MAPA_KW47_2020

Sanierung Hauptstrasse: Unterbruch für mehr Weihnachtsstimmung Gemeinde-Nachrichten Muttenz Informationen des Gemeinderates und Mitteilungen der Verwaltung Nr. 47/2020

sowie die abschliessende Erstellung der Busbetonplatten bei den Halte­ stellen Muttenz Dorf und Mittenza erfolgt voraussichtlich in einer sehr kurzen Zeitspanne im Frühsommer 2021. Dank der umsichtigen Pla­ nung und ausgezeichneten Zusam­ menarbeit zwischen Bauverant­ wortlichen und Bauunternehmung kann das Grossprojekt voraussicht­ lich also immer noch mit leichtem Vorsprung abgeschlossen werden. Die Gemeinde setzt weiterhin auf einen direkten Austausch mit den Betroffenen und informiert An­ wohnerinnen und Anwohner sowie die anstossenden Gewerbetreiben­ den, wenn immer möglich, früh­ zeitig über relevante Schritte. Die wichtigsten Informationen sind zu­ dem auf der Webseite der Gemeinde zugänglich. Fragen und Anregun­ gen aus der Bevölkerung nehmen wir jederzeit gerne entgegen: hauptstrasse@muttenz.bl.ch www.muttenz.ch/hauptstrasse

Das Weihnachtsgeschäft ist für die meisten Läden und viele Dienst­ leister die umsatzstärkste Zeit des Jahres. Im gegenwärtig schwierigen Umfeld durch die Covid-19-Ver­ ordnungen zählt erst recht jede Möglichkeit, sich ins beste Licht zu rücken. Und auch die Kundin­ nen und Kunden wünschen sich eine angemessene Stimmung rund um ihre Adventseinkäufe. Aus die­ sem Grund, und wegen kurzfristig aufgetretener Verzögerungen bei den letzten Werkleitungsarbeiten, beschlossen der zuständige Depar­ tementsvorsteher, Joachim Haus­ ammann, und die Bauverwaltung zusammen mit der Bauunterneh­ mung eine Terminanpassung. Bis und mit 11. Dezember 2020 werden vorwiegend noch im oberen Bereich der Hauptstrasse (ab Kirchplatz bis Leyastrasse) Strassenbauarbei­ ten ausgeführt. Danach ruht die Baustelle bis und mit 10. Janu­ ar 2021. Für die arbeitsfreie Zeit werden möglichst alle Parkplätze zwischen dem Kirchplatz und den Tramgleisen freigegeben und nicht

notwendige Bauinstallationen ent­ fernt. Weil die ganze Hauptstrasse währenddessen ungehindert be­ fahrbar bleibt, ist auch keine Ver­ kehrsregulierung notwendig. Ei­ nem reibungslosen und möglichst festlichen Einkaufserlebnis steht somit nichts im Wege. Abschluss Strassenbau im Winter Der Unterbruch bedeutet allerdings auch, dass die Strassenbauarbeiten entgegen der Ankündigung von vor vier Wochen nicht bis Weih­ nachten ganz abgeschlossen wer­ den können. Im Januar sind auf der östlichen Strassenseite (entlang der Platanenallee) bis voraussicht­ lich Ende Februar 2021 nochmals einzelne Etappen notwendig. Dazu gehören einerseits die Weiterfüh­ rung der Erneuerung der Rand­ abschlüsse und sämtlicher Strassen­ entwässerungseinrichtungen sowie die behindertengerechte Umgestal­ tung der Bushaltestelle Mittenza. Und andererseits der vollständige Ersatz der Tragschicht als Basis für

den späteren Einbau des lärmmin­ dernden Feinbelags. Dafür muss der Verkehr wieder punktuell re­ guliert werden. Doch auch in dieser Phase sollen jeweils möglichst viele Parkplätze im öffentlichen Raum zugänglich und sämtliche Zufahr­ ten gewährleistet bleiben. Sofern also die winterlichen Witterungs­ bedingungen, die Covid-19-Ver­ ordnungen oder andere, nicht be­ einflussbare Herausforderungen denVerantwortlichenkeinenStrich durch die Rechnung machen, sind die grössten Beeinträchtigungen durch die Hauptstrassensanierung trotz der Terminanpassungen be­ reits vor dem Frühling abgeschlos­ sen. Feinbelag im Frühsommer In den wärmeren Monaten folgen letzte Fertigstellungsarbeiten, die für die Anwohnerinnen und An­ wohner sowie für die Gewerbetrei­ benden lediglich noch punktuelle Einschränkungen zur Folge haben werden. Der anschliessende Einbau des lärmmindernden Feinbelags

 

Gemeinde Muttenz

Departement Tiefbau und Werke

Advents-Kalender-Fenster 2020

hausmuseum. Es wird am 6. De- zember um 18 Uhr geöffnet und bleibt bis zum Dreikönigstag offen. Wir zeigen unsere «Co­ rona-Highlights», also Objekte, die dank des Lockdowns resp. des davon ausgelösten Räumungs­ fiebers in unsere Sammlungen

Der «begehbare Advents-Kalen­ der» mit seinen Fensteröffnungen ist im Kreis von Nachbarn und Interessierten eine Muttenzer At­ traktion. Im Lichterglanz der Weih­ nachtsbeleuchtung und möglicher­ weise bei Schneegestöber können Sie bei einem abendlichen Dorf­ Sonntagsverkäufe im Advent: 6. und 20.Dezember 2020; Winterzauber wurde abgesagt In Muttenz sind die beliebten Sonntagsverkäufe in der Ad- ventszeit auf den 6. und 20. De­ zember 2020 festgelegt worden. Der Winterzauber wurde be­ reits definitiv abgesagt.

eingegangen sind. Der Einblick ist wie immer durch eine Zu­ schauer-Treppe von aussen mög­ lich. Auch da gilt natürlich: Halten Sie Abstand. Ein Eröffnungsapéro wird aufgrund der aktuellen Coro­ na-Situation nicht angeboten.

rundgang die liebevoll geschmück­ ten Kunstwerke der Aussteller be­ wundern. Den Fensteröffnungsplan ent­ nehmen Sie der Website des Ver­ kehrsvereins: www.vv-muttenz.ch Besuchen Sie aber unbedingt unser Adventsfenster im Bauern-

Nähkurse vom 18. Januar bis 2. Juli 2021

Sie haben Spass am Nähen oder wollen die Freude daran entwi­ ckeln? Die Gemeinde bietet Ihnen die Gelegenheit, Grundkennt­ nisse im Nähen zu erwerben oder bestehende Kenntnisse zu erwei­ tern. Melden Sie sich frühzeitig an, denn die Kurse sind äusserst be­ liebt. Das Anmeldeformular für die Nähkurse ist abrufbar unter www. muttenz.ch, Rubrik Verwaltung/ Dienstleistungen/Nähkurse. Infor­

mationen und Anmeldeformulare sind auch erhältlich bei Esther Beck (061 461 70 80) oder Ruth Veit (078 640 12 92).

Kurslokal: Kindergarten Kilchmatt, Kilchmattstrasse 63, Muttenz Kurskosten: • CHF 360.00 + CHF 10.00 für Kursmaterial für Muttenzer Ein­ wohner und Einwohnerinnen • CHF 410.00 + CHF 10.00 für Kursmaterial für Auswärtige

Kurstage, Kurszeiten und Kosten • Dienstag und Mittwoch 8.15 bis 11.15 Uhr und 18.30 bis 21.30 Uhr • Donnerstag 8.15 bis 11.15 Uhr und 14 bis 17 Uhr

Anmeldung: bis 18. Dezember 2020

Made with FlippingBook - professional solution for displaying marketing and sales documents online