SafetyCompanion 2019 Deutsch

Passive Sicherheit

Einführung in die passive Sicherheit von Kraftfahrzeugen

Inhalte „ „ Einführung in die Fahrzeugsicherheit „ „ Übersicht aktive und passive Sicherheit „ „ Physik eines Zusammenstoßes „ „ Unfallforschung „ „ Übersicht über die Unfallforschung „ „ Klassifizierungen „ „ Statistiken „ „ Biomechanik „ „ Menschliche Anatomie „ „ Verletzungsmechanismen „ „ Verletzungskriterien „ „ Dummytechnik „ „ Dummy Terminologie „ „ Wichtige Dummy Modelle „ „ Crashversuch „ „ Anlagen und Komponenten „ „ Testverfahren „ „ Crashgesetze und Verbraucherschutztests „ „ Institutionen „ „ Gesetze und Vorschriften „ „ Verbraucherschutztests (NCAP) „ „ Versicherungstests (IIHS, RCAR, C-IASI, ...) „ „ Schutzprinzipien und Insassenschutzsysteme „ „ Schutzprinzipien der passiven Sicherheit

Beschreibung Steigende Anforderungen an die Fahrzeugsicherheit haben in den letzten Jahren im Bereich der aktiven und der passiven Sicherheit zu rasanten Entwicklungen und bedeutenden Inno- vationen geführt. Dies ist insbesondere auf die gesetzlichen Anforderungen in den USA (FMVSS 208, 214), die laufend verschärften Verbraucherschutz-Tests Euro NCAP, U.S. NCAP, IIHS und auf die Gesetze zum Fußgängerschutz zurückzufüh- ren. Ein Ende dieser Entwicklung ist derzeit nicht abzusehen. Das Seminar bietet eine Einführung in die passive Sicherheit von Kraftfahrzeugen. Bei der passiven Sicherheit geht es um Maßnahmen zur Begrenzung der Verletzungen, die als Folge eines Unfalls entstehen. Alle wichtigen Themen werden behandelt, angefangen bei der Unfallforschung und Verletzungs-Biomechanik, über die daraus abgeleiteten Gesetze und Vorschriften wie auch Verbraucherschutz-Tests mit Schutzkriterien und Testverfahren bis hin zu Crash-Tests, in denen die Einhaltung der vorgeschriebenen Grenzwerte geprüft und nachgewiesenwird. Dabei wird natürlich auch auf Dummys, mit denen die potentielle Belastung des Menschen im Unfallgeschehen gemessen wird, eingegangen. Schließlich werden Prinzipien des Insassenschutzes erläutert und die Komponenten von Insassenschutzsystemen bzw. Rückhalte- systemen wie z. B. Airbags, Gurtsystem, Lenkrad, Sitz, Innen- raum, steifer Fahrgastzelle sowie deren immer komplexeres Zusammenspiel besprochen. Abgerundet wird das Seminar durch die Vorstellung neuer integraler Sicherheitssysteme, die passive und aktive Sicherheitsmaßnahmen verknüpfen. Kursziele Vorrangiges Ziel des Seminars ist das Vermitteln eines Ver- ständnisses für das gesamte Gebiet der passiven Sicherheit mit all seinen Facetten und Zusammenhängen, aber auch mit Grenzen und Trends. Sie lernen im Seminar die wichtigsten Themen kennen und verstehen und können danach deren Bedeutung für Ihre Arbeit einschätzen. Mit der umfang- reichen aktuellen Dokumentation erhalten Sie ein wertvolles und einmaliges Nachschlagewerk für Ihre tägliche Arbeit. Die Kursinhalte werden auf der Basis unserer Spezialseminare zu den verschiedenen Aspekten der passiven Fahrzeugsicherheit laufend aktualisiert und angepasst. Wer sollte teilnehmen? Das Seminar wendet sich an alle, die eine aktuelle Übersicht über die passive Fahrzeugsicherheit gewinnen möchten. Es eignet sich für Einsteiger in das Gebiet der passiven Sicherheit von Kraftfahrzeugen wie z. B. Hochschulabsolventen, Quer- einsteiger, Projektingenieure Projekt-Assistenten, interne Dienstleister, aber auch für Techniker aus dem Crash-Bereich.

„ „ Insassenschutzsysteme mit Gurt, Airbag, Sensorik und ECU „ „ Fahrgastzelle und Innenraummit Lenkrad, Lenksäule und Sitz „ „ OoP, Pre-Crash, Post-Crash, Umgebungssensorik, Karosserie „ „ Optimierung von Rückhaltesystemen, Adaptivität „ „ Integrale Sicherheit

Das sagen Teilnehmer:

Wichtige Unterlagen für meine Tätigkeit, die ich erst vor kurzem begonnen habe. Vielen Dank!“ „Sehr informativ und umfangreich. Unterlagen sind sehr gut zum Nachschlagen geeignet“ „Super Veranstaltung! Perfekt organisiert, tolle Unterlagen!“ „Für den Berufseinstieg ideal, da breit gefächer- ter Inhalt!“ „Viele auch schon bekannte Teilinformationen sind zusammengewachsen und es ergibt sich die Möglichkeit gezielt weiter an den richtigen Stellen zu recherchieren. Also, es war eine su- per Sache, Hut ab für das konzentrierte Vortra- gen über so lange Zeit und man kann Sie nur weiterempfehlen.“

16

Made with FlippingBook - professional solution for displaying marketing and sales documents online