BiBo-KW47-2022

OBERWIL

8

24. NOVEMBER 2022 | NR. 47

DIES UND DAS

VEREINE

LESERBRIEFE

ne vas plus». Nun sollen also die Haltestel­ len Auf der Wacht und Bündtenweg eben­ falls auf die Strasse verlegt werden, damit die Busse weniger Stauzeit verlieren, in­ dem sie schneller auf das Stauende zufah­ ren können. Folge der Testphase wird sein, dass der Feierabendstau nicht auf dem Stallen sein Ende hat, sondern bereits in Bottmingen an der Schlossgasse. Vielleicht sollte man sich Gedanken über die Ursache im Dorfzentrum machen und diese behe­ ben, anstatt den Gärtner zum Bock schla­ gen. Also behebt doch testweise die Ursa­ che, indem die Haltestelle Oberwil in eine Haltebucht vor der neuen Gemeindever­ waltung verlegt wird, dann verschwinden die Symptome. Gérard Fabich, Oberwil Architektur-Kritik Dass die Stadt Oberwil eine grössere Verwaltung braucht, ist unumstritten. Ver­ kauft hat man uns das Gebäude an einer vergangenen Gemeindeversammlung mit Fotomontagen in milchigem, leicht ver­ grautem Rosa. So weit, so gut! Nun zeigt sich ein scheusslicher, rostfarbener Klotz. Ich und viele andere fühlen sich betrogen! Wer von der Behörde war da in der Jury? Gibt es in diesem Dorf keine Ästheten? Jörg Schneider, Künstler, Oberwil

ALTERSVEREIN OBERWIL

Sparen Ja, wir alle sparen. Auch die Gemeinde spart. Leider manchmal am falschen Ort. Oder? • Bei der Strassenreinigung. • Bei der Beleuchtung der Strassen in der Nacht. • Beim Ruf-Taxi. (Kein angenehmer Heim­ weg für Frauen und ältere Personen, im Dunkeln mit vielen Blättern auf den Strassen). • Beim Bau von Sonnenkollektoren. Unglaublich! Irène Biedert Testbetrieb mit nicht über- holbaren Bushaltestellen Es ist unwidersprochen, dass der Verkehr Leimental auswärts vor dem Kreisel in Oberwil ins Stocken gerät. Die Ursache der Stockung liegt im Verkehrsabfluss Richtung Oberwil Dorfzentrum, welcher nicht mög­ lich ist, da die BLT-Bushaltestelle Oberwil Zentrum nicht in einer Haltebucht liegt, sondern auf der Fahrspur. Zeitweise stehen dort sogar zwei BLT-Busse, ein gefahrloses Vorbeifahren ist nicht möglich. Also staut sich der Verkehr bis in den Kreisel und «rien

Adventsmarkt für alle Generationen

Weihnachtsmarkt in Montreux für Kurz/ Schnell-Entschlossene

Wir fahren am 14. Dezember an den Weihnachtsmarkt nach Montreux. Aus­ ser dem Weihnachtsmarkt mit ca. 150 Holzhäuschen kann man individuell auch das Schloss Chillon besichtigen, das Freddy Mercury-Denkmal/-Museum be­ suchen oder ab Bahnhof Montreux mit der Zahnradbahn, Fr. 10.–, auf den Gipfel des Rocher-de Naye, 2042 hoch, ins Haus des Weihnachtsmannes fahren. Mittag­ essen und sonstige Verpflegungen auf eigene Kosten. Anmeldungen müssten etwas schnell erfolgen. Preis Fahrt Er­ wachsene Fr. 48.–. Anmeldung bis zum 9. Dezember an: Trix Rudin, Binningerstrasse 30, 4104 Oberwil, Tel. 061 401 41 79, E-Mail: trix.rudin@bluewin.ch

Der Adventsmarkt vor dem 1. Advent in Oberwil ist am Sonntag ein Anziehungs­ punkt für Jung und Alt gewesen. Attrak­ tionen für die Kleinen waren das Kinder­ karussell und das von der Wohn- und Arbeitsintegration Bernhardsberg Oberwil angebotene Ponyreiten. Auf dem Markt selbst war ein bunter Mix mit handwerk­ lich gefertigten Waren, Schmuck, Küchen­ zubehör, Bekleidung, Korbwaren, Süssig­ keiten, Käse, Trockenfrüchten, Wein oder in Handarbeit entstandenen Karten mit Weihnachts- und Wintermotiven zu sehen. Am Bernhardsberg-Stand gab es für die Adventsmarkt-Besucher besondere An­ gebote: Feinste, in Manufakturarbeit pro­ duzierte, Bio-Konfitüre oder Bio-Essig und Bio-Sirup.Alles stilvoll in schönen Flaschen abgefüllt.

«Es waren über 60 Stände», sagte Ad­ ventsmarkt-Organisatorin Tanja Zle. Die vielfältige Auswahl sei für die Gäste at­ traktiv gewesen. Die Gemeinde Oberwil hatte 34 Marktstände mit der typischen rot-weissen Bedachung zur Verfügung ge­ stellt, den Rest hatten die Standbetreiber selbst mitgebracht. An die Aufbauhelfer, die alle Stände am Samstag errichtet und am Sonntag wieder demontiert hatten, ging von Tanja Zle ein Dank. Sie selbst hatte, wie viele andere Standbetreiber, wieder ihren seit langer Zeit gewohnten Standort eingenommen. Die Gäste wissen dann, wo sie den jeweiligen Anbieter so­ fort finden. «Für mich ist es ein Heimspiel», sagte die Oberwilerin. Viele Bekannte oder Freunde schauten vorbei. «Es läuft», sagte sie am Nachmittag.  Ulf Rathgeber

www. bibo .ch

DIES UND DAS

2. DORFFEST PRE-EVENT

Jazz und Country in der Wehrlinhalle Auf einen musika­ lisch und kulina­ risch besonderen Abend in der Wehr­ linhalle können sich die Gäste am Sams- tag, 3. Dezember, freuen. Das OK vom

REKLAME

Dorffest «Oberwil isch offe» hat nach dem erfolgreichen «Red-White Dinner» im Juni mit dem «Jazz und Country Obe» einen zweiten Pre-Event organisiert. Auf­ treten werden die «Tympanic Jazzband» sowie die Country-Band «Route 65». Am Abend können sich die Gäste mit Speisen und Getränken verwöhnen lassen.

Demenz? /Kostenlose Beratung: 061 326 4794 beratung@alzbb.ch Für Angehörige und Betroffene/

’n’ Blues sowie Latin-Stücken exzellent unterhalten. Seit Jahrzehnten bereichern die Musiker Jazz-Grossereignisse in der Re­ gion wie «Em Bebbi sy Jazz», spielen an unterschiedlichen Auftrittsorten vor allem in der Region hochkarätige Konzerte und organisieren eigene Veranstaltungen wie ihre «Tour de Jazz». Band «Route 65» on the Road Beim zweiten Teil des Konzertabends steht die Band «Route 65» auf der Bühne. Auch da kann sich das Publikum auf ge­

diegene Unterhaltung freuen. Amerika­ nische Volksmusik, gepaart mit der indi­ viduellen Klasse der Bandmitglieder, sorgt für stimmungsvollen Country Rock, gefühlvolle Balladen oder Honky-Tonk zum Zungen-Schnalzen. Hallenöffnung ist um 19 Uhr. Konzert­ beginn mit der «Tympanic Jazzband» ist 20 Uhr.  Ulf Rathgeber Tickets für 25 Franken gibt es im Vorverkauf: • Gschir-Lädeli • BluemeLade bim Schloss • Drogerie Schläpfer • Ermacora AG • Wylaade Es besteht eine Abendkasse.

Renommierte Formation «Tympanic Jazzband»

Mit der «Tympanic Jazzband» tritt eine der besten Jazzbands der Region Basel in Ober­ wil auf. Die sechsköpfige Formation hat die Musik sprichwörtlich im Blut. Beschwingt und qualitativ hochanspruchsvoll wird das Publikum bei den Konzerten mit Jazz-Klän­ gen, Swing, Dixieland-Melodien, Rhythm

alzbb.ch

Jemand, der aufhört zu werben, um Geld zu sparen, könnte genauso gut seine Uhr stehen lassen, um Zeit zu sparen! Inserieren: Tel. 061 706 20 20, inserate@bibo.ch

REKLAME

Angebote gültig vom 1.10.– 31.12.2022. HR-V 1.5 e:HEV Elegance,131 PS,1’498 cm³, Katalogpreis CHF 34’590.– inklusive Transportkosten, Bestell-Prämie von CHF 1’000.–, ergibt insgesamt CHF 33’590.–. Verbrauch gesamt 5,4 l/100 km; CO 2 -Emission 122 g/ km, Treibstoffverbrauchskategorie B. Leasing 0,9%, 48 Monatsraten zu CHF174.–,10’000 km/Jahr,1. frei- willige Leasingrate in Höhe von 33% des Katalog- preises, jährliche Gesamtkosten CHF 154. Effektiver Jahreszins 0,90%, exkl. Versicherung. Abgebildetes Modell: HR-V 1.5 e:HEV Advance,131 PS,1’498 cm³, Katalogpreis CHF 37’590.– inklusive Transportkosten, Verbrauch gesamt 5,4 l/100 km; CO 2 122g/km; Kategorie B. HR-V 1.5 e:HEV Advance Style,131 PS, 1’498 cm³, Katalogpreis CHF 40’590.– inkl- Transport- kosten, Verbrauch gesamt 5,4 l/100 km; CO 2 122g/km; Kategorie B. Leasingverträge werden nicht gewährt, falls sie zur Überschuldung der Konsumentin oder des Konsumenten führen. Finanzierung durch die Cembra Money Bank.

*

Derneue

Selbstladender Vollhybrid

Honda Hauptvertretung GaraGe b.Schmid aG Sternenhofstr.13, 4153 Reinach T 061 717 95 00, garageschmid.ch

ab CHF 33’590.- Leasing 0,9%, ab CHF 174.-/Mt*

A

B

B

C

FerocaraG Waldweg 27, 4312 Magden T 061 841 00 55, ferocar.ch

D

E

F

G

Made with FlippingBook - Online catalogs