BiBo_KW14_2021

ETT INGEN

15

8. APRIL 2021 | NR. 14

Die Osterausfahrt ist zugleich auch die Saison-Ouvertüre In der letzten Ausgabe hatten wir an dieser Stelle einen Artikel mit dem Titel « Es ist Ostern » publiziert und die Leserschaft dafür zu sensibilisie- ren versucht, die Osterfeiertage in der unmittelbaren Umgebung zu ver- bringen. Remo Brodmann, Präsident der Blauen Biker, gab hiezu wertvolle Anregungen und Tipps.

Ostern gehört der Vergangenheit an. Na- türlich gab es Leute, welche die Sonnen- stube der Schweiz (gemeint ist das Tes- sin) besuchten. Und einige flogen in mediterrane Gefilde. Das ist legitim, denn wir sind weder Gesetzeshüter noch Moralapostel, appellieren jedoch an Ver- nunft und Verstand sowie Eigenverant- wortung. Wer sich auf der Homepage www. blauenbiker.ch umsieht, erfährt, dass dieser Ortsverein im Jahre 2000 gegrün- det wurde. Er zählt 140 Aktivmitglieder (von Klein bis Gross), hat bisher 222 (!) Velo-Touren durchgeführt. Und es gibt gute 100 Gründe (vielleicht sind es auch mehr…), diesem Verein beizutreten. Es ist Usus, dass die Blauen Biker ihre Sai- son mit einer Osterausfahrt eröffnen. Im Jahre 2020 war dies, aus den bekannten Gründen, nicht möglich. Aber heuer, mit allen Schutz- und Vorsichtsmassnahmen, konnte am Karfreitag, den 2. April, die gewohnte Tour stattfinden. Wir haben uns anschliessend mit Remo Brodmann, dem engagierten Präsidenten der Blauen Biker, unterhalten. Und aus seinem Be- richt haben wir, gekürzt und gestrafft, das Wichtigste herausgenommen. Am Karfreitag, 2. April 2021, trafen sich um 9.30 Uhr eine Bikerin und acht Biker zur diesjährigen Ausfahrt. Das Wet- ter war schlicht perfekt, ja phänomenal. Ein Bilderbuchtag. Zuerst fuhren wir zur Feuerstelle, damit wir dort unsere Ess- und Trinkwaren deponieren konnten,

Zwei Aktivmitglieder mit ihren Kindern gingen zu Fuss zur Feuerstelle, um das Feuer für die Gruppe in Gang zu setzen. So konnten wir entspannt die Biketour beginnen.Wir fuhren auf der Forststrasse den Blauen hoch. Unterwegs machten wir noch Halt bei Cédis Abdankungs- platz. Danach ging es weiter auf der Forst- strasse hoch bis zum Kretenweg, wel- chen wir in Richtung Metzerlenchrüz be-

fuhren. Vom Metzerlenchrüz nahmen wir die «Direttissima» hinunter und wir freu- ten uns über die immer wieder geniale Abfahrt nach Hofstetten. Jetzt ging es den Waldrand entlang in Richtung Chirs- gärten. Die erste Gruppe erreichte kurz danach die Feuerstelle.Alles war bestens für das Grillieren eingerichtet. Die Glut liess nichts zu wünschen übrig und wir konnten gleich mit dem kulinarischen Teil der Tour beginnen.Was will man (kor-

rekt: Frau, Mann und Kind) mehr? Im persönlichen Gespräch ergänzt Clubprä- sident Brodmann: «Es war ein gelunge- ner Auftakt in unsere Bike-Saison. Wir hoffen, dass es in diesem Stil weitergeht und die Corona-Einschränkungen mit der Zeit weiter gelockert werden. Denn eine Erfrischung am Ende einer Tour in einer der vielen, wunderschönen Lei- mentaler Gastronomiestätten, und ein Eis für die Kinder, runden so eine Aus-

fahrt schon auf. Dieser Meinung schlies- sen wir uns vollumfänglich an. Wir ver- weisen auf unsere Frontchronik, welche sich mit dem Zweirad befasst. Denn das BiBo-Land, und hier vor allem das Hin- tere Leimental, lässt sich per Fahrrad wunderbar erkundschaften. Ohne viel Kostenaufwand, umweltgerecht und mit der Möglichkeit, die Schönheiten rund um Ettingen (neu?) zu entdecken.  Georges Küng

REKLAME

15 JAHRE ANNE GOLD

«Immer ziemlich spannend und mit viel Lokalkolorit dekoriert.» Martin Zimmerli, Coopzeitung

Anne Gold Im Sinne der Gerechtigkeit 288 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag ISBN 978-3-7245-2439-7 CHF 29.80

Erhältlich im Buchhandel oder unter www.reinhardt.ch

Made with FlippingBook Ebook Creator