BiBo_KW47_2020

BOTTMINGEN

2

19. NOVEMBER 2020 | NR. 47

GEMEINDEINFORMATIONEN

VERANSTALTUNGSKALENDER

Wiederkehrendes «Bottminger Wuchemärt» Di, 8.30–11.30 Uhr, auf dem Platz hinter der Gemeindestube, Therwilerstrasse 16. Märtgruppe «Freitags-Treff» 9.30–11 Uhr, jeweils freitags (ausgenommen Schulferien und Feiertage), kommen Sie vorbei auf einen Kaffee oder Tee zum gemüt- lichen Beisammensein (unter den geltenden Schutzmassnahmen) im BOZ, Therwilerstrasse 14. BOZ Detaillierte Beschreibung der Anlässe, Anmeldemodus und Kontaktpersonen der Vereine finden Sie auf unserer Webseite unter: www.bottmingen.ch/Gemeinde/ Freizeit und Kultur/Vereine oder www.bottmingen.ch/Gemeinde/ Freizeit und Kultur/Veranstaltungs­ kalender. Dieser Veranstaltungska- lender gilt bis auf Weiteres vorbe- hältlich allfälliger behördlicher Einschränkungen im Zusammen- hang mit dem Coronavirus. Infor- mieren Sie sich jeweils kurz vor einem Anlass direkt beim Veranstal- ter über die Durchführung.

Der am Mittwoch, 2. Dezember, angekündigte Märchennachmittag mit Elisabeth Tschudi muss leider abge- sagt werden. Verein Burggartenkeller 26. November Mittagstisch für Seniorinnen und Senioren Do, 12 Uhr, Gemeindestube Bottmin- gen, Therwilerstrasse 16, eine Anmeldung ist erforderlich bei Gertrud Sangalli, 061 361 98 77 oder E-Mail: gsangalli@bluewin.ch. Senioren für Senioren Bottmingen 2. Dezember Internet-Café für alle 50+ Mi, 14 bis 16 Uhr im BOZ, Therwiler- strasse 14. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt und nur mit einer Anmel- dung möglich. Im BOZ gilt eine Maskenpflicht. Anmeldung: Anita Antonietti, Tel.: 061 421 29 76 oder Agata Hartog, Tel.: 076 280 87 14. Bottminger Zentrum 7. Dezember Jassnachmittag für Frauen und Männer ab 50 Mo, 14–17.30 Uhr, Gemeindestube, Therwilerstrasse 16, keine Anmeldung erforderlich, Infos: Margrit Hess, Tel. 061 421 68 93, oder Silvia Burkhalter, Tel. 061 421 18 05. BOZ Bottminger Zentrum

GEMEINDEVERSAMMLUNG

GEMEINDEVERWALTUNG

Einladung zur Einwohner- gemeindeversammlung Die stimmberechtigten Bottminger Ein- wohnerinnen und Einwohner werden zur nächsten ordentlichen Einwohnerge- meindeversammlung am Dienstag,15.Dezember 2020,19.30Uhr, in die Aula des Burggartenschulhauses, Burggartenstrasse 1, eingeladen. Traktandenliste: 1 Protokoll 2 Finanzperspektiven 2021 bis 2025 3 Budget 2021 4 Reglement über die Familien ergän- zende Kinderbetreuung und die Tages- schule Bottmingen vom 18. Oktober 2006, Totalrevision 5 Reglement über die Ausrichtung von Mietzinsbeiträgen vom 9. Dezember 1997, Totalrevision 6 Diverses Die Stimmberechtigten erhalten in den kommenden Tagen eine schriftliche Ein- ladung. Sämtliche Unterlagen im Zusam- menhang mit der Gemeindeversamm- lung können auf der Webseite der Ge- meinde (www.bottmingen.ch) unter der Rubrik Politik/Gemeindeversammlung 15. Dezember 2020 eingesehen werden. Das Schutzkonzept für die Versamm- lung wird zu gegebener Zeit umfassend publiziert. Diese Publikation erfolgt gestützt auf § 46Abs. 1 und § 55 des Gemeindegeset- zes unter Einhaltung der gesetzlichen Fristen. Gemeinderat

Gemeindeanlässe 2021 Aufgrund der aktuellen Planungsunsi- cherheit in Zeiten von Covid-19 werden wir Sie aktuell im BiBo und auf der Web- seite www.bottmingen.ch darüber infor- mieren, ob die oben genannten Anlässe wie geplant durchgeführt werden können.

GEMEINDEVERWALTUNG Schulstrasse 1 Telefon 061 426 10 10 Fax 061 426 10 15 E-Mail gemeinde@bottmingen.bl.ch www.bottmingen.ch Telefonzeiten Mo, Di, Mi 8–12 / 13.30–17 Uhr Do 8–12 / 13.30–18 Uhr Fr 8–12 / 13.30–16 Uhr Öffnungszeiten Mo 9.30–12 Uhr Di 9.30–12 / 13.30–17 Uhr Mi 9.30–12 Uhr Do 9.30–12/ 13.30–18 Uhr Fr 9.30–12 Uhr

Datum Anlass 22. April

Jubiläumsfeier 80-jährige Einwohne- rinnen und Einwohner

13. Mai

Bannumgang

1. August Bundesfeier 5. November Bürgeressen 3. Dezember Tag der Freiwilligen

Gemeindeversammlungen Datum Anlass 15. März

GEMEINDEPRÄSIDENTIN Mélanie Krapp-Boeglin

Gemeindeversammlung

Besprechungstermine nach Voranmel- dung, Telefon 061 426 10 51 (Sekretariat)

16. Juni

Gemeindeversammlung und Bürgergemeinde- versammlung

ALTERSFRAGEN Christian Spieler (Gemeinde Oberwil) Telefon 061 405 42 20

28. Oktober Gemeindeversammlung 14. Dezember Gemeindeversammlung und Bürgergemeinde- versammlung Gemeindeverwaltung

BESTATTUNGEN Telefon 061 426 10 12

GEMEINDEPOLIZEI Telefon 061 426 10 13

ALTER

Die Gemeinde-Webseite www.bottmingen.ch

Stiftung Alterswohnungen Die Stiftung für Alterswohnungen Bott- mingen vermietet eine 2½-Zimmerwoh- nung an der Fiechthagstrasse 14 in Bott- mingen für Fr. 1450.– inkl.Akonto NK. Die Wohnung befindet sich im EG, Balkon West und hat 65m 2 . Bevorzugt werden Bottminger Bürgerinnen/Bürger bzw. Einwohnerinnen/Einwoher im AHV-Alter. Auskunft erteilt Frau N. Huber, 079 319 42 72.  Gemeindeverwaltung

KINDES- UND EWACHSENEN- SCHUTZBEHÖRDE (KESB) LEIMENTAL Telefon 061 599 85 20

Umbauarbeiten im Schlosspark Seit Anfang Oktober finden Umbauten im Schlosspark statt. An der Einwohnerge- meindeversammlung vom 19. Oktober 2020 wurde deutlich, dass ein öffentliches Interesse an den Plänen hinsichtlich des Schlossparks besteht. Verantwortlich für die Umbauten zeichnet der Kanton Basel- Landschaft als Eigentümer der Schlosspar- zelle. Da bislang seitens des Kantons – trotz Aufforderung der Gemeinde und Zu- sage des Kantons – keine Kommunikation im BiBo erfolgt ist, möchte die Gemeinde Bottmingen die Bevölkerung nun gerne über das Vorgehen informieren. Kantonsverantwortliche setzten den

WERKHOF Therwilerstrasse 15 werktags 11–12 Uhr Telefon 061 426 10 77 SPITEX Spitex Oberwil plus Telefon 061 401 14 37

NATUR UND UMWELT

SOZIALE DIENSTE c/o Gemeindeverwaltung Telefon 061 426 10 31 RUFTAXI BOTTMINGEN Telefon 061 421 21 21

Nagetiere im Herbst Mit sinkenden Aussentemperaturen su- chen nun wieder Nager Unterschlupf in Gebäuden. Beliebte Winterquartiere sind wind- und kältegeschützte Orte. Bevor- zugt wird auch die Nähe zu Nahrungs- mitteln, denn sie dienen den Schädlingen zugleich als Vorratskammer. Die häufigs- ten, in der Schweiz vorkommenden Nager sind die Hausmaus und die Wanderratte, auch Schadnager genannt. Ratten und Mäuse können durch ihre Nagetätigkeit grosse Schäden an Gebäuden und Mate- rialien verursachen, auch Brände durch Kurzschluss werden oft durch die Anwe- senheit von Nagern ausgelöst. Durch die Verunreinigung von Lebensmitteln kön- nen Nager zudem gesundheitsschädi- gende Krankheiten übertragen. Wichtig ist daher, den Nagern keine Lebensgrund- lage zu geben. So sollte es unbedingt ver- mieden werden, Essensreste im WC zu entsorgen. Für die Ratten ist dies ein «ge- fundenes Fressen», und sie vermehren sich explosionsartig. Anschliessend müs- sen sie mit Giftködern eliminiert werden. Die belasteten Kadaver bleiben dann aber in ihrem Bau liegen, und die giftigen Substanzen werden so in Gewässer und Boden weitergetragen. Bei Fragen können Sie sich an die Ge- meinde wenden (Sabine Pfammatter, Tel. 061 426 10 62, sabine.pfammatter@ bottmingen.bl.ch).

Gemeinderat am 18. September 2020 über ihre Pläne in Kenntnis, zeitnah eine Auf- wertung des Schlossparks vorzunehmen. Als Referenz dienen die Zeichnungen des Schlosses mit einem französischen Garten aus dem 17./18. Jahrhundert. Typisch dafür sind unter anderem die geplante und be- reits gepflanzte Lindenallee, die im Som- mer aufwendig in eine Kastenform ge- schnitten werden soll.Wie die zuständigen Kantonsvertretenden erwähnt haben, ist für Schlösser aus dieser Zeit eine hohe Mauer typisch. Typisch ist auch, dass diese Schlösser meist weit ab der Gemeinde standen. Das ist aber in Bottmingen nicht so. Notabene: Der Schlossgarten wurde 1786 in einen englischen Park umgewan- delt. Nun aber sind im Zuge der geplanten Umbauten eine Erhöhung der Schloss- mauer an der Ostseite des Schlosses (Foto) sowie besagte Lindenallee im Ostgarten geplant. Nachdem der Gemeinderat recht kurzfristig Mitte September informiert wurde – die Bauarbeiten begannen bereits am 5. Oktober 2020 – hat er gegen das entsprechende Baugesuch eine Einsprache erhoben. Der Grund: Die Pläne des Kantons laufen dem aktuellen Gemeindeentwick- lungsprozess klar zuwider. So hat sich die Bottminger Bevölkerung an mehreren Dia- logveranstaltungen für eine Aufwertung des Bottminger Zentrums ausgeprochen. Aktuell ist auf dem MiBo-Areal eine Neu- gestaltung geplant, mit der unter anderem eine freie Sicht auf das Schloss ermöglicht werden soll. Diese würde nach der nun ge-

STÖRUNGSDIENSTE Erdgasversorgung IWB, 0800 400 800 GGA 0800 727 447 Stromversorgung Primeo Energie, 061 415 41 41 Wasserversorgung/Brunnmeister

planten Aufwertung seitens des Kantons verhindert. Zudem ist das Weiherschloss Bottmingen ein Wahrzeichen der Ge- meinde. Die Einwohnerinnen und Einwoh- ner identifizieren sich mit dem Schloss, in dessen Park zahlreiche Traditionsanlässe wie zum Beispiel das Oldtimertreffen statt- finden. Nachdem der Gemeinderat die Be- völkerung auf Nachfrage an der letzten Gemeindeversammlung über die Pläne des Kantons orientiert hat, haben die anwesen- den Stimmberechtigten in einer spontanen Konsultativabstimmung einstimmig gegen die Pläne des Kantons votiert. Erste Pläne zur Aufwertung des Schlossparks gab es bereits im Jahr 2010. Bereits damals hatte der Gemeinderat sein Missfallen gegenüber diesen Plänen geäussert. Ein Auszug aus dem Protokoll des Gemeinderats vom 12. Oktober 2010 an die Bau- und Umweltschutzdirektion des Kantons bestätigt, dass dem Kanton bereits damals schriftlich mitgeteilt wurde, die Schlossmauer im Ostteil solle in der Höhe reduziert werden, um einen Durchblick vom MiBo-Areal zu ermögli- chen. Eine Aktennotiz mit gleichem Inhalt liegt auch aus einer Besprechung zwi- schen dem Gemeinderat und Kantonsver- tretenden zur etwa gleichen Zeit vor. Das heisst, der Kanton hat wissentlich um die Absichten der Gemeinde und ohne mit ihr in einen Dialog zu treten, seine Pläne wei-

terverfolgt und nun kurzfristig umgesetzt. Zu reden gab das Bottminger Weiher- schloss auch im Jahr 2013, als die Regie- rung des Kantons Basel-Landschaft die beiden Schlösser Wildenstein und Bott- mingen aus «Spargründen» verkaufen wollte. Die Gemeinde Bottmingen hatte sich damals vehement gegen den Verkauf gewehrt. Bis zum September 2020 erfolgte sei- tens des Kantons keine Kommunikation mehr. Im Rahmen des Einspracheverfah- rens werden nun Gespräche mit der Ge- meinde geführt. Da die Bäume schon ge- pflanzt sind, hat der Kanton aber bereits Tatsachen geschaffen. Landrat Hanspeter Weibel (SVP) hat verdankenswerterweise zudem an der Landratssitzung vom 5. No- vember 2020Antworten zu den Baumass- nahmen beimWeiherschloss verlangt und unter anderem gefragt, ob der Regie- rungsrat es Ordnung findet, dass der Kan- ton ohne Konsultation der Standortge- meinde wesentliche bauliche Eingriffe plant, bzw. vornimmt, sodass die Ge- meinde Einsprache erheben muss. In der Antwort heisst es, die Lösungsfindung werde im Fall der Schlossmauer im Rah- men der Einspracheverhandlungen erfol- gen. Die Gemeinde wird auf der Webseite www.bottmingen.ch und im BiBo über die weiteren Entwicklungen informieren.  Gemeindeverwaltung

Heinis AG, Biel-Benken Telefon 061 726 64 22

Für die Abfuhren bitte Abfälle jeweils ab 7 Uhr bereitstellen. Hauskehricht Jeweils donnerstags Papier-/Kartonabfuhr Dienstag, 24. November 2020 Abfuhr von Bio-, Küchen- und Gartenabfällen Freitag, 20. November 2020

Made with FlippingBook - professional solution for displaying marketing and sales documents online