SafetyCompanion 2019 Deutsch

Dummy & Crashtest

Einführung in die Crash-Messtechnik

Inhalte „ „ Sensorik

Beschreibung Crash-Messtechnik und Datenerfassung stellen zentrale Ele- mente in der Durchführung von Crashversuchen dar. Dabei sind hundertprozentige Zuverlässigkeit der eingesetzten Tech- nologie verbundenmit höchster Genauigkeit der eingesetzten Sensoren die Basis für den Erfolg und die Nutzbarkeit des Versuchs in der Fahrzeugentwicklung. Der Kurs stellt kurz die historische Entwicklung der Messtech- nik und Datenerfassungssysteme im Crashversuch dar und geht dann auf aktuelle Technologien von Sensorik, Datener- fassung sowie Dummy- und Fahrzeuginstrumentierung ein. Anhand des Ablaufes eines Sicherheitsversuches werden Kalibrierung und Zertifizierung der Sensoren, Filterung und Auswertung der Signale, sowie die Berechnung und Bewer- tung vonMessfehlern erläutert. Der Einführungskurs richtet sich sowohl an neue Versuch- singenieure als auch an Projektingenieure und Ingenieure aus Simulation und Berechnung. Der Kurs vermittelt an praktischen Beispielen die Grundkenntnisse in der Crash- Messtechnik und gibt einen umfassenden Überblick über die Prozesse in der Crash-Messtechnik. Kursziele Die Kursteilnehmer lernen die Grundlagen und Grundbegriffe der im Sicherheitsversuch eingesetzten Messtechnik und -methoden kennen. Dadurch werden sie in die Lage versetzt Versuche zu konzipieren, Versuchsabläufe zu überwachen und vor allem, die Ergebnisse von Versuchen zu bewerten. Wer sollte teilnehmen? Der Kurs richtet sich an Projekt-, Versuchs- und Simulations- ingenieure bei OEMs, Automobilzulieferern und Ingenieur- dienstleistern.

„ „ Grundprinzipien Sensorik „ „ Verwendete Sensoren in der Crash-Messtechnik „ „ Auswahl Sensorik „ „ Datenerfassungssysteme „ „ Was ist technisch heutzutage möglich? „ „ In-Dummy und OnboardMesstechnik „ „ Filterung „ „ Überblick Dummyinstrumentierung „ „ Überblick Fahrzeuginstrumentierung „ „ Überblick instrumentierte Barrieren Datenerfassungsanlage, Auswertung, ...) „ „ Fehlerquellen in der Crash-Messtechnik „ „ Interpretation der Signale „ „ Kalibrierung und Zertifizierung „ „ Dummyzertifizierung „ „ Sensorkalibrierung „ „ SAE J211 „ „ Abläufe „ „ Instrumentierung „ „ Auswertung &Messfehler „ „ Fehlerrechnung (Einbau Sensorik, Sensorik,

„ „ Versuchsvorbereitung „ „ Versuchsdurchführung „ „ Versuchsauswertung

Seminar Crash-Messtechnik – Ein vermeintlich trockenes Thema, gut recherchiert, fair und locker vermittelt. Die (Neu-)Sensibilisierung

auf eines der Grundthemen im täglichen Arbeitseinsatz. – Vertiefung von persönlichen Schwerpunkten durch In- house-Seminar!“ Thilo Schwichtenberg, Faurecia Autositze GmbH, Testing Dynamic Safety

Name (Firma) Beschreibung. Thomas Wild (Continental Safety Engineering International GmbH) studierte Elektrotech- nik und Nachrichtentechnik an der TU Darmstadt. Seit 1996 ist er bei Continental Safety Engineering Inter- national als Messtechniker beschäftigt. 1998 - 2001 übernahm er zusätzlich auch Aufgaben als Applikations- Ingenieur und in der Algorithmus-Entwicklung. Seit 2003 ist er Teamleiter Mess- und Videotechnik. Seit 1997 arbeitet er berufsbegleitend im Arbeitskreis Messdatenverarbeitung Fahrzeugsicherheit (MDVFS) mit.

DATUM KURS ID

ORT

DAUER PREIS

SPRACHE

28.-29.04.2016 0 1 5 9 123/3327

Alzenaz u

2 Tage 1.290,- EUR bis 31.03.2016, danach 1.540,- EUR 34 22 4 9 9

120

Made with FlippingBook - professional solution for displaying marketing and sales documents online