BiBo-KW41-2021

KI RCHEN

15

14. OKTOBER 2021 | NR. 41

RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHGEMEINDE THERWI L / B I EL -BENKEN

RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHGEMEINDE ETT INGEN

ÖKUMENE OBERWIL–THERWIL–ETTINGEN

BERICHT

kann sich im Sekretariat melden. Wir organisieren dann die Gruppenzusam- menkünfte. Ralf und Elke Kreiselmeyer

Mini-Ausflug nach Augusta Raurica

Generalversammlung Kirchenchor

ÖKUMENISCHE RELIGIONS- GESPRÄCHE LEIMENTAL Gesprächsabend Unter dem Thema «Selbstliebe Voraus- setzung für Nächstenliebe?» findet am nächsten Mittwoch, 20. Oktober, 19.30 Uhr, im Pfarreisaal der katho­ lischen Kirche Oberwil wieder ein Ge- sprächsabend der ÖRGL-Reihe statt. Details dazu finden Sie unter der Rubrik «Pastoralraum Leimental».

GOTTESDIENST

Coronabedingt kann die Generalver- sammlung nun endlich am 20. Oktober um 20 Uhr im Pfarreiheim stattfinden. Die speziellen Umstände erlauben leider die Teilnahme nur mit Covid-Zertifikat. Traditionell geht der Versammlung um 18.30 Uhr eine besinnliche Feier in der Kirche voraus. Trotz der besonderen Ge- sundheitsauflagen hoffen wir auf den Besuch zahlreicher Aktiv- und Passivmit- glieder. Ruedi Baltisberger, Präsident Donnschtigstisch macht Herbstferien Gerne begrüssen wir Sie wieder am Don- nerstag, 21. Oktober. Das Donnschtigstisch-Team Einladung zur Kirch­ gemeindeversammlung Liebe Pfarreiangehörige, wir laden Sie ein zur Kirchgemeindeversammlung am Dienstag, 16. November, 20 Uhr, Pfar- reiheim Therwil. Teilnahme mit gültigem Covid-Zertifikat und gültigem Ausweis. Traktanden: 1. Protokoll der Kirchgemeindever- sammlung vom 15. Juni 2021 2. Voranschlag 2022 3. Ersatzwahl in den Kirchenrat für Philipp Vogel 4. Informationen des Kirchgemeinde- rates 5. Aus Pfarrei und Seelsorge 6. Verschiedenes Unterlagen zu den Traktanden 1 und 2 sind im Internet ab dem 20. Oktober un- ter www.rkk-therwil.ch/dokumente zu- gänglich oder können im Sekretariat an- gefordert werden. Im Anschluss an die Versammlung lädt der Kirchenrat zum Apéro ein.

Blumenrain-Gottesdienste: Mithilfe gesucht Im Alters- und Pflegeheim Blumenrain findet jeden Freitag imWechsel mit unse- rer reformierten Schwesterkirche ein Gottesdienst statt. Um die Bewohnerin- nen und Bewohner des Blumenrain in die Kapelle zu begleiten, suchen wir Interes- sierte, die sich dafür etwa einmal alle zwei Monate einen Freitagnachmittag Zeit nehmen möchten. Gerne gebe ich Ihnen nähere Informationen – rufen Sie einfach an: Tel. 076 233 84 49. Philippe Moosbrugger

RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHGEMEINDE OBERWI L

Am 7. Oktober 2021 versammelten sich acht Minis mit mir am Ettinger Bahnhöfli, um in Augusta Raurica auf den Spuren der Römer zu wandeln. Nach gut ein- stündiger ÖV-Fahrt nach Augst spazier- ten wir zu unserem Ziel in Augusta Rau- rica. Vor dem Essen galt es einen ersten Orientierungslauf zu absolvieren, um in zwei Gruppen mehr über den geschichts- trächtigen Ort zu erfahren. Zum guten Glück konnten wir einigermassen Karten lesen, sonst wäre wohl nichts geworden mit den neuen Kenntnissen über die Römerstadt. Beim Mittagessen im Am- phitheater durfte ich auf beste Unter- haltung unserer Minigladiatoren zählen – alles zum Glück ohne Unfall! Wohl gestärkt begaben wir uns da- nach nach Kaiseraugst zum nächsten OL. Dieses Mal waren wir weniger erfolg-

reich beim Finden der Attraktionen. Dennoch konnte die eine oder andere Sehenswürdigkeit aus römischer Zeit be- staunt werden. Als Highlight des Tages darf aber ohne Zweifel das Herstellen von römi- schem Zahnpulver bezeichnet werden. Unter fachkundiger Anleitung zweier Guides lernten wir ein römisches Verfah- ren kennen, das bereits vor gut 1700 Jahren im Wissen um die Zahnpflege in die Praxis umgesetzt wurde. Auch wenn die Kids am liebsten noch eine Weile in Augusta Raurica geblieben wären, mussten wir am späteren Nach- mittag langsam ans Abschiednehmen denken. Müde aber um einiges Wissen an römischer Kultur reicher kehrten wir nach Ettingen in unsere Zeit zurück. Niggi Kümmerli

Röm.-kath. Pfarramt St. Peter und Paul 4104 Oberwil

INFORMATIONEN

Weltweiter synodaler Prozess der katholischen Kirche beginnt Am Sonntag, 17. Oktober, eröffnen wir in unseren Gottesdiensten den vorsyno- dalen Prozess im Bistum Basel. Dieser Prozess ist einzigartig in der Kirchenge- schichte – zur Vorbereitung einer welt- weiten Bischofssynode im Oktober 2023 in Rom werden jetzt alle Kirchenmitglie- der und weitere Interessierte gefragt. Zehn Themenfelder stehen zur Diskus- sion. Mitmachen können alle – aber nur als Gruppe von mindestens fünf Perso- nen. Nutzen Sie diese einmalige Gele- genheit, sich mit anderen Menschen ge- meinsam auf den Weg zu machen, auf- einander und auf den Heiligen Geist zu hören und Ihre Stimme einzubringen! Alle Informationen und Hintergründe fin- den Sie auf der Webseite www.wir-sind- ohr.ch. Hier finden Sie auch den Link zum Mitmachen. Wer sich in unserer Pfarrei an diesem Prozess beteiligen möchte,

VERANSTALTUNGEN

Ministranten Wir treffen uns zu einem spannenden Spielabend am Donnerstag, 21. Okto- ber, um 19 Uhr im Ministrantenraum. Taufelternabend Am Donnerstag, 21. Oktober, um 20 Uhr im Härighaus, wir bitten um eine Anmeldung. Windreedlidank-Essen Am Freitag, 22. Oktober, um 19 Uhr werden alle Helfer und Helferinnen des Pfarrei-/Windreedlifestes zum Dank für ihren grossen Einsatz zu einem feinen Nachtessen eingeladen. Einladung zur Kirch­ gemeindeversammlung vom Dienstag, 9. November, um 20 Uhr im Pfarreiheim Oberwil Traktanden 1. Begrüssung und kurze Besinnung 2. Protokoll der Kirchgemeindever- sammlung vom 11. Mai 2021 – Antrag: Genehmigung 3. Budget 2022 – Orientierung zu folgenden budgetierten Positionen: – Vorstellung und Erläuterung Budget 2022 – Festlegung des Steuerfusses für das Jahr 2022 – Antrag: Genehmigung – Beschluss Budget 2022 – Antrag: Genehmigung 4. Entlastung des Kirchgemeinderates – Antrag des Kirchgemeinderates: Genehmigung 5. G enehmigung Schlussabrechnung Kirchendach – Antrag des Kirchgemeinderates: Genehmigung 6. Wahlen – Ersatzwahl Kirchgemeinderat 7. Verschiedenes

PASTORALRAUM LE IMENTAL

Röm.-kath. Pfarramt St. Peter und Paul 4104 Oberwil

ETHISCHES FORUM BINNINGEN-BOTTMINGEN

Corona und die Suche nach neuen Normalitäten

ANZE IGE

Begleitung bedeutet, dass wir Sie nicht alleine lassen. Für uns eine Selbstverständlichkeit.

Podiumsgespräch mit Dorothea Baur , Wirtschaftsethikerin, Zürich; Ueli Mäder, Soziologe, ehemals Universität Basel und Kerstin Rödiger, Spitalseelsorgerin, Universitätsspital Basel. Moderation: Roger Ehret, Journalist. Corona hat unsere Routinen unter- brochen. Soziale Gewohnheiten, Arbeits- formen, Gewissheiten sind unsicher ge- worden. – Welche Brennpunkte haben sich in der Krisenzeit aufgetan? Können wir den Bruch für eine Weiterentwick- lung der Gesellschaft konstruktiv nut- zen? Wie können wir dem Gefühl der Verunsicherung und Vereinzelung be- gegnen? Obwohl die Pandemie auf dem Rückzug zu sein scheint, zeigen sich in der Gesellschaft tiefgreifende Differen-

zen über das weitere Vorgehen. Auf wel- chen Wegen finden wir zu einem gesell- schaftlichen Konsens, und bei wem soll dabei die Deutungshoheit liegen? Sol- chen und auch Ihren Fragen stellen sich unsere Podiumsgäste aus ihrer persönli- chen Erfahrung, ihren beruflichen Schwerpunkten und ihrer ethischen Grundhaltung heraus. Gemeinsam kön- nen wir Gedankenpfade in hoffnungs- volle künftige Normalitäten öffnen. Der Anlass findet statt am Donners- tag, 21. Oktober, um 20 Uhr im Katho- lischen Kirchgemeindezentrum, Marga- rethenstrasse 32, in Binnigen. Einlass mit Zertifikat und Lichtbildausweis. Ein- tritt frei – Kollekte. www.ethisches-forum.ch

Bestattungen Heinrich Käch AG 061 706 56 55 www.bestattungen-kaech.ch

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines. Ein einziges Blatt, man merkt es kaum, denn eines ist ja keines.

Doch dieses eine Blatt allein war Teil von unserem Leben. Drum wird dies eine Blatt allein uns immer wieder fehlen.

Schweren Herzens, aber dankbar für die schönen, gemeinsamen Jahre, nehmen wir Abschied von Richard Andermatt-Schlütter 7. Dezember 1933–4. Oktober 2021

ÖKUMENISCHE RELIGIONS-GESPRÄCHE LEIMENTAL ÖRGL

Maria Andermatt-Schlütter Marc und Joy Andermatt-Sukjaem mit Susan Corina und Francesco Maiorana-Andermatt mit Flavio und Laura Martin und Sandra Andermatt-Neidhart mit Pascal, Celine und Jasmine Frank und Monika Andermatt-Aeschbacher mit Mike Paul und Liselotte Andermatt-Guex Verwandte und Freunde

Selbstliebe Voraussetzung für Nächstenliebe? Ist Selbstliebe gleich wichtig wie Nächs- tenliebe? Bildet reife Selbstliebe gar eine Voraussetzung für die bedingungs- lose Nächstenliebe, die Jesus von uns fordert? Zu solchen Fragen geben die Theologin Prof. Dr. Stephanie Klein, Uni- versität Luzern, und der Psychoanalytiker Prof. em. Udo Rauchfleisch, Universität Basel, spannende Impulse. Im Mittel- punkt wird wieder das moderierte Ge- spräch miteinander und mit den Referie- renden stehen.

INFORMATION

Pfarreisaal bei der kath. Kirche in Ober- wil, Kirchgasse 5, zu begrüssen. Der Anlass wird von den reformierten und römisch-katholischen Kirchgemeinden des Leimentals mitgetragen. Er richtet sich an alle Menschen, die sich vertieft mit dem Christentum auseinandersetzen wollen und dabei den Austausch mit anderen suchen. Der Eintritt ist frei. Benötigt wird ein Covid-Zertifikat. Bitte einen Ausweis mitbringen. Weitere Infos sind erhältlich durch ein E-Mail an juergen@mj-wiegand.ch.

Öffnungszeiten Sekretariat Das Sekretariat ist jeweils vom Diens- tag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr ge- öffnet und am Dienstag- und Donners- tagnachmittag von 13 bis 15.30 Uhr (ausser in den Schulferien).

BiBo online: www. bibo .ch

Die Abdankung findet im engsten Familien- und Freundeskreis statt.

Traueradresse: Maria Andermatt, Landskronweg 6, 4107 Ettingen

Wir freuen uns darauf, Sie am Mitt- woch, 20. Oktober, um 19.30 Uhr im

Made with FlippingBook - Online catalogs