BiBo_KW36_2019

SPORT

 10

5. SEPTEMBER 2019 | NR. 36

SPORTAGENDA FC Therwil (Heimspiele) Freitag, 6. September 20 Uhr: Senioren 40+ FC Therwil – FC Reinach Känelboden Samstag, 7. September 10 Uhr: Junioren Ea FC Therwil a – FC Allschwil a Mühleboden 11 Uhr: Junioren Da Therwil a – FC Black Stars schwarz Känelmatt II 11.45 Uhr: Juniorinnen FF-12 FC Therwil – FC Kaiseraugst Mühleboden 13.30 Uhr: Senioren 30+ FC Therwil – VfR Kleinhüningen Känelboden 15 Uhr: Juniorinnen FF-15 Therwil – Basel Internationaler FC Känelmatt II 16 Uhr: Junioren C Therwil weiss – FC Nordstern BS b Känelboden 19 Uhr: Frauen 2. Liga FC Therwil – FC Concordia Basel Känelboden Sonntag, 8. September 9.30 Uhr: Junioren F-Turnier FC Therwil – 10 Mannschaften Kunstrasen 12 Uhr: Frauen 3. Liga FC Therwil – FC Allschwil Känelboden 15 Uhr: 5. Liga FC Therwil – FC Breitenbach Känelboden Dienstag, 10. September 19.30 Uhr: Junioren B FC Therwil – FC Black Stars a Känelboden FC Ettingen (Heimspiele) Samstag, 7. September 15 Uhr: Jun. C – Amicitia Riehen 17.30 Uhr: 5. Liga – Reinach

HSG LEIMENTAL

LEICHTATHLETIK CLUB THERWIL

Saisonstart in der Innerschweiz Die Vorbereitungsphase neigt sich end- lich dem Ende zu. Seit Trainingsstart Mitte Mai arbeitete die SPL2-Mann- schaft ohne Unterbruch oder Sommer- pause daran, für die Saison 2019/20 be- reit zu sein und dafür alle Neuzugänge zu integrieren. Und deren gab es, wie bereits im Vorfeld kommuniziert, einige. Besonders der August war sehr intensiv. Nebst dem traditionellen Trainingslager inWillisau waren auch die letzten beiden Wochenenden gefüllt mit Einheiten und Trainingsspielen gegen Gegner aus der SPL1 (Yellow Winterthur), aber auch aus Frankreich (Altkirch) und Deutschland (Freiburg und Todtnau). Den Abschluss des Teambuildings bildete am letzten Sonntag ein spontaner Ritt auf der Todt- nauer Hasenhorn Rodelbahn, als Ein- stimmung zum Trainingsspiel.

Premierensieg mit Schweizer Rekord

Nun kann man es kaum erwarten, in fri- scher Formation die Wettkampfphase in Angriff zu nehmen. Dafür reisen die Lei- mentalerinnen am Samstag, 31. August, nach Nottwil, um gegen die SPONO Ea- gles 2 anzutreten. Gegen ebendiese hatte das Team um Trainer Thomas Mat- hys und Christoph Herde inWillisau noch getestet. Trotz bunter Aufstellung und einigen Experimenten in der Verteidi- gung, konnte das Testspiel siegreich ab- geschlossen werden. Dennoch sind die Leimentalerinnen gewarnt, ein Test kommt schliesslich nie einem Ernst- kampf gleich.Aber die Vorfreude auf den Saisonstart kann sowieso nichts trüben. Die HSG Leimental SPL2 Mannschaft freut sich über alle Unterstützung. Hopp HSG! HSG Leimental, Marion Ort,

ps. Zum ersten Mal in der Geschichte der Schweizer Leichtathletik wurde an den vergangenen Staffel-Schweizermeister- schaften die 4 x 400 Meter Mixed-Staf- fel angeboten. Die Leichtathletikge- meinschaft athletics.baselland, in wel- cher der LC Therwil eine gewichtige Rolle spielt, stellte bei der Premiere ein Team mit Xenia Schneider, Finley Gaio (SC Liestal), Mischa Gass und Celine Al- bisser (beide LV Frenke) und gewann den Titel und stellte damit auch den Schweizer Rekord in dieser neuen Diszi- plin auf. Ebenfalls die Goldmedaille und da- mit den Titel sicherten sich die Teams der U16M über 3 x 1000 Meter mit den beiden LCT’lern Lars Veugelers und Ab- rahamAdhanom sowie die U18W über 4 x 100 Meter mit Muriel Fabich, Marina Zanoni und Anna Haberthür.

Den Titel knapp verpassten Shirley Lang, Elena Reimer, Muriel Fabich und Marina Zanoni bei der Olympischen Staffel (800 – 400 – 200 – 100 Meter) und wurden damit Vize-Schweizermeis- terinnen. Wie auch Luca Cerquone mit der U16M 5 x 80 Meter Staffel den Titel knapp verpasste und die Silbermedaille sowie den Vize-Schweizer-Meister-Titel erlaufen konnte. Die Olympische Staffel der Männer ging als Mitfavorit ins Rennen und Mi- chael Curti, der den 800er knapp für sich entscheiden konnte, lieferte die Grundlage für die nachfolgende Bronze- medaille dieser Staffel. Wir gratulieren allen LCT’ler sowie den Athletinnen und Athleten aus den Partnervereinen SC Liestal, TV Muttenz athletics, LAR Binningen und LV Frenke zum gelungenen Auftritt. in Führung bringen. Gar ein Vorsprung von 2 Toren wurde wenig später erarbei- tet. Allerdings währte der Aufschwung nur von kurzer Dauer; mehrere technische Fehler und ungenaue Abschlüsse luden die Adler vom Sempachersee zu einem 5-Tore-Lauf ein.Vier Minuten vor Schluss- pfiff lagen die Gastgeber 4 Tore in Front. Leimental zeigte Kämpferqualitäten so- wie eine gute Physis, sodass Selina Lorenz mit einem Dreierpaket 3 Minuten vor Spielende wieder ausglich. In der letzten Minute holte allerdings die international erfahrene Ivana Ljubas einen Penalty raus, den die Eagles zur erneuten Führung verbuchten. Leimental erbot sich eine letzte Chance zum Ausgleich, die man al- lerdings nach unklarer Kommunikation durch Schiedsrichter und Zeitnehmer, nicht mehr nutzen konnte. So hatte man sich das erste Saison- spiel natürlich nicht vorgestellt. Trotz der Enttäuschung sind sich die Leimentale- rinnen bewusst, dass mehr drin gelegen wäre, und wissen, dass noch an der Kon- stanz gearbeitet werdenmuss, umPunkte einfahren zu können. HSG Leimental

SCHWIMMCLUB BOTTMINGEN-OBERWIL

HANDBALL / FRAUEN

Sommer-Update Teil 1

Enttäuschender Saisonauftakt 2019/20

Frauenhandball (SPL2): SPONO Eagles II – HSG Leimental I 25:24 (11:10) Am vergangenen Samstag war die HSG Leimental zu Gast bei den SPONO Eagles. Der Saisonauftakt glückte nicht; die Lei- mentalerinnen schrammten mit 24:25 knapp am Punktgewinn vorbei. Der Start in die Partie glich eher einem

Sonntag, 8. September 10 Uhr: Jun. E schwarz – Aesch 13 Uhr: Jun. Da – Binningen Mittwoch, 11. September 19.30 Uhr: CUP: Jun. C – Lausen

Abtasten. Mehrere gut herausgespielte Wurfchancen wurden nicht verwertet. Dennoch konnten die Gäste aus dem Ba- selbiet zunächst vorlegen. Allerdings riss der Faden nach dem 7:6 durch Stephanie Mathys plötzlich – unter anderem auch, da sich der Gegner professionelle Hilfe auf der Spielmacherposition zunutze ma- chen musste. Obwohl die Leimentalerin- nen mit solchen Kadermutationen ge- rechnet hatten, war man nach über 10-minütiger Torflaute mit einem 3-Tore Rückstand konfrontiert. Nach zwei sau- ber verwandelten Abschlüssen auf den Flügelpositionen stand zur Pause wenigs- tens ein 10:11 zu Buche. Das wiedergefundene Vertrauen in die Abschlussleistung konnte Leimental in die zweite Hälfte mitnehmen. Nach 38 Minuten konnte Cindy Brogle mit dem 14:13 ihre Farben endlich wieder einmal

FC Oberwil (Eisweiher) Samstag, 7. September 10 Uhr: FC Oberwil Ea – FC Kickers Basel weiss 10 Uhr: FC Oberwil Ec – FC Telegraph BS c 10 Uhr: FC Oberwil Da Promotion – FC Amicitia Riehen a 14 Uhr: FC Oberwil Db – FC Reinach b 14 Uhr: FC Oberwil B Promotion – SC Binningen a 17 Uhr: 4. Liga FC Oberwil – FC Therwil

Der Sommer 2019 war für den SBO sehr turbulent und sehr erfolgreich ... Vom 17.–21. Juli fanden in Basel die Nachwuchs-Schweizermeisterschaften statt. Sechs SBO-Schwimmerinnen und fünf SBO-Schwimmer lieferten super Re- sultate unter der Leitung von Trainerin Isabelle De Courten ab. Eine so grosse Anzahl an Schweizermeisterschaftsath- leten hatte der SBO seit seiner Gründung noch nie. Herzliche Gratulation an alle NSM Athleten: Gabriela Baslerova, Emma Fredersdorf, Lea Gramke, Hannah Leslie, Olivia Spittle, Vanessa Wagner, Eduard Basler, Laurin Beck, Len Goep- pert, Elias Mussio, Evren Topyürek. Der SBO ist ganz besonders stolz auf 3 Gold- medaillen von Emma Fredersdorf, welche fast alle Kraulstrecken dominiert hatte

sowie 1 Bronze-Medaille von Gabriela Baslerova, welche über 100 Brust ihre erste nationale Medaille ergattern konnte. Zudem konnten die beiden Da- men vier neue Clubrekorde erschwim- men. Der Schwimmverein SBO belegte dieses Jahr schweizweit den 17. Schluss- rang der Medaillenwertung und liegt somit sogar vor grossen Schwimmclubs wie der Region Solothurn oder Biel. Für die jungen SBO Herren lief es zwei Wochen zuvor an den Som- mer-Schweizermeisterschaften der Elite in Lancy sogar noch besser. So hat Eduard Basler um ein Haar den Finaleinzug über 50m Delfin verpasst und Len Goeppert über 50m Kraul knapp den Clubrekord. Fortsetzung folgt…  B. Topyürek

Mittwoch, 11. September 20 Uhr: FC Oberwil A Promotion – FC Wallbach-Zeinigen

REKLAME

BiBo-Nummern und -Adressen: Telefon 061 264 64 34 E-Mail: redaktion@bibo.ch

www.sporthilfe.ch

Made with FlippingBook - Online magazine maker