BiBo_KW47_2020

Reparatur | Shop | Schule | Datenrettung

Neu

Neu

788.-

2‘699.-

MacBook Pro 16“ ThinkBook 15-IIL

AMTLICHER ANZ E IGER FÜR DAS BIRSIGTAL 

GZA 2012 BASEL | BIBO NR. 47 | 76. JAHRGANG | 19. NOVEMBER 2020

Die «Gwärbzytig» als 3. Bund

Pira.ch

061 401 40 80

Bottmingen Gemeindeversammlung .. . . . . . . . . . . 2 Gemeindeanlässe 2021 . . . . . . . . . . . . 2 Umbauarbeiten im Schlosspark . . . 2 Oberwil Aus dem Gemeinderat . . . . . . . . . . . . . . . 6 Gemeinde-Dienstleistungen digital . . 6 Winterdienst .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 Therwil Traktanden für GV .. . . . . . . . . . . . . . . . 18 Mitwirkungstag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 Verwaltungsgebäude . . . . . . . . . . . . . 18 Ettingen Gemeindeversammlung .. . . . . . . . . . 22 Absage Neujahrsapéro .. . . . . . . . . . . 22 Referendum Pumptrackanlage . . . 22 Leimental Ensemble-Wettbewerb 2020 .. . . . . 14 Regierungsrat BL .. . . . . . . . . . . . . . . . . 14 Leserbrief zu den Wahlen . . . . . . . . . 15 Regio Basler Liedertafel .. . . . . . . . . . . . . . . . 10 Sicherheitsdirektion BL . . . . . . . . . . . 12 Kirchen Joshua Walter nominiert .. . . . . . . . . 16 Blauringgottesdienst .. . . . . . . . . . . . . 17 Videoüberwachung Sehen was im und ums Haus läuft! Wir beraten Sie gerne.

Werte, die nur möglich sind, wenn auch Gegenwerte erwirtschaftet werden, wo- bei der Mensch im Mittelpunkt stehen soll, ja muss. Im redaktionellen Teil von Oberwil haben wir ein Interview mit einem Aus- zubildenden (Lorin Hammel, welcher bei der Toni Seiler AG seine Lehre absolviert) publiziert. Und von Herrn Patrick Seiler haben wir diverse Fotos erhalten – Merci für die stets superbe Mit- und Zusam- menarbeit, Patrick! Die Schweiz wird diese Krise, welche uns alle fordert (teils auch überfordert) nur meistern, wenn wir alle miteinander am gleichen Strick ziehen und positiv in die Zukunft blicken. Dazu gehört eine Wirtschaft, die keinen (zweiten) Stillstand verkraften kann. Dazu gehören junge Menschen, die später die Träger der Wirtschaft sein werden. Und es sei mir die spitze Anmerkung in Richtung von KMU BiBo (die Gewerb- ler aus Binningen und Bottmingen) so- wie GVOB (Gewerbeverein Oberwil/Biel- Benken) erlaubt: Ist diese «Gwärbzytig» nicht Vorbild für Eure Bedürfnisse und vielleicht nachahmenswert? Wir wünschen allen Gewerblern und KMUs einen guten Jahreswechsel sowie beste Gesundheit und freuen uns, Ende März 2021 die nächste Gewerbezeitung produzieren zu dürfen. Dank und mit Euch! In der Hoffnung, dass dazumal das Coronavirus nicht mehr unseren All- tag bestimmt und derart einschränkt. Georges Küng Saftgulasch, Leber- und Zwetschgenknödel Österreichische Spezialitäten vom Partyservice frisch gekocht

tv hi-fi video foto Oberwilerstrasse 21, 4106 Therwil, Tel. 061 721 44 44

Kirchgasse 4, 4153 Reinach, Tel. 061 711 75 30 Hifi · TV · Video

Dass diese Ausgabe umfangmässig dicker ist, hat damit zu tun, dass wir zusätzliche 14 Seiten publizieren konnten. Trotz, oder vielleicht just wegen des Coronavirus, ist die Ge- werbezeitung von KMU Ettingen/ Gewerbe Therwil nötiger und wich­ tiger denn je. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass die Gewerbler sowie Klein- und Mittel- unternehmen (KMU) aus «Därwil» und «Ettigä» seit über einem Jahrzehnt er- möglichen, dass viermal im Jahr eine Gewerbezeitung erscheint, welche die Plattform darstellt, damit die KMUs auf ihre Angebote, Dienstleistungen und Produkte aufmerksam machen können. Und wir wissen, dass die «Gwärbzytig» auf grosse Beachtung und Resonanz stösst. Darum sagen die BiBo-Redaktion

und der Reinhardt Verlag: Herzlichen Dank für Eure Loyalität und Treue. Wir wünschen Euch allen Erfolg, vor allem aber Gesundheit! Gebt Sorge – mit- und zueinander! In eigener Sache: Ich bin weder blau- äugig noch ein Sozial-Romantiker. Ich bin aber auch nicht für einen grenzenlo- sen (Neo-)Kapitalismus, den ich schon mal – vielleicht eher in trauter Runde – als «Kannibalismus» bezeichne. Denn die Gesellschaft, und damit auch die Wirtschaft, wird nur so stark wie deren schwächste Glieder sein. BiBo unterstützt, ohne Wenn und Aber, die Anliegen der Wirtschaft. Ihr, und dahinter stehen immer Frauen und Männer, muss man die bestmöglichen Rahmenbedingungen ermöglichen, da- mit sie – gesund – prosperieren kann. Freiheit und Wohlstand sind hehre

Alles für Ihren guten Schlaf. Betten-Haus Bettina AG Wilmattstrasse 41, 4106 Therwil Telefon 061 401 39 90 www.bettenhaus-bettina.ch

Ringstrasse 23, Therwil www.garageruf.ch

Die kompakte Nr.1

Hausgemachte, vegetarische Hits Burrito Samosas Kürbisgnocchi Kürbisquiche Kürbisspätzli Hummus UNSER HAUSBROT jeden Nachmittag frisch aus dem Ofen

Keine Zeit und Lust auf Büro?

zuverlässig - zeitnah - kompetent buerowerk.ch

Arlesheim · Reinach · Muttenz · Partyservice www.goldwurst.ch Natura-Qualität

r eg i onal e Qual i t ä t sp r oduk t e zu f ai r en P r e i sen www.mathis-fleischundfeinkost .ch

Tel. 061 726 80 80 www.kolb.swiss

heimbestellen.ch Ihr regionaler Heimlieferdienst

Cheminéeholz kisten- oder sterweise hausgeliefert 061 721 11 86/079 607 04 38

Für Carports: www.w-lauper.ch Telefon 061 721 78 11 4107 Ettingen E-Mail info@w-lauper.ch Sie finden uns im Internet: www.w-lauper.ch METALL GLAS SONNENSTOREN Gewerberaum zu vermieten Telefon 061 721 78 11 Fax 061 721 78 87 4107 Ettingen E-Mail info@w-lauper.ch METALL GLAS SONNENSTOREN

Lebensmittel bequem von zuhause aus online bestellen!

Telefon 061 261 70 20

MIBAMilchprodukte AG, Aesch

4 Ratschläge vom Konsumentenschützer:

• Vorsicht bei Vermögensverwaltungen • Hinterfragen Sie Anlagefonds • Hypotheken wenn immer möglich amortisieren • Vermeiden Sie hohe Kosten für eine Pensionsplanung Ich verkaufe und vermittle keine Produkte, dafür erhalten Sie meine ehrliche Zweitmeinung.

ERIC KILCHER Gartengestaltung & Pflege

Besuchen Sie uns im Internet: www.w-lauper.ch

Telefon 061 721 78 11 Fax 061 721 78 87

4107 Ettingen E-Mail info@w-lauper.ch

Pflegeabonnement meingarten-abo.ch

Gönnen Sie Ihren Sträuchern, Hecken und Bäumen einen professionellen Herbst-/Winterschnitt. Röschenz/Binningen Tel. 0794225812 ·www.gartenkilcher.ch

Alain Lauber, Fluhgasse 10, 4207 Bretzwil ☎ 061 941 15 07 www.alainlauber.ch

Einzeln schön, zusammen ein Fest.

Wir wünschen Ihnen wunderbare Festtage und freuen uns auf unseren gemeinsamen Weg ins 2021: die neue Raiffeisenbank Leimental.

Raiffeisenbank Leimental

107_022003_Raiffeisen_xmas_288x58_BiBo_BinningerAnzeiger_RZ.indd 1

05.11.20 10:10

BOTTMINGEN

2

19. NOVEMBER 2020 | NR. 47

GEMEINDEINFORMATIONEN

VERANSTALTUNGSKALENDER

Wiederkehrendes «Bottminger Wuchemärt» Di, 8.30–11.30 Uhr, auf dem Platz hinter der Gemeindestube, Therwilerstrasse 16. Märtgruppe «Freitags-Treff» 9.30–11 Uhr, jeweils freitags (ausgenommen Schulferien und Feiertage), kommen Sie vorbei auf einen Kaffee oder Tee zum gemüt- lichen Beisammensein (unter den geltenden Schutzmassnahmen) im BOZ, Therwilerstrasse 14. BOZ Detaillierte Beschreibung der Anlässe, Anmeldemodus und Kontaktpersonen der Vereine finden Sie auf unserer Webseite unter: www.bottmingen.ch/Gemeinde/ Freizeit und Kultur/Vereine oder www.bottmingen.ch/Gemeinde/ Freizeit und Kultur/Veranstaltungs­ kalender. Dieser Veranstaltungska- lender gilt bis auf Weiteres vorbe- hältlich allfälliger behördlicher Einschränkungen im Zusammen- hang mit dem Coronavirus. Infor- mieren Sie sich jeweils kurz vor einem Anlass direkt beim Veranstal- ter über die Durchführung.

Der am Mittwoch, 2. Dezember, angekündigte Märchennachmittag mit Elisabeth Tschudi muss leider abge- sagt werden. Verein Burggartenkeller 26. November Mittagstisch für Seniorinnen und Senioren Do, 12 Uhr, Gemeindestube Bottmin- gen, Therwilerstrasse 16, eine Anmeldung ist erforderlich bei Gertrud Sangalli, 061 361 98 77 oder E-Mail: gsangalli@bluewin.ch. Senioren für Senioren Bottmingen 2. Dezember Internet-Café für alle 50+ Mi, 14 bis 16 Uhr im BOZ, Therwiler- strasse 14. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt und nur mit einer Anmel- dung möglich. Im BOZ gilt eine Maskenpflicht. Anmeldung: Anita Antonietti, Tel.: 061 421 29 76 oder Agata Hartog, Tel.: 076 280 87 14. Bottminger Zentrum 7. Dezember Jassnachmittag für Frauen und Männer ab 50 Mo, 14–17.30 Uhr, Gemeindestube, Therwilerstrasse 16, keine Anmeldung erforderlich, Infos: Margrit Hess, Tel. 061 421 68 93, oder Silvia Burkhalter, Tel. 061 421 18 05. BOZ Bottminger Zentrum

GEMEINDEVERSAMMLUNG

GEMEINDEVERWALTUNG

Einladung zur Einwohner- gemeindeversammlung Die stimmberechtigten Bottminger Ein- wohnerinnen und Einwohner werden zur nächsten ordentlichen Einwohnerge- meindeversammlung am Dienstag,15.Dezember 2020,19.30Uhr, in die Aula des Burggartenschulhauses, Burggartenstrasse 1, eingeladen. Traktandenliste: 1 Protokoll 2 Finanzperspektiven 2021 bis 2025 3 Budget 2021 4 Reglement über die Familien ergän- zende Kinderbetreuung und die Tages- schule Bottmingen vom 18. Oktober 2006, Totalrevision 5 Reglement über die Ausrichtung von Mietzinsbeiträgen vom 9. Dezember 1997, Totalrevision 6 Diverses Die Stimmberechtigten erhalten in den kommenden Tagen eine schriftliche Ein- ladung. Sämtliche Unterlagen im Zusam- menhang mit der Gemeindeversamm- lung können auf der Webseite der Ge- meinde (www.bottmingen.ch) unter der Rubrik Politik/Gemeindeversammlung 15. Dezember 2020 eingesehen werden. Das Schutzkonzept für die Versamm- lung wird zu gegebener Zeit umfassend publiziert. Diese Publikation erfolgt gestützt auf § 46Abs. 1 und § 55 des Gemeindegeset- zes unter Einhaltung der gesetzlichen Fristen. Gemeinderat

Gemeindeanlässe 2021 Aufgrund der aktuellen Planungsunsi- cherheit in Zeiten von Covid-19 werden wir Sie aktuell im BiBo und auf der Web- seite www.bottmingen.ch darüber infor- mieren, ob die oben genannten Anlässe wie geplant durchgeführt werden können.

GEMEINDEVERWALTUNG Schulstrasse 1 Telefon 061 426 10 10 Fax 061 426 10 15 E-Mail gemeinde@bottmingen.bl.ch www.bottmingen.ch Telefonzeiten Mo, Di, Mi 8–12 / 13.30–17 Uhr Do 8–12 / 13.30–18 Uhr Fr 8–12 / 13.30–16 Uhr Öffnungszeiten Mo 9.30–12 Uhr Di 9.30–12 / 13.30–17 Uhr Mi 9.30–12 Uhr Do 9.30–12/ 13.30–18 Uhr Fr 9.30–12 Uhr

Datum Anlass 22. April

Jubiläumsfeier 80-jährige Einwohne- rinnen und Einwohner

13. Mai

Bannumgang

1. August Bundesfeier 5. November Bürgeressen 3. Dezember Tag der Freiwilligen

Gemeindeversammlungen Datum Anlass 15. März

GEMEINDEPRÄSIDENTIN Mélanie Krapp-Boeglin

Gemeindeversammlung

Besprechungstermine nach Voranmel- dung, Telefon 061 426 10 51 (Sekretariat)

16. Juni

Gemeindeversammlung und Bürgergemeinde- versammlung

ALTERSFRAGEN Christian Spieler (Gemeinde Oberwil) Telefon 061 405 42 20

28. Oktober Gemeindeversammlung 14. Dezember Gemeindeversammlung und Bürgergemeinde- versammlung Gemeindeverwaltung

BESTATTUNGEN Telefon 061 426 10 12

GEMEINDEPOLIZEI Telefon 061 426 10 13

ALTER

Die Gemeinde-Webseite www.bottmingen.ch

Stiftung Alterswohnungen Die Stiftung für Alterswohnungen Bott- mingen vermietet eine 2½-Zimmerwoh- nung an der Fiechthagstrasse 14 in Bott- mingen für Fr. 1450.– inkl.Akonto NK. Die Wohnung befindet sich im EG, Balkon West und hat 65m 2 . Bevorzugt werden Bottminger Bürgerinnen/Bürger bzw. Einwohnerinnen/Einwoher im AHV-Alter. Auskunft erteilt Frau N. Huber, 079 319 42 72.  Gemeindeverwaltung

KINDES- UND EWACHSENEN- SCHUTZBEHÖRDE (KESB) LEIMENTAL Telefon 061 599 85 20

Umbauarbeiten im Schlosspark Seit Anfang Oktober finden Umbauten im Schlosspark statt. An der Einwohnerge- meindeversammlung vom 19. Oktober 2020 wurde deutlich, dass ein öffentliches Interesse an den Plänen hinsichtlich des Schlossparks besteht. Verantwortlich für die Umbauten zeichnet der Kanton Basel- Landschaft als Eigentümer der Schlosspar- zelle. Da bislang seitens des Kantons – trotz Aufforderung der Gemeinde und Zu- sage des Kantons – keine Kommunikation im BiBo erfolgt ist, möchte die Gemeinde Bottmingen die Bevölkerung nun gerne über das Vorgehen informieren. Kantonsverantwortliche setzten den

WERKHOF Therwilerstrasse 15 werktags 11–12 Uhr Telefon 061 426 10 77 SPITEX Spitex Oberwil plus Telefon 061 401 14 37

NATUR UND UMWELT

SOZIALE DIENSTE c/o Gemeindeverwaltung Telefon 061 426 10 31 RUFTAXI BOTTMINGEN Telefon 061 421 21 21

Nagetiere im Herbst Mit sinkenden Aussentemperaturen su- chen nun wieder Nager Unterschlupf in Gebäuden. Beliebte Winterquartiere sind wind- und kältegeschützte Orte. Bevor- zugt wird auch die Nähe zu Nahrungs- mitteln, denn sie dienen den Schädlingen zugleich als Vorratskammer. Die häufigs- ten, in der Schweiz vorkommenden Nager sind die Hausmaus und die Wanderratte, auch Schadnager genannt. Ratten und Mäuse können durch ihre Nagetätigkeit grosse Schäden an Gebäuden und Mate- rialien verursachen, auch Brände durch Kurzschluss werden oft durch die Anwe- senheit von Nagern ausgelöst. Durch die Verunreinigung von Lebensmitteln kön- nen Nager zudem gesundheitsschädi- gende Krankheiten übertragen. Wichtig ist daher, den Nagern keine Lebensgrund- lage zu geben. So sollte es unbedingt ver- mieden werden, Essensreste im WC zu entsorgen. Für die Ratten ist dies ein «ge- fundenes Fressen», und sie vermehren sich explosionsartig. Anschliessend müs- sen sie mit Giftködern eliminiert werden. Die belasteten Kadaver bleiben dann aber in ihrem Bau liegen, und die giftigen Substanzen werden so in Gewässer und Boden weitergetragen. Bei Fragen können Sie sich an die Ge- meinde wenden (Sabine Pfammatter, Tel. 061 426 10 62, sabine.pfammatter@ bottmingen.bl.ch).

Gemeinderat am 18. September 2020 über ihre Pläne in Kenntnis, zeitnah eine Auf- wertung des Schlossparks vorzunehmen. Als Referenz dienen die Zeichnungen des Schlosses mit einem französischen Garten aus dem 17./18. Jahrhundert. Typisch dafür sind unter anderem die geplante und be- reits gepflanzte Lindenallee, die im Som- mer aufwendig in eine Kastenform ge- schnitten werden soll.Wie die zuständigen Kantonsvertretenden erwähnt haben, ist für Schlösser aus dieser Zeit eine hohe Mauer typisch. Typisch ist auch, dass diese Schlösser meist weit ab der Gemeinde standen. Das ist aber in Bottmingen nicht so. Notabene: Der Schlossgarten wurde 1786 in einen englischen Park umgewan- delt. Nun aber sind im Zuge der geplanten Umbauten eine Erhöhung der Schloss- mauer an der Ostseite des Schlosses (Foto) sowie besagte Lindenallee im Ostgarten geplant. Nachdem der Gemeinderat recht kurzfristig Mitte September informiert wurde – die Bauarbeiten begannen bereits am 5. Oktober 2020 – hat er gegen das entsprechende Baugesuch eine Einsprache erhoben. Der Grund: Die Pläne des Kantons laufen dem aktuellen Gemeindeentwick- lungsprozess klar zuwider. So hat sich die Bottminger Bevölkerung an mehreren Dia- logveranstaltungen für eine Aufwertung des Bottminger Zentrums ausgeprochen. Aktuell ist auf dem MiBo-Areal eine Neu- gestaltung geplant, mit der unter anderem eine freie Sicht auf das Schloss ermöglicht werden soll. Diese würde nach der nun ge-

STÖRUNGSDIENSTE Erdgasversorgung IWB, 0800 400 800 GGA 0800 727 447 Stromversorgung Primeo Energie, 061 415 41 41 Wasserversorgung/Brunnmeister

planten Aufwertung seitens des Kantons verhindert. Zudem ist das Weiherschloss Bottmingen ein Wahrzeichen der Ge- meinde. Die Einwohnerinnen und Einwoh- ner identifizieren sich mit dem Schloss, in dessen Park zahlreiche Traditionsanlässe wie zum Beispiel das Oldtimertreffen statt- finden. Nachdem der Gemeinderat die Be- völkerung auf Nachfrage an der letzten Gemeindeversammlung über die Pläne des Kantons orientiert hat, haben die anwesen- den Stimmberechtigten in einer spontanen Konsultativabstimmung einstimmig gegen die Pläne des Kantons votiert. Erste Pläne zur Aufwertung des Schlossparks gab es bereits im Jahr 2010. Bereits damals hatte der Gemeinderat sein Missfallen gegenüber diesen Plänen geäussert. Ein Auszug aus dem Protokoll des Gemeinderats vom 12. Oktober 2010 an die Bau- und Umweltschutzdirektion des Kantons bestätigt, dass dem Kanton bereits damals schriftlich mitgeteilt wurde, die Schlossmauer im Ostteil solle in der Höhe reduziert werden, um einen Durchblick vom MiBo-Areal zu ermögli- chen. Eine Aktennotiz mit gleichem Inhalt liegt auch aus einer Besprechung zwi- schen dem Gemeinderat und Kantonsver- tretenden zur etwa gleichen Zeit vor. Das heisst, der Kanton hat wissentlich um die Absichten der Gemeinde und ohne mit ihr in einen Dialog zu treten, seine Pläne wei-

terverfolgt und nun kurzfristig umgesetzt. Zu reden gab das Bottminger Weiher- schloss auch im Jahr 2013, als die Regie- rung des Kantons Basel-Landschaft die beiden Schlösser Wildenstein und Bott- mingen aus «Spargründen» verkaufen wollte. Die Gemeinde Bottmingen hatte sich damals vehement gegen den Verkauf gewehrt. Bis zum September 2020 erfolgte sei- tens des Kantons keine Kommunikation mehr. Im Rahmen des Einspracheverfah- rens werden nun Gespräche mit der Ge- meinde geführt. Da die Bäume schon ge- pflanzt sind, hat der Kanton aber bereits Tatsachen geschaffen. Landrat Hanspeter Weibel (SVP) hat verdankenswerterweise zudem an der Landratssitzung vom 5. No- vember 2020Antworten zu den Baumass- nahmen beimWeiherschloss verlangt und unter anderem gefragt, ob der Regie- rungsrat es Ordnung findet, dass der Kan- ton ohne Konsultation der Standortge- meinde wesentliche bauliche Eingriffe plant, bzw. vornimmt, sodass die Ge- meinde Einsprache erheben muss. In der Antwort heisst es, die Lösungsfindung werde im Fall der Schlossmauer im Rah- men der Einspracheverhandlungen erfol- gen. Die Gemeinde wird auf der Webseite www.bottmingen.ch und im BiBo über die weiteren Entwicklungen informieren.  Gemeindeverwaltung

Heinis AG, Biel-Benken Telefon 061 726 64 22

Für die Abfuhren bitte Abfälle jeweils ab 7 Uhr bereitstellen. Hauskehricht Jeweils donnerstags Papier-/Kartonabfuhr Dienstag, 24. November 2020 Abfuhr von Bio-, Küchen- und Gartenabfällen Freitag, 20. November 2020

BOTTMINGEN

3

19. NOVEMBER 2020 | NR. 47

«Die Pandemie-Situation stellt uns auf eine harte Probe» «Sie sind rund um die Uhr einsatzbe- reit.» So titelte BiBo in seiner Aus- gabe 44 vom 29. Oktober. Gemeint waren die Ortsfeuerwehren, die stets – 24 Stunden an 365 Tagen – einsatzbereit sind. Für viele eine Selbstverständlichkeit, für uns aber Grund genug, mit zwei Kaderleuten der Feuerwehr Bottmingen ein Ge- spräch zu führen.

Das nachfolgende Interview mit Domi- nique Kunz, dem Kommandanten der Feuerwehr Bottmingen, und Alexander Rath (Offizier; Aktuar/Fourier) zeigt ein- drücklich auf, dass selbst in Ausnahme- situationen (dürfen wir von Notzeiten sprechen?) viele Menschen weiterhin für die Gemein(de)schaft im Einsatz stehen. BiBo: Dürfen wir ein paar Eckdaten zu Ihrer Person und den beruflichen Werdegang erfahren?

Seit März 2020 hat das Coronavirus (Covid-19) die Weltgemeinschaft im «Würgegriff». Wie erleben Sie, per- sönlich und beruflich, diese schreck- liche Zeit? Alexander Rath: Die Corona-Pandemie hält rund um den Globus die Menschen in Atem und wirkt sich auf (fast) alle Lebensbereiche aus. Wir versuchen pri- vat und beruflich, unsere Gesundheit zu schützen, was ich unter anderem als Mitglied der Corona-Taskforce bei mei- ner Arbeitgeberin selbst hautnah erlebe. Wir arbeiten weitestgehend von zu Hause (Homeoffice) und forcieren «neue» Arbeitsweisen (new work), rei- sen so wenig wie möglich und gerade so viel wie nötig, Veranstaltungen finden (fast) keine mehr statt und direkte Kon- takte beschränken wir auf ein Minimum. Wir sind alle aufgerufen, für das Mitein- ander und den Zusammenhalt einzuste- hen und unsere Köpfe und Herzen zu öffnen, damit wir diese Krise meistern können. Dominique Kunz: Ich arbeite seit Mitte März 2020 nahezu 100 Prozent in meinem Homeoffice. Meine Arbeitskol- legen sind schweizweit verteilt, das wa- ren sie schon vor der Pandemie. Für mich bedeutet die aktuelle Situation, weniger Reisetätigkeit, viele und lange Video- konferenzen und gleichzeitig mehr Zeit mit meiner Familie. Die aktuell notwen- digen Einschränkungen – insbesondere im gesellschaftlichen Rahmen – akzep-

tiere ich und bin guter Hoffnung, dass wir mit Disziplin und Vernunft bald wie- der schönere Zeiten erleben werden. Trotz Coronavirus – die Feuerwehr Bottmingen funktioniert weiterhin rund um die Uhr. Aber sie muss sicher auch mit Einschränkungen leben? Feuerwehr Bottmingen: Die Einschrän- kungen finden insbesondere im kamerad- schaftlichen Bereich statt. Die Einsatzbe- reitschaft und Schlagkraft war und ist von der aktuellen Situation nicht betroffen.Wir haben ein griffiges Schutzkonzept und können dadurch unserem Auftrag wie ge- wohnt nachkommen. Auch beim Übungs- betrieb sindwir nurminimal eingeschränkt, den wir mit einem entsprechenden Schutz- konzept und unter Einhaltung der Vorga- ben des BAG aufrechterhalten. Mit guter Organisation, zum Beispiel mit Ausbil- dungssequenzen mit geringeren Gruppen- grössen und konsequent ohne Durchmi- schung, können wir die Ausbildung auf dem gewohnt hohen Niveau halten. Letztes Beispiel ist die Absage der Hauptübung gewesen. Wie sehr schmerzt Sie, dass dieser Jahreshöhe- punkt nicht durchgeführt werden konnte? Feuerwehr Bottmingen: Es schmerzt sehr. Für uns ist die Hauptübung einerseits wich- tig, um der Bottminger Bevölkerung zu zeigen, dass wir für sie da sind, wenn es uns braucht.Anderseits nehmen wir sie für

uns zum Anlass, um unseren Feuerwehr- leuten ein grosses Dankeschön für ihren unermüdlichen Einsatz für die Sicherheit in Bottmingen auszusprechen. Des Weiteren bildet die Hauptübung einen würdigen Rahmen für Beförderungen und Verab- schiedungen verdienter Feuerwehrleute. Feuerwehr Bottmingen: Wir haben uns mittlerweile an die «Bedingungen» rund um die Corona-Pandemie gewöhnt. Aller- dings – wie schon erwähnt – tangiert diese die Kameradschaft sehr stark. Die freund- schaftlichen/gesellschaftlichenAktivitäten finden (praktisch) nicht statt, Veranstaltun- gen wie jüngst die Hauptübung 2020 kön- nen nicht durchgeführt werden. Darüber hinaus fällt die Pflege von Traditionen und der Gemeinschaft gegenwärtig flach. Kurzum: Die aktuelle Situation rund um die Corona-Pandemie stellt uns auf eine harte Probe, weil nicht zuletzt die Kamerad- schaft eine grosse Motivation darstellt, ei- ner Feuerwehr beizutreten respektive in einer Feuerwehr aktiv mitzuwirken. Leidet die legendäre Kameradschaft unter dem Virus? Bezüglich Einsätze – wie war das Jahr 2020 für die Ortsfeuerwehr Bottmin- gen? Gab es Grosseinsätze? Feuerwehr Bottmingen: Aktuell stehen wir bei 33 Einsätzen. Das Jahr ist geprägt von kleineren Einsätzen. Grosseinsätze gab es zum Glück keine. Besonders in- tensiv waren die Tage rund um den 1. Au- räumlichkeiten im Zusammenhang mit dem Coronavirus (Covid-19) vom 27. August 2020. Der Kanton hat seit April 2020 schnell und unbürokratisch gut 40 Millionen Franken nicht rück- zahlbare Soforthilfe ausgeschüttet und damit während des Lockdowns die Liquidität der Unternehmen gesichert. Im Minimum erhielten die Antragstel- ler 7500 Franken. Damit konnten fast 90 Prozent der Mieter mindestens ein Drittel der Mietkosten für die Monate April, Mai und Juni decken. Die Drei- Drittels Lösung setzt eine Einigung zwischenVermieter und Mieter voraus. Viele haben sich bereits geeinigt. Mit Annahme des Gesetzes besteht das Risiko, dass diese Einigung revidiert wird, d.h. der Steuerzahler auch noch im Nachhinein zur Kasse gebeten wird. Zudem werden KMUs, die Eigentümer ihrer Gewerbeliegenschaft sind, be- nachteiligt, da sie von diesem Gesetz nicht erfasst werden. Damit werden Unternehmen vom Gesetzgeber un- gleich behandelt, was verfassungswid- rig ist. Gerne geht vergessen, dass 60% der Hauseigentümer Privatperso- nen sind, häufig Selbstständigerwer- bende ohne eigene Pensionskasse, deren Altersrente aus den Mietzinsein- ahmen ihrer Liegenschaft besteht. Auch der Regierungsrat lehnt die Vor- lage ab. SVP Bottmingen Mitglied werden unter www.svp-bottmin- gen.ch oder SVP Bottmingen, 4103 Bott- mingen.

gust mit insgesamt vier Einsätzen. Der Brand des Baumes im Schlosspark (der BiBo berichtete) sorgte kurzzeitig sogar für etwas Medieninteresse, da vorüber- gehend ein Teil des Olympiabeckens des Gartenbades gesperrt werden musste. Wie würden Sie einem Ortsfremden Ihr ganz persönliches Bottmingen schildern und beschreiben? Alexander Rath: Bottmingen ist ein urba- nes Dorf und vereint dadurch die Attrak- tivität einer ländlichen Gemeinde und seinen vielen Naherholungsgebieten mit den Vorzügen ihrer stadtnahen Lage und der hervorragenden Infrastruktur. Wir dürfen uns in der modernen Gemeinde Bottmingen einer hohen Lebensqualität erfreuen! Dominique Kunz: Für mich ist Bott- mingen meine Heimat. Ein kleines Dorf am Rande der Stadt Basel. Urbanität ge- paart mit der Natur in der Nähe und einer tollen Infrastruktur. Kurzum: Der Ort zum Leben! Es ist mir ein Anliegen, beiden Herren für das Interview herzlichst zu danken. Na- mentlich Alexander sei ein grosses Merci ausgesprochen – er hat diese Chronik er- möglicht und uns Bildmaterial zukommen lassen. Und wir alle freuen uns, wenn wir im nächsten Jahr die Feuerwehrfrauen und -männer wieder «hautnah-fassbar», zum Beispiel an der Jahres-Hauptübung, erleben dürfen. Georges Küng

Alexander Rath: Ich bin 1979 geboren, im Bir- seck aufgewachsen und lebe seit 2010 zusam- men mit meiner langjäh- rigen Partnerin in Bott- mingen. Zusammen

halten wir zwei Parson Russell Terrier. Ich habe ein abgeschlossenes Studium in Betriebsökonomie sowie in Corporate Finance und hatte meinen beruflichen Einstieg vor mehr als 20 Jahren in einer grossen Wirtschaftsprüfungsgesell- schaft. Seit 2005 arbeite ich in einem der grössten unabhängigen Schweizer Bera- tungsunternehmen für Strategieent- wicklung und Digitalisierung – und zwar in der Funktion als CFO (Finanzchef).

Dominique Kunz: Ich bin 32 Jahre jung, verheira- tet und habe zwei kleine Söhne. Geboren und aufgewachsen bin ich in Bottmingen. Beruflich arbeite ich seit knapp

zehn Jahren bei Helvetia-Versicherungen und wirke dort aktuell als Projektleiter im Bereich eines Digitalisierungsprojek- tes für die Vertriebsorganisation.

GEMEINDE­ INFORMATIONEN

PARTEIEN

GEMEINDEBIBLIOTHEK BOTTMINGEN

SP BOTTMINGEN

Parolenfassung zu den Abstimmungen vom 29. November

SVP BOTTMINGEN

BAUGESUCHE

Parolenfassung zu den Abstimmungen vom 29. November Die SVP Baselland hat folgende Abstim- mungsempfehlungen beschlossen: Eidgenössische Abstimmungen: • Nein zur Volksinitiative vom 10. Oktober 2016 «Für verantwortungsvolle Unter- nehmen – zum Schutz von Mensch und Umwelt» (Konzernverantwortungsinitia- tive). Die Initiative sieht die Beweislast- umkehr vor; Unternehmenmüssen bewei- sen, dass sie in der ganzen Lieferkette alle, auch Vorschriften der Schweiz auch im Ausland eingehalten haben. Wir zwingen damit Unternehmern in anderen Staaten unsere Schweizerische Gesetzgebung auf. Das ist Rechts-Kolonialismus. Und scha- det unsererWirtschaft, unseren Unterneh- men und Arbeitsplätzen. Und verbessert in den betroffenen Ländern nichts. • Nein zur Volksinitiative vom 21. Juni 2018 «Für ein Verbot der Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten». Die GSoA- Initiative will die Nationalbank bevor- munden und die Unabhängigkeit infrage stellen. Siewill derAHV und den Pensions- kassen vorschreiben, wie und wo sie die Gelder anzulegen haben. Und sie gefähr- det Arbeitsplätze. Kantonale Vorlage: • Nein zum Gesetz über die Ausrichtung von Mietzinsbeiträgen an die Miete- rinnen und Mieter von Geschäfts-

BG-NR. BG 1802/2020 Familie Jäggi, Spitzackerstrasse 16, 4103 Bottmingen Schwimmbad BG-NR. 1800/2020 Wenzin Sandra u. Khan Haider, In der Schlappe 15, 4144 Arlesheim Um- und Ausbau Einfamilienhaus, Parz. 2503, Drosselstrasse 4 BG-NR. 1285/2020 Mischler Daniel,Weichselmattstrasse 10, 4103 Bottmingen Mehrfamilienhaus mit Autoeinstellhalle, 2. Neuauflage: geändertes Projekt, Parz. 1229, Bodenackerstrasse 4, Bottmingen

Die Sozialdemokratische Partei Basel- land hat für die Abstimmungen vom 29. November folgende Empfehlungen beschlossen: • Konzernverantwortungsinitiative: Ja. Die Konzernverantwortungsinitiative fordert eine Selbstverständlichkeit: Wenn Konzerne mit Sitz in der Schweiz Menschenrechte verletzen oder ganze Landstriche zerstören, dann sollen sie dafür gerade stehen. Aus sozialen, mig- rationspolitischen und ökologischen Gründen ist ein Ja unabdingbar. • Kriegsgeschäfte-Initiative: Ja. Auch Schweizer Geld finanziert die Kriege dieserWelt. Jedes Jahr sterben Zehntau- sende Menschen durch Kriege und be- waffnete Konflikte. Millionen werden verletzt, traumatisiert und zur Flucht gezwungen. Gleichzeitig machen inter- nationale Rüstungsunternehmen Milli- arden-Profite, indem sie Waffen an die Konfliktparteien liefern. • Ja zu den Corona-Geschäftsmieten: Ja. Die SP unterstützt die kantonaleVorlage zur Ausrichtung von Mietzinsbeiträgen an Mieter von Geschäftsräumlichkeiten in Zusammenhang mit der Corona-Pan- demie. Mit einem Ja zu den Corona-Ge- schäftsmieten kann in Not gekomme- nen KMUs geholfen werden. Gleichzei- tig können wirtschaftliche Schäden ver- mieden werden. SP Bottmingen www.sp-bottmingen.ch

Alles rund um Advent und Weihnachten

Ab sofort finden Sie bei uns eine reiche Auswahl an Medien für kreative Ideen und Projekte rund um die Advents- und Weihnachtszeit. Darunter sind auch Bü- cher und Hörbücher mit Geschichten und Gedichten, Musik-CDs und Filmklassiker, die in derWeihnachtszeit nicht fehlen dür- fen. Für die Kinder steht ausserdem eine Auswahl an Lesebüchern und wunder- schönen Bilderbüchern bereit. Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich inspirieren. Die Advents- und Weihnachtszeit wird dieses Jahr zwar für uns alle etwas anders, aber mit der einen oder anderen kreativen Idee dürfen wir auch dieses Jahr auf ganz besondere Weihnachtsstimmung hoffen. Ab dem 30. November haben wir in der Bibliothek ausserdem eine kleine Überra- schung für Sie bereit – mit Wettbewerb! Das Bibliotheksteam

Die Pläne können bei der Gemeindeverwal- tung, Abteilung Raum- planung, Bau und Um- welt, Schulstrasse 1, während der Schalter-

öffnungszeiten eingesehen werden. Ein- sprachen sind bis 30.11.2020 schriftlich und begründet in vier Exemplaren an das kantonale Bauinspektorat, Rheinstrasse 29, 4410 Liestal, zu rich- ten. Gemeindeverwaltung

www.bottmingen.ch

Das Inserat ist an keine Zeit gebunden

BOTTMINGEN

4

19. NOVEMBER 2020 | NR. 47

LESERBRIEFE

spanne leuchten lassen. Einige Schul- klassen haben sich dieser Idee ange- schlossen und auch fleissig gebastelt. Es war ein einmaliges Erlebnis! So konnte jede Familie durch Bottmingen spazie- ren, um die vielen schönen Lichter zu be- staunen.

Im Gasthof Rössli haben wir drei günstige Mittagsmenus zur Auswahl. Nach der Verpflegung können wir vom nahen Bahnhof Itingen mit der S-Bahn um 14.05 Uhr oder 14.33 Uhr die Rück- fahrt via Muttenz Bahnhof nach Bottmin- gen antreten. Wanderleiter: Peter Stalder (Tel. 077 408 83 06). Wanderzeit 1¾ h, Höhendifferenz + 177 m, - 181 m, 5,2 km. NormaleWander- ausrüstung, Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Die aktuellen Einschränkun- gen durch den Bundesrat wegen der Co- rona-Krise erlauben momentan nur eine eingeschränkte Gruppenzahl von 15 Teil- nehmern, weshalb eine Anmeldung bis Dienstag, 24. November, 12 Uhr er- forderlich ist. Am Gruppenwandern neu interessierte Personen sind herzlich willkommen, sofern sie über genügend Kondition verfügen, um mit einer Senio- rengruppe Schritt zu halten. Die Wanderung erfolgt bei jedem Wetter! Abschlusswanderung 2020 von 2¼ Std.: Donnerstag, 3. Dezember 2020, von Münchenstein zum Fondue-Plausch im Wyystübli Leuegrund ob Pratteln.

100.– Franken für die Transportkosten gespendet. Die Spende wurde weiterge- leitet und die Päckli abgegeben, welche nun schon bald auf dem Weg in die Ziel- länder sind. Sie werden rechtzeitig zu Weihnachten bei den Bedürftigen an- kommen. Wir sagen herzlichen Dank al- len Spendern, aber auch unseren Patien- ten, die uns immer wieder aus der Be- handlung entliessen, damit wir die Päckli entgegennehmen konnten. Übrigens: Filme der letztjährigen Ver- teilaktionen können unter www.weih- nachtspäckli.ch angeschaut werden.

REKLAME

Junges Bottmingen Seit einigen Monaten ist unsereWelt und unser aller Alltag anders geworden. Sei dies das Beschränken von sozialen Kon- takten, Umstellungen am Arbeitsplatz, oder vielleicht auch finanzielle Konse- quenzen, die die Pandemiemit sich bringt. Nebst all den Umstellungen und Heraus- forderungen, gibt es aber auch viele schöne Momente, die durch die aktuelle Situation hervorgerufen wurden. So ha- ben viele vermehrt ihre Freizeit in der Um- gebung statt in der Ferne verbracht, ha- ben ihren Nachbarn beim Einkaufen ge- holfen oder sich sonst wo notwendig un- ter die Arme gegriffen. Auch Junges Bottmingen war seit den Wahlen nicht untätig. So haben Aline, Se- lina und ich unsere Ämter angetreten und sind mit vollem Engagement am Vorbe- reiten von unseren Sitzungen. Dabei sind wir stets imAustausch mit unseren Kolle- ginnen und Kollegen von Junges Bottmin- gen, die ebenso fleissig mit uns an neuen Ideen für unsere Gemeinde arbeiten. Nebst dem politischen Engagement sind wir zudem gemeinsam mit der Pfadi St. Benno am Unterstützen von Risikogrup- pen, indem wir Aufgaben wie das Ein- kaufen oder den Gang zur Post für sie übernehmen. Auch wenn zurzeit vieles schwierig scheint, so tun wir unser bestes, unseren Mitmenschen zu helfen und unser Bott- mingen ein Stück besser zu machen, als es sowieso schon ist.Wir freuen uns, auch in Zukunft das Dorfleben in Bottmingen aktiv mitgestalten zu dürfen. Sascha Kuhn Gemeinderat Junges Bottmingen

SCHULE

UNSERE SCHULE

Die Schule Bottmingen sucht eine Schulleiterin / einen Schulleiter per August 2021 Seit Sommer 2020 obliegt die Leitung von Kindergarten, Primarschule und Ta- gesschule neu einem erfahrenen Dreier- team (bisher Zweierteam). Dieses ist für die personelle, pädagogische und orga- nisatorische Leitung sowie für die Wei- terentwicklung der Schule verantwort- lich. Ende dieses Schuljahrs wird unsere langjährige Schulleiterin Maya Jakob, welche dieWeiterentwicklung der Schule Bottmingen über die letzten 20 Jahre massgebend geprägt hat, in Pension ge- hen. Um diese Lücke zu füllen, hat der Schulrat an der letzten Sitzung entschie- den, eine Stelle Co-Schulleiterin / Co- Schulleiter 80–100% per 1.8.2021 aus- zuschreiben. Die Stellenausschreibung läuft bis 13.12.2020. Das Stelleninserat finden Sie unter www.schule-bottmin- gen.ch. Für den Schulrat Franziska Neumann, Präsidentin Laternenlichterfest Am 12. November hat anstelle des tradi- tionellen Räbeliechliumzug, ein Later- nenanlass stattgefunden. Aufgrund der aktuellen Situation haben die Kindergar- tenlehrpersonen eine Alternative für die- sen Anlass gesucht. Die Kinder haben im jeweiligen Kin- dergarten verschiedene Laternen gebas- telt. Alle haben ihre eigene Laterne zu Hause gut sichtbar von der Strasse aus- gestellt und während der gleichen Zeit-

BOTTMIGER WUCHEMÄRT

BWH «Am Birsig»

Es ist die Zeit, während der wir unserem Zuhause mehr Beachtung schenken. Nebst dem wöchentlichen

Die Kindergartenlehrpersonen

DIES UND DAS

Angebot gibt es zwei zusätzliche Stände: Produkte aus den Werkstätten des Be- schäftigungs- und Wohnheims «Am Bir- sig» sowie vom Diversicum Dekoratio- nen, Gestecke, Kränze. An beiden Stän- den gibt es viel Verschiedenes. Vielleicht finden Sie auch ein paar Weihnachtsge- schenke. Planen Sie unbedingt mehr Zeit ein für Ihren Märtbesuch. Trotz Masken- pflicht ist das Einkaufen auf unserem kleinen Märt angenehm. Märtgruppe Bottmige Jeden Dienstag von 8.30 bis 11.30 Uhr im Hof hinter der Gemeindestube, Therwilerstrasse 16, Bottmingen

SPENDEAKTION

VEREINE

Aktion Weihnachtspäckli – Danke! pd/kü. Seit Jahren lanciert Daniela Süess, welche im Ortskern von Bottmingen «Physio im Zentrum» führt, eine Aktion, welche auf grosse Resonanz stösst. BiBo bittet seine Leserschaft jeweils, für Men- schen (im Osten), welche in grosser Ar- mut leben, zu spenden. Unser Aufruf blieb nicht ungehört – von Frau Süess haben wir die folgenden Zeilen erhalten, welche wir sehr gerne publizieren: Vom 9. bis 13. November herrschte in unserer Praxis Hochbetrieb. Trotz Co- vid-19 (oder gerade wegen?) und Hygie- nevorschriften liessen sich auch dieses Jahr die Bottminger und viele weitere Wohltäter aus der Umgebung nicht lum- pen und brachten insgesamt 120 Päckli (ein neuer Rekord!!) in unsere Praxis. Man stelle sich das mal vor: 120 Erwach- sene und Kinder bekommen – vielleicht zum ersten Mal in ihrem Leben – ein Pä- ckli zuWeihnachten, gefüllt mit dringend benötigten Waren. Wenn das nicht Hoff- nung und Freude in den nun noch schwe- reren Alltag gibt. Zusätzlich wurden

SENIOREN FÜR SENIOREN

Wandergruppe «Schlossgeischt», Bottmingen Mittwoch, 25. November Wanderung von Bad Bubendorf nach Itingen Besammlung: 9.05 Uhr Station Schloss Bottmingen, 9.15 Uhr mit Bus Nr. 60 nach Muttenz Bhf, 9.37 Uhr mit S-Bahn nach Liestal und um 9.52 Uhr mit Bus 71 bis Station Bad Bubendorf. U-Abo oder je 1TNW 4 Zonen-Billett für Hin- und Rück- fahrt lösen. Wir laufen südostwärts zum Hof Fie- leten und steigen dann bis zum Punkt 473 hoch, von wo wir dann via Cholholz und Hof Weissbrunnen und weiter via Winterholde schliesslich hinunter nach Itingen gelangen.

➭ Leserbriefe zu den aktuellen Abstimmungen finden Sie auf der Seite Leimental

REKLAME

Aktion Weiss- & Roséweine vom 19. bis 21. November 2020

Zeitungs- leser sind immer gut orientiert

Degustieren Sie sich durch unsere Weiss- und Rosé- Weine! Herzlich willkommen.

Bruderholzstrasse 1 Bottmingen 077 509 66 07 www.wylaade.ch

REKLAME

Aktuelle Bücher aus dem Friedrich Reinhardt Verlag www.reinhardt.ch

Schweizer Gewerbe zerstören?

Das sind nur einige Folgen der linken Unternehmens-Verantwortungs-Initiative:

Schweizer KMU zum Klage-Freiwild machen? Mit der Initiative kann jede Firma, die auch im Ausland tätig ist, im Schadensfall ohne Belege für ein Verschulden eingeklagt werden. Neu müssten die KMU zudem für ihre massgeblichen Zulieferer geradestehen. Damit werden unsere KMU-Betriebe zum Freiwild für die ausländische Klage-Industrie! Schweizer Gewerbe weltweit benachteiligen? Die Initiative führt zu grenzenloser Bürokratie und benach- teiligt unsere KMU-Betriebe gegenüber ihren ausländischen Konkurrenten. Denn kein einziges Land auf der Welt drangsaliert sein Gewerbe mit solch unsinnigen Gesetzen! Schweizer Arbeitsplätze zerstören? Mit der Initiative müssen unsere Unternehmen ständig Klagen aus dem Ausland befürchten. Ausländische Unternehmen

NEIN Linksradikale Unternehmens- Verantwortungs- Initiative

Deshalb:

können hingegen weiterhin ohne Auflagen in die Schweiz liefern. Dies schadet unserer Wirtschaft und zerstört Arbeitsplätze.

www.svp.ch

Mit einer Spende auf PC: 30-8825-5 unterstützen Sie unsere Kampagne für ein starkes Schweizer Gewerbe und sichere Arbeitsplätze.

IMMOB I L I EN

4147 Aesch BL Am Bruggfeldweg 8 vermieten wir nach Vereinbarung eine 6-Zimmer-Wohnung (128 m 2 ) 2. OG ohne Lift

Im Ortskern von Therwil (BL) vermieten wir helle 3½-Zi-Dachwohnung mit Lift

Nach Übereinkunft im Dorfkern vonWitterswil Strassen abgewandte Seite mit Sicht ins Grüne

Suchen Sie eine attraktive 3-Zimmer-Dachwohnung ca. 90 m 2 , neu renoviert, offene Küche, Cheminée, Bodenheizung, mit offenem Südbalkon, ca. 17 m 2 und Wintergarten 18 m 2 , in kleine- rem Mehrfamilienhaus in Reinach am Tschäpperliring? Zu vermieten per 1.12.2020 oder nach Vereinbarung, Mietzins pro Monat Fr. 2 ' 200.– zuzüglich Neben- kosten, Einstellhallenplatz Fr. 120.– kann dazu gemietet werden. Kontakt: 079 252 79 71

Fr. 1‘570.–, NK. Fr. 180.– Nettowohnfläche: 78 m2,

UNIQUE REAL AG Dorfstrasse 38, Postfach, CH-6341 Baar, Tel. 041 226 04 04, www.uniquereal.ch 2.5 Zi-Whg 75m 2 ab netto CHF 1'780.00 3.5 Zi-Whg 105 m 2 ab netto CHF 2'165.00 4.5 Zi-Whg 104 m 2 ab netto CHF 2'165.00 Erstvermietung im Zentrum von Dornach (SO) In 10 Min. mit der SBB nach Basel 2 Min. zum Bahnhof Dornach 2 Min. zum Coop 2 Min. zur Post, Bäckerei, Apotheke etc. Verkehrsberuhigte Lage! sonnige, grosse Wohnungen ab sofort zu vermieten Am Dorfrand von Witterswil, nach Übereinkunft schöne, helle, frisch renovierte 4-Zi.-Wohnung (85 m²) mit neuer Wohnküche, 1. OG, Parkettböden, Bad/WC, sep. Büro/Mansardenraum Miete Fr. 1400.– plus NK-Akonto Fr. 250.– Garage und Abstellplatz können dazu gemietet werden.

2-Zi.-Wohnung (40 m²) Neue Küche, Bad/WC, Gartensitzplatz Treppenlift von Keller bisWohnung Miete Fr. 890.– + NK-Akonto Fr. 170.–

• Mod. Einbauküche mit GWM • Reduit mit Waschturm und TK • Badezimmer mit BW und DU • Gäste WC

innenliegender Balkon ca. 5 m2, offene Küche mit hochliegendem Backofen, grosszügiges Entreé mit Einbauschrank, Badezimmer sowie sep. WC mit Fenster. Alle Zimmer mit hochwertigen, modernen Laminat- und Parkettböden

Zu vermieten in Therwil schöne moderne 6½-Zimmer-Wohnung, 160 m² Bad/WC, Dusche/WC, WM und Trockner, 2 Balkone, Bar, alles Parkett oder Fliesen, WG möglich. Miete 2180.–, NK ca. 300.–, EHP 120.– • Wohnzimmer mit Cheminée • Naturstein- und Parkettböden • Grosser Balkon • 2 Schlafzimmer mit Einbauschränken • Kellerabteil • Die Whg. befindet sich an zentraler Lage Nettomiete: CHF 2120.– NK 270.— Bei Interesse können: 2 AAP à CHF 50.00 sowie ein Atelier 36 m² CHF 330.00 + NK 50.00 dazu gemietet werden. Auskunft / Besichtigung: Tel. 078 644 57 52

Halter & Partner GmbH Tel. 061 723 92 34 www.halter-partner.ch

ALFRED GSCHWIND ARCHITEKT AG

Telefon: 061 721 48 48*

4106 Therwil

Infos unter:

www.gschwind-architekt.ch

Witterswil, per sofort oder nach Vereinbarung: ruhig gelegene, strassenabgewandte Seite 2-Zimmer-Wohnung (51 m²) mit Balkon 1. OG, mit Sicht ins Grüne, moderne, offene Küche,­ Dusche/WC, Wohnbereich heller Plattenboden Fr. 1100.– + NK-Akonto Fr. 200.–

Nach Übereinkunft im Dorfkern vonWitterswil 3-Zi.-Wohnung (71.5 m²) Bad/WC, Gartensitzplatz, Strasse abgewandte Seite mit Sicht ins Grüne. Miete Fr. 1220.– plus NK-Akonto Fr. 180.–

Reinach (Surbaum) Per sofort oder nach Vereinbarung sonnige 3½-Zimmer-Wohnung, mit moderner Küche (GW, Tiefkühler,

Glaskeramik etc.) Wohnzimmer Parkett, übrige Böden Novilon, Terrasse verglast, zu vermieten. Mietzins Fr. 1'455.– inkl. aller NK Garage Fr. 105.– M. & M. Bitterli Tel. 061 711 56 59

Halter & Partner GmbH www.halter-partner.ch Tel. 061 723 92 34

Telefon 061 722 10 26 oder guido.maeschli@vitrelec.ch

Halter & Partner GmbH Tel. 061 723 92 34 www.halter-partner.ch

Wir vermieten nach Vereinbarung in ruhigem und gepflegtem Mehrfamilien­ haus am Kuntmattring in Ettingen – 4-Zimmer-Wohnung, 90 m2 Fr. 1‘450.–, NK Fr. 240.– – 2-Zi-Dachwohnung, 58 m2 Inkl. zus. Mansardenzimmer 12 m2 Fr. 1‘290.–, NK Fr. 210.– Beide Wohnungen verfügen über eine moderne Küche mit Glaskeramikherd und Geschirrspülmaschine.

Haus in Therwil zu kaufen gesucht Wir sind eine Familie mit 2 Kindern und suchen ein Einfamilienhaus mit Garten in Therwil. Reihenhaus oder alleinstehend ab 5 Zimmer. Budget bis ca. Fr. 1'100'000.– abhängig vom Renovationsbe- darf. Wir freuen uns auf Ihre Zuschrift! HausinTherwil@gmx.ch

In Reinach , an der Hauptstr. 98 vermieten wir eine schöne, ruhige 3,5-Zi.-Wg. Fr. 1580.–, NK Fr. 220.– Im 1. OG, Lift, Balkon, Cheminée, EH Auskunft und Besichtigung: 061 922 05 55 / weibel@eblcom.ch

Nach Vereinbarung zu vermieten in Therwil 2½-Zimmer-Wohnung mit Wintergarten und Cheminée.

Halter & Partner GmbH Tel. 061 723 92 34 www.halter-partner.ch

Dachgeschoss, ohne Lift, ruhige und zentrale Lage. Miete Mt. Fr. 1'390.– NK ca. Fr. 140.– Tel. 061 721 11 93

Wollen Sie im 2021 eine grössere Wohnung? Wir vermieten im steuer- günstigen Bottmingen grosszügige 4.5-Zimmer-Dachwohnung 144 m 2 mit 2 Badezimmer und eigener WM/Tumbler, 2 Balkone Miete CHF 2'650.– plus NK Tel. 079 456 93 48

ALFRED GSCHWIND ARCHITEKT AG An idealer, ruhiger Wohnlage im Ortskern von Oberwil (BL) vermieten wir 3½-Zimmer-Wohnung, EG Fr. 1'270.–, NK Fr. 220.– Wohnfläche 80 m2, Gartensitzplatz

ALFRED GSCHWIND ARCHITEKT AG

Telefon: 061 721 48 48*

4106 Therwil

Infos unter:

www.gschwind-architekt.ch

Witro Immobilien ET Unternehmungen GmbH Mühlemattstr. 9

Lärchenpark Münchenstein

Telefon: 061 721 48 48*

4106 Therwil

Infos unter:

www.gschwind-architekt.ch

CH- 4104 Oberwil Tel. 061 731 17 76 info@witroimmo.ch

Alters- und behindertengerechte 4½-Z.-Wohnung zu vermieten 061 411 33 18, Peter Tobler Details siehe www.laerchenpark.ch

Zu vermieten nach Vereinbarung 4106 Therwil BL , Vogesenstrasse 2 4.5-Zimmer-Maisonettewohnung, ca. 118m2 mit 2 Balkone, WM&TB mit Blick ins Grüne. Viel Platz für Ihre Familie. Autobahnanbindung J18 in unmittelbarer Nähe. EHP + AAP können dazu gemietet werden. Mietpreis inkl. NK: 2‘100.-- BEZAHLBAREWOHNUNGEN 4105 Biel-Benken BL , Leymenstrasse 7 2.5-Zimmer-Dachwohnung, ca. 77m2 mit 2 Balkone, WM&TB mit Blick ins Grüne. Wunderschöne weitsicht mit neuer Küche. EHP + AAP können dazu gemietet werden. Mietpreis inkl. NK: 1885.-- 4105 Biel-Benken BL , Therwilerstr. 2

Ihre Immobilienvermarkterin in der Region

- mit über 15 Jahren Verkaufserfahrung - Professionelle Vermarktungsunterlagen - Honorar nur im Erfolgsfall Immooffice GmbH, 4051 Basel Tel. 061 205 60 40, info@immooffice.ch www.immooffice.ch

Simona Severino

Tanja Berar

Chantal Ortiz Leon

IMPRESSUM

VERLAG UND REDAKTION Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Bottmingen, Oberwil, Therwil und Ettingen. Zudem Anzeiger in Binningen, Biel-Benken, Bättwil, Witterswil, Flüh, Rodersdorf, Hofstetten, Mariastein, Metzerlen, Dittingen, Blauen, Burg im Leimental und Kleinlützel. Erscheint: wöchentlich donnerstags, 51-mal Auflage: 22 499 Ex. (WEMF-beglaubigt 2019) Adresse: Birsigtal-Bote, Greifengasse 11, 4058 Basel Telefon Redaktion 061 264 64 34 E-Mail: redaktion@bibo.ch www.bibo.ch Verlag: Cratander AG, 4055 Basel Verlagsleitung: Stephan Rüdisühli Chef-Redaktor: Georges Küng (kü) Disposition/Gemeindeseiten: Christian Rauch Produktion: Friedrich Reinhardt AG, 4001 Basel, www.reinhardt.ch Eingesandte Leserbriefe und Texte/Bilder: Umfang von Texten maximal 1750 Zeichen, inklusive Leerschläge (etwa 35 Zeilen). Alle nicht namentlich gekennzeichneten Bilder wurden zur Verfügung gestellt. Redaktionsschluss für Text: Montag 12 Uhr Änderungen bei Feiertagen möglich.

INSERATE Anzeigenverwaltung:

Ihr Team für den Immobilien-Verkauf Einfamilienhäuser, Luxusvillen, Grundstücke, Eigentumswohnungen, Renditeliegenschaften, Neubau- projekte und Projektentwicklungen Kontaktieren Sie uns! Team Lindenberger Immobilien GmbH Oberwilerstrasse 2, 4106 Therwil www.team-lindenberger.ch 061 405 10 90

CH Media Print AG, Birsigtal Bote Ermitagestrasse 13, 4144 Arlesheim Telefon 061 706 20 20, inserate@bibo.ch Marco Dietz, Leiter Verkauf Markus Würsch, Key Account Manager Inseratepreise: Fr. –.89 schwarz-weiss / Fr. 1.12 farbig jeweils pro einspaltigen Millimeter TITELSEITE: Fr. 1.27 schwarz-weiss, Fr. 1.62 frabig jeweils pro einspaltigen Millimeter (nur gerade Spaltenzahl möglich) Inserate-Kombinationen: BIRS-KOMBI: BiBo mit «Wochenblatt für Birseck und Dorneck» und «Wochenblatt für Schwarzbubenland und Laufental» (Auflage 2019: 77 067 Ex.). RING-KOMBI: BiBo mit «Allschwiler Wochenblatt», «Birsfelder Anzeiger», «Muttenzer & Prattler Anzeiger», «Riehener Zeitung» und «Wochenblatt für Birseck und Dorneck» (Auflage 2019: 110 120 Ex.). ANZEIGERKOMBI 31: grösstmögliche Haushaltsabdeckung in der Nordwestschweiz (Auflage 2019: 203 756 Ex.).

2.5-Zimmer-Wohnung, ca. 55m2 mit Balkon und mit Blick ins Grüne. AAP können dazu gemietet werden. Mietpreis inkl. NK: 1‘220.--

Wir suchen in Basel und Umgebung EFH oder Bauland Telefon 079 415 32 03

4244 Röschenz , Oberdorfstrasse 43 4.5-Zimmer-Maisonettewohnung, ca. 118m2 Helle Wohnung mit grosses Terrasse und schönem Blick ins Grüne. Bussverbindung in unmittelbarer Nähe. EHP+AAP können dazu gemietet werden. Mietpreis inkl. NK: 1‘975.--

persönlich, schnell und professionell

OBJEKTE GESCHICHTE UNTERSCHIEDE

Anzeigenschluss: Montag 16 Uhr. Änderungen bei Feiertagen möglich.

René Salathé Basel. 100 Bausteine zur Geschichte von Stadt und Land 212 Seiten, Hardcover, ISBN 978-3-7245-2417-5 CHF 38.00

VERANTWORTUNG, HAFTUNG, RECHTE Für den Inhalt der redaktionellen Beiträge sowie für die abgedruckten Zusendungen übernehmen die Einwohnergemeinden keine Verantwortung. Für eingesandte Texte und Bilder übernimmt der Verlag in keinem Fall die Verantwortung bzw. Haftung. Namentlich gekennzeichnete Beiträge müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Es besteht kein Recht auf die Publikation von Leserbriefen und unverlangt eingesandten Texten und Bildern. Die Redaktion behält sich Änderungen, Kürzungen und Platzierung von Beiträgen, Bildern und Leserbriefen vor.

Erhältlich im Buchhandel oder unter www.reinhardt.ch

OBERWI L

6

19. NOVEMBER 2020 | NR. 47

GEMEINDEINFORMATIONEN

VERANSTALTUNGS- KALENDER 31. Oktober–28. November Ausstellung Anna Halm Schudel

GEMEINDERAT

Kommunaler Richtplan (2012) Der Kommunale Richtplan schafft die Grundlagen für eine nachhaltige Ge- meindeentwicklung mit einem Zeithori- zont von 15 bis 30 Jahren. Es gilt, lokale Qualitäten zu erhalten und die Stärken der Gemeinde zu nutzen. Angesichts des weitgehend bebauten Siedlungsgebietes steht bei der Siedlungsfrage die Verdich- tung im Bestand im Vordergrund. Innenentwicklungsstrategie Oberwil (IES – 2015) Die Innenentwicklungsstrategie zeigt die Potenziale und Rahmenbedingungen ei- ner qualitativ nach innen ausgerichteten Siedlungsentwicklung auf und bildet da- mit eine zentrale Grundlage für Anpas- sungen der Bauvorschriften sowie des Zonenplans. Räumliche Entwicklungsstrategie RES Oberwil (2019) Die RES ist ein Instrument, um vorhande- nes Wissen, Planungen, Bedürfnisse und Entwicklungsabsichten zu bündeln, zu koordinieren und aufeinander abzustim- men: Im Dialog mit der Bevölkerung wurde die gemeinsame Sicht der Ent- wicklungsgrundsätze erörtert sowie die Revision des Zonenplans und Zonenreg- lement Siedlung vorbereitet. Ziele der Revision Zonenplan und Zonenreglement Siedlung • Die Gemeinde Oberwil deckt quantita- tiv mit der neuen Nutzungsplanung ein moderates Bevölkerungswachstum ab. • Der Bedarf der Zonen für öffentliche Werke undAnlagen (OeWA-Zonen) be- züglich die Schulraumplanung und In- frastrukturen wird gesichert. • Im Sinne eines haushälterischen Um- gangs mit unseren Ressourcen gilt es, die Standortqualitäten von Oberwil zu stär- ken. Dazu gehören der Schutz des Orts- bildes sowie unsereGrün- und Freiräume. • Mit einer qualitativen Siedlungsent- wicklung nach innen und der massvol- len Verdichtung von definierten Ent- wicklungsgebieten erfüllen wir die raumplanerischen Vorgaben des Bun- des sowie des Kantonalen Richtplanes. • Aktualisierung und Integrierung der kantonalen Vorgaben und Inventare betreffend geschützte Bauten, Gewäs- serraum und Naturgefahren.

den alle Interessierten die Möglichkeit zur Mitwirkung haben. Grundeigentü- mer, welche bereits heute Anliegen an die Revision Zonenplan und Zonenregle- ment Siedlung haben, können sich jeder- zeit an die Gemeinde wenden (siehe Kontakt). Was heisst das für mein aktuelles Bauvorhaben? Aktuell gelten weiterhin der bestehende Zonenplan und das Zonenreglement Siedlung. Die revidierten Instrumente treten erst nach Abschluss des Verfah- rens in Kraft (Genehmigung durch Regie- rungsrat voraussichtlich 2023). Wo kann ich mich weiter informieren? Auf der Webseite der Gemeinde finden Sie die Dokumente der kommunalen Richtplanung, der Innenentwicklungs- strategie und die Informationen zum Stand der Revision der Nutzungspla- nung. Bei Fragen steht Ihnen die Abtei- lung Bauten und Planung (Projektleiter Felix Keller), Tel. 061 405 42 42 gerne zur Verfügung.

Aus der Gemeinde­ ratssitzung

Galerie Monika Wertheimer Galerie Monika Wertheimer 22. November Oberwiler Märt ABGESAGT 10–18 Uhr, Parkplatz Coop, Oberwil Dorfzentrum Oberwiler Märt 26. November

GEMEINDEVERWALTUNG Hauptstrasse 24 Telefon 061 405 44 44 www.oberwil.ch Schalterzeiten Mo

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 9. November 2020 unter anderem: • Das Budget und die Tarife 2021 des Alters- und Pflegeheims Dreilinden – leben und wohnen im Alter, unter Vor- behalt der Zustimmung seitens des Gemeinderats Bottmingen, geneh- migt. • Der neuen Badeordnung für das Hal- lenbad zugestimmt. • Die Stellungnahme des Verbands Ba- sellandschaftlicher Gemeinden VBLG zu den Anpassungen des Strafvoll- zugsgesetzes unterstützt und auf eine eigene Vernehmlassung verzichtet. Weitere Informationen zu den genann- ten Geschäften können bei Danièle Korn- icker, Leiterin Politik und Recht, ange- fragt werden (daniele.kornicker@ober- wil.bl.ch, 061 405 43 29). Gemeinderat Revision Zonenplan und Zonenreglement Siedlung Im November 2019 erteilte der Gemein- derat den Startschuss für die Revision des Zonenplans Siedlung und Dorfkern sowie des Zonenreglements Siedlung. Dazu wurden eine Arbeitsgruppe der Ver- waltung und eine Begleitgruppe einge- setzt, die in Zusammenarbeit mit der Metron AG den Entwurf der Planungs- instrumente erarbeiten und begleiten. Warum eine Revision? Der Zonenplan und das Zonenreglement Siedlung regelt die Vorgaben für die Nut- zung der Bauzonen und die Bauvorschrif- ten. Der heute rechtskräftige Zonenplan und das Reglement stammen aus den 1990er-Jahren. Im Jahr 2005 hat die Ge- meindeversammlung einzelne Ergänzun- gen vorgenommen und im Jahr 2016 wurden die Bestimmungen für das Ge- werbegebiet Mühlematt neu erlassen. Das eidgenössische Raumplanungs- gesetz verpflichtet die Gemeinden, rund alle 15 Jahre ihre Ortsplanung zu über- arbeiten, um sie den geänderten Rah- menbedingungen anzupassen. Dazu ge- hören insbesondere die starke Siedlungs- tätigkeit der letzten Jahre, aber auch neue übergeordnete planungsrechtliche Vorgaben. Die Gemeinden stehen zudem in der Pflicht, die kommunalen Vorschrif- ten an die neu definierten Baubegriffe und Messweisen gemäss der «Interkan- tonalen Vereinbarung über die Harmoni- sierung der Baubegriffe (IVHB)» anzu- passen. Im Weiteren soll die Umsetzung der kommunalen Richtplanung, der Innen- entwicklungsstrategie und des Räumli- chen Entwicklungskonzeptes in grundei- gentümerverbindliche Regelungen voll- zogen werden. Dies mit dem Ziel, unse- ren Lebensraum zu erhalten und die Weichen für die Zukunft zu stellen. Mit der Revision legen wir als Gemeinde fest, wie und wo wir künftig weiterbauen wol- len. Die Grundlagen für den Zonenplan und das Zonenreglement Siedlung sind breit abgestützt

9.30–11.30 / 13.30–16.30 Uhr

Di

7.00–13.30 Uhr

Mi Do

9.30–11.30 / 13.30–16.30 Uhr 9.30–11.30 / 13.30–18.30 Uhr

Gschichteträmli ABGESAGT Gemeindebibliothek Oberwil Gemeindebibliothek Oberwil 29. November Abstimmungen Gemeindeverwaltung, Hauptstrasse 24 Gemeinde 3. Dezember Töff Haie BLT Hock im Smug- gler‘s Pub. Jeden ersten Don- nerstag im Monat. Interessierte willkommen 19.30 Uhr Smuggler‘s Pub Oberwil Motorradclub Töff Haie BLT 15. Dezember Bürgergemeindeversammlung 20 Uhr, in der Wehrlinhalle Bürgergemeinde Oberwil 17. Dezember Gemeindeversammlung 20 Uhr, Dreifachturnhalle Thomas- garten Einwohnergemeinde Oberwil Dieser Veranstaltungskalender gilt vorbehältlich allfälliger behördlicher Einschränkungen, im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Informieren Sie sich jeweils kurz vor einem Anlass direkt beim Veranstalter über die Durchführung.

Fr 9.30–11.30 Uhr Das Telefon wird ab 8 Uhr bedient.

GEMEINDEPRÄSIDENT Hanspeter Ryser Telefon 061 401 31 43 Sprechstunde nach Vereinbarung unter Telefon 061 405 44 44 BEREICH SOZIALES, GESUND- HEIT, ALTER Hauptstrasse 28 Telefon 061 405 44 44

ABTEILUNG BAUTEN UND PLANUNG Hohlegasse 6 Telefon 061 405 42 42 BEREICH FINANZEN Hauptstrasse 18 Telefon 061 405 44 44

GEMEINDEVERWALTUNG

Gemeinde-Dienstleis­ tungen digital beziehen Der Regierungsrat des Kantons Basel- Landschaft hat mit Gültigkeit ab 11. No- vember 2020 Anpassungen der kanto- nalen Corona-Verordnung beschlossen. Unter anderem verpflichten die neuen Regelungen grundsätzlich alle Perso- nen, in Innenräumen von Betrieben eine Gesichtsmaske zu tragen. Dies be- trifft naturgemäss auch sämtliche Ver- waltungsliegenschaften der Gemeinde Oberwil. Die neuen Regelungen gelten vorerst bis 10. Januar 2021. Da zur Eindämmung des Coronavi- rus physische Kontakte in allen Lebens- bereichenmöglichst vermiedenwerden sollten, weist die Gemeinde Oberwil im Sinne des Baselbieter Regierungsrates darauf hin, dass viele Dienstleistungen von kantonalen und kommunalen Be- hörden auch auf telefonischem, digita- lem oder postalischem Weg bezogen werden können. Die dafür nötigen Kon- takte und Dokumente finden Sie auf der Gemeindehomepage (www.oberwil. ch). Die Gemeindeverwaltung (Telefon 061 405 44 44) empfiehlt Ihnen zur Reduzierung des Ansteckungsrisikos, vermehrt von den Möglichkeiten der digitalen Abwicklung Gebrauch zu ma- chen, und dankt Ihnen für die Unter- stützung im Kampf gegen Covid-19.

GEMEINDEPOLIZEI Hauptstrasse 24 Telefon 061 405 43 07 Schalterzeiten Gemeindepolizei Di 7.00–9.00 Uhr Mi 13.30–15.30 Uhr Do 16.00–18.00 Uhr

WERKHOF Sägestrasse 5 Mo–Fr

DIE GEMEINDE INFORMIERT

11.30–12.00 / 16.00–16.30 Uhr

Telefon 061 405 42 50

Winterdienst auf öffentli­ chen Strassen und Wegen In denWintermonaten sind die Mitarbei- ter des Werkhofs dafür bestrebt, trotz Eis und Schnee eine möglichst hohe Ver- kehrssicherheit für alle zu gewährleisten. Aus personellen Gründen kann der Win- terdienst nicht überall gleichzeitig aus- geführt werden. Priorität haben steile Strassen, Sammelstrassen und Einmün- dungen in die Hauptstrassen sowie Strassen mit Buslinien und Fusswege zu den öffentlichen Verkehrsmitteln. Gemäss Verordnung über die Stras- senverkehrsregeln sind Fahrzeuge von öffentlichen Strassen und Plätzen zu ent- fernen, wenn diese eine bevorstehende Schneeräumung behindern könnten. Die Autobesitzerinnen und -besitzer werden deshalb dringend gebeten, bei Schnee- fall oder Gefahr der Glatteisbildung ihre Fahrzeuge in den Garagen oder auf den Hausvorplätzen unterzubringen. Soweit Garagen oder Einstellplätze fehlen, sol- len die Autos – speziell während der Nachtzeit – auf öffentlichen und gekenn- zeichneten Parkplätzen abgestellt wer- den. Dadurch können die Räumungsar- beiten nicht nur wesentlich rascher aus- geführt werden, sondern es werden auch Schäden an parkierten Autos vermieden. Die Gemeinde wünscht allen Ver- kehrsteilnehmenden eine unfallfreie Winterzeit und dankt für Ihre Mithilfe. Gemeindeverwaltung

BÜRGERGEMEINDE Präsident: Hanspeter Ryser Im Buech 15 Telefon P 061 401 31 43 Fax 061 401 31 02 Kontaktperson (Schreiberin): Monika Zehnder Telefon P 061 401 09 83 www.bg-oberwil.ch

Wie geht es weiter?

KINDES- UND ERWACHSENEN- SCHUTZBEHÖRDE LEIMENTAL Telefon 061 599 85 20

SPITEX OBERWIL PLUS Telefon 061 401 14 37

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Wahlen und Abstimmungen vom 29. November 2020 Das Wahl- und Abstimmungsmaterial wurde den Stimmberechtigten zuge- stellt. Wer sein Abstimmungsmaterial nicht erhalten hat, wird gebeten, dieses bis spätestens 20. November 2020 von der Gemeindeverwaltung anzufordern. Wer nicht persönlich ins Wahlbüro gehen kann oder will, hat die Möglich- keit, seine Bürgerpflicht mittels briefli- cher Stimmabgabe im vereinfachten Ver- fahren zu erfüllen. Beachten Sie die ent- sprechenden Bestimmungen auf der Rückseite des Stimmrechtsausweises. Denken Sie in diesem Fall daran, dass das Stimmcouvert unbedingt bis 17 Uhr vor dem Abstimmungstag in der Gemeinde- verwaltung eintreffen muss. Bei jedem Urnengang muss das Wahlbüro zahlreiche Stimmen als ungül- tig erklären, weil die Stimmrechtsaus- weise nicht unterschrieben sind. Ver- schenken Sie Ihre Stimme nicht – kontrol- lieren Sie lieber ein zweites Mal, ob Ihre Unterschrift auf dem Stimmrechtsaus- weis steht.

ZIVILSCHUTZ LEIMENTAL Dominik Ebner Telefon 061 599 69 64 GGA-STÖRUNGSDIENST Telefon 0800 727 447

BRUNNMEISTER/ WASSERVERSORGUNG

Heinis AG, Biel-Benken Telefon 061 726 64 22 REKLAME

Es lese Basel!

Bücher | Musik | Tickets Aeschenvorstadt 2 | CH-4010 Basel www.biderundtanner.ch

Wie werden die betroffenen Grund- eigentümer und die Bevölkerung ein- bezogen? Die Entwürfe der Planungsinstrumente werden voraussichtlich im Herbst 2021 der Bevölkerung vorgestellt. Dann wer-

ImVorfeld der eigentlichen Revision wur- den folgende Grundlagen unter Einbe- zug der Bevölkerung erarbeitet:

Page 1 Page 2 Page 3 Page 4 Page 5 Page 6 Page 7 Page 8 Page 9 Page 10 Page 11 Page 12 Page 13 Page 14 Page 15 Page 16 Page 17 Page 18 Page 19 Page 20 Page 21 Page 22 Page 23 Page 24 Page 25 Page 26 Page 27 Page 28

Made with FlippingBook - professional solution for displaying marketing and sales documents online