Mein Haus & Grund - Heimspiel

36 TITELTHEMA

„Kochfeld V-ZUG Fusion“

Fleisch in einer durchsichtigen Plastik- tüte eingeschweißt und dem Beutel die Luft entzogen. Das vakuumierte Fleisch wird dann bei einer zu wählenden Tem- peratur in Wasser oder Dampf gegart. Hat es die gewünschte Kerntemperatur erreicht, wird es noch kurz angebraten, damit Röstaromen hinzukommen und eine Kruste entsteht. Ein Elfmeter selbst für Laienköche. Fanjubel garantiert. Umgekehrt wird ein Schuh draus, wenn Familie Schwenke nicht alles verputzt hat. Die Reste werden eingeschweißt und können im Beutel wieder erwärmt werden. Geschmacksverluste tendieren dabei gegen Null. Ergänzt wird das Geräte-Ensemble durch ein Coffee-Center, das jeden Hobby-Barista in Versuchung führen dürfte. Wem allerdings der Sinn nicht nach Heißgetränken steht, der kann sich an Rebensaft gütlich tun. Zu fi nden im separiert eingebauten Weinkühl- schrank, der mit seiner Spiegelglasfront dezent in die Küche eingebettet ist. Die hochwertige Glastür schützt den Wein vor qualitätsmindernden UV-Strahlen aus dem Sonnenlicht. Optisch ist der Weinkühlschrank nicht nur für Somme- liers ein echter Hingucker.

zusätzliches Regal in eine Ecke der Insel eingefasst. Dadurch wurde weiterer Stauraum gewonnen und Verstecke für Steckdosen geschaf fen. Die Oberfl äche der Arbeitsplatte stellt ein echtes High- light dar. Hierzu wurde das Eichenholz eines ausgedienten Bootssteges ver- wendet. Mit viel Herzblut aufbereitet, liegt nun ein fertiges Werkstück vor. Im Maschinenraum der neuen Küche regiert die Schweizer Marke V-Zug. Im Trend sind Backen und Braten mit Feuchtigkeitszugabe, das heißt dann „Dampfgaren“. Sensoren messen dabei die Feuchtigkeit im Ofen, so wird das Austrocknen der Speisen verhindert oder besonders sanftes Garen ermög- licht – eine gute Sache also. Noch trendiger ist derzeit nur noch, zwei Backöfen zu betreiben, damit Kuchen und Fleisch gleichzeitig fertig werden. Das alles leisten die Combi-Steamer von V-Zug, die zudem über eine weitere Geheimwaffe verfügen: eine Vakuumierschublade. Worauf Spitzen- gastronomen schwören, entdecken immer mehr Feinschmecker auch für den Privathaushalt. Sous-vide schafft Geschmackserlebnisse, die mit keiner anderen Zubereitungsmethode erreich- bar sind. Bei diesem Verfahren wird

nach 28 Jahren Abnutzungsschlacht weichen. Entstanden ist nun durch die praktische Integration einer monolithi- schen Kücheninsel eine Symbiose aus Küche und Durchgangsraum. Wenn der Herd zum Mittelpunkt aufsteigt, wird

Arbeitsplatte aus den Planken eines Bootssteges

Modernste Technologie und Bewährtes für höchsten Genuss – bereits beim Kochen. Premium Swiss-Quali- ty aus dem Hause V-ZUG. www.vzug.com

das Kochen zum gemeinschaftlichen Er- eignis. Steht die Kochgemeinschaft nun rund um die Insel, hätte eine Dunst- abzugshaube gestört. Der Bora-Herd mit Umluftsystem zieht Geruchs- und Fettpartikel direkt aus den Töpfen. Die freigewordenen Fettpartikel werden ef fektiv im Edelstahl-Fettfi lter einge- schlossen. Der Filter lässt sich leicht herausnehmen und im Geschirrspüler, bei dem der Unterkorb beim Herauszie- hen automatisch auf Hüfthöhe für ein rückenschonendes Ein- und Ausräumen von Geschirr angehoben wird, reinigen. Links und rechts vom Kochfeld be- fi nden sich Schubläden und Arbeits- fl ächen. Um vom offenen Wohn- und Essbereich nicht direkt auf eine „harte“ Küche schauen zu müssen, ist ein

Nigel Kennedy

Nahtlos fügt sich dieser High-End-Maschinenpark in die Gesamtästhetik der Küchenumgebung ein. Da die Arbeitsplatte außerhalb der Kochinsel die Küchenoptik maßgeblich mitbestimmt, hat Henning Popp in diesem Fall zu einer Fertigung aus italie- nischem Vulkangestein geraten. Genauer gesagt aus gespachteltem und geschliffenem Basaltina, dessen Oberfl äche eine geradezu sinnliche Haptik aufweist. Perfekt dazu passen die fl ächenbündig eingebaute Edelstahlspüle und die Küchenarmatu- ren im Gunmetal-Look, die sich gegen die Küchen- rückwand aus weiß lackiertem Glas ausdrucksstark abheben. Schlussendlich überzeugt diese Küche durch ein stimmiges Gesamtkonzept, das die räum- lichen Gegebenheiten und die zuvor formulierten Ansprüche gleichermaßen berücksichtigt. Das hatte Christian Pahlke seinem Freund versprochen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Wie es sich unter Freunden eben gehört. Ein Mann, ein Wort – oder eben eine Küche.

.. Emkendorf Nigel Kennedy, Violine Die Deutsche Kammerphil-

harmonie Bremen  ,- bis ,- Open Air

Rainhard Fendrich

.. Emkendorf Starkregen Live  ,- bis ,- Open Air

Axel Prahl

.. Warder .. Eutin Axel Prahl und das Inselorchester  ,- bis ,- Open Air

Menschen, die von ihren Küchengeräten mehr als Standard erwarten, liegen mit dieser Auswahl genau richtig. Ob Combi-Stea- mer und Vakuumierschub- lade oder Coffee-Center, die Gerätefamilie aus der Schweiz ermöglicht unbegrenzte Kombina- tionsmöglichkeiten. Einen Akzent setzt das Koch- feldabzugssystem des deutschen Herstellers.

NEUER STANDORT. NEUES KONZEPT.

Das Küchenstudio Muhlack Küchen – KielerKüchenKultur in Kiel zieht um. Der neue Showroom fi ndet sich ab 1. Juli 2021 im Grasweg 16 in 24118 Kiel. Dort werden unter anderem UNIQUE-Küchensysteme von Eggers- mann ausgestellt sein.

Infos & Karten: Tel -   www.shmf.de

Made with FlippingBook - professional solution for displaying marketing and sales documents online