Stanley/Stella - Sustainability Report 2021 - GERMAN

UNSER WEG ZUR NACHHALTIGKEIT

DAS UMSCHLAGPAPIER BESTEHT KOMPLETT AUS TEXTILRESTEN

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

NACHHALTIGE BESCHAFFUNG

Global Organic Textile Standard Global Recycle Standard People for the Ethical Treatment of Animals Organic Content Standard OEKO-TEX UNSERE ZERTIFIZIERUNGEN Unsere Lieferkette wird von weltweit führenden Prüforganisationen überwacht und zertifiziert.

VERANTWORTUNGS­ BEWUSSTE PRODUKTION Wir verpflichten uns, denArbeitnehmern in unserenCMT-Fabriken spätestens 2025 einen existenzsichernden Lohn zu zahlen.

Wir arbeiten nur mit 100 % Biobaumwolle sowie anderen nachhaltigen oder recycelten Materialien.

Biobaumwolle Besser für den Planeten Besser für den Menschen DerWeg der Baumwolle Wir sind GOTS-zertifiziert Recycelter Polyester Recycelte Baumwolle

S. 09 S. 11 S. 13 S. 17 S. 21 S. 25 S. 28

S. 31 S. 31 S. 32 S. 32 S. 32

Hergestellt in Bangladesch Wir sind Mitglied der FairWear Foundation (FWF) Gute Arbeitsbedingungen Auf demWeg zu einem existenzsichernden Lohn

S. 35 S. 37 S. 39 S. 41

03

Inhaltsverzeichnis

IN UNSEREN FABRIKEN

UNSER ÖKOLOGISCHER FUSSABDRUCK

WAS DIE ZUKUNFT BRINGT

Wir kommunizieren vollkommen transparent über unsere Partner und überwachen täglich die Rahmenbedingungen.

Wir verpflichten uns zur Klimaneutralität bis 2030.

Wir setzen weiterhin neue Nachhaltigkeitsinitiativen um.

Transparenz Monitoring Partnerauswahl Ahsan Dird Interstoff Apparels Meghna GMS Aus Bangla Jutex Shuangxi Garment Co

S. 45 S. 46 S. 47 S. 49 S. 50 S. 53 S. 54 S. 55 S. 56 S. 57

Klimaneutral bis 2030 Wasserverbrauch Transport Lagerhaltung

S. 61 S. 62 S. 65 S. 65

Weg zur Nachhaltigkeit Glossar

S. 69 S. 72

04

01

“

Wir sindein innovatives belgisches Bekleidungsunternehmen, dasQualitätskleidung zumBedrucken undVeredeln herstellt. Unser Ziel ist es, eine lückenlos nachhaltige Lieferkette zu schaffen, wobei uns bewusst ist, dass dies noch ein weiter und steinigerWeg wird. DervorliegendeBericht informiert überunsereMaßnahmenzur Verbesserungunserer LieferketteundzurReduzierungunseres ökologischen Fußabdrucks, sowie über unser Engagement, Veränderungen herbeizuführen. Veränderungen für einen intakteren Planeten und glücklichere Menschen. Wir freuen uns, unsere ehrgeizigen Pläne für die Zukunft bekannt zu geben: Wir verpflichten uns, den Arbeitnehmern in unseren CMT-Fabriken bis 2025 einen existenzsichernden Lohn zu zahlen und bis 2030 oder sogar früher klimapositiv zuwerden! Wir „sagen, was wir tun, und tun, was wir sagen“, dennwir sind überzeugt, dass Nachhaltigkeit in erster Linie eine Frage der Transparenzist.AufdennächstenSeitenfindet IhreineZusammen­ fassungunsererwichtigstenErfolgeundderMaßnahmen, diewir täglich ergreifen, um eine ethische, verantwortungsbewusste und nachhaltige Produktion zu gewährleisten.

”

Jean Chabert, Gründer und CEO von Stanley/Stella

06

NACHHALTIGE BESCHAFFUNG

„Biobaumwolle. Erneuerbare Ressourcen. Recyclingmaterialien. Das ist unser Plan zur Reduzierung unseres ökologischen Fußabdrucks.“

Tereza Ungerman, Produktentwicklung und Qualitätsmanagement

<

Erntereife Biobaumwollblüte.

08

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

BIOBAUMWOLLE

Wir haben uns von Anfang an dafür entschieden, nachhaltig zu arbeiten undnur 100%Biobaumwolle zu verwenden,weil sichdieVerarbeitungherkömmlicher Baumwolle ethisch nicht rechtfertigen lässt. Biobaumwolle stammt aus Saatgut, das nicht genmanipuliert und ohne Einsatz von chemischen Pestiziden und Düngemitteln angepflanzt wurde. DerAnbauvonBiobaumwolleerfolgtunterAnwendung natürlicher Methoden wie der Wechselwirtschaft, die nicht nur dem Boden, der Tierwelt und der Umwelt zugutekommt, sondern auch Biodiversität erzeugt und die Gesundheit und Lebensqualität der Bauern und ihrer Mitmenschen fördert. WIR ARBEITEN AUSSCHLIESSLICH MITBIOBAUMWOLLE

Eine Baumwollpflanze braucht ungefähr 180 bis 200 Tage von der Pflanzung bis zur Erntereife. Baumwolle ist eine der ältesten bekannten Fasern derWelt. 66 % des Gewichts der Baumwollkapseln entfallen auf die Samen.

09

Nachhaltige Beschaffung

BIOBAUMWOLLE MACHT NUR 0,9%

DER JÄHRLICHEN BAUMWOLLPRODUKTION VON 26MILLIONEN TONNEN AUS

AUF HERKÖMMLICHE BAUMWOLLE ENTFALLEN

16% ALLER WELTWEIT VERWENDETEN INSEKTEN- UND UNKRAUTVERTILGUNGSMITTEL

Herkömmliche Baumwolle wird hauptsächlich mit genmanipuliertem Samen und unter Einsatz von landwirtschaftlichen Chemikalien angebaut.

Quelle: Textile Exchange (2017). Quick Guide to Organic Cotton.

10

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

BESSER FÜRDENPLANETEN

WIR STEHEN FÜR PRAKTIKEN, DIE DER ERDE NICHT SCHADEN

Wir haben nur einen Planeten. Wir alle müssen uns darüber bewusst sein, wie sich unsere Produktionsmethoden auf Böden, Seen, Flüsse und Meere, auf die Luft und die Menschen in der ganzenWelt auswirken.

Beim Anbau von Biobaumwolle gelangen keine chemischen Insektenvertilgungsmittel, Düngemittel oder Schädlingsbekämpfungsmittel in den Boden oder in angrenzende Flüsse, Seen oder Meere. Das bedeutet auch, dass in der Biolandwirtschaft verwendetes Wasser nicht als verlorenes Wasser betrachtet wird, da es wiederverwendet werden und wieder in den Boden oder andere Wasserquellen gelangen kann, ohne Schaden anzurichten. Diese positiven Auswirkungen auf Wasser, Tierwelt und Artenvielfalt bedeuten, dass das Wohlergehen und die Lebensgrundlage der Baumwollbauern und ihrer Mitmenschen geachtet und geschützt werden.

11

Nachhaltige Beschaffung

VORTEILE DER BIOBAUMWOLLE

26% WENIGER BODEN­

EROSIONSPOTENZIAL

WENIGER FLÄCHEN- UND GRUNDWASSERVERBRAUCH 91%

WENIGER AUSWIRKUNGEN AUF DIE ERDERWÄRMUNG 46%

WENIGER VERSAUERUNG VON LAND UND WASSER 70%

Quelle: Textile Exchange (2017). Quick Guide to Organic Cotton.

12

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

Für den Anbau von Biobaumwolle wird auf jegliche Art von giftigen Pestiziden verzichtet, die zu diversen Gesundheitsproblemen und sogar zum Tode führen können. Nach Angaben der UNO sterben weltweit jährlich 200.000 Menschen durch die Anwendung giftiger Pestizide. Zwar können die Ernteerträge von Biobaumwolle kleiner ausfallen als die von herkömmlicher Baumwolle, auf die Einkommen der Bauern hat dies jedoch keine Auswirkungen, da sie geringere Gesamtkosten haben. Wechselwirtschaft und Zwischenfruchtbau kommen den Bauern ebenfalls zugute, da sie auf diese Weise ihre Lebensmittel und ihr Einkommen ergänzen können. Seit 1995 haben 300.000 Bauern angesichts der hohen Kosten für genmanipuliertes Saatgut, Pestizide und chemische Düngemittel Selbstmord begangen. BESSERFÜRDENMENSCHEN BIOLOGISCHE LANDWIRTSCHAFT SCHÜTZT DAS WOHLERGEHEN DER BAUERN UND IHRER MITMENSCHEN

13

Nachhaltige Beschaffung

14

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

Unsere Beschaffung von Biorohstoffen entspricht den GOTS - und/ode r OCS - Kr i t e r i en . Di e Rückverfolgbarkeit wird über Zertifikate sichergestellt. Aber wir wollen noch einen Schritt weiter gehen und unsere Lieferkette von tausenden indischen Baumwollbauern bis zum Endprodukt vollständig transparent gestal ten. Wir identi f izieren und überprüfen derzeit alle Bauern, Entkörnungsbetriebe, Wollspinner und Bekleidungshersteller, die mit uns zusammenarbeiten. Indem wir die Bauern und landwirtschaftlichen Genossenschaften in unserer Lieferkette kennenlernen, können wir sie besser verstehen und unterstützen und in Zukunft zur Verbesserung ihrer Lebenssituation beitragen. PROJEKT DER RÜCKVERFOLGBARKEIT VON BAUMWOLLE

Von Bauern verwendetes erstklassiges Biobaumwollsaatgut.

15

Nachhaltige Beschaffung

Rohbaumwolle wird auf Unreinheiten kontrolliert

>

Bundesstaat Telangana, Indien – 2019

Frauen im Bundesstaat Telangana kontrollieren die Rohbaumwolle auf Unreinheiten, bevor sie in die Entkörnungsfabriken geschickt wird.

16

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

Vom Baumwollfeld bis zum Endprodukt ist es ein langerWeg. Auf jeder Stufe der komplexen Lieferkette sindwir bestrebt, ein Höchstmaß anVerantwortlichkeit zu gewährleisten. Letztendlich ist es unser Ziel, einen positiven Einfluss auf Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft zu nehmen. Unsere Biobaumwolle aus Indien durchläuft mehrere Stationen von der Baumwollplantage bis zum fertig dekorierten Kleidungsstück, das in Europa verkauft wird. Wir beziehen ausschließlich Biobaumwolle, die nach dem GOTS-Protokoll zertifiziert ist. DERWEGDERBAUMWOLLE VOMBAUMWOLLFELD ZUMMODEARTIKEL– SOWERDENUNSERE T-SHIRTSHERGESTELLT

Indien – Entkörnungsbetrieb

Bangladesch – Spinnerei: Garnherstellung

Baumwollfasern stellen lediglich 32–35 % der Baumwollkapsel dar. Der Rest wird als Öl und Viehfutter verwendet.

Die Fasern werden verzwirnt und zu Garn versponnen. Wir verwenden nur gekämmtes Ringgarn.

DER WEG UNSERER BIOBAUMWOLLE:

Indien – Biobaumwollplantagen

Wir kaufen unsere Biobaumwolle bei ausgewählten Kleinbauern ein.

17

Nachhaltige Beschaffung

Bangladesch – Partnerfabriken

Unsere Qualitätsprüfer sind Teil unseres Verbindungsbüros in Bangladesch. Sie sind in allen Fabriken präsent und stellen sicher, dass die Fabriken die sozialrechtlichen Vorgaben und Sicherheitsvorschriften einhalten und dass die Produktion auf allen Ebenen reibungslos abläuft. In Südasien ist ein 20-köpfigesMitarbeiterteamfür uns tätig.

QK

Von Bangladesch nach Brüssel

Die fertigen Kleidungsstücke werden mit dem Schiff oder gelegentlich per Flugzeug von Bangladesch nach Belgien versendet.

Bangladesch – Stoffherstellung

Färben undWaschen

Alle T-Shirts, Poloshirts und Sweatshirts von Stanley/Stella werden nach einem bestimmten Strickverfahren gefertigt. Bei diesemVerfahren der Stoffherstellung werden eine Reihe von Schlingen mit einem oder mehreren Garnen verknüpft.

Antwerpen – Lager

Zuschnitt und Nähen

Das Lager, in dem unsere Kleidungsstücke

Bügeln und Verpacken

zwischengelagert werden, ist ebenfalls GOTS-zertifiziert.

Europa – Vertrieb

Strickverfahren

Die Kleidungsstücke werden europaweit in den Showrooms unserer Händler ausgestellt und verkauft.

18

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

01

Nachhaltige Beschaffung

Begegnung mit einer Biobaumwollbäuerin

<

Bundesstaat Telangana, Indien 2021

Biobaumwollbauern in Indien verwenden traditionelle Düngemittel, damit der Boden nährstoffreich bleibt. Während der Ernte können sie bis zu 100–150 kg Baumwolle täglich einfahren. Das Foto entstand auf einer der Reisen von Stanley/Stella zur Rückverfolgung der Baumwolle.

Dorf der Baumwollbauern

>

Bundesstaat Telangana, Indien 2021

Wir arbeiten derzeit an der Rückverfolgbarkeit unserer Lieferkette, um nicht nur den genauen Ursprung unserer Biobaumwolle bestimmen zu können, sondern auch um sicherzustellen, dass unsere Bauern einen fairen Preis für ihre Arbeit bekommen. Das Foto entstand auf einer der Reisen von Stanley/Stella zur Rückverfolgung der Baumwolle.

20

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

WIR SIND GOTS‑ZERTIFIZIERT

Wir habenvonAnfang an auf Nachhaltigkeit gesetzt und für unsereT-Shirts und Sweatshirts ausschließlich 100 % Biobaumwolle mit GOTS-Zertifizierung verarbeitet. Dabei handelt es sich um eine strenge Zertifizierung, die sicherstellt, dass die Baumwolle biologisch und ohne Einsatz von genetisch modifizierten Samen und schädlichen Chemikalien angebaut wird. Dabei wird auch die Rückverfolgbarkeit der Produkte vom Feld bis hin zum Endkunden sichergestellt, einschließlich der Transaktionszertifikate in jeder einzelnen Produktionsphase. Obwohl es viele andere Zertifizierungen für Biobaumwolle gibt, haben wir uns für GOTS entschieden, weil es sich um die renommierteste und strengste Zertifizierung mit den anspruchsvollsten Kriterien handelt. Die Zertifizierung bezieht sich nicht nur auf Rohstoffe und Produktion, sondern auch auf soziale Aspektewie Gesundheit und Wohlergehen aller Beteiligten in der Lieferkette. VOM FELD BIS HIN ZU UNSEREMNETZWERK AUS GOTS-ZERTIFIZIERTEN HÄNDLERN

Der Global Organic Textile Standard (GOTS) ist ein weltweit führender Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern und stützt sich sowohl auf ökologische als auch auf soziale Kriterien. https://www.global-standard.org/

Gekämmte Kardierbänder

21

Nachhaltige Beschaffung

GOTS-STANDARDS

GOTS-ZERTIFIZIERTE STANLEY/STELLA-PRODUKTE

ORGANIC

Wenn der Anteil biologisch erzeugter Naturfasern mindestens 95 % des Produktgewichts beträgt.

Die meisten unserer T-Shirts sind als „Organic“ zertifiziert, da der Anteil an Biofasern bei über 95 % liegt.

Organic Certified by Control Union CU 819434

Organic Certified by Control Union CU 819434

MADE WITH X%

Wenn der Anteil biologisch erzeugter Naturfasern zwischen 70 % und 95 % des Produktgewichts beträgt.

Made with 85% organic cotton Certified by Control Union CU 819434

Die meisten unserer Sweatshirts sind als „ made with 85% “ zertifiziert, da der Anteil an Biofasern 85 % des Produktgewichts beträgt. (Die übrigen 15 % derMaterialzusammen­ setzung bestehen aus „nachhaltigen Fasern“, also natürlichen oder recycelten Fasern.)

Made with 85% organic cotton Certified by Control Union CU 819434

22

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

GOTS-ZERTIFIZIERTER TEXTILDRUCK

Wir stellen unbedruckte Textilien her und arbeiten mit einem exklusiven Netz aus offiziellen Händlern zusammen, die unsereTextilien imSiebdruckverfahren ode r mi t ande r en Ve r ede l ung s t echn i ken bearbeiten. Die veredelten Kleidungsstücke sind für Merchandising, Veranstaltungen und Handelsmarken bestimmt. Wir arbeiten eng mit unseren offiziellen Händlern zusammen, umsie in derAnwendungGOTS- zertifizierter Druckverfahren mit unbedenklichen Farben und unter Anwendung nachha l t iger Produktionsmethoden zu bestärken und zu schulen. So können wir sicherstellen, dass unsere fertig dekorierten Kleidungsstücke zu 100 % nachhaltig sind.

23

UNSER GOTS- ZERTIFIZIERTES NETZWERK

Österreich GeschützteWerkstätten Deutschland Black Star Boender & Beutel – X-Print Dakota Fairtrademerch Laroid Openmind productions RK textil Textildruck europa Subucoola Textilhandel-cotton -n -more Wildner

Slowakei Merchyou Schweiz

Many ways Frankreich TIP Beyno Main Gauche Brocéliande Belgien Fabric Alfa Shirt Niederlande Superette Vereinigtes Königreich Shirtworks Get a Grip / Sustainable Supply Ltd Schweden Swagg

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

Bei Stanley/Stella verwendenwir recycelten Polyester, damit unsere Sweatshirts fester, unsere Accessoires robuster und unsere Jacken nachhaltiger werden. Wir verwenden seit 2018 ausschließlich recycelten Polyester anstelle von neuem Polyester. Die Herstel lung von recycel tem Polyester ist deutlich energiesparender. Die Bewältigung des Plastikmülls ist eine der großen umweltpolitischen Herausforderungen unserer Zeit. Weltweit landen jährlich ungefähr 9,5 Millionen Tonnen Plastik, meist nach einmaligem Gebrauch, in unseren Ozeanen. RECYCELTER POLYESTER WIRRECYCELN, UMABFÄLLE ZUREDUZIEREN

Die Unisex Steppjacke mit Kapuze wird aus ungefähr 20 wieder­ verwerteten PET-Flaschen hergestellt.

25

Nachhaltige Beschaffung

WUSSTET IHR, DASS AUS PLASTIKFLASCHEN KLEIDUNG HERGESTELLT WERDEN KANN?

Flaschen

„Flakes“ (Flocken)

Pellets

Stapelfaser

Schmelzen

Recycelter Polyester wird aus gebrauchten PET-Flaschen hergestellt, also Getränke­ flaschen aus Kunststoff, die sonst auf der Mülldeponie oder in unseren Ozeanen landen würden.

Der gewaschene, eingeschmolzene und gereinigte Kunststoff wird zu Garn verarbeitet. Es wird zur Herstellung von weichen, langlebigen und luftdurchlässigen Kleidungsstoffen verwendet.

Unser Recyclinggarn beziehen wir vor allem aus China.Wir recycelnMaterialien, die sonst als Abfall die Umwelt belasten würden.

26

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

Die Jacken von Stanley/Stella werden aus wieder­ verwerteten PET-Flaschen hergestellt. Und wir setzen jetzt auf ein Kreislaufmodell, in demwir unsere eigenen Stoffabfälle nach dem Zuschneiden des Biobaumwoll­ stoffs für neue T-Shirts und Sweatshirts verwenden. Unsere Modelle RE-Creator und RE-Blaster werden zu 50 % auswiederverwerteter Biobaumwolle aus unseren Schnittabfällen und zu 50 % aus neuer Biobaumwolle hergestellt. Die RE-Serie und die Produktionsanlagen von Stanley/Stella sind nach dem Global Recycling Standard (GRS) zertifiziert. RECYCELTE BAUMWOLLE WIRRECYCELN, UMABFÄLLE ZUREDUZIEREN

KEIN FÄRBEN!

Die Mischung aus 50% recycelter, farbiger Baumwolle (in Schwarz, Blau oder Weiß) und naturbelassener Baumwol le erzeugt einen natürlichenmeliert-Effekt. Dank dieses Prozesses reduzieren wir den Energieverbrauch und umgehen den Färbeprozess und damit den Einsatz vom Chemikalien.

Fertige Stoffe

In unserer Fabrik gestrickt

Fertigungs- abfälle

Recyceltes Garn

27

Nachhaltige Beschaffung

1 KG RECYCELTES GARN SPART WASSER, PESTIZIDE, FÄRBEMITTEL UNDCHEMIKALIEN, ENERGIE UND CO 2 (Quelle: Cyclo von SIMCO)

20,000 Liter wasser

200 Gramm pestizide und düngemittel

3,2 kWh Energie

50% recycelte Biobaumwolle + 50% Roh Biobaumwolle = 100% Biobaumwolle

11 kg CO 2 -Äquivalent

2,7 kg Färbemittel und Chemikalien

28

UNSERE ZERTIFIZIERUNGEN

„Wir sagen nicht nur, dass wir nachhaltig sind. Wir werden von weltweit führenden Prüforganisationen überwacht und zertifiziert, deren Regularien wir unterliegen.

Sharif Nehal Rahman, Nachhaltigkeitsbeauftragter

<

Traditionelle Biobaumwollernte in Indien.

30

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

Unsere Lieferkette wird von mehreren unabhängigen Stellen nach verschiedenen Normen zertifiziert. Jede dieser Zertifizierungen belegt, dass wir auf jeder Stufe daraufhinarbeiten, gesundeUmweltpraktikenundeinen größeren Respekt für unseren Planeten aufzubauen. UNSEREZERTIFIZIERUNGEN WIRWERDENVONDENBESTEN ZERTIFIZIERT

GOTS

GRS

Der Global Organic Textile Standard (GOTS) ist eine weltweit führende Zertifizierungsorganisation für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern und stützt sich sowohl auf ökologische als auch auf soziale Kriterien. Dabei handelt es sich um eine strenge Zertifizierung, die sicherstellt, dass die Baumwolle biologisch und ohne Einsatz von genetisch modifizierten Samen und schädlichen Chemikalien angebaut wird, die eine Gefahr für die Umwelt oder die Gesundheit der Bauern oder Fabrikarbeiter darstellen. Dabei wird auch die Rückverfolgbarkeit der Produkte vom Feld bis hin zum Endkunden sichergestellt, einschließlich der Transaktionszertifikate in jeder einzelnen Produktionsphase.

DerGlobal Recycle Standard (GRS) ist derweltweit führende Standard für Recyclingtextilien und zertifiziert Recyclingmaterialien unter Berück­ sichtigung sozialer und ökologischer Praktiken. https://textileexchange.org/standards/ recycled-claim-standard-global- recycled-standard/

https://www.global-standard.org/

31

UnsereZertifizierungen

PETA

OEKO-TEX

OCS

Stanley/Stella ist ein von PETA anerkanntes veganes Unternehmen, da wi r keine Tierversuche mi t Inhaltsstoffen, Rezepturen oder Fertigprodukten durchführen oder in Auftrag geben und da keines unserer Produkte tierische Bestandteile enthält.

Der Organic Content Standard (OCS) überprüft das Vorhandensein und die Menge von biologisch erzeugtemMaterial in einem Endprodukt. Er verfolgt außerdem den Weg des Rohstoffs von der Quelle bis zum Endprodukt zurück, berücksichtigt aber keine sozialen Kriterien wie die Arbeitsbedingungen. https://textileexchange.org/standards/ organic-content-standard/

OEKO-TEX ® ist ein Sicherheitsstandard für die Schadstoffbewertung von Stoffen. Er soll sicherstellen, dass Produkte keine Schadstoffe enthalten und die Anforderungen der EU-Verordnung REACH erfüllen, durch die die Toxizität von Chemikalien und Schwer­ metallen in allen Konsumerzeugnissen begrenzt wird.

https://www.peta.de/

https://www.oeko-tex.com/de/

32

VERANTWORTUNGSBEWUSSTE PRODUKTION

„Bessere Löhne für unsere Arbeiter und Bauern haben dieses Jahr für mich höchste Priorität. Deshalb verpflichten wir uns, Löhne zu zahlen, die über dem gesetzlichen Mindestlohn liegen, und den Arbeitskräften in unseren Partnerfabriken bis 2025 einen existenzsichernden Lohn auszuzahlen.“

Jean Chabert, Gründer und CEO von Stanley/Stella

<

Textilarbeiterinnen in Dhaka auf demWeg in die Mittagspause.

34

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

HERGESTELLT IN BANGLADESCH

Unsere T-Shirts, Poloshirts, Sweatshirts und Taschen werden dort hergestellt. WIR PRODUZIEREN HAUPTSÄCHLICH INBANGLADESCH

Stanley/Stella ist stolz darauf, zur Verbesserung der wirtschaftlichenVerhältnisse imLand und zum sozialen Aufstieg der Arbeitskräfte beigetragen zu haben. Von Anfang an haben wir gemeinsam mit unseren Partnerfabriken die Arbeitsbedingungen für die Menschen verbessert, die unsere Textilien herstellen. Wir wissen aber auch, dass es noch viel zu tun gibt. WIR ARBEITEN MIT DEN BESTEN FABRIKEN IN BANGLADESCH ZUSAMMEN

35

Verantwortungsbewusste Produktion

Stanley/Stella bleibt in Bangladesch, obwohl niedrige Löhne in Ländern wie Äthiopien und Myanmar viele Marken weglocken. Für die Textilindustrie in Bangladesch hat diese Entwicklung verheerende Folgen. Wir wissen, dass wir die Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie in Bangladesch nachhaltig und positivbeeinflussenwerden, wennwir die Beziehungen zu unseren Partnern in Dhaka aufrechterhalten und ausbauen. WIR STEHEN ZU BANGLADESCH

20

4,5

80%

MILLIONEN MENSCHEN SIND IN DEN LETZTEN 20JAHREN AUS DERARMUT GEHOLT WORDEN

MILLIONEN MENSCHEN IN BANGLADESCH SIND IN DER TEXTILINDUSTRIE BESCHÄFTIGT

DER EXPORTWAREN AUS BANGLADESCH SIND TEXTILIEN

36

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

Die FairWear Foundation (FWF) ist eine unabhängige Organ i sa t i on , di e mi t Bek l e idungsma rken , Textilarbeitern und Branchengrößen zusammen­ arbeitet, um die Arbeitsbedingungen in Textilfabriken zu verbessern. Die FWF ist in Bangladesch tätig, wo sie Fabriken überprüft und Gewerkschaften dabei unterstützt, europäische Regierungen und andere Organisationen zu Lohnerhöhungen und zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen zu bewegen. FWF-Vertreter führen alle drei Jahre Prüfungen in unseren Partnerfabriken durch und ordnen bei WIR SIND MITGLIED DER FAIR WEAR FOUNDATION AUF DEMWEG IN DIE ZUKUNFT DENKEN WIR IMMER AN DIE EXISTENZGRUNDLAGE UNSERER ARBEITER

Bedarf Pläne zur Mängelbehebung an. In Kooperation mit Marken wie Stanley/Stel la veranstaltet die FWF zudem regelmäßig Bildungsprogramme, um Fabriken im Kampf gegen Gewalt und Belästigung am Arbeitsplatz zu unterstützen. Die FWF betreibt auch eine unabhängige Beschwerde-Hotline, mit der sichergestellt wird, dass Beschwerden gehört und Probleme gelöst werden, wenn die werksinternen Beschwerdesysteme versagen. Stanley/Stel la ist sei t 2012 FWF-Mi tgl ied und veröffentlicht jährlich einen Bericht mit Einzelheiten zu unserer Arbeit an sozialen und ökologischen Fragen sowie zu den Ergebnissen der Kontroll- und Korrekturmaßnahmen in jeder unserer Partnerfabriken.

Verantwortungsbewusste Produktion

DIE ACHT SÄULEN DER FWF

Der FWF-Kodex umfasst acht Arbeitsnormen, die auf den Übereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte basieren.

Sichere und gesunde Arbeitsbedingungen

Zahlung eines existenz­ sichernden Lohns

Keine Diskriminierung bei der Beschäftigung

FreieWahl des Arbeitsplatzes

Vereinigungs- freiheit

Begrenzung der Arbeitszeit

Rechtsverbindlicher Arbeitsvertrag

Keine Ausbeutung durch Kinderarbeit

Möchtest Du mehr über Bangladesch und die dort ansässige Textilindustrie erfahren? ilo.org bgmea.com

fairwear.org

38

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

GUTE ARBEITS­ BEDINGUNGEN

BESCHWERDEVERFAHREN

Es ist uns wicht ig, dass al le Beschwerden von Arbeitskräften in unseren Partnerfabriken gehört und fair und zügig bearbeitet werden. Alle Arbeitskräfte in Partnerfabriken von Stanley/Stella werden von der FWF und mittels Aushängen in den Fabrikhallen über das Beschwerdeverfahren informiert. In der Zentrale von Stanley/Stella bearbeitet der Sourcing, Quality and Sustainability Manager die Beschwerden und diskutiert sie mit den betroffenen Lieferanten.

WIR SIND BESTREBT, FORTSCHRITTE ZU ERZIELEN

Weil wir die Sicherheit unserer Arbeiter sicherstellen wollen, arbeitenwir sehrengmit derFairWearFoundation (FWF) zusammen und unterstützen unsere Partner bei ihren Anstrengungen in Sachen sozialer Verantwortung als Unternehmen (Corporate Social Responsibility, CSR). Wirverfügen auchübereineReihevonMechanismen, die menschenwürdigeArbeitsbedingungen gewährleisten,

CSR-MONATSBERICHT

zumBeispiel einen internenVerhaltenskodex, monatlicheBerichteundAusschüssegegen Belästigung amArbeitsplatz.

Unser CSR-Monatsbericht wird parallel zur offiziellen Überwachung durch die FWF erstellt. Er wurde von unserem örtlichen Team aus Qualitätsprüfern und Nach­ haltigkeitsbeauftragten entwickelt und versorgt uns fast täglich mit Informationen über den neuesten Stand der Arbeitsbedingungen in unseren Partnerfabriken. Der Bericht umfasst auch Kontrollen auf arbeitsrechtliche und umwelttechnische Missstände sowie Gebäude- und Brandsicherheitsbewertungen.

Zusätzliche Leistungen

Existenzsichernder Lohn

STANLEY/STELLAS VERHALTENSKODEX

Lohnerhöhung um 50 % im Dezember 2018

Mindestlohn

2018 führte Stanley/Stella einen eigenenVerhaltenskodex auf Basis der acht grundlegenden Übereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) ein. Diese müssen von allen Partnerfabriken unterzeichnet und eingehalten werden. Den Verhaltenskodex kannst Du auf unsererWebsite einsehen.

39

Verantwortungsbewusste Produktion

Der Nachhaltigkeitsbeauftragte unseres Verbindungsbüros in Bangladesch bei der Präsentation eines Schulungsprogramms amArbeitsplatz

>

Verbindungsbüro für Bangladesch, Dhaka – 2019

Unser Nachhaltigkeitsbeauftragter unseres Verbindungsbüros in Bangladesch stellt Partner­ fabrikendie Schulungsprogramme amArbeitsplatz vor. Diese Programme befähigen Fabrikleiter und Arbeitskräfte, einen offenen Dialog über Fragen und Chancen am Arbeitsplatz aufzunehmen. Außerdem trägt ein geschärftes Bewusstsein für Beschäftigungsstandards bei gleichzeitig funktionierenden Beschwerdeverfahren zu besseren Arbeitsbedingungen bei. Diese oder ähnliche Programme finden derzeit In allen unseren Fabriken statt. AlsMitglied der FairWear Foundation unterstützen wir Schulungen für die Arbeitskräfte in den Fabriken, um ihr Bewusstsein für und das Wissen um ihre Rechte zu schärfen.

40

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

AUF DEMWEG ZU EINEM EXISTENZSICHERNDEN LOHN WIR ARBEITEN DARAN, DIE LÜCKE ZU SCHLIESSEN

Wir arbeiten mit einigen der verantwortungsvollsten Fabriken mit den höchsten ethischen Maßstäben im Land zusammen. Unsere Partner garantieren nicht nur einen gesetzlichen Mindestlohn und die Erfüllung fundamentaler gesetzlicher Anforderungen wie eigene Kindertagesstätten, Mutterschaftsurlaub und Krankenversicherung, sondern bieten ihren Arbeitskräften auch zusätzliche Leistungen. Dazu gehören beispielsweise die Übernahme der Fahrt­ kosten, Leistungs- und Anwesenheitsprämien und steigende Lohntarife. Die von den Fabriken ergriffenen

Mit der Festlegung des Mindestlohns wi l l die Regierung Text i larbei tern einen fai ren Lohn garantieren, aber auch die Wettbewerbsfähigkeit Bangladeschs sichern. Die letzte Lohnerhöhung in Bangladesch fand im Dezember 2018 statt, als das Mindesteinkommen 50 % angehoben wurde. Uns ist das nicht genug. Daher bleiben wir der Suche nach neuen und innovativen Methoden zur existenz­ sichernden Entlohnung der Arbeitskräfte verpflichtet.

positiven Maßnahmen werden im nächsten Kapitel unter „Jüngste Erfolge“ aufgelistet. Wir selbst investieren in subventionierte Lebensmittel­ läden mit fairen Preisen. Aus Erfahrung wissen wir, dass Projekte dieser Art die beste Möglichkeit darstellen, die Kaufkraft der Arbeitskräfte zu erhöhen und ihren Unterhalt zu verbessern. Wenn wir pro T-Shirt einen höheren Preis bezahlen, bedeutet das nicht zwangsläufig eine Lohnerhöhung für die Fabrik­ arbeiter. Oft steigen parallel zu den Löhnen auch die Lebenshaltungskosten für Miete und Lebensmittel.

Alle unsere Fabriken unterhalten Kindertagesstätten vor Ort. Die meisten bieten sogar Stipendienprogramme für Kinder der Arbeitskräfte an.

41

Verantwortungsbewusste Produktion

Wir haben lange nach der besten Lösung für die faire Entlohnung der Arbeitskräfte gesucht, die in unseren Partnerfabriken arbeiten. Das Thema ist komplex und vielschichtig. Um den Wettbewerbsvorteil Bangladeschs in der Textilindustrie zu sichern, hat der Staat den Mindestlohn relativ niedrig angesetzt. Die meisten Arbeitskräfte in der Textilindustrie erhalten keinen existenzsichernden Lohn, und die Fabriken werden umdie Einhaltung des Mindestlohns gebeten, um soziale Unruhen zu vermeiden. Diesen Standpunkt vertritt auch die BGMEA. DAS LEBENSMITTELLADEN-PROJEKT

Wir haben deshalb nach kreativen Lösungen zur Unterstützung der Arbeiter gesucht, ohne die Löhne zu erhöhen. 2020 haben wir in den Fabriken Interstoff und Meghna Lebensmittel läden mit subventionierten Preisen eröffnet. Bis heute wurden Grundnahrungsmittel wie Reis, rote Linsen, Salz und Zucker zu um 50 % reduzierten Preisen an mehr als 16.000 Arbeitskräfte ausgegeben.

Interstoff hat in seinemLebensmittelladen eine separate „Stanley Stella-Corner“ eingerichtet und hat imWerk Stoffbeutel mit dem Firmennamen zur Ausgabe an die Arbeiter hergestellt.

Quelle: BGMEA (BGMEA,2021). About Garment Industry of Bangladesh. www.bgmea.com

IN UNSEREN FABRIKEN

„Mit unseremVerständnis der Nachhaltigkeitsziele unseres Unternehmens, unserer physischen Präsenz und unseremWissen um örtliche Gegebenheiten können wir einen Beitrag zum positivenWandel in der Textilindustrie in Bangladesch leisten.“

Abdulla Al Rumi, Country Manager, Verbindungsbüro in Bangladesch

<

Textilarbeiterinnen in der Näherei in Dird.

44

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

TRANSPARENZ

Transparenz ist ein grundlegender Bestandtei l jeder Nachhaltigkeitspolitik. Deshalb sind wir 2018 dazu übergegangen, die Namen und Kontaktdaten aller Lieferanten in unserem Geschäftsbericht zu veröffentlichen. Gegenwärtig arbeiten wir mit nur sechs Partnerfabriken in Bangladesch und einer Fabrik inChina zusammen, was uns hilft, mit allen solidarische, langfristige und kooperative Beziehungen aufzubauen. WIR KOMMUNIZIEREN OFFEN, MIT WEM WIR ZUSAMMENARBEITEN

Dird, Bangladesch, seit 2012

Shuangxi Garment Co, China, seit 2015

Interstoff, Bangladesch, seit 2015

Meghna, Bangladesch, seit 2018

Ahsan, Bangladesch, seit 2012

GSM, Bangladesch, seit 2020

Aus Bangla, Bangladesch, seit 2017

45

In unseren Fabriken

ÜBERWACHUNG

Wir arbeiten eng mit der Fair Wear Foundation (FWF) zusammen, um die Arbeitsbedingungen und Praktiken in unseren Partnerfabriken systematisch zu überwachen und konkrete Maßnahmenpläne zur Verbesserung umzusetzen. Die Überwachung findet auf drei verschiedene Arten statt: ARBEITSBEDINGUNGEN WERDEN TÄGLICH DURCH UNS ÜBERWACHT

Hygiene- und Sicherheitsrichtlinien und Praktiken

Ökologische Aspekte

Fabrikbesichtigungen und Qualitätssicherung

Überprüfung der Zertifizierung

Einhaltung des Verhaltenskodex

 Regelmäßige Besuche von der Zentrale (zwei- bis dreimal im Jahr)  Tägliche Fabrikbesuche von unserem

Interne und unabhängige Audits

örtlichen Team in Dhaka Offizielle FWF-Prüfungen (einmal alle zwei bis drei Jahre) Während unserer Besuche überwachen Stanley/Stella- Mitarbeiter unter anderem Folgendes:

Grundsätzlicher Umgang mit sozialer Verantwortung

Als FWF-Mitglied veröffentlichen wir einen Geschäfts­ bericht, in dem alle Überwachungsaktivitäten detailliert beschrieben werden, die im Vorjahr in jeder Fabrik stattgefunden haben. Im Interesse der Transparenz ist dieser Bericht für jeden abrufbar unter: stanleystella.com/sustainability Die folgenden Seiten enthalten eine detaillierte Übersicht für jede unserer Fabriken.

46

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

UmNachhaltigkeit in denMittelpunkt unserer Tätigkeit zu stellen, wählen wir unsere Partner besonders sorgfältig aus. Neue Partnerfabriken werden von den Mitarbeitern der Zentrale sowie vom Team des Stanley/Stella-Verbindungsbüros in Bangladesch ausgewählt, besichtigt und abgenommen. Bei der Lieferantenauswahl und -überwachung kommen strenge Audits und Bewertungsinstrumente zur Anwendung. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei Hygiene-, Sicherheits- und Umweltschutzrichtlinien und ihrer Umsetzung, der Einhaltung des Verhaltens­ kodex und der Offenheit für Investitionen in eine langfristige soziale Verantwortung als Unternehmen. PARTNERAUSWAHL WIR ARBEITEN NUR MIT PARTNERN ZUSAMMEN, DIE UNSERE VISION TEILEN

47

Verantwortungsbewusste Produktion

WENIGE PARTNER IN WENIGEN LÄNDERN

DAMIT WIR DAUERHAFTE BEZIEHUNGEN HERSTELLEN KÖNNEN

DAMIT WIR UNSERE LIEFERKETTE STRENG ÜBERWACHEN KÖNNEN

DAMIT WIR EINEN LAUFENDEN, OFFENEN UND TRANSPARENTEN DIALOG FÜHREN KÖNNEN

Mit einigen Partnerfabriken arbeiten wir seit mehr als zehn Jahren zusammen.

Unser 23-köpfiges Teamunseres Verbindungsbüros in Dhaka mit 8 Qualitätsbeauftragten und einem Qualitätsmanager besucht diese Fabriken täglich. Darüber hinaus werden die Fabriken auch von unseremNachhaltigkeitsbeauftragten und unserem CountryManager alle ein bis zwei Monate besucht.

Wir arbeiten täglich mit unseren Lieferanten zusammen, um realistische Durchlaufzeiten und maßvolle Überstunden sicherzustellen.

48

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

AHSAN

ZERTIFIZIERUNG

JÜNGSTE ERFOLGE

MITARBEITER INSGESAMT 3.200 30% FRAUEN 70% MÄNNER

Einbau von Feuerlöschanlagen in der neuen Strick- und Lagerhalle. Schulung des Brandschutzteams Brandsicherheitsschulung für alle Mitarbeiter Einstellung von Frauen als Aufsichtskräfte

GOTS

OEKO-TEX

OCS

PRODUKTPALETTE

Strickkleidungsstücke:

Chandar, Kaliakoir Gazipur-1740, Bangladesch

49

In unseren Fabriken

DIRD

JÜNGSTE ERFOLGE

ZERTIFIZIERUNG

MITARBEITER INSGESAMT 9.804 36% FRAUEN 64% MÄNNER

Stipendienprogramm für Kinder von Arbeitskräften Shuttleservice für Arbeitskräfte Leistungsprämien Hygiene-, Brandschutz-, Umweltschutz- und Arbeitsrechtsschulungen Kindertagesstätten Medizinische Leistungen Bereitstellung von Fabrikuniformen Schulungen zum Thema Gleichberechtigung undWeiterbildung für Frauen Schulung zu Umweltschutzmanagementsystemen

GOTS

Oeko-Tex

OCS

GRS

PRODUKTPALETTE

Strickkleidungsstücke:

Rajendrapur, Sreepur, Gazipur-1740, Bangladesch

50

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

01

In unseren Fabriken

Mohammad Shahin Alam, einer unserer tüchtigsten Näher

<

Fabrik in Dird, Bangladesch – 2020

Mohammad arbeitet bereits seit 7 Jahren in Dird. Er ist einer unserer tüchtigsten Näher, die für Stanley/Stella in der Fabrik arbeiten. Wir konnten ihn während eines Fabrikbesuchs mit dem Team des Verbindungsbüros im Februar kennenlernen.

Die engagierten Näherinnen und Näher von Stanley/Stella

>

Fabrik in Dird, Bangladesch – 2020

Das Foto zeigt die engagierten Näherinnen und Näher von Stanley/Stella in der Fabrik in Dird. Neun Mitarbeiter unseres Verbindungsbüros in Bangladesch besuchen tagtäglich unsere Fabriken. Sie überwachen nicht nur die Produktion, sondern achten auch darauf, dass die CSR-Maßnahmen und Sicherheitsvorschriften eingehalten werden.

52

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

INTERSTOFF

MITARBEITER INSGESAMT 4.700 47% FRAUEN 53% MÄNNER

ZERTIFIZIERUNG

JÜNGSTE ERFOLGE

Schulung zur Förderung der Aufstiegschancen für Frauen Aufklärungsprojekt zu Gesundheit und Hygiene Gesundheitsförderungsprogramm für Aufsichtskräfte Stipendienprogramm für Kinder von Arbeitskräften Spenden an örtliche Schulen Krankenversicherung für Arbeitskräfte Bündnis für Verfahren und Untersuchungen bei Belästigung amArbeitsplatz Weiterbildungsprogramm für Hilfskräfte Impfprogramm Beschäftigung von Auszubildenden aus dem Rehazentrum für Querschnittgelähmte Lebensmittelladen mit fairen Preisen

GOTS

OEKO-TEX

OCS

PRODUKTPALETTE

Strickkleidungsstücke:

Chandar, Kaliakoir Gazipur-1740, Bangladesch

53

In unseren Fabriken

MEGHNA

ZERTIFIZIERUNG

JÜNGSTE ERFOLGE

MITARBEITER INSGESAMT 2.850 40% FRAUEN 60% MÄNNER

GOTS

Aufklärungsprojekt zu Gesundheit und Hygiene Schulung zur Förderung der Aufstiegschancen für Frauen Programme zur Unterstützung junger und werdender Mütter Berufsausbildung für Jugendliche Anlernen neuer Arbeitskräfte Lebensmittelladen mit fairen Preisen Wiedereingliederungsprogramm nach unfallbedingter Abwesenheit Verhaltenstrainingsprogramm für Aufsichtskräfte Stiftung von Maschinen für das Rehazentrum für Querschnittgelähmte Schulung für Mitglieder des Ausschusses für Hygiene und Sicherheit amArbeitsplatz

OEKO-TEX

OCS

PRODUKTPALETTE

Strickkleidungsstücke:

Gilarchala, Shreepur,Gazipur-1740, Bangladesch

54

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

GMS COMPOSITE KNITTING IND. LTD

MITARBEITER INSGESAMT 17.245 40% FRAUEN 60% MÄNNER

ZERTIFIZIERUNG

JÜNGSTE ERFOLGE

Baumpflanzprogramm Abfallmanagementprogramm

GOTS

Oeko-Tex

Stipendienprogramm für Kinder von Arbeitskräften Kostenlose medizinische Einrichtungen für Arbeiter und Angestellte Lebensmittelladen mit fairen Preisen Programme zur Gleichberechtigung von Frauen Chancen für Behinderte Kleiderspenden für Bedürftige Schulungszentrum für Förderung von Kompetenzen

OCS

GRS

PRODUKTPALETTE

Strickkleidungsstücke

Mohakhali, Dhaka, 1206, Bangladesch

55

In unseren Fabriken

AUS BANGLA JUTEX

MITARBEITER INSGESAMT

350

ZERTIFIZIERUNG

JÜNGSTE ERFOLGE

76% FRAUEN 24% MÄNNER

Wahl des Mitbestimmungsausschusses der Arbeitnehmer Hygiene- und Sicherheitsschulung PSA- und Umweltschulung Gründung eines Ausschusses zur Bekämpfung von Belästigung amArbeitsplatz

GRS

PRODUKTPALETTE

Accessoires:

Gulshan South Avenue, Gulshan-1 Dhaka-1212, Bangladesch

56

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

SHUANGXI GARMENT CO

ZERTIFIZIERUNG

MITARBEITER INSGESAMT

400

80% FRAUEN 20% MÄNNER

OEKO-TEX

PRODUKTPALETTE

Gewebte Kleidungsstücke:

Luoyang Industrial Area, Quanzhou, Fujian, China

In unseren Fabriken

> Ein Arbeiter an unserer Produktionslinie

Fabrik in Dird, Bangladesch – 2021

Durch arbei tstei l ige Zusammenarbei t mi t unseren Partnerfabriken haben wir bewiesen, dass wir einen positiven dauerhaften Wandel herbeiführen können.

58

UNSER ÖKOLOGISCHER FUSSABDRUCK

„Die Erde gehört uns allen zusammen. Wir müssen uns unseres ökologischen Fußabdrucks bewusst sein.“

Matthieu Leclercq, Head of Operations

60

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

Zum jetzigen Zeitpunkt können wir den CO 2 - Fußabdruck unserer Kleidungsstücke nicht genau einschätzen. Dabei spielen viele Faktoren eine Rolle – etwa aus welcher Region die Baumwolle stammt, Gewicht und Farbe des Produkts und inwelcher Fabrik es hergestellt wurde. Wir sammeln daher weiterhin Daten aus unserer gesamten Lieferkette, damit wir unsere Umweltauswirkungen besser verstehen und daran arbeiten können, sie zu minimieren. Dabei muss erwähnt werden, dass die Verbrauchszahlen von vielen Variablen abhängen, unter anderem von den Mess- und Datenerhebungsverfahren, den Berechnungsmethoden sowie den in einem bestimmten Zeitraum hergestel lten Arten von Kleidungsstücken oder den Farbschattierungen der produzierten Stoffe. Wir sind bestrebt, den CO 2 -Fußabdruck unserer gesamten Lieferkette zu ermitteln und zu verkleinern. Erreichenwerdenwird dies über Projekte zur Bindung von Treibhausgasen (z. B. Wiederaufforstung) und über soziale Projekte zur Verbesserung der Lebensbedingungen. CO 2 -NEUTRAL BIS 2030 WIR ARBEITEN HART DARAN, UNSEREN CO 2 -FUSSABDRUCK ZU VERKLEINERN

Energieverbrauch (kWh / Kleidungsstück)

0,32

CO2-Ausstoß (kg / Kleidungsstück)

0,27

61

Unser ökologischer Fußabdruck

WASSERVERBRAUCH

Wir von Stanley/Stella wissen, dass Wasser eine unbezahlbare Ressource ist, und gehen dementsprechend verantwortungsbewusst damit um. Durch die ausschließliche Verwendung von Biobaumwolle stellenwir sicher, dass nur eineMindest­ menge an Wasser für den Anbau verwendet wird und dass Verschmutzungen durch schädliche ALLE UNSERE FABRIKEN SIND MIT ABWASSER­ BEHANDLUNGSANLAGEN AUSGESTATTET

Chemikalien vermieden werden. Auf dieseWeise

werden Boden und Tierwelt vor Kontamination geschützt.

WASSERAUFBEREITUNG

Die Wasseraufberei tung während der Stof f­ herstellungs- und Färbungsphase ist uns ebenfalls ein großes Anl iegen. Bei der Herstel lung der KleidungsstückewirdWasser für das Färben,Waschen und Bedrucken der Textilien benötigt. Es entsteht zwangsläuf ig chemisch belastetes Abwasser. Dieses Abwasser muss gemäß den gesetzlichen Bestimmungen wiederaufbereitet werden, damit es in die Umwelt zurückgeführt werden kann.

Abwasserbehandlungsanlagen ent fernen al le giftigen Bestandteile aus dem Abwasser, so dass es sicher wieder in Oberflächengewässer eingeleitet werden kann. Das geklärte Wasser wird auch für die Autowäsche und Bewässerung der Außenanlagen der Fabriken verwendet.

Alle unsere Partnerfabriken in Bangladesch verfügen über moderne Abwasserbehandlungsanlagen mit hauseigenenFachleuten undTestvorrichtungen. Umdie Sicherheit des gereinigten Abwassers sicherzustellen, wird es von Stanley/Stella vorOrt und imLabor auf pH*, DO*, BSB*, CSB* und TDS* getestet.

*: Siehe Glossar, S. 72

62

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

Abwasserbehandlungsanlage

<

Meghna-Fabrik, Bangladesch – 2020

Während eines Besuchs unserer Partnerfabrik Meghna besichtigten wir auch die Abwasser­ behandlungsanlage. Dabei erklärteman uns, wie diese Spitzentechnik funktioniert und wie sie Wasser nach demReinigungsverfahrenwieder verwendbarmacht.

Unser Lager in Antwerpen, einem der größten Häfen Europas

>

Katoen Natie, Antwerpen, Belgien – 2020

Katoen Natie liegt in Antwerpen, einemder größten Häfen Europas, und gehört zu den Vorreitern in Sachen Technologie. Das Unternehmen teilt unsere Vision, was sich durch die fortgeschrittene Umsetzung von Nachhaltigkeitsideen zeigt (wie beispielsweise Sonnenkollektoren auf den Dächern).

55

Unser ökologischer Fußabdruck

56

UnserWeg zur Nachhaltigkeit

TRANSPORT

KATOEN NATIE

Nach unseren Berechnungen l egen unsere Kleidungsstücke auf dem Weg von der Baumwoll­ plantage in Indien über unsere Fabriken in Bangladesch bis in unser Lager im Hafen von Antwerpen (Belgien) eine Strecke von fast 24.000 km zurück. WIR ARBEITENMIT PARTNERN ZUSAMMEN, DIE NACHHALTIG WIRTSCHAFTEN

Fertiges Kleidungsstück kommt im Hafen von Antwerpen an. Zurückgelegte Strecke:

23.650 KM

LAGER

Unser Ziel ist es, stets mit Partnern zusammen­ zuarbeiten, denen Nachhaltigkeit genauso wichtig ist wie uns. Unser Lager in Antwerpen wird von Katoen Natie (KTN) verwaltet, wo eindrucksvolle Maßnahmen für den größtmöglichen Umweltschutz getroffen wurden. KTN schaffte es durch Anpassung der eigenen Infrastruktur, tausende Tonnen CO2 ein­ zusparen, undwirtschaftet heute fast 100 % nachhaltig. Unter anderemwird erneuerbare Energie aus lokalen Windkraftwerken verwendet, LED-Beleuchtung eingesetzt, und 90 %der Pappe besteht aus vollständig recycelten Materialien.

16.618 km

65

Unser ökologischer Fußabdruck

Beginn der Reise: Baumwolle wird gepflückt

Spinnerei

35 km

Entkörnungsbetrieb

CMT-Fabrik Von Gazipur zum Hafen von Chittagong

Entkörnte Baumwolle wird vom Hafen von Mundra zum Hafen von Chittagong verschifft

300 km

Madhya Pradesh

300 km

Gazipur

Gujarat

300 km

Hafen von Mundra

Hafen von Chittagong Von Chittagong zum Hafen von Antwerpen

5.090 km

16.618 km

66

WAS DIE ZUKUNFT BRINGT

„Wir können nicht alles tun. Aber wir können wenigstens etwas tun. Und das treibt uns an. Wir lassen uns nicht durch die Dinge, die wir nicht ändern können, davon abbringen, Gutes zu tun.“

Jean Chabert, Gründer und CEO von Stanley/Stella

<

Zu Besuch bei den Biobaumwollfarmern.

68

Page 1 Page 2 Page 3 Page 4 Page 5 Page 6 Page 7 Page 8 Page 9 Page 10 Page 11 Page 12 Page 13 Page 14 Page 15 Page 16 Page 17 Page 18 Page 19 Page 20 Page 21 Page 22 Page 23 Page 24 Page 25 Page 26 Page 27 Page 28 Page 29 Page 30 Page 31 Page 32 Page 33 Page 34 Page 35 Page 36 Page 37 Page 38 Page 39 Page 40 Page 41 Page 42 Page 43 Page 44 Page 45 Page 46 Page 47 Page 48 Page 49 Page 50 Page 51 Page 52 Page 53 Page 54 Page 55 Page 56 Page 57 Page 58 Page 59 Page 60 Page 61 Page 62 Page 63 Page 64 Page 65 Page 66 Page 67 Page 68 Page 69 Page 70 Page 71 Page 72 Page 73 Page 74 Page 75 Page 76 Page 77 Page 78

Made with FlippingBook flipbook maker