RZ_KW05_2017

AZA 4125 Riehen 1

3. FeBRUaR 2017

Riehener Zeitung DI E WOCHENZE I TUNG FÜR R I EHEN UND BETT INGEN

96. Jahrgang | Nr. 5

Redaktion und Inserate: Riehener Zeitung AG Schopfgässchen 8 , Postfach 198 , 4125 Riehen 1 Telefon 061 645 10 00 , Fax 061 645 10 10 www.riehener-zeitung.ch Erscheint jeden Freitag Preis: Fr. 2.– , Abo Fr. 80.– jährlich

Kaserne: Befürworter und Gegner des Projekts legen ihre Argumente dar Seite 2

Konzert: Die Musik von Franz Schubert zeigt eine reiche Klangfantasie Seite 5

Totentanz: Edith Habraken half ein Werk von Frank Martin auf CD einzuspielen Seite 9

Radsport: Lucius Humm heisst der neue Präsident des Velo-Clubs Riehen Seite 12

Seite 11

VeRKeHRSUMLeitUngen Signale an der Umleitungsroute müssen wegen Ungleichbehandlung geändert werden Grenzacherweg wird am Morgen wirksam entlastet

Die Signalisation der Baustel- len-Umfahrungsroute weist an der Inzlingerstrasse und an der Bettingerstrasse Mängel auf, die demnächst behoben werden, was den Grenzacher- weg entlasten wird. müssen sie wieder abmontiert und durch neue ersetzt werden. Seit rund drei Wochen wird der Verkehr Rich- tung Basel von der Inzlingerstrasse in die Baselstrasse und von der Basel- strasse via Bettingerstrasse und Ru- dolf Wackernagel-Strasse in den Koh- listieg geleitet, weil die Baselstrasse Richtung Basel wegen Bauarbeiten nicht durchgängig befahrbar ist. Erst nach Inbetriebnahme der Umfahrung haben die zuständigen Stellen nun aber bemerkt, dass die Abbiegeverbo- te von der Inzlingerstrasse in Schüt- zengasse, Hinter Gärten, Rössligasse undHaselrain sowie das Rechtsabbie- geverbot von der Bettingerstrasse in den Grenzacherweg verkehrsrecht- lich nicht haltbar sind. Zuständig für die Signalisation sind kantonale Stellen, da es sich bei den Umfahrungsrouten um Kantons- strassen handelt. Man sei davon ausgegangen, dass die von den kanto- nalen Fachstellen abgeklärten Signa- lisationen auch rechtens und durch- setzbar seien, heisst es auf der Gemeindeverwaltung Riehen. Keine Ungleichbehandlung Das Problem besteht darin, dass die aus verschiedenen Richtungen kom- menden Autofahrenden ungleich be- handelt werden, wie es in einer gemeinsamen Medienmitteilung des Kantons Basel-Stadt und der Gemein- de Riehen heisst. So müssten jene Autofahrenden, die von der Bettinger- strasse in den Grenzacherweg einbö- gen, Zubringer zu den südlich gelege- nen Quartierstrassen sein, während jene vom Eisenbahnweg her ohne Ein- schränkung geradeaus in den Grenza- cherweg einfahrendürften. Ausserdem könnten die Autofahrenden von der Rolf Spriessler-Brander Kaum sind die Schilder für die Um- fahrungsroute aufgestellt, schon

Red Thai Curry Pouletschenkel- Geschnetzeltes mariniert oder natur Die semistationäre Geschwindig- keitsmessanlage, die gegenwärtig am Grenzacherweg aufgestellt ist, habe ausserdem 158 Autos erfasst, die zu schnell unterwegs gewesen seien, be- merkt die Medienstelle des JSD. Im ganzenGrenzacherweg gilt Tempo 40. Auch bezüglich des Abbiegeverbots in den Grenzacherweg hätten bereits Kontrollen stattgefunden. Man habe die Zubringerdienstregelung kontrol- liert, aber wegen der unklaren rechtli- chen Situation keine Bussen ausge- sprochen. bungen hat sich rund dreissig Prozent des Gesamtverkehrs aus Lörrach Richtung Basel auf die Zollfreistrasse oder auf das übergeordnete Strassen- netz verlagert und so fliesst gesamt- haft weniger Verkehr durch Riehen. Ein grösserer Teil des übrig gebliebe- nen Verkehrs dürfte sozusagen haus- gemacht sein. Hier handelt es sich oft um Riehener Anwohner oder um Aus- wärtige, die zu ihren Riehener Ar- beitsplätzen fahren. Die morgendliche Verkehrszunah- me im Grenzacherweg hat ein Prob- lem verschärft, das schon längere Zeit besteht. Öfters werden die an einer Haltestelle stehenden Busse von nachfolgenden Autos – trotz Sicher- heitslinie – illegal überholt, was im- mer wieder zu gefährlichen Situatio- nen auf kurz dahinterliegenden Fussgängerstreifen und Einmündun- gen sowie mit dem Gegenverkehr führt. Die Polizei hat die diesbezügli- chen Kontrollen erhöht und in den vergangenen Tagen während zehn Verkehrskontrollen 18 Autolenker ver- zeigt, weil sie eine Sicherheitslinie überfahren hatten, wie die Medien- stelle des Justiz- und Sicherheitsde- partements Basel-Stadt (JSD) auf An- frage erklärt. Auch tagsüber sind vermehrt ge- fährliche Überholmanöver festzu- stellen, wie eigene Beobachtungen und Reaktionen aus der Anwohner- schaft zeigen. Das könnte damit zu- sammenhängen, dass mehr Auswär- tige im Grenzacherweg unterwegs sind, die sich der Gefahr ihres Tuns vielleicht (noch) nicht bewusst sind, und auch damit, dass sich mit der Zu- nahme des Verkehrs Richtung Basel öfter Fahrzeuge im Gegenverkehr kreuzen als vor Inbetriebnahme der Baustellenumleitung.

Ein BVB-Bus an der Haltestelle Lachenweg Richtung Basel und ein dahinter wartendes Auto – immer wieder wird in solchen Situationen der Bus illegal überholt. Eine «semistationäre Geschwindigkeitsmessanlage» kontrolliert derzeit am Grenzacherweg, ob die dort geltende Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h eingehalten wird. Fotos: Rolf Spriessler-Brander

den per Juni 2017 zurücktretenden Gemeinderat Marco Fini nominiert. Der erste Wahlgang der Ersatzwahl findet am 9. April statt. Dunja Leifels studierte in Basel Wirtschaftswissenschaften und ar- beitete anschliessend zuerst bei der UBS und später bei der Bank Sarasin. Nach der Geburt ihres zweiten Sohnes reduzierte sie ihr Arbeitspensum. Seit sieben Jahren ist sie als Verlagsassis- tentin tätig. Dunja Leifels ist 45 Jahre alt, ver- heiratet und Mutter von zwei Söhnen. Sie engagiert sich im Schulrat und ist Mitglied des Elternrates, dem sie seit 2016 als Präsidentin vorsteht. Aktives Bettingen freue sich über die Kandi- datur und sei überzeugt, dass Dunja Leifels mit ihren Kompetenzen den bestehenden Gemeinderat bestens er- gänze, heisst es in der Medienmittei- lung. Die neue Lösung wird die sein, dass in denMorgenstunden von 6 Uhr bis 9 Uhr von der Bettingerstrasse her in den Grenzacherweg nur noch Zu- bringer gestattet sein werden – und zwar egal aus welcher Richtung. Da- mit wird in dieser Zeit der gesamte Durchgangsverkehr von der Bettin- gerstrasse Richtung Basel via Rudolf Wackernagel-Strasse in den Kohli- stieg umgeleitet – auch derjenige vom Eisenbahnweg her. Dieselbe Zubrin- gerregelung wird im selben Zeitrah- men auch für die übrigen Quartier- strassen südlich der Inzlingerstrasse gelten. Die entsprechenden Signale werden in den kommenden Wochen aufgestellt. Frust am Grenzacherweg Bei verschiedenen Anwohnern des Grenzacherwegs ist der Frust gross. Angesichts der starken Verkehrszu- nahme am Morgen fühlen sich viele alleingelassen oder nicht ernstge- nommen. Ein Anwohner hat sich mit einem persönlichen Brief an den Ge- meindepräsidenten, den er per Mail auch an andere Empfänger versandte, in seinemEifer dermassen imTon ver- griffen, dass Hansjörg Wilde sogar Strafanzeige erstattet hat. Er könne

die Argumentation des Briefschrei- bers durchaus verstehen, im Hinblick auf die demnächst beginnende Wahl- kampfzeit könne er solche persönli- chen Angriffe in dieser Heftigkeit aber einfach nicht dulden, argumentiert Wilde. Gegen die massive Verkehrszu- nahme im Grenzacherweg während der Spitzenzeit zwischen 6 und 9 Uhr müsse in der Tat etwas getan werden, findet aber auchHansjörgWilde. Über den ganzen Tag gesehen halte sich die Verkehrszunahme imGrenzacherweg allerdings in einem Rahmen, der tole- riert werden müsse. Schliesslich sei der Grenzacherweg eine Sammelstras- se und keine Quartierstrasse und es gehe nicht an, den Grenzacherweg nun zum Beispiel ganz vom Verkehr Richtung Basel zu befreien, während dann andere Strassenzüge, insbeson- dere die Bettingerstrasse und die Ru- dolf Wackernagel-Strasse, dafür mas- siv mehr belastet würden. Weniger Verkehr in Riehen Die Polemik am Grenzacherweg stellt den grundsätzlichen Erfolg der Umleitung etwas in den Schatten. Ein Hauptziel nämlich wurde klar er- reicht. Gemäss ersten groben Erhe-

Inzlingerstrasse her nicht mehr via Schützengasse oder Rössligasse auf di- rektem Weg ins Dorf gelangen. Damit erhält der SVP-Einwohnerrat und be- troffene Anwohner Christian Heim recht, der die Signalisationen an der Inzlingerstrasse in einer Einsprache beanstandet hat. Das entsprechende Einspracheverfahren läuft allerdings noch und die Situation amGrenzacher- weg ist nicht explizit Gegenstand von Heims Einsprache. Durch die hängige Einsprache ist aus sachlichen Gründen aber auch die Signalisation beim Grenzacherweg mit infrage gestellt. Die zuständigen Stellen von Kan- ton und Gemeinde haben sich bereits auf eine neue Lösung geeinigt. Grund für die Eile ist, dass insbesondere das Rechtsabbiegeverbot von der Bettin- gerstrasse in den Grenzacherweg sehr schlecht befolgt wird und die Polizei wegen der rechtlich nicht haltbaren Situation keine Handhabe hat, in die- sem Zusammenhang Bussen auszu- sprechen. Vor allem in den früheren Morgenstunden hat deshalb der Durchgangsverkehr im Grenzacher- weg Richtung Basel massiv zugenom- men, was schon öfters zu gefährlichen Situationen und Beinaheunfällen ge- führt hat.

Reklameteil

Reklameteil

Bettingen Ersatzwahl in den Gemeinderat

FONDATION BEYELER 22. 1.– 28. 5. 2017

Dunja Leifels ist nominiert

rz. Aktives Bettingen hat an seiner letztenMitgliederversammlung Dun- ja Leifels Bilecen als Nachfolgerin für

Telefon 061 643 07 77

fondationbeyeler.ch

Gesundheit im Alter Schützengasse 37/60 4125 Riehen Tel. 061 266 99 11

Mitten im Dorf – Ihre …

Aktuelle Bücher aus dem

170118_FB_MONET_Anzeige_Riehener Zeitung_54x55_Ansicht_Störer.indd 1 18.01.17 18:13

Riehener Zeitung

0 5

www.reinhardt.ch

www.adullam.ch

Foto: zVg

9 771661 645008

Made with FlippingBook - Online catalogs