BiBo_KW02_2018

REGIO

10

11. JANUAR 2018 | NR. 2

REKLAME

PUBL I REPORTAGE

LESERBRIEFE

DIES UND DAS

Tanz und Meditation / Spass und Innenschau für Senioren und junge Männer und Frauen im grosszügigen Tanzraum

Kids Volleyball

Leider sind unsere Gemeindeversamm- lungen schlecht besucht, man kennt sich wirklich. Ein Einwohnerrat bringt nichts, denn es gäbe zu wenig Kandidaten. Lei- der, und ich mache mir schon Sorgen, denn ich leite in Ettingen selbst eine wichtige Funktion. Zu hoffen ist, dass der Veranstal- tungskalender ab der nächsten Ausgabe des BiBo bei uns grösser wird. Dieter Bolliger, Ettingen Lob aus dem Aargau Die neue Gestaltung des BiBo nde ich persönlich eine ganz gute Sache. Die Er- scheinung empnde ich leichter und übersichtlicher. Dem Gestalter-Gremium gratuliere ich zu diesem gutenWurf herz- lich. Jeden Donnerstag freue ich mich aufs Erscheinen des BiBo! Weiterhin viel Erfolg mit dieser Zeitung. Beste Grüsse aus Villigen in die Redaktionsstube. Hans-Peter «Hampe» Schweighauser, Villigen (Aargau) Grosse Zufriedenheit Das neue Outt des BiBo gefällt mir aus- gezeichnet! Es ist ein wenig moderner, übersichtlich(er) und einfach gut. Und doch nicht extrem anders, so dass man den BiBo trotzdem noch kennt. Ich jeden- falls bin sehr zufrieden mit diesem «neu- en» BiBo. Helena Schenk, Ettingen Die Abkürzung «BiBo» ist durch den ausgeschriebenen Begriff Birsigtal Bote ersetzt worden, damit die Zei- tung auch für nicht «BiBo-Kenner» ein Begriff ist. In der Medienland- schaft ist es üblich, den ganzen Na- men der Zeitung abzubilden, Aus- nahmen bestätigen natürlich die Re- gel. Die Abkürzung «BiBo» wird im- mer in der Umgangssprache und zum Beispiel als Internetadresse verwen- det. Der Schriftzug besteht aus den zwei Farben, damit die beiden Wörter besser unterschieden werden können. Aufgrund der Zeichenanzahl des Be- griffs «Birsigtal», ist er in einer feine- ren Schrift in schwarz geschrieben und das kürzere Wort «Bote» in einer fetteren Schrift in blau. Mit den zwei verschiedenen Schriftschnitten und Farben ist die Lesbarkeit hoch, zudem wird eine Spannung erzeugt zwischen den beiden Wörtern, die ein harmoni- sches Schriftbild ergeben: «Harmonie im Kontrast». Franziska Scheibler, Kreative Leiterin der Redesigns Die neue Wortmarke «BirsigtalBote» PR-Artikel über Südafrika Reisebüro FerienInsel Im PR-Artikel über Südafrika im BiBo vom 5. Januar des Reisebüros FerienInsel in Oberwil werden u. a. die «Big 5» (Grossen Fünf) erwähnt. Leider geht im Text nicht hervor, was unter dem Begriff «Big Five» zu verstehen ist. Ich erlaube mir, für die «BiBo»-Leser dazu noch eine ergänzende Erklärung zu geben, denen dieser Begriff nicht unbe- dingt bekannt ist. In Südafrika sind alle Tiere zu nden, die zu den «Grossen Fünf» gehören: Löwe, Leopard, Nashorn, Elefant und der Büffel. Der Ausdruck «Big Five» wurde einst von Jägern geprägt, deren Ziel es war, Trophäen der fünf wildesten und prächtigsten Tiere Afrikas nach Hause zu bringen, welche hauptsächlich im Busch- feld und in der Savanne der geschützten Nationalparks zu nden sind. Hansruedi Steiner, Oberwil

20. Jänner - 3. Hornig 2018 Volggshuus Basel

und vertiefen. ImTanz ndet der beseelte Körper in seinen freienAusdruck. Platz im Tanz haben verschiedenste Qualitäten wie sinnlich erdig, feurig dynamisch, luf- tig leicht bis zu tiefer Andacht. Jeder und jede ist ein Tänzer/eine Tänzerin! Keine Senioren: Mi, 16 Uhr, Do, 9.30 Uhr. HerzWurzelTanz: Mi und Do, 18.30 Uhr. Ort: BHF Dornach/Arlesheim Verbindungen: S3, Tram 10, Bus 64 und weitere ÖV. Der wunderschöne Raum ist für Kurse zu mieten (Entrée, Küche, Bal- kon, Tanzäche und Cheminée.) Vorkenntnisse nötig. Kurse ab 10. Januar:

Seit Mitte Oktober trainieren zwei moti- vierte Studentinnen unsere neue Kids Volley Mannschaft. Wir haben noch ein paar letzte freie Plätze und suchen noch sportliche Kids mit Jahrgang 2008– 2010, die Interesse an einem spieleri- schen Einstieg in die Sportart Volleyball haben. Das Training ndet jeweils am Mitt- woch von 17–18 Uhr in der Meiriacker Turnhalle in Binningen statt. Interessierte für ein Probetraining melden sich bitte baldmöglichst bei mo- nique.kuoni@volleyball-binningen.ch oder via Kontakt auf unserer Webseite www.volleyball-binningen.ch. Volleyball Binningen nach Sensationen, Katastrophen und de- ren ermüdender, tagtäglicher Wiederho- lung und Vergrösserung in allen Ausga- ben ab. Bleiben Sie bei Ihrem Stil – er hat wirklich noch Stil. Und in diesem Zusam- menhang möchte ich auch Ihren sprach- lichen Fähigkeiten und Ihrer menschli- chen Betrachtungsweise des und der Berichteten ein hohes Lob aussprechen. Schliesslich noch die Frage: Wenn im neuen Layout der «Bote» weiterhin im Blau der Hoffnung gedruckt wird, wes- halb dann das «Birsigtal» neu in der schwarzen Farbe der Trauer? Wir sind doch ein Tal der Hoffnung! Ronald Rüegsegger, Oberwil Kurz und bündig Das «Lifting» des BiBo, oder Redesign, gefällt mir! Aloys Schwietert, Therwil Gratulation Ich gratuliere Euch allen zum neuen Lay- out des BiBo. Dies ist sehr gut gelungen und gibt eine noch bessere Übersicht über alle Themen. Macht so weiter. Roland Rosskopf, Therwil Überraschung Was für eine grosse Überraschung, dass ich, mit zwei weiteren Therwilern, die Frontseite der 1. Nummer zieren durfte. Und ich darf, kann oder soll für 25 000 BiBo-Leserinnen und -Leser Freude, Schwung und Zuversicht für das Jahr 2018 vermitteln. Ob wir das schaffen? Jedenfalls hat der Artikel und das Foto viel Echo ausgelöst – in Form von E- Mails, Telefonaten – und ich sage, auch im Namen von Frau Dorothee Ehmke Eichenberger und Ruedi Nohl, herzlichen Dank. Übrigens nde ich das neue Erschei- nungsbild des BiBo natürlich neu und damit auch ein bisschen gewöhnungsbe- dürftig; aber in jedem Fall sehr sympa- thisch, übersichtlich und mit neuen, zu- sätzlichen Informationen – alles bestens also. Ich wünsche Euch allen alles Gute und hoffentlich viele weitere positive Kommentare zum neuen Auftritt unseres BiBo. Rudi Niescher, Therwil Enttäuschung Ha-nen gseh! Mi ganz, ganz ehrligi Ant- wort: Luftiger isch-er worde, aifach wee- niger Blau, vyyl mehWyss. Aber: Äär isch unyybersichtliger und hett: NULL Cha- raggder! Also Nullachtfuffzäh. Sorry, aber y hameh erwartet.Vyyl meh. Schaad, e verbassti Chance zem sich proliere. Gruess. Georges, der Enttäuschte. Georges Merkofer, Bottmingen

Ohne Lupe lesen Mit Freude habe ich die erste Ausgabe des «BirsigtalBote» 2018 gelesen. Das Redesign hat mich sehr angesprochen. Speziell das Schriftbild ist gut lesbar. In vielen anderen Zeitschriften ist die Schrift für ältere Menschen zu klein – und mit der Lupe lesen macht keinen Spass. Peter Trescher, Binningen Mit neuem Schwung Der BiBo kommt mit neuem Schwung daher und das Redesign ist wirklich gut gelungen. Gratulation. Ich lese stets den BiBo vonAnfang bis zur letzten Seite und stelle fest: Er ist lesbarer geworden und vor allem die Rubrik «Gemeindeverwal- tung» kommt übersichtlicher daher.Alles in allem ein positives Erscheinen. Ich wünsche Ihnen viele Inputs seitens der Leserschaft und freue mich auf weitere, interessante Beiträge. Werner Wolfelsperger, Bottmingen Titelseite gefällt nicht Unsere Meinung respektive Kritik zum «neuen» BiBo: Die Hinweise nden wir sehr gut, allerdings gefällt uns die Titel- seite respektive die Schrift «BirsigtalBo- te» überhaupt nicht. Aber über Ge- schmack lässt sich ja «streiten» … Margrith und Werner Dennler, Oberwil Eine wahre Freude Herzliche Gratulation für die gewaltigen, hervorragenden Änderungen in der Aufmachung! Man liest ihn (den BiBo) einfacher; er ist übersichtlicher und klarer strukturiert. Die Inserate werden bewusster und rascher wahrgenommen. Denn was ist schon eine Wochenzeitung wie der BiBo ohne Inserenten? Es ist ein wahre Freude, diesen neuen BirsigtalBo- te aufzuschlagen. Schade nur, dass kein einziger Leserbrief auftauchte. Lag es am Weihnachts-/Neujahrsstress? Macht auf diesem Niveau weiter! Werner Kestenholz, Oberwil Frisch und moderner Gratulation zur Neugestaltung des Bir- sigtalBote zum Jahresanfang 2018. Die Neustrukturierungen für die einzelnen Gemeinden wirken frisch und übersicht- lich. Das Farbengewirr wurde entfernt: Danke. Gut nde ich auch, dass unter dem jeweiligen Gemeindewappen alles Wichtige, und mit Telefonnummern, auf- geführt ist. Auch wurden die unterschied- lichen Schriften durch eine einheitliche, frische und übersichtliche Schrift ersetzt. Aus meiner Sicht stört nur, dass die Titel- schrift unterschiedliche Stärken (Breite) hat. Das «Birsigtal» ist sicher ebenso Seniorentanz: Im Tanz werden Senioren wieder zu leichtfüssigen und verspielten Kindern. Die Augen der Senioren funkeln, der vielleicht zuvor wenig geschmeidige Körper wird wärmer und beweglicher. Tanzend verbinden sich Humor und Spiel mit Achtsamkeit und Meditation. HerzWurzelTanz: In der Herzmeditation kann der Teilnehmer in sich ankommen und zur Ruhe nden. In der Zuwendung zum eigenen Herzen kann sich die Liebe zu sich selbst und zur Welt entwickeln

Erleben Sie Vorfasnacht vom Feinsten! Tickets: charivari.ch | 061 266 1000 Oder direkt im Basel Tattoo Shop sowie an allen Ticketcorner Vorverkaufsstellen

GROSS-SPONSOR

Kursleiterin: Stefanie Heinis, Tanztherapeutin und Lehrerin www.tanzenwieichbin.ch 061 556 23 58 / 079 108 00 17

GLAI-SPONSOREN

Druckerei www.kropfundherz.de

LESERBRIEFE

In unserer 1. Ausgabe des Jahres 2018 (im Frontartikel und auf der Seite Forum) haben wir unsere Leserschaft gebeten, uns die Meinung zum Redesign ihrer Lo- kalzeitung zu schreiben. Das haben eini- ge Leserinnen und Leser getan – und die Kritik fällt mehrheitlich positiv aus. Aber selbstverständlich nehmen wir (konst- ruktive) kritische Voten sehr ernst, denn sie helfen uns, den BiBo noch besser zu machen. Auch nach der 2. Nummer dürfen Sie sehr gerne Ihre Meinung kundtun und uns schreiben (redaktion@bibo.ch oder g.kueng@bibo.ch). Georges Küng

wichtig wie der «Bote» und wirkt nicht iessend. Die Zustellverschiebung auf Freitag ist gut. Finden doch Veranstaltun- gen vielfach an den Wochenenden statt (Anmerkung der Redaktion: Die Zustel- lung bleibt am Donnerstag; freitags wird sie erfolgen, wenn ein Feiertag dies nötig macht). Heinz Herzig, Oberwil

Noch gewöhnungs- bedürftig…

Was soll ich als Ewiggestriger zum neuen BiBo sagen? Mir hat er ömel gefallen, so wie er bisher daher kam. Nun gewöhnen wir uns halt an den Neuen. Die Frontseite ist für mich zwar noch etwas gewöh- nungsbedürftig, wirkt doch das schwar- ze «Birsigtal» auf mich eher wie eine Todesanzeige. Und ob der blaue «Bote» wohl auch zum Titel dazu gehört? Die Gemeindeseiten wirken aber hell und übersichtlich. Und okay, an die blau- en Überschriften werde ich mich wohl auch noch gewöhnen, auch wenn sie et- was zart gehalten sind. Persönlich gefällt mir die Art, wie der «Veranstaltungska- lender» angekündet wird, besser, weil einfacher nd- und lesbar. Doch spätestens in einem Monat wissen wir ja auch nicht mehr, wie der alte BiBo überhaupt ausgesehen hat, gäll? Neuerungen wollen halt erst mal ankommen. Marcel Pflüger, Bottmingen Modern Das neue Layout ist sehr schön und mo- dern; und wir sind froh, dass Ihr uns im- mer einen Platz für unsere Vereinsnach- richten in der Zeitung gewährt. Gabi Huber und Brigitte Marques, Therwil (Verein Phari) Gerne gebe ich meine Meinung zur neu- gestalteten Zeitung bekannt. Es gefällt mir sehr gut, ist übersichtlicher und vor- teilhaft sind die Titel in blau und dann die Betreffnisse in Fettschrift. Auch habe ich noch im Internet den Auftritt angeschaut, ist auch besser als früher. Im Internet lese ich den BiBo, wenn ich unterwegs bin; vor allem im Sommer, den ich in Finnland verbringe. Allerdings ziehe ich die ge- druckte Form eindeutig vor. Kurz zum Inhalt: Hier muss ich Herrn Reimer ein Kompliment machen, der in- formativ über Ettingen berichtet, vor allem über die Gemeindeversammlun- gen. Das ist sehr wichtig, da unter an- derem die «Basler Zeitung» darüber nicht mehr berichtet. Gemäss dessen Chefredaktor Markus Somm hat es bei uns in Ettingen zu wenig Abonnenten. Kompliment für Caspar Reimer

Guter Wurf Schon bevor ich auf der zweitletzten Sei- te im neugestalteten BiBo angekommen bin, habe ich mir gesagt: Das ist ein «Wurf der Sonderklasse». Wirklich gut gelungen, herzliche Gratulation. Ich stel- le mir vor, dass in diesem Umfeld unsere Leimentaler Beiträge noch attraktiver erscheinen werden. Mached wiiter eso! Peter Billeter, Vize-Präsident VVL, Hofstetten «D’Märt-Häx» meint Dr neu BiBo isch no e weeneli gwöhnigs- bedürftig, aber er gfallt mr. Bim Duresu- eche ndet me immer öppis, wo eim in- tressiert. Liebi Griessli und alles Gueti im 2018. Vreni, die alti Häx, wo im Oktober scho 50 Joor ihr Unwäse trybt. Verena Aufranc – Rüdisühli, Oberwil Tal der Hoffnung Das neue Format des BiBo nde ich über- sichtlich und gut lesbar. Es spricht nichts dagegen, so weiterzumachen. Herr Küng – zu Ihrer redaktionellen Philosophie möchte ich Ihnen bei dieser Gelegenheit einmal in aller Form gratu- lieren. Sie hebt sich wohltuend von der «Besessenheit» der politischen Medien

Made with FlippingBook - Online catalogs