AWB_KW29-30_2017

Aktuelle Bücher aus dem Friedrich Reinhardt Verlag: www.reinhardt.ch

Allschwiler Wochenblatt Freitag, 21. Juli 2017 – Nr. 29/30 Die Wochenzeitung für Allschwil

Abo-Ausgabe

Redaktion 061 264 64 91 Inserate 061 645 10 00 Abo-Service 061 645 10 00 redaktion@allschwilerwochenblatt.ch

Freizeitnutzung hinterlässt ihre Spuren imWald

Im Mühlibach fliesst teils kein Wasser mehr Abschnittsweise ist der Mühlibach wegender ausbleibendenRegenfäl- le vertrocknet (Stand Mittwoch). Im hinteren Mühlital sind deshalb die meisten Fische verendet. Im Bachgraben und im Lörzbach ist die Lage trotz tiefen Pegelständen weniger angespannt. Dort können die Fische noch überleben. Seite 5 Lela Hentschel verteidigt ihren Titel An der nationalen Meisterschaft im Sportklettern in Villars-sur- Ollon (VD) schaffte es Lela Hent- schel in der Lead-Disziplin einmal mehr zuoberst aufs Podest. Es war der dritte Titel in Serie in dieser Kategorie für die junge Allsch- wilerin. Seite 11 Ein Blick zurück auf das Wachthaus im Dorf Dorfhistoriker Max Werdenberg beschreibt in der Rubrik «Ein Blick zurück», wo im 19. Jahrhundert in Allschwil der Dorfwächter hauste und Landstreicher und Randalierer eingesperrt wurden. Seite 15

Der Allschwiler Wald dient der Bevölkerung als Erholungsraum. Besonders im Sommer, aber auch den Rest des Jahres, zieht der Wald Scharen von Freizeitnutzern an. Dies hinterlässt Spuren. Mit Lenkungsmassnahmen versucht das Forstteam, den ökologischen Wert des Waldes möglichst zu erhalten. Foto asc Seiten 2 und 3

D Bundesfyyr isch am 31. Juli uff dr Läubere!

Kleiner Preis – grosse Wirkung! Ihr Frontinserat ab Fr. 110.–

Made with FlippingBook flipbook maker