BiBo_KW47_2020

ETT INGEN

24

19. NOVEMBER 2020 | NR. 47

VEREINE

DIES UND DAS

ETTIGE MITENAND

LUDOTHEK ETTINGEN

Herbstspaziergang Dienstag, 24. November

WAHLEN

GUGGER FASNACHT ETTINGEN

Rosemarie Dühsler: Eine gute Wahl für die Sozialhilfebehörde Als Pfarrer der reformierten Kirchge- meinde durfte ich Rosemarie Dühsler in ihrer Funktion als Religionslehrerin und Mitarbeiterin kennen lernen. Ihr grosses Engagement für die Kinder und als Frei- willige in der Kirchgemeinde habe ich immer sehr geschätzt. Rosemarie Dühs- ler vertritt christliche Werte und ist auch von ihrer Ausbildung her bestens geeig- net für eine Mitarbeit in der Sozialhilfe- behörde. Pfr. Dietrich Jäger, Ettingen

Einladung zur zwei- ten Etappe dem Birs­ ufer entlang. Wir treffen uns am Bahn-

Ludo News Gerade jetzt, wo Kontakte ausser Haus sehr eingeschränkt sind bieten Ludothe- ken und Bibliotheken die Möglichkeit sich mit sinnvollem Beschäftigungsma- terial einzudecken. Am Samstag, 28. November, und 19. Dezember ist die Ludothek von 10 bis 12 Uhr offen. Nutzen Sie die Gele- genheit, gemütlich bei uns vorbeizu- schauen, auch Neugierige sind herzlich willkommen. Die weiteren Öffnungszei- ten sind am Montag, 16 bis 17.30 Uhr und Mittwoch, 16.30 bis 17.30 Uhr. Aufgrund der aktuellen Corona-­ Situation bitten wir unsere Kunden wei- terhin die Hygienemassnahmen einzu- halten. Da sich die Ludothek im Schul- areal befindet, gilt auch hier die Masken- pflicht.

höfli um 12.45 Uhr und fahren mit dem Bus 68 um 12.56 Uhr nach Aesch Dorf. Dort steigen wir um ins Tram bis Reinach Surbaum. Diesmal starten wir in der Reinacher Heide und spazieren auf dem abwechs- lungsreichen Weg der Birs entlang bis zur Grün 80. Wir geniessen die herbst­ liche Stimmung am rauschenden Bach und nach ca. 1½ Stunden erreichen wir das Ziel. Nach einer Kaffee- und Kuchen- pause im Selbstbedienungsrestaurant bringt uns das Tram und/oder der Bus um ca. 16.30 Uhr nach Ettingen zurück. Die Kosten übernimmt jede Teilneh- merin/jeder Teilnehmer selbst (U-ABO- Bereich). Der Spaziergang findet bei je- der Witterung statt. Anmeldungen bis Montagabend, 23. November, bei Regina Dumas-Christen, Tel. 061 721 52 28.

Öffentliche Information zu Corona Die Gugger Fasnacht 2021 wird

offiziell abgesagt Liebe aktive und passive Fasnächtler

Vor knapp einem Monat hiess der Titel im BiBo noch «Es gibt eine Fasnacht, aber…», daraufhin folgte ein Monat voller Abklärungen, Ausarbeiten von Ideen und Konzepten für eine mögliche Fasnacht inkl. zugehöriger Schutzkonzepte. Das Virus ruhte in dieser Zeit jedoch leider auch nicht und Corona arbeitete gegen uns. Nun einen guten Monat später hat sich die Situation inkl. der geforderten Schutz- massnahmen der Behörden derart verschärft, dass wir die Situation neu beurtei- len mussten. Der Entscheid wurde gemeinsam mit den aktiven Fasnächtlern ge- troffen, mit welchen es am 5. November einen äusserst konstruktiven offenen Austausch gab. Hiermit werden alle offiziellen Veranstaltungen vom Schmutzigen Donnerstag, 11. Februar, bis Aschermittwoch, 17. Februar 2021, abgesagt. Schutzkonzepte wären in der Theorie zwar möglich gewesen und wurden auch ausgearbeitet, in der fasnächtlichen Praxis aber wohl schwer einzuhalten. Die Fasnacht lebt vom geselligen Miteinander, vom ungezwungenen Beisammensein und vomVergessen der sonstigen Alltagssorgen. Es zeigte sich, dass der Geist der Fasnacht mit den nötigen Regeln und Vorschriften verloren gegangen wäre und insbesondere auch das «Corona-Risiko» erheblich wäre. Dennoch haben wir uns entschieden, dass wir zumindest etwas Fasnachtsflair aufrechterhalten wollen, dies beinhaltet: • Das Dorf wird fasnächtlich dekoriert (mit einigen Neuigkeiten) • Es wird ein Fasnachtsabzeichen in limitierter Stückzahl geben • Es wird ein GuFa Heftli geben • Es wird Schnitzelbängge geben, wie wir Ihnen diese zugänglich machen kön- nen, wird noch ausgearbeitet Zudem sind folgende Komitee unabhängigen Veranstaltungen nach wie vor in Planung/Abklärung: • Bööleli – Samstag, 30. Januar 2021 • Guggerzytli – Freitag, 5. Februar, bis Sonntag, 7. Februar 2021 • Fasnachtsfüür – Sonntag, 21. Februar 2021 Die Gugger Fasnächtler zeichneten sich jedoch schon immer durch ihre Spontani- tät aus. Sollte sich die Situation wider Erwarten deutlich verbessern, könnte im kleinen Rahmen allenfalls etwas umgesetzt werden, die Konzepte lägen in der Schublade bereit. Die «Fasnacht» 2021 wird jedoch wohl trotz offizieller Absage teilweise in kleinem Rahmen in unseren heimischen Gärten und Stuben mit einigen wenigen engen Freunden stattfinden. Das Fasnachtskomitee empfiehlt natürlich auch in diesem Falle dringend die Einhaltung der Schutzmassnahmen und Hygienevor- schriften. Es bleibt uns somit nur noch ein grosses Dankeschön an alle aktiven Fasnächt- ler auszusprechen, für das Vertrauen in das Komitee, die wertvollen Inputs sowie das gemeinsame Tragen des Entscheides. Jede Krise bietet auch Chancen. Wir haben eine tolle Fasnacht im Guggerdorf und werden gestärkt aus dieser Krise rausgehen. Euer Fasnachtskomitee Ettingen

LESERBRIEFE

➭ Leserbriefe zu den aktuellen Abstimmungen finden Sie auf der Seite Leimental

GUGGER-GUGGE ETTIGÄ

Pumptrackanlage beim Schulhaus Hintere Matten Unser Referendum gegen den Bau einer Pumptrackanlage auf dem Schnitzelplatz beim Schulhaus ist mit 537 gültigen Un- terschriften zustande gekommen. Wir danken allen, die damit klar gemacht ha- ben, dass sie mit dem Projekt, so wie geplant, nicht einverstanden sind. Ganz besonders danken wir auch den vielen Helfern, die uns unterstützt haben. Wir gönnen den Bikern eine moderne Wettbewerbs- und Trainingsanlage. Un- sere Einwände betreffen nur den Stand- ort imWohnquartier Hintere Matten. Die für Events sehr gross konzipierte Anlage wird laut sein und ganzjährig viele Be- sucher anziehen. Schon in Bezug auf den Fussballplatz am selben Ort hatte man beschlossen, ihn aus Lärmgründen zu verlegen. Dieselben Bedenken haben wir auch bei der Pumptrackanlage. Bis zum Abstimmungstermin hoffen wir auf konstruktive Gespräche mit den Initianten des Projekts. So finden wir hof- fentlich eine Lösung, die den Ansprüchen von Bikern, Beachvolleyballern, Street Soccer Fans…und natürlich denAnwoh- nern gleichermassen gerecht wird. Das Referendumskomitee referendum.pumptrack@gmail.com

Lieferservice statt «zämmehöckle»

pd/kü. Leider können wir unseren zweiten GGIGUGEGL (Fon- dueplausch) nicht so durchführen wie letztes Jahr.Trotzdem möchten wir, dass alle einen tollen Fon-

düü-Abend verbringen und bieten des- halb für den Samstag, 9. Januar 2021, einen Lieferservice an. Ein Päckli für zwei Personen kostet 38 Franken; darin sind 500 g Fonduemischung, 500 g Brot, Knoblauch, Wein (fürs Fondue) und Kirsch enthalten. Bestellungen nehmen wir bis zum Sonntag, 20. Dezember, per E-Mail unter info@gugger-gugge.ch, perWhats­ App unter 079 266 44 57 oder per Post an Carmen Röthlisberger, Aeschstr. 20, 4107 Ettingen, entgegen.

Es gibt auch Spiele, die ohne Würfel gut auskommen. Speedy Roll ist ein witziges Spiel mit einfachen Regeln geeignet für Kinder ab ca. vier Jahren. Mit dem Fussel- ball müssen die nötigen Teile um ans Ziel zu kommen eingesammelt werden. Doch das ist gar nicht so einfach, denn es haftet nicht immer das was man braucht am Ball… Auf der Homepage www.ludothek- ettingen.ch finden Sie alle wichtigen In- formationen über das vielfältige Ange- bot. Wir wünschen allen weiterhin eine schöne und gesunde Herbstzeit. Ludothek Ettingen

Weitere Infos: www.gugger-gugge.ch

Farbinserate sind eine gute Investition

RLS_Füllinserate_D_Tabloid 50x132.pdf 18 24.04.202

REKLAME

REKLAME

TertianumMomente – Mit Stil, Niveau und Basler Humor Die Urbanität des Fussballstadions «Joggeli» und das Shoppingcenter, die Nähe zur Grün 80 und die Zentrumsnähe zeichnen die privilegier- te Lage der Tertianum Residenz St. Jakob-Park aus. Seit 2002 empfängt und verwöhnt sie Gäste und Besucher. Die 107 hellen, nach Süden gerichteten 1 ½ -Zimmer- bis 3 ½ -Zimmer-Appar- tements mit Balkon entsprechen modernen Standards und ermöglichen Gästen ein Leben nach ihren Vorstellungen und Ansprüchen, in Sicherheit, individueller Freiheit und in gepfleg- tem Ambiente. und zieht sich wie ein roter Faden durch alle Bereiche des Hauses. Am Haupteingang prangt ein grosses Gemälde mit den bekanntesten Wahrzeichen von Basel. Kunstwerke des be- kannten Basler Künstlers Alfredo Pauletto zieren die geschmackvoll gestrichenen Wände. Eine stimmungsvolle und freundliche Atmosphäre mit leiser Hintergrundmusik und Mitarbeiter, welche alle Gäste und Angehörigen persönlich mit Namen kennen. Dies vermittelt bereits ein Gefühl von herzlichem Willkommen. C

Rheuma? Ich? Sarah, 31 Jahre

M

Nach der Absage der Basler Herbstmesse er- hielten alle Gäste ein Packet «Original Basler Magenbrot» geschenkt. Jährlich findet der be- liebte Tertianum Sommer Jazz in der Residenz statt – jeweils am Donnerstag vor «em Bebbi sy Jazz». Ganz besondere Aufmerksamkeit gilt dem leiblichen Wohl. Das Mittagessen bildet ein Mittelpunkt des Tages, wo Gesellschaft ge- nossen und Mahlzeiten mit Gästen, Freunden und Familien zelebriert werden. Alle Gäste er- halten als Willkommensgeschenk einen mit persönlichem Namen gravierten Serviettenring. Cornelia Braun weiss: «Unsere anspruchsvollen Gäste sind die von uns gebotene niveauvolle Lebensqualität gewohnt. Wir unternehmen alles, damit unsere Gäste ihr Leben rundum geniessen können.» Überzeugen auch Sie sich von der Qualität und dem Charakter der Tertianum Residenz St. Jakob-Park und vereinbaren Sie einen unver- bindlichen Besichtigungstermin.

Y

Die engagierte Geschäfts- führerin, Cornelia Braun, ist von Beginn an fest mit dem Haus verwurzelt und führt das Unternehmen unbeirrt mit Stil, Niveau und mit einer grossen Portion Leidenschaft und Herzlichkeit. Sie liebt die Basler Tertianum Resi- denz St. Jakob-Park und blüht in der Rolle der Gastgeberin auf. Liebe-

CM

MY

CY

CMY

K

voll beschreibt sie die vorherrschende Stim- mung unter den Gästen der Residenz: «Hier fin- den sich Gleichgesinnte. Wir versuchen bei jeder Gelegenheit Basler Elemente einzubringen und leben den Basler Humor.» Was dies bedeutet, wird beim Betreten der Residenz offensichtlich

Tertianum AG, Residenz St. Jakob-Park St. Jakobs-Strasse 395, 4052 Basel Telefon 061 315 16 16 stjakobpark@tertianum.ch www.stjakobpark.tertianum.ch

Made with FlippingBook - professional solution for displaying marketing and sales documents online