BiBo_KW02_2022

KI RCHEN

14

13. JANUAR 2022 | NR. 2

RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHGEMEINDE OBERWI L

RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHGEMEINDE THERWI L / B I EL -BENKEN

Mit Angst sind Sorgen, sind mangeln- der Mut verbunden. Für Christen ist Furcht ein Widerspruch. Gottes Gegen- wart bietet die Kraft, alle Formen von Angst zu überwinden. Der Glaubensabend findet im Pfarrei- heim von 19.30 bis 21 Uhr statt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Es ist keine Voranmeldung nötig. Es gilt die 2G-Re- gel (geimpft oder genesen) und darum ist ein Covid-Zertifikat erforderlich. Eintritt frei, herzliche Einladung! Katholischer Frauenverein Der Schneeplauschtag im Januar findet aufgrund der anhaltenden Pandemie lei- der nicht statt. Kleinkindergottesdienst Alle Kinder sind am Sonntag, 16. Ja- nuar, um 11 Uhr im Pfarreiheim zusam- men mit Eltern oder einer anderen Be- zugsperson zum Kindergottesdienst ein- geladen. Es freuen sich das Vorberei- tungsteam.

Röm.-kath. Pfarramt St. Peter und Paul 4104 Oberwil

Firm-Info-Abend mit neuem Gesicht

VERANSTALTUNGEN UND GOTTESDIENSTE Glaubensabende Es freut uns sehr, dass unser Bischofs- vikar Dr. Valentine Koledoye zusam- men mit Annette Meyer López an einem weiteren Glaubensabend folgendes Thema behandeln werden. Jesus is the answer! Jesus ist die Ant- wort! 2. Abend, Dienstag, 18. Januar Angst? – Nein, nie mehr! «Warum habt ihr solche Angst?» Dann stand er auf und gab den Stürmen und Wellen eine Abfuhr, und es wurde ganz ruhig. Die Männer waren erstaunt und fragten: «Was ist das für ein Mann? Sogar die Winde und das Meer gehorchen ihm!» (Matthäus 8,27)

VERANSTALTUNGEN UND GOTTESDIENSTE «Zäme verlufte» Gemeinsam unterwegs sein, frische Luft atmen und Gedanken anregen lassen: das ist «Zäme verlufte». Jeden Don- nerstag um 11 Uhr. Vom Pfarreiheim aus spazieren wir eine Runde in wetter- entsprechender Kleidung. Nach den Tref- fen kann beim Donnschtigstisch gemein- sam gegessen werden. Ohne Anmeldung. Bei Fragen melden Sie sich gerne bei mir. Anouk Battefeld Rosenkranz in der St. Annakapelle Am Mittwoch, 19. Januar, treffen sich die Kommunionkinder in der Kirche. Der Rosenkranz wird daher um 17 Uhr in der St. Anna-Kapelle gebetet.

Selbstverpflichtung aller Mitarbeiter *innen der Pfarrei zur Prävention sexueller Übergriffe «Ich respektiere und schütze die sexu- elle, seelische und körperliche Unver- sehrtheit von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Grenzverletzungen und sexuelle Übergriffe dulde ich nicht.» Diesen Satz sowie die Bestätigung, dass wir alle die entsprechenden Doku- mente auf der Webseite des Bistums Basel gelesen und uns mit den Verfah- rensweisen sorgfältig auseinanderge- setzt haben, haben alle Mitarbeiter*in- nen der Pfarrei St. Stephan unterzeich- net. Die Selbstverpflichtungserklärungen wurden bei unseren Arbeitsverträgen hinterlegt. Sie können die Dokumente auf www.bistum-basel.ch nachlesen Am Sonntag, 23. Januar, findet um 18.30 Uhr der Info-Abend für die Fir- mung 2022 für alle Pfarrei-Mitglieder mit Jahrgang 2004 statt. Es freut mich ganz besonders, den Firmkurs neu mit Mirjam Reinprecht zu starten: Sie ist in unserer Pfarrei aufgewachsen und sicher vielen als ehemalige Scharleite- rin des Blauring bekannt. Inzwischen ist sie als Primarlehrerin tätig und wird mit mir zusammen den Firmkurs leiten.

Herzlich willkommen, liebe Mirjam! Wegen der Corona-Massnahmen wer- den wir den Info-Abend als Online- Veranstaltung durchführen. Die Einla- dungsbriefe sind bereits verschickt – wer keine Einladung erhalten hat, möge sich bitte mit Philippe Moos­ brugger in Verbindung setzen, Telefon 076 233 84 49.

Mirjam Reinprecht und Philippe Moosbrugger

Kirchgemeinderat und Pfarreirat

«Weniger ist mehr» Heilfastenkurs in der Fastenzeit

und dürfen uns und unser gesamtes Team in unserer täglichen Arbeit jeder- zeit daran messen. Ralf und Elke Kreiselmeyer Zeit zu zweit – Verstärkung gesucht Die Mitglieder der Besuchergruppe be- suchen alle unsere Pfarreimitglieder ab 85 Jahren, die dies wünschen. Aus den beiden Treffen im Jahr entwickelt sich über die Jahre hinweg oft ein interessan- ter Austausch. Wir würden uns über wei- tere Menschen freuen, die gerne mit ih- rem Besuch jemandem eine Freude ma- chen möchten. Sind Sie interessiert an anderen Men- schen? Hören Sie gerne zu und bringen sich ein? Lachen Sie gerne? Dann mel- den Sie sich doch einfach bei Anouk Battefeld

Von Montag, 28. März, bis Donners- tag, 7. April, wird sich eine Fasten- gruppe miteinander auf den Weg ma- chen. Wir starten mit einem Entlastungs- tag, an den sich sechsVollfastentage und drei Aufbautage anschliessen. Regel- mässig finden abendliche Austauschrun- den statt mit spirituellen Impulsen zum Heilfasten, man kann sich zu Spazier- gängen tagsüber verabreden und in einer Chat-Gruppe miteinander in Kon- takt bleiben. Medizinisch wird uns Frau Dr. med. Selina Merkelbach begleiten. Die Teilnahme am Informationsabend ist Voraussetzung. Dieser findet statt am Dienstag, 22. Februar, um 19 Uhr im Pfarreiheim. Wir freuen uns auf die ge- meinsame Erfahrung. Jutta Achhammer und Elke Kreiselmeyer

Am Anfang eines neuen Jahres ist es mir ein besonderes Anliegen dem Kirchge- meinde- und dem Pfarreirat für ihre wertvolle Mitarbeit ganz herzlich zu danken. Der Pfarreirat besteht aus vielen engagierten Menschen, die in unserer Kirche mithelfen und dabei in besonderer Weise das Seelsorgeteam bei ihrer Arbeit unterstützen und beratend zur Seite stehen. An zehn Sitzungen im Jahr trifft sich der Pfarreirat, um verschiedene Anlässe zu planen, auszutauschen und neue Ideen zu entwickeln. Ein besonderer Dank gilt Raymond Reitzer, dem Präsidenten und den beiden Vizepräsidentinnen Judith Curschellas und Barbara Rothweiler Zwingelstein für ihre wertvolle Mitarbeit. Der Kirchgemeinderat setzt sich zurzeit aus sechs Mitgliedern zusammen und wird auch in diesem Jahr vom Präsidenten Samuele Incognito und dem Vizepräsidenten Hugo Ley kompetent und engagiert geführt. Der Kirchgemeinde- rat ist hauptsächlich für die Finanzen, das Personal und den Unterhalt der Ge- bäude zuständig. Einmal im Jahr verbringen wir gemeinsam ein Wochenende, um unseren Zusammenhalt zu stärken. Im vergangenen Oktober waren wir im wunderschön gelegenen Kloster Bethanien in der Nähe vom Flüeli-Ranft (Bild). Es ist nicht selbstverständlich einen Pfarrei- und Kirchgemeinderat zur Seite zu haben, welche das Seelsorgeteam und die Pfarrei in christlicher Verbundenheit unterstützen. Vielen herzlichen Dank dafür! Bernhard Engeler, Diakon und Gemeindeleiter

REKLAME

Trinkwasser sichern, Gesundheit fördern, Frauen stärken.

So verändern Menschen mit Ihrer Unterstützung ihr Leben. Spenden Sie jetzt: helvetas.org

Wasser macht mir keine Sorgen. Tochter Janeth, 13, Bolivien

Wasser machte mir Arbeit. Mutter Bernardina

Wasser machte mich krank. Grossmutter Manuela

Partner für echte Veränderung

REKLAME

Demokratie braucht starke Medien. Deshalb:

Weitere Informationen: www.die-meinungsfreiheit.ch Komitee Die Meinungsfreiheit Postfach, 8021 Zürich

Made with FlippingBook Learn more on our blog