MAPA_KW24_2019

Freitag, 14. Juni 2019 – Nr. 24 91

Pratteln

Gemeinde-Nachrichten

Sammelstelle zieht um

Der Gemeinderat hat folgende Beschlüsse gefasst • Die Bewilligung für die Sper- rung der Kraftwerkstrasse vom Mittwoch, 29. Mai 2019, 7 Uhr bis Donnerstag, 27. Juni 2019, 24 Uhr sowie Mittwoch, 10. Juli 2019, 7 Uhr bis Montag, 29. Juli 2019, 24 Uhr für das Open Air wurde unter Berücksichtigung der Auflagen erteilt. • Folgende Arbeiten wurden ver- geben: • Die Planungsarbeiten für die

Neugestaltung Pausenplatz Erlimatt gehen an Peter Stei- ger, Landschaftsarchitekt, Rodersdorf.

Spezielle Öffnungszeiten der Verwaltung

Bestattungen Hartmann, Karl von Pratteln geboren am 29. Oktober 1934 verstorben am 3. Juni 2019 Kelic-Sakovic, Nikola von Pratteln geboren am 22. Mai 1935 verstorben am 30. Mai 2019 Schäfer, Georg von Pratteln und Seltisberg geboren am 20. September 1949 verstorben am 27. Mai 2019 Steiger, Ruth von Basel geboren am 5. Februar 1925 verstorben am 28. Mai 2019 Die Firma Bieli Bestattungen unter Tel. 061 922 20 00 gibt jederzeit Auskunft. Zur Erledigung sämt- licher Formalitäten werden die Angehörigen gebeten, am nächst- folgenden Arbeitstag beim Bestat- tungsamt vorbeizukommen und die ärztliche Todesbescheinigung sowie das Familienbüchlein mitzubrin- gen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Homepage www.pratteln.ch. Gemeinde Pratteln Am Freitag, 21. Juni 2019, ist die Verwaltung ab 12 Uhr geschlossen. Ab Montag, 24. Juni 2019, bedie- nen wir Sie gerne wieder zu den ordentlichen Öffnungszeiten. In Todesfällen

Der Parkplatz beim Coop wird überbaut. Deshalb muss die dort vorhandene Sammelstelle verlegt werden. Ab 2. Juli 2019 ist sie neu an der Baslerstrasse zu finden.

Freiwilligenpreis 2019

Clean-Up-Day-Projekt in den Quartieren Der Regierungsrat will jährlich mit dem Preis für Baselbieter Freiwil- ligenarbeit herausragende ehren- amtliche Einsätze honorieren. Die Einsätze müssen im Sozialbereich sein und gemeinnützigen, nicht kommerziellen Charakter aufwei- sen. Auf dem offiziellen Formular (www.freiwilligenpreis.bl.ch) sind folgende Angaben einzureichen: Projektbeschrieb, Zielgruppe, Abgrenzung zu bezahlter Arbeit, Durchführungszeitraum, gesell- schaftlicher Mehrwert und finan- zielle Mittel. Die vollständigen Bewerbungs- unterlagen sind bis 31. August 2019 an die Sicherheitsdirektion, Gene- ralsekretariat,Regierungsgebäude, 4410 Liestal, mit Kennwort «Preis für Baselbieter Freiwilligenarbeit im Sozialbereich» einzureichen.

so viele Nischen, und die Büsche spenden einigen Schatten, was an diesem Nachmittag herrlich war. Ein Junge zeigt stolz, wie viel er verdient hat, ein Mädchen drückt ihre neu erworbenen Barbies ans Herz – oder ist es doch eher der Bauch? Der Robinsonspielplatz war auch vor Ort und hat sich das bei den Kindern sehr beliebte Velo­ putzen und ‑flicken vorgenom- men. Dieses kostenlose Angebot wird rege genutzt. Eifrig sind schon Sechsjährige dabei, hier eine Glocke zu befestigen, da einen Schlauch zu flicken oder eine Kette zu ölen. Al- les in allem war es eine wunderbare Stimmung, eher wie ein Fest als ein Flohmarkt.  Claudia Pannier  Quartierarbeit Pratteln Der Regierungsrat entscheidet aufgrund der Empfehlung der Jury im November 2019 über die Preisverleihung. Die Übergabe der Preissumme von 5000 Fran- ken findet am Donnerstagabend, 5. Dezember 2019, in der Rhein- parkaula (Schulhaus Rheinpark) in Birsfelden statt. Sie sind alle herzlich zu der Preisverleihung eingeladen.

«Was die Menschen alles einfach wegschmeissen und wir auflesen müssen!», ereifert sich ein Mäd- chen, das am Morgen mit seiner Schulklasse an derQuartierputzete mitgemacht hat. Im Mai hat in den Prattler Quartieren Clean-Up-Day- Projekt stattgefunden, organisiert von der Quartierarbeit der Ge­ meinde. Die Fachleute von der IG Saubere Umwelt (IGSU) haben die Kinder in das Thema Littering und Recycling eingeführt. Nicht nur die Kinder staunen, wenn sie hören, dass jähr- lich Kosten von rund 200 Millionen Franken in der Schweiz anfallen, um Strassen, Plätze und Wälder vomAbfall zu befreien. Ein Bub will nachrechnen, wie viele Autos man dafür kaufen könnte, gibt aber auf, denn die Dimension sprengt seine

Vorstellungkraft. Nachdenklich und traurig macht die Kinder auch, dass so viel Plastik imMeer herum- schwimmt und Tiere verhungern, weil ihr Magen damit gefüllt ist und kein Platz mehr für Nahrung bleibt. Als Teil des Clean-Up-Day in der Längi hat auf dem Schul- hausplatz ein Flohmarkt stattge- funden. Flohmärkte sind ein gutes Beispiel für gelungenes Recycling. Sachen, die nicht mehr gebraucht werden, können ohne Umwege und Zwischenhandel direkt weiter ge- nutzt werden. Ausserdem macht kaufen und verkaufen Spass, wie an diesem Nachmittag in der Län- gi wieder einmal bewiesen wurde. Erwachsene und Kinder breiteten einfach ihre Decken auf dem Boden aus und legten ihre Waren aus. Zum Glück bietet der Schuli in der Längi

Winkler, Julius von Olsberg AG

geboren am 21. Mai 1944 verstorben am 3. Mai 2019

Made with FlippingBook flipbook maker