RZ_KW07_2017

AZA 4125 Riehen 1

17. FEbRuAR 2017

Riehener Zeitung DI E WOCHENZE I TUNG FÜR R I EHEN UND BETT INGEN

96. Jahrgang | Nr. 7

Nächste Ausgabe Grossauflage Die nächste RZ erscheint in 12’000 Exemplaren. Siewird in alle Haushalte von Riehen und Bettingen verteilt. Redaktion und Inserate: Riehener Zeitung AG Schopfgässchen 8 , Postfach 198 , 4125 Riehen 1 Telefon 061 645 10 00 , Fax 061 645 10 10 www.riehener-zeitung.ch Erscheint jeden Freitag Preis: Fr. 2.– , Abo Fr. 80.– jährlich

Abstimmung: Umbau der Kaserne und Abschaffung des 4-Prozent-Quorums SEITE 2

Umleitung: Neue Signalisationen ab dem 21. Februar

Kultursuppe: Zwanzig Jahre Fondation Beyeler in Riehen

Leichtathletik: Starker Riehener Nachwuchs an Nachwuchs-Hallen-SM

SEITE 3

SEITE 7

SEITE 15

K-Netz-Migration ist abgeschlossen

GEMEINDERAT Rücktrittserklärung lanciert den Wahlkampf für die Gemeindewahlen vom Februar/März 2018

Christoph Bürgenmeier tritt nach 24 Jahren ab

rs. Die Umstellung der 7100 Haushalte in Riehen und 368 Haushalte in Bet- tingen zur Improware AG sei dank ei- ner soliden Vorbereitung und guten Zusammenarbeit planmässig von- statten gegangen, schreibt die Ge- meinde Riehen in einemCommuniqé. Zwischen dem 9. Januar und dem 6. Februar wurden die Anschlüsse, ge- staffelt nach Quartieren, zur neuen Betreiberin migriert. Laut Urs Schöni, Bauleiter Tiefbau der Gemeinde Rie- hen, beträgt der Kundenverlust wäh- rend der Migrationsphase 6,4 Prozent. Davon dürfte es sich zu einemgrossen Teil umKunden handeln, die das neue Angebot der UPC über das Glasfaser- netz der Swisscom abonniert hätten, so Schöni. Bereits seit längerer Zeit sei die Kundenzahl auf dem Kommuni- kationsnetz Riehen rückläufig, was auf die starke Konkurrenz der Swiss- commit dem FTTH-Ausbau in Riehen zurückzuführen sei. Seit dem 6. Februar 2017 versorgt die Improware AG als neue Betreibe- rin das gesamte K-Netz von Riehen und Bettingen mit dem digitalen Grundangebot Radio und TV und bie- tet ihre breitband.ch-Produkte für In- ternet, Festnetztelefonie, zeitversetz- tes Fernsehen und Pay TV an. Vor und während der Migration war die Improware mit einem Info- Container im Dorf präsent und der Kundendienst in Pratteln stand bis zu zwölf Stunden am Tag kostenlos zur Verfügung. Im Rahmen der Umstel- lung zur Improware wurden nebst dem Grundangebot rund 2400 Inter- netanschlüsse, rund 1700 Telefonan- schlüsse und rund 1000 Anschlüsse für zeitversetztes TV aufgeschaltet. Mehr als 800 Kunden nahmen vor Ort eine technische Unterstützung in Anspruch, rund 3000 Kunden erhiel- ten telefonische Unterstützung und über 2500 Pakete mit Modems und Set-Top-Boxen wurden verschickt, bi- lanziert die Gemeinde. Die Gebühr für das Grundangebot (Radio und Fernsehen) von 17 Fran- ken pro Monat in Riehen und 21 Fran- ken pro Monat in Bettingen bleibt unverändert, obwohl neu über 200 anstelle von 80 Fernsehsendern frei empfangbar sind.Währendder ersten sechs Monate stellt die Improware ihren neuen Kunden die Zusatzange- bote wie Internet, Festnetztelefonie, zeitversetztes Fernsehen und Pay-TV gratis zur Verfügung (ausgenommen Gesprächskosten und Bezug von Videos). Festival vom Basel- bieter Kalbsbäggli Geschnetzeltes, Saltimbocca, Riesen-Wiener-Schnitzel, Involtini

Christoph Bürgenmeier – hier 2010 beim Interview auf der RZ-Redaktion – hat seinen Rücktritt per Ende April 2018 bekannt gegeben und präsentiert als Wunschnachfolger Daniel Hettich. Fotos: Patrick Herr/Loris Vernarelli

LDP-Gemeinderat Christoph Bürgenmeier tritt im Februar 2018 nach 24 Jahren als Finanz- chef nicht mehr zur Wieder- wahl an, als Nachfolger portiert die LDP Daniel Hettich. Ein Grosser der Riehener Politik hat seinen Rücktritt angekündigt: Chris- toph Bürgenmeier tritt nicht zur nächsten Gemeindewahl vom Febru- ar 2018 an und wird sein Amt als Fi- nanzchef der Gemeinde damit Ende April 2018 nach 24-jähriger Amtszeit niederlegen. Der Entschluss sei während länge- rer Zeit gereift, sagt Bürgenmeier, und den Ausschlag habe gegeben, dass sich mit Daniel Hettich ein valabler junger Kandidat aus den eigenen Rei- hen bereit erklärt habe, sich für das Amt zur Verfügung zu stellen. Der 1960 geborene Schreinermeis- ter und Inhaber einer eigenen Schrei- nerei mit 16 Mitarbeitenden spricht von einer grossen Chance, eine span- nende Aufgabe zu übernehmen. Dani- el Hettich ist verheiratet und Vater von zwei Kindern im Alter von 17 und 22 Jahren. Er ist Präsident des Handels- und Gewerbevereins Riehen (HGR), Rolf Spriessler-Brander

chael Raith am 11. Juni 2005 über- nahm Bürgenmeier das Gemeinde- präsidium interimistisch, bis Raiths Nachfolge in einer Nachwahl geregelt werden konnte. In dieser Wahl unter- lag Bürgenmeier Raiths Parteikolle- gen Willi Fischer ganz knapp. Allzu gross sei die Enttäuschung über die knappen Niederlagen in den Präsidiumswahlkämpfen gegen Mi- chael Raith und Willi Fischer nicht gewesen, sagt Christoph Bürgenmei- er. Mit beiden habe er gut zusammen- arbeiten können. Insgesamt habe er in seiner Amtszeit vier Gemeindepräsi- denten und drei Gemeindeverwalter erlebt. Er habe bei der Gemeindere- form Prima mitgewirkt, eine neue Lohnordnung mit auf den Weg ge- bracht, die Gespräche zum Finanz- ausgleich mit dem Kanton in einer ersten Runde mit den Regierungsrä- ten Ueli Vischer und Hans Martin Tschudi und in einer zweiten Runde mit Eva Herzog und Guy Morin mass- geblich mitgeprägt – und dabei den Draht zum Volk nie verloren. Gemeindefinanzen im Griff Vor allem aber ist Christoph Bür- genmeier bis heute ein umsichtiger Finanzchef geblieben. Stets durfte er positive Rechnungen präsentieren, wieder und wieder setzte er sich für einen haushälterischen Umgang mit den finanziellen Mitteln der Gemein-

seit 2014 Einwohnerrat und seit Feb- ruar 2017 Mitglied des Grossen Rates. Die Nomination Hettichs wurde vom Vorstand der LDP Riehen zuhanden der Mitgliederversammlung vorge- nommen. Definitiv über die Nomina- tion Hettichs entscheiden wird eine Parteiversammlung. Neubeginn im Jahr 1994 Christoph Bürgenmeier wurde 1994 in den Gemeinderat gewählt und übernahm damals den Bereich Lie- genschaften und Finanzen, dem er stets treu blieb. Damals hatte es wie vor vier Jahren einen grossen Um- bruch gegeben. Mit Madeleine von Wolff (CVP), Hans Schäfer (FDP), MartinChrist (LDP) und Reinhard So- der (VEW) waren gleich vier Gemein- deratsmitglieder zurückgetreten. Zu- sammen mit Bürgenmeier wurden Niggi Tamm (SP), Maria Iselin (LDP) und Michael Raith (VEW) neu in den Gemeinderat gewählt. Vor seiner Wahl in die Exekutive hatte Bürgenmeier während zehn Jahren als Einwohnerrat dem Ge- meindeparlament angehört. In den Jahren 1988 bis 1992 war er ausserdem Präsident der LDP Riehen. Im Jahr 2002 übernahm Bürgenmeier im Ge- meinderat zusätzlich das Amt des Vi- zepräsidenten, das er bis 2014 inne- hatte. Nach dem tragischen Tod des damaligen Gemeindepräsidenten Mi- Wir Basel. Wir Basel.

de ein und es gelang unter seiner Füh- rung, die Verschuldung der Gemeinde wesentlich zu senken. Auch nimmt er für sich in Anspruch, dass es ihm gelungen ist, im Rahmen einer institutionalisiertenWirtschaftskoor- dinationssitzung dem Gewerbe eine Stimme in der Gemeindepolitik zu geben. Und ein Höhepunkt in seiner Amtszeit sei natürlich die Eröffnung der Fondation Beyeler gewesen. Im Rahmen seiner Zuständigkeiten habe er mit dem Baurecht zu tun gehabt und somithelfen dürfen, dasMuseum mit Weltruf in Riehen zu verankern. Auch in der kantonalen Politik hat Christoph Bürgenmeier eine tragende Rolle gespielt. Nach dem Rücktritt von Maria Iselin übernahm er im Jahr 2008 das Präsidiumder LDPBasel-Stadt und führte die Kantonalpartei, bis die heu- tige Präsidentin Patricia von Falken- stein im April 2013 übernahm. Christoph Bürgenmeier blickt mit grosser Zufriedenheit zurück. Er habe stets auf gute Mitarbeitende zählen dürfen,habedurchseinGemeinderats- amt viele Leute kennengelernt und vie- le Problemstellungen erlebt, was für ihn sehr lehrreich gewesen sei. Er spü- re eine grosse Verbundenheit zu Rie- hen als Wohn- und Arbeitsort. Doch nun sei die Zeit gekommen, etwas kürzerzutreten. Er wolle in Zukunft mehr Zeit mit seinen Grosskindern und bei seinen Hobbys verbringen.

Reklameteil

Immobilien verkaufen ist unsere Kernkompetenz

Fundiert ausgebildete Mitarbeiter Über 20 Jahre Markterfahrung Honorar nur bei Erfolg Keine Nebenkosten Flexible Vertragsdauer Breites Netzwerk Kostenlose Liegenschaftsbewertung

Für eine persönliche Beratung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr Burckhardt Immobilien-Team.

Bücher | Musik | Tickets Aeschenvorstadt 2 | CH-4010 Basel www.biderundtanner.ch

TRANSPARENZ schafft VERTRAUEN

Telefon 061 643 07 77

4002 Basel Tel.061 338 35 35 www.b-immo.ch

Bücher | Musik | Tickets Aeschenvorstadt 2 | CH-4010 Basel www.biderundtanner.ch

Gesundheit im Alter Schützengasse 37/60 4125 Riehen Tel. 061 266 99 11

Aktuelle Bücher aus dem

www.riehener-zeitung.ch

Riehener Zeitung

www.reinhardt.ch

0 7

www.adullam.ch

9 771661 645008

Made with FlippingBook - Online catalogs