ABCDEs of Melanoma: German

Das Melanom-ABCDE SO ERKENNT MAN EIN MELANOM

Das Melanom-ABCDE Viele Hautärzte verwenden diese einfachen Richtlinien, um ein Melanom – die am häufigsten zum Tode führende Form von Hautkrebs – zu erkennen. Die Melanom-Früherkennung spielt eine große Rolle dabei, eine möglicherweise lebensbedrohliche Krebserkrankung zu verhindern. Wenn man weiß, wonach man Ausschau halten muss, und seine Haut regelmäßig selbst untersucht, bemerkt man ungewöhnliche Stellen möglicherweise schneller und kann zur Abklärung einen Besuch beim Hautarzt vereinbaren. Falls Sie eine ungewöhnliche Stelle bemerken oder ein Fleck mindestens eines der folgenden Merkmale aufweist, sollten Sie zum Hautarzt gehen – am besten zu einem, der Erfahrung mit Melanom hat.

A – Asymmetrie

Melanome haben oft eine ungleichmäßige oder asymmetrische Form. Gutartige Leberflecken sind hingegen häufig symmetrisch.

B – Begrenzung

Normalerweise haben Leberflecken, die keine Krebserkrankung sind, ebene Ränder. Melanome haben für gewöhnlich ausgefranste Ränder, die schwer abzugrenzen sind.

C – Colorit (Färbung)

Wenn mehr als eine Farbe vorhanden ist (blau, schwarz, hellbraun, dunkelbraun usw.) oder wenn die Färbung ungleichmäßig verteilt ist, kann das manchmal auf Melanom hindeuten. Gutartige Leberflecken sind meist nur hellbraun oder dunkelbraun.

D – Durchmesser

Melanome haben häufig einen Durchmesser von mindestens 6 Millimetern (das entspricht in etwa der Größe des Radiergummis auf einem Bleistift).

E – Evolution (oder Veränderung)

E

Die Veränderung von Leberflecken ist heutzutage der entscheidendste Faktor für die Diagnostizierung von Melanomen . Das Wissen, was für SIE normal ist, könnte Ihr Leben retten.

*Beachten Sie unbedingt, dass nicht alle Melanome in diese Kategorien fallen.

Made with FlippingBook - Online catalogs