AWB_KW19_2020

GELERETLI = TASCHENUHR STEPHAN RÜDI SÜHL I / IN 25 SCHR I TTEN ZUM WASCHECHTEN BEBB I

Allschwiler Wochenblatt Freitag, 8. Mai 2020 – Nr. 19 Die Wochenzeitung für Allschwil

Unterstützt durch

Abo-Ausgabe

Redaktion 061 264 64 91 Inserate 061 645 10 00 Abo-Service 061 645 10 00 redaktion@allschwilerwochenblatt.ch

maTabu thematisiert die Corona-Krise künstlerisch

Ein Blick zurück auf s Waagemathise In der Rubrik «Ein Blick zurück» erzählt Max Werdenberg von der Familie Werdenberg-Portmann, die inder erstenHälftedes 20. Jahr- hunderts an der Ecke Klara-/He- genheimerstrasse wohnte. Sie war ein Zweig des Werdenberg-Ge- schlechts, das seit 21 Generationen in Allschwil ansässig ist. Seite 13 Ungewissheit beim Bocciaclub Allschwil Ab dem 11. Mai sind Trainings in ausgewählten Sportarten unter ge- wissen Vorgaben wieder erlaubt. Boccia ist in der Theorie eine Sport- art, bei der man die Hygiene- und Schutzmassnahmen problemlos befolgenkann.Dennochwissendie Verantwortlichen des BC Allsch­ wil nicht, ob bald wieder gespielt werden darf. Seite 17 Gültig auch auf Hemdenabos 20% Auf alle Artikel Alle Filialen Gültig auch auf emdenabos Auf alle Artikel Alle Filialen Gültig auch auf Hemdenabos 20% Auf alle Artikel ll ili l Gültig auch auf Hemdenabos 20% Auf alle Artikel lle Filialen

Die Allschwiler Künstlerin Margrit Tanner-Bürki, die unter dem Künstlernamen maTa b u bekannt ist, liess das Thema Coronavirus in den letzten Wochen in ihre Kunst einfliessen. Unter dem Titel «Covid-19-Reflec- tions» hat sie eine Serie von digitalen Werken gestaltet. Bild maTabu  Seite 3

Kleiner Preis – grosse Wirkung! Ihr Frontinserat ab Fr. 110.–

040573

Made with FlippingBook flipbook maker