BiBo_KW17_2021

THERWI L

22

29. APRIL 2021 | NR. 17

VEREINE

GEMEINDEINFORMATIONEN

THERWILER BÖRSE

Güfeli und Lineal. Bei Bedarf ein kleines Picknick für Ihr Mittagessen vor Ort. Die Plätze sind auf fünf Personen begrenzt. Die Anmeldungen werden nach Ein- gangsdatum berücksichtigt. Der jewei- lige Workshop findet ab vier Teilneh- mer*innen statt. Für Fragen und Anmeldung steht Ih- nen Frau Frey unter freyeveline53@ gmail.com oder auch telefonisch unter 078 708 55 10 zur Verfügung. Alle Anga- ben finden Sie auch auf unserer Home- page unter «Workshops». Vielen Dank für das Interesse! Wir wünschen Frau Frey und den Workshopteilnehmer*innen viel Spass und gutes Gelingen und grüssen alle ganz herzlich!

Kinderkleiderbörse

GEMEINDE- UND SCHULBIBLIOTHEK THERWIL

HORIZONT-ERHEITERUNG

Nach 1½ Jahren konn- ten wir endlich wieder am 23. und 24. April die Kinderkleiderbörse in Therwil durchführen –

Tag der Arbeit und andere Tage

Covid hat auch uns im 2020 einen Strich durch die Rechnung gemacht. Doch letz- tes Wochenende durften wir endlich wie- der unsere Türen öffnen und viele Verkäu- fer und Kunden begrüssen. Trotz aller Auflagen und dem redu- zierten Einlass dürfen wir auf eine erfolg- reiche Börse zurückblicken! Wir danken Ihnen, dass Sie uns besucht und wieder etwas «Normalität» in unseren täglichen Ablauf gebracht haben. Ein besonderer Dank gilt unseren fleissigen Helfern – wir waren sehr über- rascht, wie schnell wir wieder unseren «Pool» trotz der schwierigen Zeit zusam- men hatten und konnten sehr schnell entscheiden, dass die Börse stattfinden kann. Es wurde wieder speditiv, freund- schaftlich und sehr exakt gearbeitet! Ein grosses Dankeschön! Wir freuen uns, im Herbst wieder unsere Türen für die Herbstbörse zu öff- nen, jetzt schon das Datum reservieren: 10. und 11. September 2021. Kunden- nummern können wie gewohnt jetzt schon vorreserviert werden. Wir wünschen allen eine gute und gesunde Zeit – wir freuen uns auf das nächste Mal! Therwiler-Börse Sandra Giess und Svenja Gschwind

Tonies – der Hörspass für Kinder

Das clevere Audiosystem für Kinder ab drei Jahren bringt Geschichten und Lie- der ins Kinderzimmer. Aufregende Aben- teuer, Wissen pur oder Lieblingslieder in Moll und Dur – die Vielfalt der Tonies ist grenzenlos.

www.vereinphari.ch

NATUR- UND VOGEL- SCHUTZVEREIN THERWIL Frühlingsexkursion am 1. Mai

Wir alle wissen, dass der 1. Mai auch als «Tag der Arbeit» bekannt ist. Der Ge- schichte Unkundige kratzen sich viel- leicht verwirrt am Kopf, denn weite Teile der Welt arbeiten dann eben – nicht. Die Schweiz bildet hier keine Ausnahme, auch wenn Arbeitnehmende einzelner Kantone theoretisch einen halben Tag schuften gehen müssen (z. B. in Solo- thurn) oder sogar den ganzen (z. B. in St. Gallen). Klar, wer im Gesundheitswesen oder im Verkauf arbeitet, den trifft’s wo- möglich knallhart auch unabhängig des Kantons. Für die meisten ist der 1. Mai jedoch ein freier Tag. Nur fühlen wir uns dieses Jahr um diesen geprellt, weil er auf den Samstag fällt, an dem wir ohnehin frei haben. Deshalb starten wir lustigerweise vielleicht etwas mürrisch ins Wochen- ende! Ein Blick in die Welt zeigt uns, dass die Argentinier am Día Internacional del Trabajador auch frei haben, desgleichen Chile und weitere spanischsprachige Länder am Día del Trabajo. Die Türkei hat den Emek ve Dayanışma Günü (Tag der Arbeit und Solidarität). Kennen Sie aber den 劳动节 oder den Εργατική Πρωτομαγιά? Ja, gut, zugegeben, mit etwas Fantasie oder den entsprechenden Sprachkenntnissen lässt sich die Frage klären. Wir brauchen aber nicht einmal tief in den exotischen Sprachraum einzu- tauchen, um ein paar interessante und kuriose Feier- und Welttage zu finden. Auch mit Deutsch und Englisch wird man nämlich reich beschenkt. Da hätten wir zum Beispiel den «Tag der Blockflöte». Die meisten Menschen in unseren Gefilden haben schon früh damit begonnen, wenn auch oft nicht ganz freiwillig. Geplagte Elternohren ha- ben sich dann entweder taub gestellt oder erkannten das musikalische Genie des Sprösslings bereits nach den ersten zarten Klängen. So kam es, dass einige Kinder lange Jahre bei der beliebten Blockflöte blieben, während andere nach ein paar Monaten bereits zum Fussball- oder in den Turnverein wechselten. Ir- gendetwas muss das Kind in der Freizeit ja schliesslich tun – und für manche ist es besser, wenn sie dazu zur Schonung des elterlichen Gehörs das Haus verlassen, besonders natürlich am «Welttag des Hörens». Den «Internationalen Tag der Jog- ginghose» werden Sie allerdings kaum bemerken, denn das Auge hat sich längst daran gewöhnt. Das früher in der Öffent- lichkeit verpönte Kleidungsstück ist mitt- lerweile von der Strasse nicht mehr weg- zudenken. Überall begegnen uns lässig im Wind wehende Oberschenkelstoffe

und hängende Hinterteile. Was tun? Weggucken, ja gerne, aber bei dieser Fülle an Exemplaren? Dann wenden wir uns lieber einem der zahlreichen Tiere-Tage zu. Doch welcher soll es sein? Sind Ihnen Regenwürmer sympathisch? Oder vielleicht der «Sieben- schläfertag» am «Tag der Hängematte»? Vielleicht mögen Sie es simpel und Ihnen gefallen die guten alten Bären, Pinguine, Schildkröten, Affen oder Eisbären? Am «Welthundetag» bzw. «Weltkatzentag» kann man vielleicht sein eigenes Exemp- lar herzen, während die zuerst genannten Tiere bei den meisten Besitzern wohl nur als Stofftierversion vorrätig sind. Sollten bei dieser Gelegenheit noch andere Stoff- tiere zum Vorschein kommen, beispiels- weise ein hübscher Chewbacca oder ein langohriger Yoda, können Sie sich auf den «Star Wars-Tag» am 4. Mai freuen. Sind Sie weniger der Sternenabenteurer, mö- gen aber durchaus die Hochsee-Schiff- fahrt, dann ist vielleicht der «Sprich-wie- ein-Pirat-Tag» etwas für Sie. Yo-ho-ho, es gibt aber auch den «Hobbit-Day». Den könnten Sie zum Beispiel mitfeiern, für den Fall, dass Sie wegen der Blockflöte schon ganz lange Ohren bekommen ha- ben… Es soll sogar Leute geben, die den «I-love-my-dentist-Tag» feiern. Man mag sich gar nicht vorstellen, wie es dazu kam. Was man aber mit Bestimmtheit sagen kann: Zahnärzte sind begnadete Brücken- bauer, auch wenn sie uns löchern, bis wir Blut spucken. Am Ende sind wir glücklich und verschenken unser schönstes Lächeln. Dafür sei diesem Berufsstand eine Krone verliehen. Um sich für den «Tag der Nachbar- schaft» am 25. Mai zu wappnen, sollte man jetzt wieder vermehrt üben. Wenn Sie am Grill stehen, Ihre Gasflasche aber gerade jetzt den Geist aufgibt, kein An- feuerholz vorrätig ist oder Ihr Hund hin- ter dem Gartenhaus genüsslich das lie- bevoll marinierte Lammnierstück futtert, schnuppern Sie doch mal über den Zaun. Na? Ist die Nachbarschaft schon mit dem Braten zugange? Vielleicht wäre jetzt eine gute Gelegenheit für einen gemein- samen Apéro (mit Mindestabstand und Maske natürlich). Sie werden sehen, die Bereitschaft für Leihgaben wächst nach dem dritten Glas ins Unermessliche! Und sollte die Nachbarschaft fleischlos unter- wegs sein, gibt es immer noch den «Um- arme-einen-Vegetarier-Tag». Immerhin haben Sie ja jetzt drüben Anfeuerholz ausleihen können. Übrigens: Am 2. Mai ist «Welt-Lach- tag».Wir hoffen, dass Sie diesen nun mit gestärkten Lachmuskeln begehen kön- nen. Franziska Fasolin, Gemeinde Therwil

Der Natur- und Vogelschutz- verein Therwil hatte für den 1. Mai eine Nachtigallenexkur- sion in die PCA geplant. Dies ist leider nicht möglich. Wir bieten daher folgende Ersatz- exkursion an: Eine Frühlings- exkursion vom Siedlungsge-

Über 200 dieser lustigen, spannenden oder abenteuerlichen Hörfiguren bevöl- kern bereits unsere Bibliothek (wenn sie nicht gerade ausgeliehen sind…) und es werden immer mehr. So haben wir neu unter anderem für die Kleinsten «Leo Lausemaus», «Peppa Pig» oder «Bakabu», aber auch für grös- sere Kinder gibt es immer mehr Tonies, wie zum Beispiel «Sternenschweif» oder «Die drei Fragezeichen». Leihen Sie sich den Hörspass für Kin- der in der Bibliothek aus. Es dürfen zwei Tonies pro Bibliothekskarte ausgeliehen werden. Die Bibliothek bleibt am Samstag, 1. Mai 2021 geschlossen. Ihr Bibliotheksteam

biet durch Kulturland am Känelrain zum Rebgarten und zum Naturschutzgebiet Mooswasen. Dazu treffen wir uns am Samstag, 1. Mai, 7.30 Uhr, beim Känelmatt Schul- haus, Therwil. Die reichhaltige Natur im Gemeinde- bann vonTherwil erkunden wir mit Augen und Ohren. Auf dem Weg durch eine gut strukturierte Landschaft entdecken wir auch den Kleiber, die einzige Vogelart, die kopfüber den Baumstamm hinabklettern kann. Der Kleiber mauert seine Bruthöhle mit Lehm bis auf das Einflugloch zu.

www.therwiler-boerse.ch

THERWILER WUCHEMÄRT

5. Mai – der Tag des herzkranken Kindes

An diesemTag hat sich der Verein Herznetz bei uns am Jokerstand angemel- det. Herznetz.ch ist der Dachverband der Interes-

VEREIN PHARI

sensgruppen rund um das Thema der an- geborenen Herzfehler und unterstützt Menschen, deren Leben von dieser Prob- lematik geprägt ist. Besuchen Sie uns von 8.15 bis 11 Uhr am Stand und kaufen Sie gleich etwas für den Muttertag ein. Es gibt süsses und pikantes Selbstgebackenes, wie ver- schiedene Gutzis und Bretzeli, das sich auch sehr gut als Mitbringsel eignet. Der Talon für den Kinder-Malwettbewerb liegt ebenfalls bereit zum Mitnehmen. Das Herznetz-Team und der Therwiler Wuchemärt freuen sich auf Ihren Be- such!

Taschen-Workshop

Kleiber, der Baumeister im Wald.  Foto: H.R. Weiss So verraten uns die Exkursionsleiter viel Wissenswertes und Interessantes über die Lebensweise der beobachteten Vo- gelarten.Wenn wir unsere Ohren spitzen, hören wir auch den feinen Gesang des nur sechs Gramm schweren Sommer- goldhähnchens, das bereits in den ersten Apriltagen aus dem Mittelmeergebiet zurückkehrte.

TAGESFAMILIEN THERWIL

Unsere ehrenamtliche Helferin Eveline Frey wird nochmals Nähworkshops für «Kaffee- beutel-Recycling-Taschen» an zwei ver- schieden Daten anbieten. Diese finden im Phari-Lokal in Therwil statt. Bitte melden Sie sich direkt bei Frau Frey an. Hier alle Angaben dazu: Workshop Nr. 1: Samstag, 29. Mai 2021, von 9.30 Uhr bis ca. 14 Uhr Workshop Nr. 2: Samstag, 5. Juni 2021, von 9.30 Uhr bis ca. 14 Uhr Kursort: Verein Phari Mittlerer Kreis 29, 4106 Therwil Kurskosten: Fr. 70.– inkl. Materialkosten (12 gebügelte Kaffeebeutel, eine Nähma- schinennadel Nr. 100 und ein Gurten- band) Für den Kurs ist Folgendes mitzubringen: Eigene Nähmaschine, Verlängerungska- bel, Polyesterfaden, Schere, Messband,

Tagesfamilien Therwil

Wir haben es geschafft – herzlichen Dank! Crowdfunding-Aktion – Fonds für Familien in Not Im Endspurt haben wir es geschafft und unser Ziel erreicht!! Dank Ihrer Spenden können wir unser Projekt «Familien in Not» realisieren. Es ist uns ein grosses Anliegen, Kinder weiterhin betreuen zu können, wenn die Eltern unverschuldet in eine finanzielle Notlage geraten – mit Ihrer Spende können wir dieses Herzens- projekt ins Leben rufen. Herzlichen Dank an alle, die gespendet haben!! Der Vorstand der Tagesfamilien Therwil

Unser kleinster Zugvogel: Sommergold- hähnchen.  Foto: H.R. Weiss Zu diesem interessanten Streifzug durch die Natur unserer Umgebung sind alle herzlich eingeladen. Die Exkursion findet bei jeder Witterung statt. Gutes Schuh- werk und zweckmässige Kleidung sind von Vorteil. Damit die BAG-Regeln ein- gehalten werden können, stellen wir ge- nügend Fernrohre für die Beobachtun- gen bereit. Ein Feldstecher erleichtert das Aufspüren und Erkennen der Vögel. Auf www.nvtherwil.ch gibt es immer aktu- elle Informationen. Natur- und Vogelschutzverein Therwil

REKLAME

Sehtest Kontaktlinsen Brillen

Bahnhofstrasse 21 | Therwil | 061 721 20 30

www.reinhardt.ch Bücher im Internet

Tom Handschin Augenoptiker-Meister

Arianna Nesti Augenoptikerin EFZ

HandschinAugenoptik.ch

Made with FlippingBook flipbook maker