RZ_KW28_2019

AZA 4125 Riehen 1

Buchen Sie jetzt Ihr Inserat auf der Front

Riehener Zeitung DI E WOCHENZE I TUNG FÜR R I EHEN UND BETT INGEN

Kleiner Preis – grosse Wirkung! Ihr Frontinserat

FREITAG, 12.7.2019 98.Jahrgang | Nr.28

Fr. 550.– Fr. 700.–

Aboausgabe

Grossauflage

REDAKTION UND INSERATE: Riehener Zeitung AG Schopfgässchen 8 , Postfach 198 , 4125 Riehen 1 Telefon 061 645 10 00 , Fax 061 645 10 10 www.riehener-zeitung.ch Erscheint jeden Freitag Preis: Fr. 2.– , Abo Fr. 80.– jährlich

FCB-Kunst: Ausstellung in der Fondation Beyeler zu 125 Jahre FC Basel SEITE 2

Kulturtreppe: Schöner Auftakt zur Sommerserie im Spielzeugmuseumshof SEITE 3

Sport: Erfolgreicher Basler Ruder-Club an den Schweizermeisterschaften SEITE 13

JODLERFEST Das Nordwestschweizerische in Mümliswil-Ramiswil als Aufgalopp für das Eidgenössische 2020 in Basel Alphornerfolge und unglückliche Jodler

Die Vorstandsmitglieder und Offiziellen des Nordwestschweizerischen Jodlerverbandes samt Verbandsfahne am Festumzug vom vergangenen Sonntag in Mümliswil.

Die Stadt-Jodler Basel-Riehen lassen sich am Festumzug auf einem Saurer-Mannschaftswagen der Basler Polizei mit Baujahr 1935 durch Mümliswil chauffieren.

gegebenenfalls zu reagieren. Sie hat- ten aber beschlossen, nur «ihr» Unter- verbandsfest, das Nordwestschweize- rische, zu besuchen. Und das kam im Reigen der Feste, die zur Qualifikation Gelegenheit boten, ganz zuletzt. Stadt-Jodler-Dirigentin Heidi Lan- genegger schaffte in Mümliswil als Leiterin des Heimetchörli Basel die geforderte 2. Der Riehener Robert Blu- mer leitet die siebenköpfige Alphorn- gruppe Magden und qualifizierte sich mit dieser ebenfalls mit einer 2. «In Brienz hatten wir noch eine 3 kas- siert», sagte Blumer mit einem Lä- cheln. Dass sich «seine»Magdener, bei denen das Mitspielen aller und die Kameradschaft einen ganz hohen Stellenwert genössen, qualifiziert hätten, sei nicht selbstverständlich. Mit dem Alphornbläser Willi Areg- ger war ein weiterer Festteilnehmer aus Riehen gemeldet. Er erhielt im Solo und in einem Duo jeweils eine 3. Trägerverein für Basel 2020 Am Fest teilnehmen werden die Stadt-Jodler Basel-Riehen trotz allem, und zwar als mitorganisierender Ver- ein. Das Eidgenössische Jodlerfest vom 26.–28. Juni 2020 in Basel ist die 31. Ausgabe dieses alle drei Jahre stattfindenden Anlasses, das von ei- nem grossen Volksfest mitten in der

Die Stadt-Jodler Basel-Riehen haben am vergangenen Wochenende in Mümliswil die Qualifikation für das Eidgenössische Jodlerfest 2020 in Basel verpasst – die Alphornbläser aus Riehen waren erfolgreicher. Esther Masero strahlte vor Freude am vergangenen Sonntag in Mümliswil, als sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des dreitägigen Nord- westschweizerischen Jodlerfests für den abschliessenden Umzug durch Mümliswil bereit machten. Zwar hatte sich die Verbandsfunk- tionärin, Alphorndirigentin und er- fahrene Jurorin mit diversen 1er-No- ten an vorangegangenen Festen als Alphorn-Solistin schon lange für das Eidgenössische Jodlerfest qualifiziert, das im kommenden Jahr in Basel stattfinden wird, und auch am ver- gangenen Samstag erhielt sie für ihr Solo «Dr Badener» eine 1. Neu hinzu- gekommen ist nun aber die Qualifika­ tion des Alphornquartetts Riehen mit Robert Blumer, Fritz Strahm, Fried- helm Lotz und Esther Masero als Mit- bläserin und Leiterin. Und ausserdem auch die Solo-Qualifikation von Fritz Strahm. Beide Vorträge wurden mit einer 2 benotet. Das Alphorn-Quartett spielte Hermann Studers «Ueses lieb Heilig-Chrütz» und Fritz Strahm trug Hansjürg Sommers «Morgentau» vor. Fritz Strahm, ein langjähriger Trompeter der Basler Feuerwehrmu- sik, begann erst spät mit dem Alp- hornspiel und ist noch nicht lange Mitglied des Riehener Quartetts. Dass er sich auch im Solo qualifizieren konnte, war für ihn alles andere als selbstverständlich. Enttäuschte Stadt-Jodler Sichtlich geknickt war hingegen Ja- kob Gerber, als er die Vorbereitungen für den Umzug traf. Der Präsident der Stadt-Jodler Basel-Riehen konnte kaum fassen, dass die Stadt-Jodler bei ihrem Vorsingen am Samstagnach- Rolf Spriessler

Stadt begleitet wird und Wettbewerbe im Jodeln, Alphornblasen und Fah- nenschwingen beinhaltet. OK-Präsi- dent des Grossanlasses ist alt Regie- rungsrat Carlo Conti. Zu den Trägervereinen zählen neben den Stadt-Jodlern das 1. Frauen-Chörli Basel, der Jodlerklub Alphüttli Basel, der Jodlerklub Echo Basel, der Jodler- klub Farnsburg Gelterkinden, der JodlerklubMuttenz, dieAlphornverei­ nigung Nordwestschweiz und die Fahnenschwinger-Vereinigung Nord- westschweiz. Stimmungsmässig war Mümlis- wil-Ramiswil auch für die Stadt-Jodler Basel-Riehen ein gutes Fest. Und für ihren Auftritt am Festumzug vom Sonntagnachmittag hatten sie sich et- was ganz Besonderes ausgedacht. Die Stadt-Jodler absolvierten den Umzug auf einem alten Mannschaftswagen der Basler Polizei, einem offenen Sau- rer mit Baujahr 1935. Und als «Täfeli- bueb» hatte Jakob Gerber einen Nach- barsbub gewinnen können: den 2008 geborenen Gian-Marco Felix, Sohn eines ehemaligen Leichtathleten des TV Riehen und talentierter Tambour. Mit Freude und stolz schritt Gian- Marco dem Gefährt voran, wunder- schön eingekleidet. Für diesen Auf- tritt hatte er extra seine Ferien in Wildhaus unterbrochen.

darauf hingedeutet, dass es nicht für eine 2 reichen sollte. Allerdings sind die Stadt-Jodler halt schon ein Risiko eingegangen, indem sie sich ganz auf die allerletzte Qualifikationsgelegen- heit verlassen hatten. Vor Mümliswil hätten die Stadt- Jodler an diversen Unterverbands- und Kantonalfesten Gelegenheit ge- habt, die erforderliche 2 einzusingen und auf eine schlechte Bewertung

mittag in der Turnhalle Mümliswil durchgefallen waren. Für den Vortrag von Ueli Zahnds «E Lied e Jutz» gab es nur eine 3 auf der Bewertungsskala von 1 bis 4. Um am Eidgenössischen mitzusingen, hättees eine2gebraucht. «Ich dachte, wir wären gut vorbe- reitet», sagte Gerber, schliesslich hät- ten die Stadt-Jodler vor wenigen Wo- chen an einem Testsingen in Muttenz teilgenommen und dort habe nichts

Reklameteil

Secreto vom Freilandsäuli das geheime Stück für den Grillplausch

FONDATION BEYELER 26. 5. –6. 10. 2019

Telefon 061 643 07 77

190321_FB_RUDOLF_STINGEL_Riehener_Zeitung_54x55.indd 1 22.05.19 0:37 Riehener Zeitung Mitten im Dorf – Ihre …

2 8

Drei Mitglieder des erfolgreichen Alphornquartetts Riehen: Robert Blumer, Esther Masero und Fritz Strahm (es fehlt Friedhelm Lotz). Fotos: Rolf Spriessler

9 771661 645008

Made with FlippingBook - professional solution for displaying marketing and sales documents online