Mein Haus & Grund - Smart Home

20   TITELTHEMA

Der Weg zum Smart Home – 03

Schwierigkeiten für Anwender: »Kompatibilität«

Welches System passt zu welchen Komponenten?

Insellösung ein Problem?

Erweiterbarkeit und Zukunftsfähigkeit

Wir sind in Schleswig-Holstein durchaus im Trend, müssen aber dennoch intensiv daran arbeiten. Wir haben eine Landes- regierung, die das Thema verstanden hat und intensiv vorantreiben will. Das ist schon mal gut. In Sachen Glasfa- serversorgung sind wir schon seit einiger Zeit führend unter den Flächenländern – derzeit mit 35 Prozent möglicher Anschlüsse. Es gibt klare Ziele für eine volle Netzabdeckung und inso- fern bietet das unseren Mitgliedsbetrie- ben große Chancen. Unternehmen, die im ländlichen Raum überleben wollen, werden dies ohne einen vernünftigen Breitbandanschluss nicht schaffen. Die Kommunikation, der Austausch von Daten, wird weiterhin an Bedeutung zunehmen und zwar auf allen Gebieten. Die Chancen der Digitalisierung liegen

Augenhöhe mit seinen vier Kindern. Als Begründung schiebt Vater mit einem Lächeln nach, dass dies natürlich auch durch seine berufsbedingte Neugier an derartigen Dingen läge. „Noch kann ich mich behaupten, aber ich vermute, dass ich irgendwann einmal von ihnen überholt werde.“ Die nächste Frage berührt das Aufgaben- gebiet des IHK-Präsidenten. Wir fragen danach, ob die schleswig-holsteinische Wirtschaft in Sachen Digitalisierung gut genug aufgestellt ist. „Insgesamt beobachten wir, dass kleine und mittlere Betriebe zwar die Digita- lisierung als wichtiges Aufgabenfeld begreifen, sich aber häufig noch nicht so richtig auf den Weg gemacht haben.

Lesen Sie denn die Bedienungsanlei­ tungen oder machen Sie es intuitiv?

„Da, wo es intuitiv geht, nutze ich das selbstverständlich. Die intuitive Bedienung haben wir ja erst durch Apple & Co. kennengelernt. Früher war doch einiges sehr viel umständlicher. Da spielen drei bis fünf Jahre Zeitablauf eine große Rolle. Bei Neuanschaffungen probiere ich – wenn möglich – vorher aus, ob eine intuitive Bedienung möglich ist. Hersteller, die sich darüber keine Gedanken machen, werden vom Markt verschwinden.“ Das also sei ein unbedingtes Beschaf- fungskriterium für Klaus-Hinrich Vater. Übrigens sieht er sich in der Bedienung moderner Elektronik mindestens auf

WOHN- UND KÜCHENIDEEN FÜR DIE GANZE FAMILIE

Mo-Fr: 9 30 -18 30 Uhr Sa: 9 30 -14 30 Uhr

Möbel Rixen, Koppelberg 3, Kiel-Friedrichsort, moebel-rixen.de

Made with FlippingBook - professional solution for displaying marketing and sales documents online