MeinHuG_Mag-01-2022_v03_RZ_doppel_klein

TITELTHEMA | OTTENDORF 18

der unter der Lautstärke von Regen liegt. Das ist im Zweifelsfall nicht nur sehr wohltuend für die Betreiberin, sondern auch für die Nachbarn. Die speziell geformten Ventilatorblätter der Wärmepumpe sind der Ergonomie von Eulenflügeln nachempfunden und sorgen in Kombination mit der geringen Drehzahl für einen leisen Betrieb. Das erlaubt den Einsatz in eng bebauten Wohngebieten. Die wahren Aushängeschilder des Hauses sind jedoch die beiden Vollbäder – eines im Erd-, das andere im Dachgeschoss. Etwas anderes hatten wir von jemandem, der sich täglich mit viel Engagement als Führungskraft für einen Anbieter für Badeinrichtungen, einsetzt, zugegebenermaßen auch nicht erwartet. Wobei Christina Hankel auch ohne den Bezug zur Arbeit großen Gefallen an dem von ihr persönlich entworfenen Wohn- Schlaf-Bereich findet. Als Feierabend­ ritual nach einem anstrengenden Arbeitstag schwört sie darauf, ein entspannendes Schaumbad zu nehmen, eine Yoga-Einheit zu absolvie- ren und sich dann schlafen zu legen. Tatsächlich erweist sich das Bad unter dem Dach als echter Hingucker, denn dort dominiert der Industrie-Stil.

Wer es durchgestylt und clean mag, für den ist dieser Stil nicht die richtige Wahl, kommt dieser doch eher unper- fekt daher. Wir finden die unverputzte Wand, in die Designelemente mit Rost- Patina eingearbeitet sind, jedenfalls sehr sehenswert. Dazu passt die schwarze Design-Glas-Schiebetür, mit der sich Bad und Schlafzimmer voneinander trennen lassen. Christina Hankel hat viel Mut bewiesen. Mutig deshalb, weil bei dem gewählten Einrichtungsstil alles in Summe etwas rauer aussieht und aus Materialien wie Stahl und Beton besteht. Für die Bauherrin war weniger mehr. Kurz bevor wir gehen, fällt uns im oberen Flurbereich eine weitere individuell gestaltete Wand ins Auge. Sie weist eine Fototapete auf, die eine Schwarz- und Gold-Weltkarte im Retro-Stil zeigt. Ein beliebter Trend in der Raumgestaltung in den 70er Jahren, der heutzutage ein großes Revival erlebt. Ein Pendant hat die leidenschaftliche Weltenbummlerin Christina Hankel in ihrem Büro hängen. Darauf markiert sie mit kleinen Steinchen sämtliche Reiseziele und Orte, die sie besucht hat und die ihr viel bedeuten. Der Schlussstein für Ottendorf fehlt noch. <<

Wenn das Wohlfühlen im eigenen Zuhause so offen zutage tritt, dann herrscht völliger Einklang zwischen Körper und Geist. Hier haucht die Besitzerin den Räumen ihre Seele ein.

Wir bieten Sicherheit für Ihr Zuhause mit:

Schließanlagen Alarmanlagen

Videotechnik Brandmelder

In diesem Haus liegt der Fokus unverkennbar auf den Bädern. Regelrechte Wohlfühloasen, die zum Verweilen, Relaxen und Genießen förmlich einladen.

Gosch & Schlüter GmbH Alte Lübecker Ch. 36 · 24113 Kiel

Telefon: 0431 - 64 92 20 Telefax: 0431 - 64 92 24 40

alarm@gus-kiel.de www.gus-kiel.de

Made with FlippingBook - professional solution for displaying marketing and sales documents online