CoV_BL_F22_402-472_und_BL.indd

Rezept Zupfkuchen

Auf Omas und Opas Goldener Hochzeit ist ja einiges schiefgegangen. Aber das Kuchenbuffet war echt klasse! Da konnte ich mich kaum entscheiden … und deshalb backe ich jetzt gleich ein paar Kuchen davon nach.

Los geht’s mit …

Zupfkuchen

Daraus werden 24 knusper-cremige, mega-leckere Tortenstücke, für die ich 1 Stunde in der Küche stehe.

Eine Stunde, die sich lohnt!

Liebevoll illustriert

Messt alle Zutaten ab und stellt sie bereit. Legt ein Backblech mit Backpapier aus. Backofen vorheizen, 175 °C Ober-/Unterhitze. Siebt das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver in eine Rührschüssel. Gebt die BUTTER, den ZUCKER, das SALZ und das EI hinzu und vermischt alles mit den Knethaken des Handrührers kurz. Anschließend auf höchster Stufe zu einem Teig verkneten. Teilt den Teig in 3 gleichgroße Stücke. Zwei Stücke legt ihr nun in die Form.

Zutaten Für den Boden 250 g Weizenmehl Type 405 25 g Backkakao 2 TL Backpulver

150 g Butter 150 g Zucker 1 Prise Salz 1 Ei

Mit den Händen verteilt und drückt ihr ihn auf dem Boden und 3 cm hoch am Rand an.

... hier gehts weiter

12

Rezept Butterkuchen

ganzseitige Food-Fotos

Butterkuchen Kuchenbuffet-Kuchen Nr.2: Der ist zwar ein bisschen schwer zu backen, aber sooo lecker! Und weil Omas von sowas ja voll die Ahnung haben, backe ich den Kuchen einfach mit ihr zu- sammen, wenn Mama bei ihrem Yoga-Wochenende ist.

Küchenreibe gleichmäßig über den auf- gegangenen Hefeteig. Jetzt braucht ihr nur noch den restlichen Zucker darüber streuen und ab damit in den Ofen (zusammen mit Oma. Mama ist ja beim Yoga).

Mittlerer Einschub, 5 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 180 °C

Das werden 20 total butterige Stücke , jeden- falls, wenn ich sie ausnahmsweise mal kleiner schneide. Und nach 30 Minuten bin ich auch schon fertig!

zurückschalten und 15 Minuten fertig backen.

Zwischendurch kann ich sogar meine BrüDer ärgern, weil der Teig ein bisschen gehen muss.

Messt alle Zutaten ab und stellt sie bereit. Legt ein Backblech mit Backpapier aus. Backofen vorheizen, 175 C Ober-/Unterhitze. Und schon geht’s an den Herd … Ich schau mal schnell, wo Oma ist. Erwärmt die Milch in einem kleinen Topf lauwarm. Gebt das Mehl mit der Trockenhefe, dem Salz und dem Zucker in eine Rührschüssel und vermischt alles mit einem Löffel. Jetzt gebt ihr die Milch, 120 g Butter und das Ei zum Mehl und mischt alles mit dem Knethaken des Hand- rührers. Knetet den Teig 5 Minuten gut durch.

Das brauchst du dafür Küchenwaage, Backblech mit Backpapier, Rührschüssel, Handrührer mit Knethaken, sauberes Küchentuch oder Deckel für die Schüssel Zutaten 75 ml Milch 350 g Weizenmehl Type 405 1 Päckchen Trockenhefe

Das geht natürlich auch mit den Händen.

Einfache, leckere Rezepte mit Gelinggarantie

Deckt den Teig mit einem feuchten, sauberen Küchentuch ab und lasst ihn bei Zimmertemperatur 20 Minuten gehen.

Anschließend knetet den Teig kurz auf der Arbeitsfläche durch, legt ihn auf das Backblech und zieht ihn behut- sam und gleichmäßig in alle Richtungen, bis das ganze Blech ausgelegt ist.

1 Prise Salz 75 g Zucker 120 g Butter + 60 g kalte Butter 1 Ei 50 ml Sahne 50 g Mandelstifte oder -blättchen

Drückt mit den Fingern Vertiefungen (keine Löcher bis zum Boden) in den Teig) und lasst ihn noch mal 30 Minuten gehen.

Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die kalte Butter (60 g) raspelt ihr jetzt auf der groben Seite der

16

Rezept Toastbrot

Toastbrot

Dauert etwas länger, bis es endlich fertig ist … Dafür ist es viel, viel leckerer als der labberige Toast aus England!

Ich backe mir ein richtig echtes Toastbrot für so ungefähr 20–25 Scheiben. Auch wenn der Teig nicht aufwendig ist, dauert das ein bisschen, weil das Brot gehen und gehen und gehen muss. Mache ich jetzt auch … und zwar in die Küche!

Messt alle Zutaten für den Vorteig ab. Löst die Hefe in der Milch auf und rührt das Mehl unter. Gebt den Vorteig in eine Vorratsdose mit Deckel.

Das brauchst du dafür Küchenwaage, Vorratsdose mit Deckel, Rührschüssel, Handrührer mit Knethaken, Kastenform mit Backpapier

Bei Zimmertemperatur 2 Stunden gehen lassen.

Dann in den Kühlschrank stellen und über Nacht bis zum nächsten Tag (12–14 Stunden) reifen lassen.

Am nächsten Tag Messt alle Zutaten ab und stellt sie bereit. Legt die Kastenform mit Backpapier aus.

Verrührt die frische Hefe mit 2 EL warmem Wasser. Das Hefewasser gebt ihr nun mit dem Mehl, der Buttermilch, dem Zucker, dem Salz, der Butter und dem Vorteig in eine Rührschüssel.

... hier gehts weiter

40

60 kinderleichte Backrezepte

Made with FlippingBook flipbook maker