BiBo_KW47_2020

BOTTMINGEN

4

19. NOVEMBER 2020 | NR. 47

LESERBRIEFE

spanne leuchten lassen. Einige Schul- klassen haben sich dieser Idee ange- schlossen und auch fleissig gebastelt. Es war ein einmaliges Erlebnis! So konnte jede Familie durch Bottmingen spazie- ren, um die vielen schönen Lichter zu be- staunen.

Im Gasthof Rössli haben wir drei günstige Mittagsmenus zur Auswahl. Nach der Verpflegung können wir vom nahen Bahnhof Itingen mit der S-Bahn um 14.05 Uhr oder 14.33 Uhr die Rück- fahrt via Muttenz Bahnhof nach Bottmin- gen antreten. Wanderleiter: Peter Stalder (Tel. 077 408 83 06). Wanderzeit 1¾ h, Höhendifferenz + 177 m, - 181 m, 5,2 km. NormaleWander- ausrüstung, Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Die aktuellen Einschränkun- gen durch den Bundesrat wegen der Co- rona-Krise erlauben momentan nur eine eingeschränkte Gruppenzahl von 15 Teil- nehmern, weshalb eine Anmeldung bis Dienstag, 24. November, 12 Uhr er- forderlich ist. Am Gruppenwandern neu interessierte Personen sind herzlich willkommen, sofern sie über genügend Kondition verfügen, um mit einer Senio- rengruppe Schritt zu halten. Die Wanderung erfolgt bei jedem Wetter! Abschlusswanderung 2020 von 2¼ Std.: Donnerstag, 3. Dezember 2020, von Münchenstein zum Fondue-Plausch im Wyystübli Leuegrund ob Pratteln.

100.– Franken für die Transportkosten gespendet. Die Spende wurde weiterge- leitet und die Päckli abgegeben, welche nun schon bald auf dem Weg in die Ziel- länder sind. Sie werden rechtzeitig zu Weihnachten bei den Bedürftigen an- kommen. Wir sagen herzlichen Dank al- len Spendern, aber auch unseren Patien- ten, die uns immer wieder aus der Be- handlung entliessen, damit wir die Päckli entgegennehmen konnten. Übrigens: Filme der letztjährigen Ver- teilaktionen können unter www.weih- nachtspäckli.ch angeschaut werden.

REKLAME

Junges Bottmingen Seit einigen Monaten ist unsereWelt und unser aller Alltag anders geworden. Sei dies das Beschränken von sozialen Kon- takten, Umstellungen am Arbeitsplatz, oder vielleicht auch finanzielle Konse- quenzen, die die Pandemiemit sich bringt. Nebst all den Umstellungen und Heraus- forderungen, gibt es aber auch viele schöne Momente, die durch die aktuelle Situation hervorgerufen wurden. So ha- ben viele vermehrt ihre Freizeit in der Um- gebung statt in der Ferne verbracht, ha- ben ihren Nachbarn beim Einkaufen ge- holfen oder sich sonst wo notwendig un- ter die Arme gegriffen. Auch Junges Bottmingen war seit den Wahlen nicht untätig. So haben Aline, Se- lina und ich unsere Ämter angetreten und sind mit vollem Engagement am Vorbe- reiten von unseren Sitzungen. Dabei sind wir stets imAustausch mit unseren Kolle- ginnen und Kollegen von Junges Bottmin- gen, die ebenso fleissig mit uns an neuen Ideen für unsere Gemeinde arbeiten. Nebst dem politischen Engagement sind wir zudem gemeinsam mit der Pfadi St. Benno am Unterstützen von Risikogrup- pen, indem wir Aufgaben wie das Ein- kaufen oder den Gang zur Post für sie übernehmen. Auch wenn zurzeit vieles schwierig scheint, so tun wir unser bestes, unseren Mitmenschen zu helfen und unser Bott- mingen ein Stück besser zu machen, als es sowieso schon ist.Wir freuen uns, auch in Zukunft das Dorfleben in Bottmingen aktiv mitgestalten zu dürfen. Sascha Kuhn Gemeinderat Junges Bottmingen

SCHULE

UNSERE SCHULE

Die Schule Bottmingen sucht eine Schulleiterin / einen Schulleiter per August 2021 Seit Sommer 2020 obliegt die Leitung von Kindergarten, Primarschule und Ta- gesschule neu einem erfahrenen Dreier- team (bisher Zweierteam). Dieses ist für die personelle, pädagogische und orga- nisatorische Leitung sowie für die Wei- terentwicklung der Schule verantwort- lich. Ende dieses Schuljahrs wird unsere langjährige Schulleiterin Maya Jakob, welche dieWeiterentwicklung der Schule Bottmingen über die letzten 20 Jahre massgebend geprägt hat, in Pension ge- hen. Um diese Lücke zu füllen, hat der Schulrat an der letzten Sitzung entschie- den, eine Stelle Co-Schulleiterin / Co- Schulleiter 80–100% per 1.8.2021 aus- zuschreiben. Die Stellenausschreibung läuft bis 13.12.2020. Das Stelleninserat finden Sie unter www.schule-bottmin- gen.ch. Für den Schulrat Franziska Neumann, Präsidentin Laternenlichterfest Am 12. November hat anstelle des tradi- tionellen Räbeliechliumzug, ein Later- nenanlass stattgefunden. Aufgrund der aktuellen Situation haben die Kindergar- tenlehrpersonen eine Alternative für die- sen Anlass gesucht. Die Kinder haben im jeweiligen Kin- dergarten verschiedene Laternen gebas- telt. Alle haben ihre eigene Laterne zu Hause gut sichtbar von der Strasse aus- gestellt und während der gleichen Zeit-

BOTTMIGER WUCHEMÄRT

BWH «Am Birsig»

Es ist die Zeit, während der wir unserem Zuhause mehr Beachtung schenken. Nebst dem wöchentlichen

Die Kindergartenlehrpersonen

DIES UND DAS

Angebot gibt es zwei zusätzliche Stände: Produkte aus den Werkstätten des Be- schäftigungs- und Wohnheims «Am Bir- sig» sowie vom Diversicum Dekoratio- nen, Gestecke, Kränze. An beiden Stän- den gibt es viel Verschiedenes. Vielleicht finden Sie auch ein paar Weihnachtsge- schenke. Planen Sie unbedingt mehr Zeit ein für Ihren Märtbesuch. Trotz Masken- pflicht ist das Einkaufen auf unserem kleinen Märt angenehm. Märtgruppe Bottmige Jeden Dienstag von 8.30 bis 11.30 Uhr im Hof hinter der Gemeindestube, Therwilerstrasse 16, Bottmingen

SPENDEAKTION

VEREINE

Aktion Weihnachtspäckli – Danke! pd/kü. Seit Jahren lanciert Daniela Süess, welche im Ortskern von Bottmingen «Physio im Zentrum» führt, eine Aktion, welche auf grosse Resonanz stösst. BiBo bittet seine Leserschaft jeweils, für Men- schen (im Osten), welche in grosser Ar- mut leben, zu spenden. Unser Aufruf blieb nicht ungehört – von Frau Süess haben wir die folgenden Zeilen erhalten, welche wir sehr gerne publizieren: Vom 9. bis 13. November herrschte in unserer Praxis Hochbetrieb. Trotz Co- vid-19 (oder gerade wegen?) und Hygie- nevorschriften liessen sich auch dieses Jahr die Bottminger und viele weitere Wohltäter aus der Umgebung nicht lum- pen und brachten insgesamt 120 Päckli (ein neuer Rekord!!) in unsere Praxis. Man stelle sich das mal vor: 120 Erwach- sene und Kinder bekommen – vielleicht zum ersten Mal in ihrem Leben – ein Pä- ckli zuWeihnachten, gefüllt mit dringend benötigten Waren. Wenn das nicht Hoff- nung und Freude in den nun noch schwe- reren Alltag gibt. Zusätzlich wurden

SENIOREN FÜR SENIOREN

Wandergruppe «Schlossgeischt», Bottmingen Mittwoch, 25. November Wanderung von Bad Bubendorf nach Itingen Besammlung: 9.05 Uhr Station Schloss Bottmingen, 9.15 Uhr mit Bus Nr. 60 nach Muttenz Bhf, 9.37 Uhr mit S-Bahn nach Liestal und um 9.52 Uhr mit Bus 71 bis Station Bad Bubendorf. U-Abo oder je 1TNW 4 Zonen-Billett für Hin- und Rück- fahrt lösen. Wir laufen südostwärts zum Hof Fie- leten und steigen dann bis zum Punkt 473 hoch, von wo wir dann via Cholholz und Hof Weissbrunnen und weiter via Winterholde schliesslich hinunter nach Itingen gelangen.

➭ Leserbriefe zu den aktuellen Abstimmungen finden Sie auf der Seite Leimental

REKLAME

Aktion Weiss- & Roséweine vom 19. bis 21. November 2020

Zeitungs- leser sind immer gut orientiert

Degustieren Sie sich durch unsere Weiss- und Rosé- Weine! Herzlich willkommen.

Bruderholzstrasse 1 Bottmingen 077 509 66 07 www.wylaade.ch

REKLAME

Aktuelle Bücher aus dem Friedrich Reinhardt Verlag www.reinhardt.ch

Schweizer Gewerbe zerstören?

Das sind nur einige Folgen der linken Unternehmens-Verantwortungs-Initiative:

Schweizer KMU zum Klage-Freiwild machen? Mit der Initiative kann jede Firma, die auch im Ausland tätig ist, im Schadensfall ohne Belege für ein Verschulden eingeklagt werden. Neu müssten die KMU zudem für ihre massgeblichen Zulieferer geradestehen. Damit werden unsere KMU-Betriebe zum Freiwild für die ausländische Klage-Industrie! Schweizer Gewerbe weltweit benachteiligen? Die Initiative führt zu grenzenloser Bürokratie und benach- teiligt unsere KMU-Betriebe gegenüber ihren ausländischen Konkurrenten. Denn kein einziges Land auf der Welt drangsaliert sein Gewerbe mit solch unsinnigen Gesetzen! Schweizer Arbeitsplätze zerstören? Mit der Initiative müssen unsere Unternehmen ständig Klagen aus dem Ausland befürchten. Ausländische Unternehmen

NEIN Linksradikale Unternehmens- Verantwortungs- Initiative

Deshalb:

können hingegen weiterhin ohne Auflagen in die Schweiz liefern. Dies schadet unserer Wirtschaft und zerstört Arbeitsplätze.

www.svp.ch

Mit einer Spende auf PC: 30-8825-5 unterstützen Sie unsere Kampagne für ein starkes Schweizer Gewerbe und sichere Arbeitsplätze.

Made with FlippingBook - professional solution for displaying marketing and sales documents online