BiBo_KW36_2021

THERWI L

22

9. SEPTEMBER 2021 | NR. 36

SCHULE

LESERBRIEFE

achten. Fühlen Sie sich krank, hatten in den letzten 14 Tagen Erkältungs- oder Grippe- symptome oder in den letztenWochen Kon- takt zu Corona-Patienten, so bitten wir Sie, für einmal eine Spendepause einzulegen. Haben Sie sich gegen Corona impfen lassen, so sollte die Impfung vor länger als zwei Tagen erfolgt sein.Wir bitten Sie, eine Hygi- enemaske zu tragen und bei Eintritt in die MZH sich die Hände zu desinfizieren. Kom- men Sie vorbei, spenden Sie Ihr Blut!!! Wir freuen uns auf Sie und danken für Ihre Un- terstützung. Ihr Samariterverein Therwil FASNACHTSKOMITEE DÄRWIL Därwiler Fasnacht 2022 Einladung zum Plakettenentwurf «Fasnachtsplakette 2022»

ven und Pasten und einem schönen Blüm- chen zur Freude aller. Ihr Wuchemärtteam

Es ist Zeit für die Ehe für alle

Verkehrstag 2021 im Bahnhofschulhaus Am Montag, 6. September 2021 fand bei wunderbarem Sonnenschein und ange- nehmen Temperaturen der alljährliche Verkehrstag im Bahnhofschulhaus statt. Auch dieses Jahr wurde aufgrund von Corona ein Schutzkonzept erstellt. Das Lachen in den Gesichtern der

JODLERKLUB THERWIL

Aufgeregt sind alle Kinder jeweils, wenn sie imVerkehrsgarten auf dem Pau- senplatz das selbstständige Fahren auf dem Fahrrad üben. Gleichzeitig die Spur halten, die Verkehrsschilder beachten, die anderen Verkehrsteilnehmer im Auge behalten, all dies verlangt einiges von den Kindern. Voller Stolz dürfen dann die Kinder auf einen abwechslungsreichen Verkehrstag zurückblicken. Seit dem Jahr 2003 wird dieser An- lass mit viel Aufwand und grossem Enga- gement in Zusammenarbeit mit der Poli- zei Basel-Landschaft organisiert. Ein grosser Dank gebührt allen Helferinnen und Helfern, Polizisten und Lehrperso- nen, welche diesen Tag einmal mehr zum Erfolg werden liessen. Kollegium Unterstufe Bahnhofschulhaus

«Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.» So steht es zumindest in unserer Bundesverfassung. Doch die Realität sieht anders aus. Der Staat behandelt Bürgerinnen und Bürger anders, und zwar je nach ihrer sexuellen Orientie- rung. Während heterosexuelle Paare den Bund der Ehe eingehen dürfen, müssen sich homosexuelle mit der eingetrage- nen Partnerschaft, welche faktisch eine Ehe zweiter Klasse ist, begnügen. Die Diskussion über diese Ungleich- heit endet oft mit der Thematik der bei Annahme der Vorlage erlaubten Samen- spende, doch dies ist hier klar nicht an- gebracht. Schliesslich stimmen wir nicht über die Samenspende im Allgemeinen ab, sondern lediglich darüber, diese allen gleichermassen zu erlauben. Weiter gilt es festzuhalten, dass mit der Einführung der Ehe für alle keine Rechte ausgebaut werden. So bleiben beispielsweise die Leihmutterschaft und die Eizellenspende verboten. Es werden lediglich die gleichen Rechte für alle ein- geführt und dies ist in einem liberalen Rechtsstaat das einzig Richtige. Und genau das hatte ursprünglich die parlamentarische Initiative der grünlibe- ralen Nationalrätin Katrin Bertschy im Sinne: Sie wollte, dass alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind. Darum Ja zur Ehe für alle am 26. September. Melina Kaeser, Therwil Präsidentin jglp beider Basel Ja zur 99%-Initiative Während die Armut in der Schweiz zu- nimmt, sind die Vermögen auf Rekord- werte gestiegen. Dieses Missverhältnis ist ungerecht und bedroht das friedliche Zusammenleben in unserem Land. Be- sonders ungerecht ist, dass mit Arbeit erwirtschaftetes Vermögen genau gleich wie Kapitalerträge versteuert wird. Des- halb verlangt die Initiative, dass diese Erträge 1,5 Mal höher versteuert werden, ab einem Freibetrag von Fr. 100`000.–. Dieser hohe Freibetrag, er entspricht Er- trägen aus einem Kapital von zig Millio- nen, sorgt dafür, dass wirklich nur ganz hohe Vermögenswerte darunter fallen. Nämlich dort, wo es nicht weh tut, ja kaum bemerkt wird und dennoch sich alles geleistet werden kann. Die Steuer- mehrerträge sollen mithelfen, die Löhne zu entlasten und Kitas, ÖV und Service Public zu stärken. Unsere AHV ist mittel- fristig in Gefahr, in eine finanzielle Schief- lage zu geraten. Auch hier sind Steuer- mehrerträge nötig. Lassen Sie sich von den Horrorszenarien der Gegnerschaft nicht irritieren. Wenn sich sogar Paul Hofer, der ehemalige Präsident der FDP Baselland, für die Initiative ausspricht, hat das Ihr Ja verdient. Ausserdem wird auch diese Initiative bei Annahme in ei- nem Gesetz verwirklicht werden müssen. Das bürgerlich dominierte Parlament wird das moderat machen.  Regula Petermann, Therwil

Volkstümlicher Anlass im Restaurant Duomo Therwil

Freitag, 10. Septem- ber, von 19.30 bis 22 Uhr (ex Rest. Schüre). Essen können ab 18.30 Uhr reserviert

Erst- und Zweitklässler erfreute alle Hel- fer und Helferinnen, Polizisten und Lehr- personen. Die Kinder übten unter Anlei- tung das sichere Fahren im Verkehr. Mit dem Trottinett durften alle das Dorf er- kunden. Dabei wurden mit einem Polizis- ten verschiedene Verkehrssituationen besprochen und geübt. Beim Schulhaus übten die Kinder auf einem Geschicklich- keitsparcours die Fahrsicherheit auf dem Fahrrad. Fertigkeiten wie Slalomfahren und rechtzeitig bremsen helfen den Kin- dern, zukünftig sicher im Strassenver- kehr unterwegs zu sein.

werden. Unterhaltung mit den Schwyze- rörgeli-Quartett Chirsichratte Oberwil. Nach erfolgreichem Neustart im Juli wieder vor Publikum auftreten zu kön- nen, laden wir Sie zum zweiten Musikali- schen Treffen ins Restaurant Duomo Therwil ein (Nachtessen mit Musik). Der Wirt vom Duomo nimmt gerne Reservationen entgegen via Tel. 061 554 58 85 oder E-Mail: dalil-r@hotmail.com.

Auch dieses Jahr startet die Fasnachtsvorberei- tung mit der Einladung zum Plakettenentwurf. Das Fasnachtskomitee freut sich auf möglichst

FAZ FAMILIENZENTRUM THERWIL

www.primartherwil.ch

viele aufgestellte, kreative und echte Därwi- ler Sujetideen von euch.Mitmachen können alle Therwiler Einwohnerinnen und Einwoh- ner, sowie alle «Exil»-Therwiler, welche an unserer 99er-Fasnacht beteiligt sind. Ich weiss, bei diesemWetter denkt nie- mand an die Fasnacht! Aber ich bitte euch trotzdem; nehmt ein DIN-A4-Papier und ei- nen Bleistift zur Hand und los gehts. Das Werk sendet ihr, mit einer kurzen Beschrei- bung des ausgespielten Sujets und mit An- gabe eurer Mailadresse bis spätestens Samstag, 25. September an: patrick.hen- ny@99er.ch oder an Patrick Henny, Schlief- weg 7, 4106 Therwil Fasnachtskomitee Därwil

Re-Start mit Elternkursen im Familienzentrum Das Familienzentrum freut sich schon sehr auf die kommenden zwei Elternkurse im Herbst. Sind Sie auch dabei?

Nach einer längeren, coro- nabedingten Pause können wir im Familienzentrum wieder Kurse anbieten. Die Familien- und Erziehungs- expertin Julia Aellig wird an zwei Abenden zum «Thema

Grenzen setzen» oder «Wut, wie gehen wir damit um» die Kursteilnehmenden mitnehmen auf eine spannende Lernreise. Besonders interessant sind die Kurse für Eltern, Grosseltern und Fachpersonen mit Kindern imAlter von 4 bis 10 Jahren.

BROCKI THERWIL

VEREINE

VEREIN PHARI

GEMEINDE- UND SCHULBIBLIOTHEK THERWIL

Haben Sie heute schon was vor?

1. Elternkurs: Wie kann ich Kindern klare Gren- zen setzen? Wann: 15. September, 19–21 Uhr. Wo: Im Familien- zentrum Therwil, Kir-

Einfach «Herrlich» Wir haben letzte Woche vom Herrlich‘s Fischlädeli in Oberwil gratis viele feine Felchenfilets für unsere Phari-Bezügerin- nen und Phari-Bezüger erhalten. Herzli- chen Dank an Andrea und Toby Herrlich für diese Grosszügigkeit und das Wohl- wollen unserem Hilfsprojekt gegenüber.

Am Nachmittag ist unsere schöne Brocki offen, wo Sie sich wunderbar verweilen können und vielleicht die eine oder an- dere Trouvaille finden.Wir freuen uns auf Ihren spontanen Besuch. Donnerstag, 9. Sept. von 14 bis 18 Uhr. Unsere nächsten Termine: Samstag, 25. September von 11 bis 16 Uhr, Freitag, 9. Oktober von 14 bis 18 Uhr.

Lese(s)pass 2021 – Die Gewinner

chrain 2, Therwil. Kosten: Fr. 20.– für Mit- glieder Fr. 25.– für Nichtmitglieder. 2. El- ternkurs: Wenn Kinder die Wut packt – wie gehen wir damit um?. Wann: 20. Oktober, 19–21 Uhr. Wo: Im Familienzen- trumTherwil, Kirchrain 2,Therwil. Kosten: Fr. 20.– für Mitglieder Fr. 25.– für Nicht- mitglieder. Anmeldung und weitere In- formationen zum Kurs: https:// www.familienzentrum-therwil.ch/kurse. WANDERGRUPPE RÄBLÜS THERWIL Wanderung am Donners- tag, 16. September Wir treffen uns beim Bahnhöfli im Zent- rum um 9.50 Uhr. Abfahrt um 9.58 Uhr. Es erwartet Euch eine mittelschwere Rund- Wanderung von ca. 3¼ Std. reineWander- zeit. Der Höhenunterschied beträgt ca. 150m. Wir werden um 12 Uhr in St. Brice erwartet, wo uns ein Apero offeriert wird. Unterwegs werden wir die grösste Buche der Nordwestschweiz mit 40m Höhe und einem Umfang von 4,87 m bestaunen können. Um ca. 13 Uhr werden wir den Rückweg antreten und um ca. 14.30 Uhr im Rosmattstübli eintreffen. Ausrüstung: Sonnen-, Regenschutz, gu- tes Schuhwerk!, Stöcke und Tranksamen sind empfehlenswert (ID oder Pass mit Zertifikat sind zwingend). Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Anmeldung und Essenswünsche bitte bis amMon- tag, den 13. September an Tel: 061 721 83 76 oder E-Mail: hans.berweger@sun- rise.ch. Vorschläge: Wurstsalat mit und ohne Pommes, Kässchnitte mit Schinken und Ananas ganze oder halbe Portion, Rauchwürstli nature oder mit Pommes. Wanderleitung: Hans Berweger.

Der Sommer 2021 war ein Lesesommer! Aus den vielen eingereichten Lese(s)päs- sen wurden folgende Gewinnerinnen und Gewinner gezogen: Helene von Kä- nel, Stella Baur, Gabriel Müller, Emma Kuessner und Daniel Mrzilek. Herzliche Gratulation! Sie erhalten Pro Innerstadt-Bons im Wert von je 40 Franken, gesponsert vom Gönnerverein der Bibliothek Therwil. Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern fürs Mitmachen! Lesefeen: Mit Blaulicht und Tatü-Tata – die Feuer- wehr kommt!

Brocki Therwil, Alemannenstrasse 20, www.brocki-therwil.ch, Tel. 077 539 37 70,

info@brocki-therwil.ch, Facebook/BrockiTherwil

THERWILER WUCHEMÄRT

Lions Club Basel Kunsthalle Wir danken herzlich den Damen des Lions Club Basel Kunsthalle für die grosszügige Spende von Fr. 1000.– an unser Hilfsprojekt. In den letzten Wochen haben wir viele Fa- milien, die sich bei uns melden. Diese sind immer noch wegen der Corona-Pandemie in finanziellen Schwierigkeiten. Viele arbei- ten in der Tieflohnbranche und verdienen nicht viel. Durch Spenden, wie diese, kön- nen wir vielen armutsbetroffenen Men- schen schnell und unbürokratisch helfen.

Wert!Stätte Basel – eine alte Bekannte am Joker- stand

Wir kennen sie schon, die Wert!Stätte, die auch schon auf unse- rem Markt war. Am 15. September ist sie wieder einmal am Jo-

Eine Therwiler Feuer- wehrfrau erzählt er- staunliche Geschichten aus der Welt der Feuer- wehr und lädt zu einem

REKLAME

Blick hinter die Kulissen ein.

kerstand und verkauft ihre Produkte aus Gemüse und Früchten, die aufgrund von Fehlplanungen oder optischen Abwei- chungen vernichtet würden. In Form von Konfi, Sirup, Suppen, Süssigkeiten und noch vielem mehr wird diesen Lebens- mitteln eine zweite Chance gegeben. Die Wert!Stätte ist ein nicht gewinnorientier- tes Projekt von engagierten Menschen aus der Region, die es leid sind, mitanzusehen, wie wertvolle Ressourcen gedankenlos verschwendet werden. Mit viel Kreativität und grossem Engagement setzen sie sich gegen Foodwaste ein und freuen sich, wenn Sie sie durch Ihren Einkauf dabei unterstützen. Auch alle andern Anbieter sind da und sorgen dafür, dass Ihr Tisch zu Hause reich gedeckt ist mit frischem Som- mergemüse, Früchten, Brot, Kuchen, Oli-

Wo: Feuerwehrmagazin Therwil. Wann: Sonntag, 12. September, von 10.30 bis 11.45 Uhr. Wer: Mädchen von 6 bis 10 Jahren, gerne mit ihren Müttern. Anmel- dung erforderlich.

www.vereinphari.ch

SAMARITERVEREIN THERWIL

061 723 01 63 SCHNEIDERGASSE 1 4106 THERWIL

Schreiber vs. Schneider – «endlich erwachsen»

Aktion Blutspenden 9. September 2021 / MZH Therwil, von 17 bis 19.30 Uhr Liebe Spenderinnen und Spender. Trotz Co- rona Blut spenden? Wir erwarten Sie gerne und dürfen Ihnen nach dem Spenden mit unserem Beizli ein wenig Normalität bieten. Ein paar wenige Sachen sind aktuell zu be-

Amüsante «Ehe-Comedy» für Menschen in jeder Be- ziehung. Wo: Aula Känel- matt I in Therwil. Wann: Freitag, 17. September,

19.30 Uhr. Tickets: Fr. 25.–, Vorverkauf in der BibliothekTherwil und der Dorf Droge- rie Eichenberger

NÄHEN • ÄNDERN • VORHÄNGE

Made with FlippingBook flipbook maker