RZ_KW48_2019

AZA 4125 Riehen 1

Buchen Sie jetzt Ihr Inserat auf der Front

Riehener Zeitung DI E WOCHENZE I TUNG FÜR R I EHEN UND BETT INGEN

Kleiner Preis – grosse Wirkung! Ihr Frontinserat

FREITAG, 28.11.2019 98.Jahrgang | Nr.48

Fr. 550.– Fr. 700.–

Aboausgabe

Grossauflage

REDAKTION UND INSERATE: Riehener Zeitung AG Schopfgässchen 8 , Postfach 198 , 4125 Riehen 1 Telefon 061 645 10 00 , Fax 061 645 10 10 www.riehener-zeitung.ch Erscheint jeden Freitag Preis: Fr. 2.– , Abo Fr. 80.– jährlich

Feuerwehr: Hauptübung lockte viel Publikum in die Schützengasse SEITE 2

Ausstellung: Breites regionales Schaffen im Kunst Raum Riehen

Unihockey: Sieg und Niederlage für Erstliga- Frauen des UHC Riehen

SEITE 13

SEITE 14

JAHRBUCH «Z’RIECHE» Die Buchvernissage der Ausgabe 2019, die sich dem vielfältigen Thema Sport widmet, fand an zwei unterschiedlichen Orten statt

Sport und Bewegung – in Wort und Taten Die Show in der Turnhalle Niederholz bildete den Auf- takt zur diesjährigen Jahr- buchvernissage. Der offizielle Teil spielte sich danach in der Aula ab.

Loris Vernarelli

Gespannt warteten Erwachsene und Kinder auf den voll besetztenZuschau- errängen in der Sporthalle Niederholz auf die angekündigte Sportshow. Die in der Halle verteilten Matten und das grosse blaue Trampolin in der Mitte weckten dem Gemurmel nach zu schliessen die Neugier des Publikums. Auch über die Rolle des Piratenschiffs war man sich nicht ganz einig. Kurz nach 16 Uhr fand das Rätseln ein Ende: Die Kunstturnerinnen des Turnver- bands Basel-Stadt betraten die Halle und gaben den fulminanten Start- schuss zur einstündigen Show, die den Auftakt zur Vernissage des neuen Rie- hener Jahrbuchs bildete. Zur Musik des Films «Fluch der Ka- ribik» hüpften, sprangen, rollten und drehten sich die jungen Kunstturne- rinnen durch die Halle und gaben die sorgfältig einstudierte Choreografie zum Besten. Die akrobatischen Einla- gen rissen die Zuschauer mit, immer wieder brandete Applaus auf. Der Abend war so richtig lanciert. Viel ru- higer, ja sogar meditativ, wurde es da- nach beim Auftritt der Riehener Kara- teschule Ken Shin Kan. Unter der Leitung von Sensei Martin Diener führten junge und ältere Schüler ein- studierte Bewegungsabläufe vor, die wie eine Art Tanz wirkten. Apropos Tanz: Richtig laut wurde es beim Auftritt der 19-köpfigen Hip- Hop-Formation «E-Generation». Die

Piraten ahoi! Die Kunstturnerinnen des Turnverbands Basel-Stadt nehmen den verdienten Applaus entgegen.

Fotos: Philippe Jaquet

jüngste Gruppe der Tanzschule «Spe- cial Elements» bewegte sich in ihren grünen Overalls und den coolen Son- nenbrillen erstaunlich synchron zum fetzigen Sound. Es gab wohl kaum ein Fuss in der Halle, der nicht mitgewippt hat. Für den krönenden Abschluss des Showteils waren drei Riehener Tram- polinspringer besorgt. Das Trio «Tram- parc» mit Nils Bothe, Lino Shahin und Noah Shahin zeigte auf eindrückliche Art und Weise, was mit beeindrucken- der Körperbeherrschung, gutem Koor- dinationsgefühl und einer gehörigen Prise Mut alles möglich ist. Spektaku- lär und mitreissend war, was die Free- styler dem verblüfften Publikum prä- sentierten. Und vor allem zum Nachahmen nicht empfohlen! Zahlreiche Neuerungen Der Inhalt des neuen Jahrbuchs 2019, das sich dem Thema Sport und Bewegung widmet, stand im zweiten

Teil der Vernissage im Mittelpunkt. Nachdem alle Besucherinnen und Be- sucher die Turnhalle verlassen und in der nahegelegenen Aula des Nieder- holzschulhauses Platz genommen hat- ten, übernahm Felix Werner das Wort. Der neue Präsident des Stiftungsrats «z’Rieche» legte den Akzent auf die zahlreichen Neuerungen, die im Hin- blick auf die neuste Ausgabe des Jahr- buchs getroffen wurden. «Ich bin na- türlich eine davon», sagte er schmunzelnd und bedankte sich bei der Gelegenheit bei seinem Vorgänger Willi Fischer. Danach nannte Werner unter anderem die aufgefrischte Gra- fik, denneuenRedaktor Rolf Spriessler, das angepasste Konzept mit dem er- weiterten Chronikteil und die vergrö- sserte Auflage. Und zum Schluss folgte noch eine weitere gute Nachricht: «Wir haben dank der neuen Leistungsver- einbarungmit demGemeinderat keine Zukunftsängste mehr.» Die Gemeinde stelle der Stiftung zwar weniger Geld zur Verfügung, dochLetztere habenun mehr Spielraum bei der Beschaffung von Drittgeldern, betonte der Stif- tungsratspräsident. Die finanziellen Sorgen und die politischen Querelen, die das Jahrbuch in den letzten Jahren begleitet hatten, scheinen also der Ver- gangenheit anzugehören. Alberto Fabbri, ehemaliger Präsi- dent des FC Amicitia Riehen, und Ge- meinderätin Christine Kaufmann, die als Mitglied des Stiftungsrats auch durch den Abend führte, stellten sich anschliessend den Fragen von Rolf Spriessler. Fabbri sprach dabei mehre- re Probleme an, die seines Erachtens dringend gelöst werden müssten. Es brauche ein zusätzliches Kunstrasen- feld auf der Grendelmatte, eine weitere Turnhalle sowieRäume für dieTrainer, betonte er. Kaufmann ihrerseits räum- te ein, dass die Riehener Sportinfra- struktur nur «sehr knapp» reiche. De- ren Ausbau sei jedoch eine Frage des Geldes, nicht des politischen Willens. Im neuen Jahrbuch ist viel über Sport zu lesen, aber nicht nur. Im Ab- schnitt «z’Rieche» wird der Musik reichlich Platz eingeräumt. Ein Kapitel widmet sich zum Beispiel dem Riehe- ner Instrumentenbauer Karl Schneider und der E-Gitarre. Wie sein Sohn Die- ter Schneider an der Vernissage erzähl- te, sei sein Vater der Erste in Europa gewesen, der elektrische Gitarren ge- baut habe. Insgesamt 20’000 Instru- mente wurden in 35 Jahren von der Riehener Firma K. Schneider verkauft – viele davon sind immer noch im Um- lauf, so zum Beispiel die berühmten Rio-Gitarren. 500 Jahre zurück ging es mit Fried- helmLotz, der das Liederbuch vonAm-

Mit vollem Einsatz und Energie: die Tänzer von «E-Generation».

Oliver Paisley, alles Schülerinnen und Schüler einer DAZ (Deutsch als Zweitsprache)-Klasse, für ihre action- reichen Zeichnungen. Ebenfalls einen Preis erhielten Annina Pappenberger, Linda Mathys und Audrey Charlie Ba- ran A Messe für ihre Texte zu «Sport bewegt». Auch Rolf Spriessler kam nochmals zu Wort und wies auf ein persönliches Jubiläum hin: Er habe nun zum 25. Mal im Jahrbuch geschrieben. Seine erste Ausgabe als Redaktor sei aus zeitlichen Gründen stressig gewesen, dochdas Re- sultat lasse sich sehen. Schliesslich be- dankte er sich bei den «guten Seelen», die das Jahrbuch ermöglicht hätten: Gestalterin Sylvia Pfeiffer, Lektorin Sa- bine Kronenberg und FotografinUrsula Sprecher. Auftritte der Kunstturnerin- nen des Turnverbands Basel-Stadt, der Tanzschule «Special Elements» und der Karateschule Ken Shin Kan rundeten den gelungenen Anlass ab.

brosius Kettenacker vorstellte. Die 28 Lieder, von denen nur die Bassstim- men gefunden worden seien, handel- ten von Liebe, Leid, Freude, Klage, Rei- selust und Gottesfurcht, erklärte er und erinnerte mit Stolz an die erste zusammenhängende Live-Auffüh- rung der Musik, die Kettenacker als 15- bis 17-jähriger Student vor 1510 gesam- melt und für den Eigengebrauch niedergeschrieben hatte, durch das Ensemble Leones imvergangenen Jahr in der Dorfkirche. Preise für kleine Künstler Nicht fehlen durfte die Prämierung für die besten Beiträge des Schreib- und Zeichenwettbewerbs. Für ihre Zeichnungen zum Thema «Mein Sport» wurden die Zweitklässler Mia Obrist, Elia Cappilli und Ina Forster ausgezeichnet. Einen «Sonderpreis» erhielten Julieta Fraga, Jacob Kob- berøe El Galaley, So Murakami und

Reklameteil

Diese kleinen Karateka können ganz schön laut schreien.

FONDATION BEYELER 6. 10. 2019–26. 1. 2020

Saftgulasch, Leber- und Zwetschgenknödel Österreichische Spezialitäten vom Partyservice frisch gekocht

Resonating Spaces

TobaKhedoori, Untitled (grid), 2015 (Detail),Öl auf Leinen, 94×94×2,5 cm, LosAngelesCounty Museum ofArt, erworbenmit zurVerfügung gestelltenMitteln von Lenore S.undBernardA.Greenberg, © TobaKhedoori,CourtesyRegenProjects, LosAngeles&David Zwirner. Foto: FredrikNilsen

Telefon 061 643 07 77

190910_FB_RRESONATING_SPACES_Riehener_Zeitung_54x55.indd 1 10.09.19 11:13 Mitten im Dorf –  Ihre Riehener Zeitung

4 8

Halsbrecherischer Salto von Trampolinspringer Nils Bothe.

9 771661 645008

Made with FlippingBook - Online catalogs