MAPA_KW24_2019

9

Muttenz

Freitag, 14. Juni 2019 – Nr. 24

Leserbriefe

Alternativen zum Rütihard-Salzabbau

lem wie ökologischem Gewissen. Seine Zielstrebigkeit und über- durchschnittliche Einsatzbereit- schaft gepaart mit seiner Offen- heit und Ehrlichkeit machen ihn zum idealen Gemeinderat. Geben Sie Thomas Schaub Ihre Stimme, das ist eine gute Investition in die Zukunft. Christopher Gutherz, Vizepräsident CVP Muttenz Rutishauser Saner – Ein Gewinn für Muttenz Mit Doris Rutishauser Saner stellt sich eine hochkompetente Persön- lichkeit zurWahl in denGemeinde- rat von Muttenz, die ich in den letzten Jahren persönlich immer mehr habe schätzen und respektie- ren lernen. Dank ihrer Mitglied- schaft in der Rechnungs- und Ge- schäftsprüfungskommissionsowie ihrem Vorsitz in der Finanzkom- missionkenntDoris unserMuttenz in all seiner politischen und finan- ziellen Komplexität hervorragend. In meinen Diskussionen mit Doris

zu wichtigen Finanzfragen und Dossiers unserer Gemeinde fielen mir ihr wacher Intellekt, die Logik und analytische Klarheit ihrer Ge- danken und Argumente gleich von Anfang an auf. Da fand ich aber auch eine sensible Persönlichkeit, die auf den Gesprächspartner ein- zugehen weiss, auch andere Argu- mente mit Fairness akzeptieren kann,ohnesichselbstimmerwieder in den Vordergrund rücken zu müssen. Das sind alles Qualitäten, die Doris auszeichnen und die für eine Persönlichkeit als Gemeinderat entscheidend sein können, wenn es darum geht, schwierige Projekte oder Probleme lösungsorientiert und kollegial anzugehen. Wir können in unserer Gemeinde froh sein, dass sich mit Doris Rutishau- ser Saner eine derart fähige Frau für den Gemeinderat bewirbt. Wir sollten alle diese Chance packen. Darum stimme ich für Doris Rutis- hauser Saner: Sie kann unser Mut- tenz voranbringen. Janwillem Acket, Muttenz

Daher erwarte ich eine umfassende Diskussion von Alternativen zum Salzabbau auf der Rütihard. Ent- sprechend der Dialog-Rütihard-Website ist dies nun ein zentraler Punkt des moderierten Dialogs. Neben der Auslegeordnung zu Nutzen und Risiken werden am Ende auch die Alternativen vorge- legt. Somit wird hoffentlich end- lich eine verantwortungsvolle Basis geschaffen – für Bevölkerung und Entscheidungsträger. Jörg Wiegand, Muttenz Leserbriefe Geben Sie immer Ihren vollstän- digen Namen und Ihre Adresse an. Schicken Sie Ihren Leserbrief via E-Mail an redaktion@mut- tenzeranzeiger.ch oder als Brief an: Muttenzer Anzeiger, Greifen- gasse 11, 4058 Basel. Redaktionsschluss ist jeweils montags, 12 Uhr.

Bereits im kleinen Einmaleins für Manager steht zuoberst der Rat, vor wichtigen Entscheidungen Al- ternativen zu prüfen. Was ist nun davon zu halten, dass Kanton und Schweizer Salinen AG den Salzab- bau auf der Rütihard vonAnbeginn als alternativlos erklärten?Dass der Bürgerrat die potenziellen Einnah- men aus der Verpachtung an die Saline als einzige Möglichkeit dar- stellte, vielfältige Verpflichtungen zu finanzieren? Der geplante Salzabbau auf der Rütihard, dichter am Ort als alle anderen Salzbohrungen in der Re- gion, ist ein erheblicher Eingriff in daswichtigsteMuttenzerNaherho- lungsgebiet. Bei den häufigen Be- richten über Senkungen und Beein- trächtigungen im Zusammenhang mitSalzbohrungensindderVerweis auf neue Technologien oder die Schweizer Tradition im Berg- und Tunnelbau für mich keine Beruhi- gung. nach dem Spiel das Publikum, ob man die Melodie und den dazu ge- hörenden Film noch in Erinnerung habe. Auch ein Blick auf das Pro- gramm mit 22 Titeln, das ans Publi- kum verteilt wurde, konnte weiter- helfen. «Schneewittchen», «Lion King» oder «Winnetou» waren nur einige Lieder im ersten Teil, die alle noch im Ohr hatten. Nach eher träumerischen Melodien nahm Müller mit «Papillon» wieder Schwung auf. Beim «3. Mann» tauchte er – mit seinen Fingern schnippend – aus dem Hintergrund auf und spielte auf seiner Quer- flöte. Mit einem fliegenden Wech- sel ging es weiter zum Saxofon und «The bare necessities» aus dem Dschungelbuch. Alle erinnerten sich noch an «Love Story», den «Paten» und «Limelight» oder «Smile/Modern Times» mit Charlie Chaplin. Nach eineinhalb Stunden und «Vom Winde verweht» kam der Abschied mit einem Stück aus den Fünfzigerjahren: «Samba de Orfeu». Die Gäste genossen den in die Re- sidenz gebrachten aktiven Lebens- stil. Sie haben sich bestens unter- halten und verliessen das Konzert mit einem Lächeln im Gesicht. Einige Besucher wünschten sich Melodien vom Broadway. Diese

Publireportage

Musikalisches Tertianum Die Moody Tunes führten durch die Welt der Filmmusik

Kultur gehört zur Lebensqualität und wird in der Tertianum Residenz St. Jakob-Park gross geschrieben. Neben vielen anderen Anlässen kommen die Bewohnerinnen und Bewohner jeden Monat in den Ge- nuss eines Konzertes. Auch aus- wärtige Gäste sind dazu eingela- den. Der Eintritt ist frei. Moody Tunes in Concert Im Mai standen die Moody Tunes auf der Bühne des Tertianums. Die Pianistin Bettina Urfer begleitete ihren Mann am schwarzen Flügel. Sie absolvierte an der Musikhoch- schule in Basel ihr Klavierstudium

und ist auch als Tanzlehrerin bei der Tanzschule Fromm tätig. Ihr Rhythmusgefühl und die perfekte Abstimmung mit Blicken bewies sie während des ganzen Konzertes. Christian Müller hat ebenfalls ei- nen musikalischen Hochschulab- schluss. Er entlockte seiner Quer- flöte und seinem Saxofon die schönsten Melodien aus der Welt des Films. Müller unterrichtet auch als Musiklehrer, komponiert und arrangiert Musikstücke für seine vierköpfige Band. Auf lockere Art führte er durch den musikalischen Nachmittag und kündigte die Titel an oder fragte

werden das nächste Mal auf dem Programm stehen, wenn es wieder heisst: The Moody Tunes live im Tertianum St. Jakob-Park in Basel. Sonntagsbrunch, Live Cooking, Wiener Kaffee und andere Veran- staltungen wie Konzerte von Jazz bis Klassik usw. sind öffentlich. Re- servieren auch Sie sich Ihren Platz und fragen Sie nach dem Kalender für Kultur und Kulinarik 2019 unter Telefon 061 315 16 16 oder per E-Mail: stjakobpark@tertianum.ch.

Autor Beat Eglin press@hotmail.ch

Bilder und Filme: www.fotoshopper.ch

Made with FlippingBook flipbook maker