BiBo_KW02_2020

REGIO

14

9. JANUAR 2020 | NR. 1/2

VERANSTALTUNGEN

VERANSTALTUNG

DIES UND DAS

LIVE-MULTIMEDIA-REPORTAGE

TATKRAFT

Mit Schwung ins neue Jahr! Kreatives Tanzen für Senioren Einen guten Grund sich auch in der kal- ten Jahreszeit zu bewegen, stellt das Tanzangebot von «Tanzen wie ich bin!» dar. Beginnen Sie das neue Jahr mit Schwung und Freude und gönnen Sie sich ein verspieltes, feuriges und meditatives Tanzen im gehobenen Ambiente, gleich beim Bahnhof Dornach.

An den Rändern der Welt

Total-Schlussverkauf hat begonnen pd/kü. Nachdem der Vorstand des «TAT - Trägerverein Arbeitslosentreff» be- schlossen hatte, das Arbeitsintegrations- projekt mit seinem Betrieb «TATkraft» nach 21 Jahren auf Ende Jahr 2019 auf- zugeben, erhielt die zuständige Liegen- schaftsverwaltung Anfangs Oktober das Kündigungsschreiben mit der Nennung eines Nachmieters. Leider wurde aber kurz vor Weihnachten mitgeteilt, dass die Verwaltung einen anderen Nachmie- ter suchen werde. Deshalb sah sich der Vorstand ge-

leben. Das dort aufgenommene Bild- und Filmmaterial wirkt, als entstamme es ei- ner anderen Zeit. In den wunderschönen Inselwelten Indonesiens besucht er das Volk der Ba- jau. Die Menschen dort leben als Seeno- maden in kleinen traditionellen Hausboo- ten, ihr Alltag ist untrennbar mit dem Ozean verbunden. So porträtiert Markus Mauthe neun Volksgruppen, jede davon ist einzigartig. In seiner Live-Reportage möchte er Be- geisterung für die kulturelle und ökologi- sche Vielfalt unseres Planeten wecken. So unterschiedlich seine Geschichten zu Be- ginn erscheinen mögen – der leiden- schaftliche Umweltaktivist verbindet sie und lässt globale Zusammenhänge und Auswirkungen sichtbar werden. Zu erleben und geniessen am kom- menden Mittwoch, 15. Januar, ab 19.30 Uhr i m Mittenza (Muttenz).

Kühlschränke,Tiefkühltruhen, ein Kaffee- automat, Ladenregale, Gestelle, Stühle, Tische, Geschirr und Gläser – günstig zu verkaufen. Das Mietobjekt soll so rasch als möglich für neue Interessenten zur Verfügung stehen. Freundlicherweise hat sich der langjähriger Betriebsleiter, Pat- rick Wüthrich, freiwillig bereit erklärt, während Öffnungszeiten (Montag bis Freitag, von 8 bis 11 Uhr) vor Ort zu sein. Zu bedauern ist für die vielen Nutzer aus Binningen und dem gesamten «BiBo- Land» der Wegfall des langjährigen Ge- müsekorb-Depots für die Agrico (Genos- senschaft für biologischen Landbau, Birsmattehof, Therwil). ihrer Semesterarbeit. Die Umfrage ist auf www.medienbasel.ch abrufbar. Es steht auch die Frage im Raum, ob und in welchem Masse respektive Um- fang wir alle Einuss auf die Media der Regio Basiliensis nehmen können. In ei- ner Zeit, wo Media mehr denn je an Ge- wicht gewinnen und vielleicht, oder ziemlich sicher sogar, aktive Politik ma- chen … Wer an dieser Umfrage mit- macht, hat die Chance, ein iPad zu ge- winnen!

Seit Jahrzehnten bereist Markus Mauthe unsere Erde fernab bekann- ter Routen. Nun begibt sich der Natur- fotograf und Umweltaktivist auf die Suche nach Menschen, die abseits unserer modernen Welt leben, nah an den Wurzeln ihrer Jahrhunderte alten Traditionen und tief verbunden mit den Kreisläufen der Natur. pd/kü. Sie leben in den Tropenwäldern, in den Hochgebirgen, Savannen, Wüsten, auf dem Ozean und in der arktischenTun- dra. Unter erheblichen logistischen Schwierigkeiten reist Markus Mauthe durch den krisengeschüttelten Südsudan. Dort, in den abgelegenen Höhen der Boma-Berge, trifft er dasVolk der Kachipo, das noch nie zuvor von weissen Men- schen besucht wurde. Jenseits des Nils stösst er auf die Mundari, die in perfekter Einheit mit ihren langhörnigen Rindern

zwungen, das gesamte Warensortiment haltbarer Artikel zu liquidieren und auch diverse Einrichtungsgegenstände – wie

Umfrage zu digitalen Medien kü. Die Fachhochschule Nordwest- schweiz (Hochschule für Wirtschaft) hat ein Studienprojekt lanciert, das sich pri- mär – aber nicht nur – an Studierende richtet. Die Frage ist einfach (und eben doch komplex), denn sie lautet:Was wis- sen Sie über die digitalen Medien der Nordwestschweiz? In dem Sie sich fünf bis zehn Minuten

Was erwartet Sie im Seniorentanzen ? «Tanzen wie ich bin!» spricht Körper, Seele und Geist gleichermassen an. Im spielerischen Tanz mit sich selbst und an- dern entstehen, ohne es zu merken, neue Bewegungsabläufe. Somit hat die Bewe- gung einen positiven Effekt auf das Ge- hirn. Die Musik gleicht einem gut abge- stimmten variierten farbigen Blumen- bouquet. Die Grösse der Gruppen be- steht zwischen 8 und 14 Männern und Frauen. Ob zwei linke Füsse oder tänze- risch begabt; willkommen sind alle! Teilnehmerstimme: «Ich fühle mich im ‹Tanzen wie ich bin!› sehr wohl. Diese warme, wohlwollende Atmosphäre tut mir sehr gut. Ich kann imTanzen ganz bei mir sein, meinen Gefühlen in Bewegun- gen Ausdruck geben. Ich muss nichts können, kann einfach so sein, wie ich bin und mich fühle und gehe jeweils glück- lich und gestärkt heim!» Frau 65 Jahre. Kursort: Birseckstrasse 99, am Bhf Dor- nach/Arlesheim (8 Min. ab Bhf SBB) Kurszeiten: Mo 9.30 Uhr Tanzen und Singen/ Di 15 Uhr Tanzen/ Do 9.30 Uhr Tanzen Schnuppern / Anmeldung: Fr. 10.– / www.tanzenwieichbin.ch / 061 301 03 51 Leitung: Stefanie Heinis, Tänzerin und Tanztherapeutin seit neun Jahren. Einfacher Steuer von 125% auf 120% Die Einwohnergemeindeversammlung Rodersdorf hat am 5. Dezember 2019 fol- gende Beschlüsse gefasst: Die notwendige Sanierung des Was- serreservoirs in der Höhe von Fr . 20‘000 wurde genehmigt. Neueinstellungen und die geplante Zusammenarbeit mit Metzerlen-Maria- stein haben die Ausstattung von Arbeits- plätzen und eine sanfte Sanierung der bestehenden Verwaltungsräumlichkeiten zur Folge. Der Antrag des Gemeinderates von Fr. 45‘000 wurde gutgeheissen. Die beantragte Erhöhung des Stellen- plans in der Verwaltung von 240% auf 300% wurde in Frage gestellt. Davon sol- len 40% sofort umgesetzt werden und LESERBRIEFE Rodersdorf senkt den Steuerfuss

Zeit nehmen, um die Umfrage zu beant- woren, helfen Sie den Studierenden der Fachhochschule Nordwestschweiz bei

KUNSTVEREIN BINNINGEN

Geschwister Höchle geben ein Konzert

TrioTrois Sons am Sonntag, 12. Januar, um 17 Uhr im Schloss Binningen

ist öffentlich mit freiem Eintritt. Der Kunstverein Binningen engagiert sich seit 1962 mit über 400 Mitgliedern für Kunst und Kultur in Binningen und in der Region. Mit acht bis zwölf Veranstaltun- gen durchs Jahr bietet der Kunstverein Binningen Begegnungen mit lokalen und zeitgenössischen Kunstschaffenden.

Patrice Höchle, Kontrabass Marilene Höchle, Queröte Florence Höchle, Violine

Der Kunstverein Binningen startet sein 57.Vereinsjahr am Sonntag, 12. Januar, um 17 Uhr mit einem kleinen Leckerbissen im Schloss Binningen. Die drei jungen Musi- kerinnen und Musiker der Musikschule Binningen-Bottmingen zeigen ihr Können mit bekannten Stücken von Barock über Klassik bis hin zur Moderne. Die Geschwister Höchle spielen seit bereits 5 Jahren als Trio zusammen. 2018 durften sie sich über einen 2. Preis in der Kategorie Ensemble beim Schweizeri- schen Jugendmusikwettbewerb freuen. Im selben Jahr erhielten sie ebenfalls den 2. Preis in ihrerAlterskategorie des Ensem- blewettbewerbs des Verbandes der Mu- sikschulen Baselland. Im Herbst 2019 spielten sie ein Gastkonzert bei der Musik- schulnacht der Musikschule Muttenz. Ihr Können durften sie bereits bei Konzerten im In- und Ausland unter Beweis stellen. Im Anschluss an das Konzert lädt der Kunstverein Binningen zum Apéro im Schloss Binningen ein. Die Veranstaltung

www.kunstvereinbinningen.ch

20% als Reserve für zukünftige Aufgaben behalten werden. Ob die Zusammenar- beit mit Metzerlen-Mariastein keine nutz- baren Synergien hervorbringe, war mehr- heitlich die Frage aus dem Publikum. Sie wurde vom Gemeinderat klar verneint. Der Antrag vom Gemeinderat um eine Er- höhung von 60% wurde genehmigt. Die Finanzverantwortliche des Ge- meinderates erklärte die einzelnen Posi- tionen des Budgets 2020. Aus ihren Wor- ten und der vorgelegten Zusammenfas- sung war erkennbar, dass in der Vergan- genheit «zurückhaltend» kalkuliert wurde. Im Budget 2020 war eine «vor- sichtig optimistische» Prognose lesbar. Der Gemeinderat beantragte, den Steuer- fuss bei 125% zu belassen. Aus dem Pub- likum erfolgten Anträge um Senkungen von 125% auf 120%, 118% resp. 115%. Nach einer «hart, aber fair» geführten Debatte erfolgte die Wahl zwischen dem 5%-Antrag und dem Antrag des Gemein- derates. Die Senkung um 5% wurde mit 38 gegenüber 27 Stimmen beschlossen. Mit dieser Steuersenkung bewegt sich Rodersdorf im attraktiveren Mittelfeld der umliegenden Gemeinden und der Dorneckregion. Edgar Flükiger

REKLAME

ORATORIENCHOR BASELLAND

sonen. Unserer Tochter wurde ohne Vor- gespräche notabene – mitgeteilt, sie müsse ihre Arbeitsstelle unverzüglich verlassen! Sie sei gekündigt und müsse ihren restlichen Kündigungstag im Kiosk Dornach am Bahnhof, Montag, den 6. Januar 2020, Beginn um 7 Uhr morgens abarbeiten. Meine Tochter dürfe sich betreffend der Kündigung mit keinen Kioskmitar- beiterinnen unterhalten und sie solle sich in ihren letzten Tagen Mühe geben; so wegen dem Arbeitszeugnis ... Das wa- ren Worte an eine 50-jährige Kioskleite- rin, die schon elf Jahre bei Valora ohne Beanstandung arbeitete. Da ndet man schlicht keine Worte, die verwendet wer- den können, um dies mal anständig zu benennen. Geschehen ist das Ganze ei- nen Tag vor Heiligabend im friedlichen und ruhigen Leimental. Werner Zeller, Riehen

Händel- und Vivaldi-Werke mitsingen Haben Sie Lust, im Konzert am 9. Mai im Dom zu Arlesheim mitzusingen? Der Oratorienchor Baselland singt geist- liche und weltliche, bekannte und un- bekannte Werke der Komponisten Georg Friedrich Händel und Antonio Vivaldi. Zu den Chorwerken kommen solistische Partien mit der bekannten Sopranistin Robin Johannsen und ein Violinkonzert mit der Virtuosin Chouchane Siranossian hinzu. oratorienchor-bl.ch. Auf Ihre Kontakt- aufnahme freut sich: Sylvia Schwyter, Tel.: 079 434 57 20, sylvia.schwyter@ eblcom.ch

REKLAME

Proben und Konzert stehen unter der mu- sikalischen Leitung des Dirigenten Fritz Krämer. Die Proben nden (ausser wäh- rend der Schulferien) amMittwochabend von 19.45 bis 21.45 Uhr in Liestal oder in Binningen statt. Weitere Informationen sind auf der Homepage zu nden: www.

Arbeitskündigung im Kiosk Flüh-Bahnhof

Es ist der 23. Dezember 2019, 7 Uhr mor- gens, als bei unserer Tochter drei Perso- nen im Kiosk erschienen. Es war die Ki- osk-Agenturleiterin mit zwei Begleitper-

Made with FlippingBook Publishing Software