Simpson Strong Tie

AKR Winkelverbinder

Für 2 AKR in einer Blechdicke mit 4,0 mm gilt:

Für 2 AKR in einer Blechdicke mit 3,0 mm gilt:

    

Wirkt eine Last F

4/5 , ergibt sich auf der Zugseite (im Bild bei Bolzen 1)

eine zusätzliche resultierende Beanspruchung von

= F

x(e-16,5 mm)/(b+83 mm).

F*

1,d

4/5,d

Tabelle 3

Faktor zur Bolzenberechnung bei Anschlüssen mit 2 AKR Lastrichtung k ax

k

lat

Bolzen 1 u. 2

0,5

0

F

1

Bolzen 1 u. 2

F

0,2

0,5

2/3

Bolzen 1 aus F*

1

0

F

1,d

4/5

Bolzen 2

0,5

1

Die Bolzen sind gesondert nachzuweisen. Zugbeanspruchung im Bolzen: F ax,bolt,d = F i,d x k ax Querbeanspruchung im Bolzen: F lat,bolt,d = F i,d x k lat Die Richtungen sind entsprechend zu berücksichtigen, siehe Bild.

Der Fußzeiger

ax steht für die axiale Kraftrichtung, der Fußzeiger lat

für die

Querbeanspruchung.

Angaben für Anschlüsse mit einem AKR Winkel finden Sie auf unserer Homepage www.strongtie.de.

Beispiel: Beidseitiger Anschluss, die aufzunehmenden Lasten betragen: F 1,d = 5,4 kN; F 2/3,d = 5,0 kN ; F 4/5,d

= 4,2 kN bei e = 60 mm, NKL 2 ; KLED = Mittel mit k mod

= 0,8

Anschluss an Holz 100/200 mm mit CNA4,0x60 Kammnägeln, Vollausnagelung Gewählt: 2 Winkel AKR135, t = 4 mm

1,d = 46,9 x 0,8 / 1,3 = 28,9 kN

R

44

Made with FlippingBook - Online catalogs