Simpson Strong Tie

ALLGEMEIN Balkenschuhe

Verwendete Zeichen: n H

Die Belastung der Ankerbolzen aus den Kraftrichtungen F 1,d

oder F

1up,d

errechnet sich:

= Anzahl der Nägel im Hauptträger = Anzahl der Nägel im Nebenträger

n R

N

F

..,k = charakteristischer Wert der Tragfähigkeit der Nägel mit Fußzeiger:

1(1up),d n ef

F

=

bolt , lat , d

auf Abscheren

lat

auf Herausziehen

F

× e

ax

1(1up),d

F

=

H im Hauptträger N im Nebenträger

bolt , ax , d

2 × z

max

b h

= lichte Breite des Balkenschuhs

Die Belastung der Ankerbolzen aus der Kraftrichtung F 2

errechnet sich

= Höhe des Balkenschuhs

bei der Verwendung mit 2 Ankerbolzen:

HT = Hauptträger NT = Nebenträger H H

= Höhe des Hauptträgers = Höhe des Nebenträgers = Breite des Hauptträgers

2

2

F

F

× e

H B

2,d

2,d

H,F

F

= +

N

bolt , lat , d

2

b

b

H

e = Abstand der Nägel im Nebenträger zur Anschlußfläche des Hauptträgers ef,b effektive Anzahl der Bolzen bei SBG und SBE Balkenschuhen: bei 2 Bolzen = 2 bei 4 Bolzen = 3,2 bei allen anderen Balkenschuhen n b = n ef,b R bolt,lat,d Bemessungswert der Tragfähigkeit des Ankerbolzens, jedoch n

maximal 8,5 kN bei Blechdicke 2,0 mm und M10 bei den SBE und SBG Balkenschuhen für M10: maximal 9,2 kN bei Belastung rechtwinklig zur Symmetrieachse und max. 5,46 kN bei Belastung in Symmetrieachse des Balkenschuhs

Bei der Verwendung mit 4 Ankerbolzen: F 2,d - 0,5 × n N ×R ax,N,d e H , F ×

+ 0,5 × h b

F

=

bolt , lat , d

h

b

Abstand der Wirkungslinie der Kraft F 2

von der Zentrumslinie

e

HF

der Bolzen.

Die Nachweise für die Ankerbolzen im Verankerungsgrund sind gesondert zu führen.

Teilausnagelung

58

Made with FlippingBook - Online catalogs