6 Page 7 Page 8 Page 9 Page 10 Page 11 Page 12 Page 13 Page 14 Page 15 Page 16 Page 17 Page 18 Page 19 Page 20 Page 21 Page 22 Page 23 Page 24 Page 25 Page 26 Page 27 Page 28 Page 29 Page 30 Page 31 Page 32 Page 33

www.swissxprint.ch

Made with FlippingBook flipbook maker