SPD Halstenbek i&m Oktober 2022

Weitermit Claudius von Rüdenals Bürgermeister

& Informationen Meinungen

Halstenbek Kommt voran

6 10 4 3 8

12 16 14

Weitermit Claudius von Rüden

Der Garten- abfallplatz ziehtum

Interview mit Claudius von Rüden

Fahrplan- verbesserungen beiderS3

18 15 Gute Stimmung beim Krupunder Seefest Grundschule Bickbargen Sportstätten- Entwicklungs- konzept

Neues aus den Büchereien aus Halstenbek

Energie-Genossen- schaftIN HALSTENBEK

DasWirken desWalter Damm

Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) Ortsverein Halstenbek

Leo Wolframm (Vorsitzender) Verbindungsweg 26 25469 Halstenbek

Redaktion: Karl Witte spd-halstenbek.de info@spd-halstenbek.de

2

Informationen & Meinungen

LEO WOLFRAMM

WEITERMIT CLAUDIUS

VON RÜDEN ALS BÜRGERMEISTER!

Vor sechs Jahren hat die SPD Halstenbek Claudius von Rüden als Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters in der Nachfolge von Linda Hoß-Rickmann aufgestellt. 73,7% der Halstenbeker Wählerinnen und Wähler haben ihm damals das Vertrauen ausgesprochen. Nun tritt er an für eine zweite Amtszeit, und wieder hat er die volle Unterstüt- zung der Halstenbeker SPD. Natürlich hat der Bürgermeister als Leiter der Verwal- tung allen Halstenbekerinnen und Halstenbekern zu dienen und keine der kommunalpolitisch aktiven Parteien zu bevorzugen. Das ist Claudius von Rüden gut gelungen, und das schätzen wir an ihm. Wir haben ihn und seine Verwaltung als fairen Partner für die vielen ehren- amtlich politisch Tätigen in Halstenbek erlebt. Darüber hinaus hat Claudius von Rüden, der mit seiner Familie längst gut integriert ist in unserer Gemeinde, ein offenes Ohr für die Probleme der Bürge- rinnen und Bürger, nicht nur in seinen regelmäßigen Sprechstunden.

Unser Bürgermeister hat in seiner ersten Amtsperiode gewaltige Herausforderun- gen vorgefunden und die Probleme angepackt. Dazu zählen Modernisierung und Digitalisierung der Verwaltung und die Sanierung der maroden Infrastruktur von Straßen, Gebäuden und Spielplätzen. Als erfahrener Verwaltungsfachmann hat Claudius von Rüden Halstenbek sicher durch die Corona-Pandemie gebracht und den Verwaltungs- und Politikbetrieb immer aufrechterhalten. In jüngster Zeit hat Halstenbek über 180 Menschen aus der Ukraine mit Hilfe von Ehrenamtlichen eine sichere Bleibe gegeben. Viele Projekte wie zum Beispiel die WoBo-Erweiterung, das Wohnprojekt am Verbindungsweg, die neue Feuerwache oder der Zuwachs an Gewerbeflächen sind noch in Arbeit und sollten in einer zweiten Amtszeit kontinuierlich weiter- entwickelt werden. Wir sehen die Zukunft Halstenbeks bei Claudius von Rüden in guten Händen.

3

Informationen & Meinungen

WAHL 30.10.2022

Interview Mit Claudius vonRüden

Herr von Rüden, im September 2016 wurden Sie mit fast 74 Prozent der Halstenbeker Wähler und Wählerinnen gegen eine Gegenkandidatin und einen Gegenkandidaten zum Bürgermeister unserer Gemeinde gewählt. Sie haben das Amt Anfang 2017 angetreten und haben schnell eines Ihrer Wahlverspre- chen eingelöst: Zusammen mit Ihrer Ehefrau und den drei Kindern sind Sie nach Halstenbek gezogen. Wie wurden Sie in der Gemeinde und in der Verwaltung aufgenommen? Aus Sicht meiner Familie war das Einle- ben eher leicht: Die beiden Kleinen wurden in den Kitas Regenbogen und Verbindungsweg liebevoll aufgenom- men und unser Ältester fand durch Fußball bei HR, Pfadfinder und das Wobo schnell Anschluss. Meine Frau hat ihren Schuldienst vor drei Jahren von Hamburg nach Schenefeld verlagert und fühlt sich da sehr wohl. Im Rathaus habe ich zugesehen, mich allen Mitarbeitern persönlich vorzustellen und meinen Führungsstil transparent gemacht. Dass ich die Arbeitsabläufe in Behörden aus mehrjähriger Erfahrung kannte, kam meiner Leitungsaufgabe zugute.

Was macht Halstenbek aus Ihrer Sicht zu einem so besonderen Ort zum Leben? Zum einen genieße ich wie so viele hier die Ruhe und Natur in unmittelbarer Nähe zu den Reizen einer Großstadt. Für mich persönlich ist Halstenbek aber auch der Ort, an dem meine Familie ein Zuhause gefunden hat, an dem unsere Freunde leben und an dem ich meinen Traumberuf ausüben kann. Welche Herausforderungen haben Sie in Ihrer ersten Amtszeit vorgefunden? Ich musste eine Gemeinde mit leerer Haushaltskasse zukunftsfähig entwi- ckeln. Dazu gehörte es, notwendige Investitionen für Bildung, Digitalisierung, Verkehrsentwicklung und Klimaschutz zu tätigen, ohne sich zu übernehmen. In Zeiten von Fachkräftemangel hatte ich Verwaltungsstellen zu ergänzen oder neu zu schaffen, um den Ansprüchen einer gewachsenen, modernen Kom- mune gerecht werden zu können. Die Grundschule Bickbargen musste bei laufendem Betrieb saniert werden – und das in Zeiten von Corona. Bürgerservice und Politikbetrieb mussten coronage- recht aufrechterhalten werden. Aktuell

4

Informationen & Meinungen

kümmern wir uns um über 180 Flücht- linge aus der Ukraine, die mit Hilfe von Ehrenamtlichen untergebracht werden konnten. Gibt es einen Erfolg, auf den Sie beson- ders stolz sind? Als Verwaltungsleiter ist es meine Aufgabe, die Verwaltung so aufzustellen, dass sie wirklich bürgerfreundlich und gleichzeitig krisenfest arbeiten kann. Dafür haben wir Umbauprozesse ange- stoßen, durch welche die Mitarbeitenden unserer Verwaltung effizienter und flexibler arbeiten können. Inzwischen haben wir einen erfreulich niedrigen Krankenstand, was ich auch auf das gute Betriebsklima und die hohe Motivation zurückführe. Dies trägt dazu bei, dass im Verwaltungshandeln nicht nur Löcher gestopft werden, sondern nachhaltig gearbeitet wird. Aktuelle Bürgerbedarfe

und langfristige Projekte können gleich- rangig und nebeneinander bearbeitet werden. So muss es sein. Nun bewerben Sie sich am 30. Oktober für eine zweite Amtszeit. Können Sie uns einen Ausblick geben, was Sie in den dann folgenden sechs Jahren für die Gemeinde erreichen wollen? Halstenbek weiterentwickeln: Verkehr und Infrastruktur zukunftsfähig aufstel- len, dabei wirtschaftlich und klimabe- wusst handeln, Sport fördern, bürgerli- ches Engagement stärken, bezahlbaren Wohnraum für Halstenbekerinnen und Halstenbeker schaffen, Gewerbeflächen entwickeln für heimische Betriebe und dadurch den Haushalt entlasten.

5

Informationen & Meinungen

Das Seefest wurde das erste Mal im Jahr 1981 veranstaltet. Da es aber noch heute für viele Menschen ein attrakti- ves Angebot ist, sind wir uns sicher, dass es unser Fest auch noch viele Jahre geben wird. Neben vielen ehrenamtli- chen Helfern wird das Fest auch von den Unternehmen getragen, die mit Spenden für die Tombola die Arbeit un- terstützen. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei den folgenden Unterneh- men bedanken, die uns zum Teil schon seit einigen Jahrzehnten begleiten. Akropolis Grill, Bäcker Schlüter, Bauzen- trum Lüchau, Blumenhaus Neumann, Blumenhof Pein, Buchhandlung Cremer, Capelli Trendfrisuren, E-BIKE Center Petersen, Eisladen Seestrasse, Eisladen Stern, Gemeindewerke Hals- tenbek, Görner Grill, in Balance, Jaques Weindepot, Möbel Schulenburg, Opti- ker Jensen, Quieetsch. Restaurant Dol- ceVita, Restaurant Phönix, Schlachter Theegen, Tanzschule Higle und Zeit für Bewegung.

NICOLAI OVERBECK

Nach zwei Jahren Corona-Pause fand am 28.08.2022 das Fest der SPD Halstenbek und Rellingen auf dem Parkplatz am Kru- punder See wieder statt. Bei angenehmen Temperaturen und hei- terem Himmel konnten die Besucher an vielen Flohmarktständen stöbern und sich an den Ständen der SPD mit Kuchen, Crêpes, Würstchen und Getränken ver- sorgen. Viele Besucher nutzen die Gele- genheit, in fröhlicher Atmosphäre einen schönen Nachmittag zu verbringen. Gute Stimmung beim Krupunder Seefest

6

Informationen & Meinungen

Anzeige

Alles wird derzeit teurer!! ALLES ??? Nein, in einem kleinen Brillengeschäft in Halstenbek bleiben die Preise stabil.

So oder so ähnlich könnte eine Ge- schichte bei Asterix und Obelix beginnen. Doch Spaß beiseite.

eines speziellen Pads aber gleich das ganze Gestell wegzuwerfen ist nun wirklich nicht nachhaltig.

Ich freue mich darü- ber, dass meine Prei- se auf absehbare Zeit keinerlei Anpassung bedürfen. Wie das kommt? Ganz einfach: Ich werde nur unver- meidbare größere Kos- tensteigerungen wei- tergeben. Meine wichtigsten Lie- feranten sitzen in Deutschland und sind unabhängig von inter- nationalen Lieferket- ten. So werden z. B. die meisten Brillengläser in Braunschweig bei Essilor gefertigt. Auch

Dazu kommt, dass ich einen relativ kleinen La- den habe und keine un- nötig großen, in erster Linie der Repräsenta- tion dienenden Flächen beheizen muss. Und mein kleiner Honda Jazz kommt mit fünf Liter pro 100 km aus.

Schöne Brillen sind haltbar, praktisch und passen zur Persönlichkeit.

Für die aktuell gallop- pierende Inflation gibt es aber drei allgemein geltende Gründe: die Energiepeise, die Liefer- probleme und die Gier vieler Beteiligter in den Wertschöpfungsketten, die einfach „mitverdie- nen“ wollen. Da möchte ich nicht mit dazugehören . Ihre Birgit Holtzmann

meine Brillengestelle kommen nicht als Massenware aus China. Dort stimmt die Qualität oft nicht und es gibt keine Ersatzteile. We- gen einer fehlenden Schraube oder

Augenoptik mit Herz & Seele

Birgit Holtzmann Augenoptikermeisterin

www.holtzmann-optik.de Telefon: 0 4 101 - 8 5 93 755

Online- termine:

7

Informationen & Meinungen

DÖRTE DIETRICH - GERWINSKI

Noch vor den Sommerferien bot sich den Mitgliedern des Schulausschusses die Gelegenheit, sich von der Schulleiterin, Frau Samuel, ihre „neue“ Schule zeigen zulassen. Die Baumaßnahmen zur Erweiterung und Sanierung der Grundschule Bickbar- gen waren bereits vor den Sommerferien weitestgehend abgeschlossen. Die letz- ten beiden Jahre waren allerdings sehr herausfordernd, insbesondere wegen der pandemiebedingten Bauverzögerungen, Grundschule Bickbargen - alte Schule ganz modern – endlich!

Lockdown und Einschränkungen durch den Unterricht in Containern. Aber das ist Vergangenheit. Jetzt kann wieder unge- stört und in modernen Klassenräumen unterrichtet werden. Nur noch die äußere Form erinnert an das Gebäude vor dem Umbau. Durch die Ver- größerung der Mensa und den zusätzli- chen Trakt sowie durch die Umgestaltung der Fassade hat die Schule den Charakter eines Neubaus. Auch im Innern ist die Schule kaum wiederzuerkennen. Die

8

Informationen & Meinungen

Klassenräume sind rundumerneuert und wirken großzügig und freundlich. Mit den Mitteln des Digitalpakts des Bundes werden die Räume dem digi- talen Standard von Schulen entspre- chend ausgerüstet. Auf dem neu gestalteten Schulhof wird den etwa 350 Schülerinnen und Schülern einiges geboten. Neben den großzügigen Klettergerüsten werden Rückzugsorte genutzt. So gibt es einen Lesegarten, in dem es sich die Schülerinnen und Schüler mit ihren Büchern gemütlich machen können. Wer mehr Bewegung braucht, spielt auf dem umzäunten Fußballplatz (neudeutsch auch Soccerfeld). Auch wenn die blauen Zäune um den Soccerplatz zunächst für Unverständ- nis und Kritik sorgten, so haben sie sich inzwischen bewährt.

Bei allem, was gut gelungen ist, gibt es dennoch Bereiche, die noch den Bedürfnis- sen der Schule angepasst werden müssen. So müssen wir auf dem Gelände mehr Frei- flächen für die Schüler schaffen. Dies lässt sich aber mit gutem Willen und wenig Auf- wand leicht bewerkstelligen. Nachdem wir dieses Schulbauprojekt na- hezu abgeschlossen haben, müssen Politik und Verwaltung weitere dringende Aufga- ben stemmen, die auf zügige Umsetzung warten. Neben der schon beschlossenen Erweiterung der Grund- und Gemein- schaftsschule müssen sich die Gremien mit dem zeitnah erforderlichen Ausbau des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums befassen. Für eine Gemeinde wir Halstenbek handelt es sich um große Aufgaben, die letztendlich alle Einwohner und Einwohnerinnen unse- rer Gemeinde direkt oder indirekt betreffen werden.

9

Informationen & Meinungen

CHRISTOPH BITTNER

Das Sportstätten- entwicklungs-

konzept für Halstenbek

SPD unterstützt eine zusätzliche Sport- halle, einen Kunstrasenplatz und Sport- gelegenheiten im Freien Halstenbek ist seit Jahren eine wach- sende Gemeinde. Die Kommunalpolitik ließ deshalb prüfen, ob die Sportange- bote noch zur Bevölkerungszahl, der Al- tersstruktur und den sich verändernden Interessen passen. Inzwischen liegt die überarbeitete Fas- sung des Sportentwicklungskonzeptes für die Gemeinde Halstenbek vor, er- stellt vom Institut für Sportwissen-

schaft der Kieler Universität. Grundlage dieses Konzepts sind Fragebogenerhe- bungen, an denen sich viele Bürgerin- nen und Bürger beteiligt haben, Gesprä- che sowie Workshops mit Teilnehmern von Sportvereinen, Schulen, Kitas und der VHS sowie aus Politik und Verwal- tung. Infolge des Sportentwicklungskonzep- tes wird sich die SPD an einer Arbeits- gruppe Sport beteiligen, welche Priori- täten setzt und sich um die konkrete Ausgestaltung einzelner Maßnahmen kümmert. Wir Sozialdemokraten setzen

10

Informationen & Meinungen

uns für die folgenden konkreten Ziele ein und würden uns freuen, wenn es gelänge, dass einzelne Projekte zumin- dest teilweise spendenfinanziert wer- den könnten: Instandsetzung und Verbesserung des Zustandes von Sportstätten, nach Er- stellung einer Prioritätenliste, welche Sportstätten saniert, modernisiert, wei- terentwickelt oder erneuert werden müssen. Erweiterung der Sportmöglichkeiten im Freien. Ideen hierfür sind ein öffentlich zugänglicher Fitnesspfad, ein überdach- ter Treffpunkt in der Natur, an dem ver- schiedene Sportarten wie Fitness, Gym- nastik oder Yoga ausgeübt werden können, sowie zusätzliche Sitzgelegen- heiten im öffentlichen Raum.

Schaffung weiterer bzw. Reaktivierung bestehender Fußballminispielfelder (Käfige) und Straßenbasketballfelder. Als erste Maßnahme soll der Fußballkä- fig am Hagenwisch saniert werden. Schaffung eines Kunstrasenplatzes. Die Bedarfsanalyse zeigt, dass der Bedarf der Vereine nicht gedeckt wird und ein Großspielfeld fehlt. Die SPD setzt sich dafür ein, dass Projekte der Vereine an- gemessen bezuschusst werden. Bau einer zusätzlichen Sporthalle am Wolfgang-Borchert-Gymnasium. Diese Maßnahme ist sowohl für den Schul- als auch für den Vereinssport von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Die Be- darfsanalyse zeigt einen hohen Bedarf an zusätzlichen Hallenzeiten.

Für Ihr Recht in Halstenbek

Nicolai Overbeck Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Christian Rieckenberg Rechtsanwalt & Notar Mediator

Erbrecht, Grundstücksrecht, Wohnungseigentums- und Mietrecht

Arbeitsrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht und Vertragsrecht

Hannes Pahl Rechtsanwalt • Fachanwalt für Steuerrecht & Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Unternehmens- und Wirtschaftsrecht, Steuer- und Steuerstrafrecht

Bürogemeinschaft am Bahnhof Krupunder Seestraße 252 • 25469 Halstenbek • 04101 / 80 50 852

11

Informationen & Meinungen

NICOLAI OVERBECK

Der Garten- abfallplatz ziehtum

Seit vielen Jahren können alle Halstenbe- ker Ihre Gartenabfälle auf dem Garten- abfallplatz am Verbindungsweg entsor- gen. Das Angebot wird vor allem im Frühling und Herbst von vielem Men- schen gerne genutzt. Alleine im Jahr 2019 wurden dort aus Privathaushalten und der Gemeinde selbst insgesamt 650 Tonnen an Abfällen angeliefert.

Rechtlichen Anforderungen wurden verschärft. Mit der Novellierung der Bioabfallverordnung im Jahr 2018 wurden die Anforderungen an den Grundwasserschutz und die baulichen Gegebenheiten deutlich verschärft. Damit droht dem Platz im jetzigen Zustand ohne befestigten Untergrund die Schließung. Bisher wurde der Zustand seitens des Kreises noch geduldet. Dies stellt jedoch keinen Dauerzustand dar.

12

Informationen & Meinungen

SPD will den Gartenabfallplatz erhalten. Die SPD- Fraktion hat sich von Anfang an dafür eingesetzt, dass das Angebot zur wohnortnahen Entsorgung erhalten bleibt. Eine Entsorgung bei der GAB in Tornesch-Ahrenlohe war für uns nie eine mögliche Alternative. Umzug ist die kostengünstigste Lösung Die Kosten des Umbaus wären jedoch erheblich gewesen. Die gesamte Fläche müsste versiegelt werden. Ein dauerhaf- ter Fortbestand an diesem Ort war damit sehr unwahrscheinlich. Dank der guten Vorarbeit der Verwaltung konnten die gemeindlichen Gremien nunmehr beschließen, dass der Garten- abfallplatz in 2023 an die Ecke Seemoor- weg/Eidelstedter Weg umziehen soll. Die dort vorhandene und lange nicht mehr genutzte Buskehre wird sich auf dem neuen Grundstück befinden. Damit verringert sich der Aufwand für die Herstellung des Untergrundes deutlich. Der Anlieferverkehr soll über den Gewer-

bering erfolgen, sodass insbesondere an stark genutzten Tagen ein Rückstau in den Eidelsteder Weg vermieden wird. Das Rathaus hat dabei zugesagt, dass der Platz am Verbindungsweg erst geschlos- sen wird, wenn der neue Platz fertig gestellt ist. Somit wird es keine Unterbre- chung des Angebotes geben. Fläche am Verbindungsweg wird umge- nutzt. Die aktuellen Planungen sehen vor, dass nach dem Umzug die bisherige Fläche am Verbindungsweg für Gewerbe genutzt werden soll. Durch den Verkauf können die Baukosten am neuen Stand- ort refinanziert werden und dauerhaft höhere Gewerbesteuern generiert. Die SPD Halstenbek wird sich dafür einsetzen, dass im Verbindungsweg verkehrs- und emissionsarmes Gewerbe angesiedelt wird und der Baumbestand auf der Fläche weitestgehend erhalten bleibt.

13

Informationen & Meinungen

CHRISTOPH BITTNER

Ab Dezember 2022 wird der 10-Minuten- Takt der S3 bis Pinneberg deutlich ausge- weitet, so dass die verbesserte Taktfre- quenz von montags bis freitags bis 23 Uhr, samstags bis 22 Uhr und sonntags bis 20 Uhr angeboten wird. Es werden dann keine Züge in Elbgaustraße mehr ausgesetzt. Halstenbek und Pinneberg werden somit deutlich besser über die S- Bahn an Hamburg angebunden. Be- schlossen haben dies die zuständigen Länder Schleswig-Holstein und Ham- burg. Bislang wird es von vielen Halstenbekern und Pinnebergern als großes Ärgernis (und damit als Anreiz, doch das Auto zu nehmen) empfunden, dass in den Abend- stunden und auch teilweise tagsüber an Wochenenden die S3-Haltestellen Kru- Fahrplan- verbesserung bei der S3 ab Dezember

punder, Halstenbek, Thesdorf und Pinne- berg nur im 20-Minuten-Rhythmus an- gefahren werden. Das führt bei Arbeit- nehmern mit Schichtarbeit oder bei der Rückkehr am Abend oder am Wochen- ende von Veranstaltungen oder ander- weitigen Aktivitäten in Hamburg zu 10- bis zu 14-minütigen Aufenthalten an der Haltestelle Elbgaustraße, je nach dem, mit welcher Bahn man aus Hamburg ge- kommen ist. Wir freuen uns, dass sich der Einsatz vie- ler Bürger gelohnt hat. Die Taktverdich- tung ist eine verkehrs- und umweltpoli- tisch dringend notwendige Maßnahme, welche die SPD schon seit langem von der Landesregierung gefordert hat.

14

Informationen & Meinungen

Eine zweite literarische Veranstaltung folgt eine Woche später, nämlich am 30.9.2022, wiederum in der DRK-Begeg- nungsstätte. Die Schriftstellerin Roswi- tha Quadflieg liest um 19.30 Uhr im Rahmen des Literaturfestivals Lesereise (lesereise.sh) aus ihrem neuen Roman „Ihr wart doch meine Feinde“. Die Veran- staltung findet ebenfalls unter 2G-Bedin- gungen statt. Eintrittskarten à 5 € gibt es in beiden Büchereien. Wir weisen hin auf zwei neue Service-An- gebote der Büchereien: • Das Ausleihangebot von Musikinstru- menten findet schon jetzt viele Interes- senten. Die Büchereien suchen hierfür weiterhin tragbare Instrumente. Vielleicht lagern ja noch in den Kellern oder auf den Dachböden Halstenbeks nicht mehr genutzte Gitarren, Geigen und andere Instrumente? Die Büche- reien freuen sich über entsprechende Spenden. Für Instandsetzungen tritt der Förderverein ein. • Für Menschen, denen der eigene Weg zur Bücherei erschwert oder gerade nicht möglich ist, gibt es auch die Möglichkeit, eine/n Medienbotin/en zu beauftragen. Bücher/DVDs werden dann gebracht und auch nach Ende der Ausleihfrist wieder abgeholt. Frei nach dem Motto „Die Bücher kommen zu mir/uns nach Hause“! Für den Förderverein „Freunde der Bücherei Halstenbek“ e.V., Christiane Seifert, Vorsitzende

CHRISTIANE SEIFERT

Neues aus den Büchereien in Halstenbek

Auch oder gerade in Krisenzeiten er- freuen sich die Büchereien in Halstenbek Ort und in Krupunder großer Beliebtheit. Das liegt nicht zuletzt an dem unermüd- lichen Einsatz der dort tätigen Angestell- ten – und dies trotz der immer wieder aufgetretenen Einschränkungen wäh- rend der Coronazeit und der Urlaubszeit. Der Förderverein, „Die Freunde der Bücherei Halstenbek“ e.V., sorgt für finanzielle Unterstützung und freut sich, dass er auch Veranstaltungen vermitteln kann. So wird die aus dem NDR bekannte Literaturkritikerin Annemarie Stolten- berg ihre schon zweimal verschobene Veranstaltung „Neues vom Bücher- markt“ nachholen, und zwar am Freitag, 23.9.2022, um 19.00 Uhr. Sie wird neu erschienene Romane und Sachbücher in der DRK-Begegnungsstätte, Schulstraße 10, in Halstenbek, präsentieren. Karten zu 10€ gibt es in beiden Büchereien. Die Veranstaltung findet unter 2G-Bedin- gungen statt.

15

Informationen & Meinungen

STEPHAN PHILIPPS

Energie- Genossenschaft – das unbekannte Wesen

Seit mehreren Jahren versuchen enga- gierte Bürgerinnen und Bürger in Hals- tenbek, der Photovoltaik als einer Form der regenerativen Energieumwandlung den Weg zu ebnen. Kleine private Anla- gen sind im Dächer-Wald zu erspähen, manchmal nur am Balkon. Große Anla- gen: Fehlanzeige! Dabei stützt sich die Photovoltaik auf die für lange Zeit günstigste Energieform. Von der Sonne kostenlos geliefert, wird sie noch Jahrmillionen verfügbar sein. Aus der Energie AG des Halstenbeker Kli- mabündnisses ging eine kleine Gruppe hervor, die als Solar-Initiative die kommu- nalen Dächer in Halstenbek mit Photo- voltaik belegen wollte. Nach überregio- nalen Pressemitteilungen vergrößerte sich diese Gruppe seit Mai 2021 und das Ziel, eine Bürgerenergiegenossenschaft zu gründen wurde in Angriff genommen. Gründung der Solar-Initiative Halsten- bekeG Vom Mai 2021 bis zum Februar 2022 wurden Aufgaben verteilt - und endlich die Gründung der Solar-Initiative Hals- tenbek eG am 25. Februar 2022 vollzo-

gen. 17 Gründungsmitglieder stimmten der Satzung zu, traten in die Genossen- schaft ein und ebneten den Weg für eine breite Bürgerbeteiligung an der Stromer- zeugung in Halstenbek. Nach fünf weiteren Monaten sind alle rechtlichen Grundlagen erfüllt, um die Voraussetzungen für die Erzeugung und den Verkauf von Solarenergie und damit die Grundlagen für einen echten Ge- schäftsbetrieb zu schaffen, und dies mit ausschließlich ehrenamtlicher Energie (alle Mitglieder sind unentgeltlich aktiv). Photovoltaik für das Wolfgang-Borchert- Gymnasium und andere Dächer So soll unser Geschäft mit der Sonne funktionieren: Die Solarmodule auf den Dächern erzeugen Strom, er wird vor Ort im Gebäude verbraucht und reduziert die Stromkosten vom Gebäudenutzer. Denn der Sonnenstrom ist nicht nur klimaf- reundlich, sondern er kann von der Ge- nossenschaft günstiger als der „normale“ Strom dem Gebäudenutzer angeboten werden. Die Sonne schickt uns keine Rechnung -, so können wir unsere Kosten recht gut einschätzen.

16

Informationen & Meinungen

wende beteiligen und durch aktiven Ein- satz an der Gestaltung teilnehmen. Mit Geschäftsguthaben von 200 (1 Anteil) bis 10.000 € (50 Anteile) kann jedes Mit- glied Einflussnahme „erwerben“. Ent- sprechend dem demokratischen Prinzip „Ein Kopf, eine Stimme“ haben alle Mit- glieder das gleiche Stimmrecht auf einer Mitgliederversammlung. Diese Investition im „Kleinen“ ist an Wert- und Nachhaltigkeit nicht zu top- pen. Bei Bedarf können Anteile übertra- gen oder gekündigt werden. Doch vor einer Kündigung soll immer eine Divi- dende stehen. Wenn wir alle Zusammen die Solar-Initiative Halstenbek eG voran- bringen und weitere Projekte (Rathaus, Schulen, Kitas, VHS, Feuerwehr) in und um Halstenbek anschieben, wenn die Erträge aus den Projekten dann die fixen Kosten der Genossenschaft deutlich überschreiten, dann ist die Verzinsung der kleinen Guthaben mit einer Divi- dende von 2-4 % mehr als real. Und das Gute, auch hierüber stimmen die Mitglieder selbst ab. Um es kurz zu fassen, wir brauchen euch/sie als Mit- glieder in unserer Genossenschaft! Anteile zeichnen, Mitglied werden, mit- bestimmen! Aktuell zählen wir rund 70 Mitglieder. In den nächsten 3 Monaten wollen wir die Zahl auf mindestens 300 Mitglieder stei- gern. Wer mehr über die Projekte und die Aktivitäten der Genossenschaft wis- sen möchte, kann uns jederzeit unter info@solar-initiative.net kontaktieren oder auf unserer Website unter www.solar-initiative.net besuchen.

Aktuell weichen Theorie und Praxis noch deutlich voneinander ab. Die Genossen- schaft ist einerseits mit weiterer Unter- stützung Halstenbeker Bürger und Bür- gerinnen zeitnah und technisch in der Lage, PV-Anlagen zu erstellen, anderer- seits sind aber die rechtlichen Grundla- gen in der Verwaltung noch nicht ab- schließend geklärt. Dachnutzungs- und Stromlieferverträge sind durch die Gemeinde Halstenbek in der juristischen Prüfung und werden in naher Zukunft zu Ergebnissen führen. Deshalb geht die Genossenschaft die nächsten Schritte und wirbt um Unter- stützung für die Umsetzung.

Mitgliedschaft in der eG

Ur-Sozialdemokratisch ist der genossen- schaftlicher Zusammenschluss zur öko- nomischen und persönlichen Selbsthilfe. Durch das Konzept der Bürgerenergiege- nossenschaft können sich endlich schnell und einfach alle Bürgerinnen und Bürger als „umweltaffin“ outen. Viele Menschen können sich mit großen oder kleinen Beträgen an der Energie-

17

Informationen & Meinungen

ROLF EIGENWALD

Das Wirken des Walter Damm

Der Zweite Weltkrieg näherte sich dem Ende. Aus den östlichen Provinzen des bald endgültig geschlagenen Reichs machten sich zahllose Menschen auf den Weg nach Westen, zumeist ins absolut Unbekannte. Es war eine Zeit des Jam- mers, der Ängste, der Traumatisierungen, der persönlichen und familiären Kata- strophen. Wohin sie auch kamen, waren die Flüchtlinge nicht nur willkommen. Was tun? Es muss Menschen gegeben haben, die anpackten: Wir schaffen das. Trotz des Elends, trotz Armut und Hunger, trotz - speziell im Winter 1946/47 - sibirischer Kälte. Das neu entstandene Schleswig-Holstein trug zu der Eingliederung der Flüchtlinge erheblich bei. Bei der Volkszählung 1946 zeigte sich, dass auf vier Einheimische drei Hinzugezogene kamen. Einer, der anpackte, war Walter Damm aus Appen. Damms Wirken als Verwaltungschef und als Politiker war in den Jahren nach dem Kriegsende von herausragender Bedeu- tung. Damm war Landrat im Kreis Pinneberg und dann Minister in Kiel. Der erste Ministerpräsident Schleswig-Hols- teins, Hermann Lüdemann, ein Sozialde- mokrat, hatte Walter Damm 1947 zum

Minister für Umsiedlung und Aufbau gemacht. In dieser Funktion und in korrespondierenden Tätigkeiten sorgte Damm dafür, dass die Vertriebenen eine Behausung fanden, im praktischen und wohl auch im emotionalen Sinn. 10.000 Flüchtlingswohnungen wurden gebaut. Der Politiker Walter Damm, ausgestattet mit integrativem Impetus und mit praktischem Sinn, war nicht nur als Minister wirksam. Er war parallel im Vorstand der „Arbeitsgemeinschaft für produktive Flüchtlingshilfe" und bis 1954 Herausgeber der Zeitschrift „Der Flücht- lingsberater". Mit dem Regierungswechsel 1950 wurde Damms unmittelbarer politischer Ein- fluss geringer. Er war jedoch für Jahre bis gegen Ende der 60er als Landtagsabge- ordneter tätig und prägte in Kiel die Arbeit der SPD-Fraktion. Für zehn Jahre (1955 bis 1965) leitete Damm zudem als Vorsitzender den SPD-Landesverband Schleswig-Holsteins.

18

Informationen & Meinungen

Walter Damm, der im Alter von 60 Jahren das Große Bundesverdienstkreuz mit Stern verliehen bekam, wurde 1904 im damals holsteinischen Wandsbek gebo- ren, hatte, ehe er nach Appen zog, sich schon vor 1933 in Hamburg politisch und gewerkschaftlich engagiert. Nach 1945 setze er sein Engagement in Pinneberg und Kiel konsequent fort. Davon profi- tiert das Land heute noch. Damms Name bleibt im Gedächtnis der Nachgeborenen. Zwei Aktionen sorgten dafür. Es war Günther Janssen, einer der Nachfolger Damms als Sozialminister und als SPD-Landesvorsitzender, der vorschlug, die SPD-Landeszentrale in Kiel nach Damm zu benennen. Janssen und

Damms politischer Weggefährte Kurt Schulz, damals Bürgermeister der Stadt Eckernförde, ehrten 1981 mit einer kleinen Einweihungsfeier den Namens- geber. Seitdem heißt das Haus am Kleinen Kuhberg in Kiel „Walter-Damm- Haus". Im Kreis Pinneberg wird die Erinnerung an Walter Damm hochgehalten durch den „Walter-Damm-Preis". Er wird jährlich verliehen für hervorragende soziale Initiativen an einzelne ehrenamt- lich tätige Personen oder vergleichbare Organisationen. Derart bleiben Walter Damm als Vorbild und sein Wirken als Ansporn lebendig.

Tulpe, Narzisse & Co.: Jetzt Zwiebeln pflanzen!

Dockenhudener Chaussee 96 · 25469 Halstenbek · Tel. 04101-41188 · www.blumenhof-pein.de

19

Informationen & Meinungen

20

Informationen & Meinungen

Page 1 Page 2 Page 3 Page 4 Page 5 Page 6 Page 7 Page 8 Page 9 Page 10 Page 11 Page 12 Page 13 Page 14 Page 15 Page 16 Page 17 Page 18 Page 19 Page 20

Made with FlippingBook Digital Publishing Software