BA_KW36_2021

4

Birsfelder Anzeiger

Freitag, 10. September 2021 – Nr. 36

Kinder Esel zu Gast auf dem Robi

Regionale Fakten: Basel «Haus & Wohnen»-Studie mit Fokus Basel: Fakten zur Wohnsituation und zu den Wohnbedürfnissenvon Baslerinnen und Baslern

Die Wohnsituation ist ein wesentlicher Be- standteil des individuellen Wohlbefindens und hat einen grossen Einfluss auf das Erle- ben von Selbstbestimmung im Alltag. Im Rahmen der «Haus & Wohnen»-Studie hat Swiss Life Select, eine Tochterfirma von Swiss Life, Erkenntnisse rund um die aktuelle Wohnsituation und die Wohnbedürfnisse von Baslerinnen und Baslern gewonnen und exklusiv für Sie aufbereitet. Der Wunsch nach einer Wohnlage in Natur- nähe hat bei Baslerinnen und Baslern durch die Corona-Pandemie für 28%der Befragten zugenommen, wie eine Auswertung von Swiss Life Select zeigt. Dagegen hat der Wunsch, in einer grösseren Stadt oder zent- ral zu wohnen, für rund 15% der befragten Baslerinnen und Basler abgenommen. Zum Vergleich: Schweizweit hat die Corona- Pandemie dazu geführt, dass dieser Wunsch bei 29% der Befragten abgenommen hat. • Baslerinnen und Basler sind bei ihrem letz- ten Umzug in der Nähe geblieben: Die Hälfte aller Befragten wohnen in einem Radius von weniger als drei Kilometern von demjenigen Ort entfernt, an dem sie zuvor gewohnt haben. • Allgemein scheint die Verwurzelung in ihrer Heimat bei Baslerinnen und Baslern stark zu sein: Durchschnittlich wohnen sie 13

Kilometer von demOrt entfernt, an dem sie als Kind gelebt haben. Zum Vergleich: Ost- schweizerinnen und Ostschweizer zieht es durchschnittlich 29 Kilometer vomOrt ihrer Kindheit weg. Schweizweit betrachtet liegt der Durchschnitt bei 22 Kilometern. • 37% aller befragten Schweizerinnen und Schweizer finden ihre derzeitige Wohnsitu- ation perfekt. Dieser Anteil ist bei den Baslerinnen und Baslern mit 30% deutlich geringer. Jede fünfte befragte Person in der Region Basel findet sogar, dass die Wohn- situation nur mässig bis gar nicht zufrie- denstellend ist. •G ründe für die Unzufriedenheit mit der Wohnsituation sind vor allem, wie auch im Rest der Schweiz, geringer Platz, fehlender Garten oder die Lärm- und Umweltbelas- tung. Doch auch der fehlende Balkon oder die hohen Wohnkosten tragen für Baslerin- nen und Basler stark zur Unzufriedenheit bei. • Das freistehende Einfamilienhaus ist für die Mehrheit der Baslerinnen und Basler die ideale Wohnform. Verglichen mit anderen Regionen findet aber auch das Doppelein- familienhaus beziehungsweise das Reihen- einfamilienhaus Zuspruch: Fast jede siebte Person in Basel sieht diese Wohnform als ideal an. Zum Vergleich: In Bern finden das nur 6%.

Jeweils am letzten Mittwoch des Monats kann beim Robi Birsfelden auf Eseln geritten werden.  Foto Bernadette Schöffel

Immer am letzten Mittwoch des Monats sind zwei Esel des Robi All- mend (Basler Robi) auf dem Robi Birsfelden an der Hofstrasse 51 zu Gast und es wird von 15 bis 15.30 Uhr Eselreiten angeboten. Für die- sen Anlass sind auch jüngere Kinder (ab 4 Jahren) in Begleitung eines Erwachsenen herzlichwillkommen!

Dies ist ausserdem die Gelegenheit, den Robi Birsfelden zu erkunden und das Team kennenzulernen. Achtung: Bei Regen kann dieser An- lass nicht durchgeführt werden. Kurzfristige Infos gibt es auf Insta- gram (robibirsfelden) und Face- book (Robispielplatz Birsfelden). Petra Seiler, Leitung Robi Birsfelden

Publireportage

Der Traum vom Eigenheim Drei von vier Schweizer Familien träumen vom Eigenheim. Für viele ist es die wichtigste Investition ihres Lebens. Swiss Life Select zeigt auf, wie dieser Traum verwirklicht werden kann

Der Wunsch nach einer Wohnlage in Naturnähe hat bei Schweizerinnen und Schweizern während der Corona-Pandemie zugenommen, wie eine neue Studie von Swiss Life Select zeigt. Rund zwei Drittel der Wohn- eigentümerinnen und -eigentümer verspüren seit dem Erwerb ihres Eigenheims mehr Lebensqualität sowie Selbstbestimmung. Doch wie kann dieser Traum finan- ziert werden? Mit Hypotheken von Swiss Life Select zum Traumhaus Bei der Finanzierung von Immobilien versprechen Hypo- theken attraktive Konditionen. Der Weg dazu muss aber nicht über die Bank führen – Swiss Life Select bietet

Hypotheken zu günstigen Konditionen an. In dieser Situation lohnt es sich, Vergleiche anzustellen. Das Ein- sparpotenzial beträgt schnell einmal mehrere tausend Franken pro Jahr. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit den Swiss Life Select-Immobilienexperten und prüfen Sie Ihre finan- ziellen Möglichkeiten: entweder gemütlich bei Ihnen zu Hause, direkt vor Ort in der Swiss Life Select-Zweig- niederlassung Basel oder ganz bequem per Video- chat – die Entscheidung liegt bei Ihnen! Mehr Informationen zum Thema finden Sie unter: www.swisslife-select.ch

Die richtigen Fragen Antonio Rodriguez ist langjähriger Büroleiter der Swiss Life Select-Zweigniederlassung Basel. Er und sein Team zeichnen sich durch ihre Erfahrung in Vorsorge-, Anlage- und Immobilienthemen aus. Damit der Wohntraum kein Albtraum wird, stellt er die richtigen Fragen: 1. Richtiges Objekt Kenne ich meinen Raumbedarf, den gewünschten Standort und das Wohnobjekt? 2. Finanzierung Habe ich das Eigenkapital? Lohnt sich ein Vorbezug oder eine Verpfändung aus der 2. Säule und der Säule 3a? 3. Risiken im Blick Brauche ich eine Risikoversicherung? Reichen meine Rücklagen aus? 4. Amortisation Direkt oder indirekt amortisieren? Lohnt sich ein Anbieterwechsel?

Antonio Rodriguez, Büroleiter Swiss Life Select Basel Vitra Center, Klünenfeldstrasse 22 4127 Birsfelden

Telefon 061 270 32 32 basel@swisslife-select.ch

Made with FlippingBook Digital Proposal Creator