BiBo-KW41-2021

THERWI L

20

14. OKTOBER 2021 | NR. 41

VEREINE

DIES UND DAS

NATUR- UND VOGEL- SCHUTZVEREIN THERWIL Herbstexkursion mit Zugvogel-Beobachtung auf der Ulmet-Höchi

KONZERTE ST. STEPHAN THERWIL

Orgel und Dudelsack Sonntag, 24. Oktober, 20 Uhr, kath. Kirche St. Stephan, Therwil Durchführung mit Zertifikats- und Ausweispflicht.

SVKT FRAUENSPORTVEREIN THERWIL SVKT-Herbstausflug

«GÜGGEL» REF. KIRCHGEMEINDEHAUS Kinder-Spielnach- mittag im «Güggel» Wo: Reformiertes Kirchgemeindehaus «Güggel», Therwil Wer: Kinder ab ca. 12 Monaten bis zum Kindergartenalter und auf Wunsch nach Absprache auch länger Was: Nach langer Covid-19-Pause findet der Kinder-Spielnachmittag endlich wie- der statt: Gemeinsam spielen, singen, malen und Geschichten hören (alle Be- treuerinnen sind geimpft und tragen eine Maske) Wie: Voranmeldung nicht nötig, aber wünschenswert (begrenzte Platzzahl) Wie viel: Fr. 5.– pro Kind und Nachmit- tag (inkl. Zvieri, exkl. Versicherung) Daten: (sofern das BAG keine neuen Ein- schränkungen erlässt): • 19. Oktober • 2., 16. und 30. November • 7. und 14. Dezember Zeit: Nachmittags von 14 bis 17 Uhr Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Diana Vogrig Tel. 061 722 05 38, Natel 077 431 94 61 Doris Iberg Tel. 061 402 01 67, Natel 079 529 11 74 Verena Hauser Natel 079 393 09 24

Das Brutgeschehen ist vorbei, dieVögel singen nicht mehr. Die insektenfressenden Nachtzie- her sind schon abgezogen, jetzt sind die Tagzieher unterwegs Richtung Afrika. Auf der Ulmet-

Am Samstag, 16. Oktober, findet unser Herbstausflug statt. • Treffpunkt: 8.40 Uhr, Bahnhöfli Therwil • Abfahrt: 8.50 Uhr nach Bubendorf. U-Abo oder Billet lösen. • Ab Bubendorf Wanderung zum Schloss Wildenstein und nach Apéro weiter nach Lampenberg. • Mittagessen im Restaurant Reblaube. • Anmeldung bis 14. Oktober: Virginie Villinger, Tel. 061 721 47 01, virginie. villinger@bluewin.ch Ich freue mich auf zahlreiche Teilnahme.

Höchi, dem Passübergang oberhalb von Lauwil wird der Herbstzug seit vielen Jahrzehnten minutiös verfolgt und doku- mentiert. Die Zugvögel benutzen diesen Gelände-Einschnitt zum Überfliegen der Jurahöhen. Tieffliegende Zugvögel kön- nen mithilfe von Spezialnetzen gefan- gen, bestimmt und vermessen werden. Mit einem Ring versehen werden sie wie- der auf ihre Reise geschickt. Alle diese Aktivitäten werden uns von erfahrenen Ornithologen erklärt. Uns bleibt das Staunen über die enormen Flugleistungen der Zugvögel, von denen wir einige aus nächster Nähe bewun- dern können. Dazu treffen wir uns am Samstag, 16. Oktober, 6.30 Uhr, auf dem Dorfplatz in Therwil. Die Anmeldung ist obligatorisch an info@nvtherwil.ch oder 061 731 27 53. Wir bilden Fahrge- meinschaften. Wer dazu sein Auto mit- nehmen kann, bitte bei der Anmeldung vermerken. Zu diesem interessanten Zugvogel- beobachtungs-Ausflug in den Baselbie- ter Jura sind alle, auch Nichtmitglieder, herzlich willkommen. Die Exkursion fin- det bei jeder Witterung statt. Gutes Schuhwerk und zweckmässige Kleidung sind von Vorteil. Ein Feldstecher erleich- tert das Erkennen der Vögel. Rückkehr gegen Mittag. Maske für Autofahrt mit- nehmen. Auf www.nvtherwil.ch gibt es immer aktuelle Informationen. Natur- Vogelschutzverein Therwil

TURNVETERANEN THERWIL

Elie Joliet, Orgel und Guido Kunz, Dudelsack

Voranzeige: Einladung zum Jassen und Kegeln Freitag, 22. Oktober, 15 Uhr, Restau- rant Grossmatt

In der konzertanten Form mit Orgel gibt es den Dudelsack kaum zu hören. Ent- sprechend besteht die ausgewählte Lite- ratur vor allem aus arrangierten Werken für Dudelsack und Blasorchester, welche Elie Jolliet für die Orgel adaptiert hat, anderseits haben die Musiker Dudel- sackwerke einstudiert, welche die Ent- wicklung der Dudelsackmusik hörbar machen. Eine der höchsten Künste des Dudel- sackspiels ist das Vortragen eines piobai- reachd («Pibroch»). Das Wort bedeutet «Dudelsack spielen» oder «Dudelsack-

musik». Dieser Stil gehört zu den ältes- ten seiner Art, wird erstmals 1760 schrift- lich festgehalten und ist für den Solovor- trag bestimmt. Zu Beginn eines piobaire- achd wird ein Urlar gespielt, eine Art Exposition, in welcher das Thema vorge- stellt wird. Danach folgen bis zu acht Variationen. In der im Konzert gespielten Version des Lament for The Iolaire wer- den das Thema und zwei Variationen vor- getragen. Kollekte am Ausgang.

Damit diejenigen, die bei Dunkel- heit nicht mehr gerne unterwegs

sind, auch dabei sein können, haben wir den Anlass auf den Nachmittag vorver- legt. Da der Wirt und wir kein Risiko ein- gehen wollen und auch den Vorschriften des Kantons genügen müssen, muss beim Eintritt ins Restaurant Grossmatt das Covid-Zertifikat vorgelegt werden. Dieses kann mittels Papierdokument oder als Covid App vom Handy erfolgen. Der Vorstand freut sich, trotz der be- sonderen Umstände, viele Jasser und Kegler begrüssen zu können. Vorstand TVeT

www.konzerte-therwil.ch

REKLAME

Sehtest Kontaktlinsen Brillen

Bahnhofstrasse 21 | Therwil | 061 721 20 30

Janine Borer Augenoptiker-Meisterin

Sophie Minder Augenoptikerin i.A.

HandschinAugenoptik.ch

www.turnveteranen-therwil.ch

www.nvtherwil.ch

REKLAME

HUMORVOLLE ANSTÖSSE ZUM NACHDENKEN Ernst Reinhardt Woher? – Wohin? Aphorismen zu Lebensfragen 96 Seiten, kartoniert, mit Illustrationen von Rudolf Mirer CHF 19.80 ISBN 978-3-7245-2414-4

Erhältlich im Buchhandel oder unter www.reinhardt.ch

Jährlich hilft die Rega mehr als 11’000 Menschen in Not. Da dank Gönnern.

MIT FAIRTRADE-ROSEN FRAUENRECHTE STÄRKEN

WEIL ES MIR WICHTIG IST

Jetzt Gönner werden: rega.ch/goenner

www.maxhavelaar.ch

Made with FlippingBook - Online catalogs