ZC_Projektbericht_Kombiloesung_Karlsruhe

Fallstudie/ Tunnelbau

Die Kombilösung: das Karlsruher Jahrhundertprojekt

Die Fußgängerzone Kaiserstraße in der Karlsruher Innenstadt ist eine beliebte Shoppingmeile und ein Ort zum Flanieren: das pulsierende Herz der Stadt und gleichzeitig auch Nadelöhr. Denn die vielen Fußgänger und Radfahrer, aber vor allem auch Straßenbahnen und Autos überlasten seit Jahren den innerstädtischen Bereich. Deshalb beschlossen die Karlsruher 2002 durch einen Bürgerentscheid die sogenannte Kombilösung – ein hochkomplexes, innerstädtisches Verkehrs- und Tunnelbauprojekt. Damit alles reibungslos und termingerecht verlaufen konnte, wurde ZETCON Ingenieure im Rahmen der Ingenieurgemeinschaft „Bauüberwachung Kombilösung Karlsruhe“ mit der gesamten Bau- überwachung des anspruchsvollen Teilprojektes Stadtbahntunnel beauftragt.

fünf unterirdischen Stationen. Die südliche Erweiterung der Innenstadt gelingt durch einen neuen Südabzweig. Im Gleis- dreieck zweigt der zusätzliche, etwa ein Kilometer lange Stadt- bahntunnel ab und verbindet dort zwei weitere unterirdische Haltestellen. Die Station Ettlinger Tor ist dabei Schlüsselbereich des Bauprojekts. In diesem technisch anspruchsvollen, unterir- dischen Kombibauwerk kreuzt sich künftig der Südabzweig der Stadtbahn mit dem Kriegsstraßentunnel. Insgesamt beträgt die Länge der neuen Trassen gut viereinhalb Kilometer, ergänzt durch in Summe sieben neue unterirdische Haltestellen. Der Bau des ersten Teilprojekts „Stadtbahntunnel“ der Kombilösung Karlsruhe soll 2018 abgeschlossen sein.

Die Kombilösung der Stadt Karlsruhe besteht aus zwei Teilprojekten, die eng miteinander verknüpft sind: dem Stadt- bahntunnel unter der Kaiserstraße mit Südabzweig und dem Straßentunnel mit einer weiteren oberirdischen Stadtbahnlinie auf der Kriegsstraße. Dieses moderne Verkehrskonzept hat zwei wesentliche Vorteile für die Stadt: Zum einen erhöht es die Kapazitäten des öffentlichen Nahverkehrs, zum anderen verleiht es der Innenstadt ein attraktiveres Gesicht, das mit einer straßenbahnfreien Fußgängerzone eine höhere Freizeit- und Lebensqualität verspricht. Nach der Planung ging es in die Bauzeit. Anfang 2010 fiel der Startschuss für das erste Teil- projekt der Kombilösung Karlsruhe: den Bau des Stadtbahn- tunnels Kaiserstraße mit Südabzweig, für den ZETCON Ingenieure* die Bauüberwachung übernahm. Der knapp zweieinhalb Kilometer lange, zweigleisige Straßenbahntunnel schafft eine Verbindung zwischen der Ost- und Weststadt mit

Made with FlippingBook - Online Brochure Maker