MeinHuG_Mag-01-2022_v03_RZ_doppel_klein

Prov2018_Versicherung_weitergedacht_200x270_HAUSundGRUND.indd 1

30.01.18 13:12

ADVERTORIAL | VERBRAUCHERTIPP 57

Verbrauchertipp

Clever modernisieren mit einem Sanierungsfahrplan

Eigentümer wissen bei Sanierungs- fragen oft nicht, wo sie anfangen sollen: mit der Dachdämmung oder dem Austausch der Heizung? In solchen Fällen hilft der indivi- duelle Sanierungsfahrplan. Er ist auf das Nutzungsverhalten abge- stimmt; das betrifft beispielsweise die gewünschte Raumtemperatur oder die Zeiten, in denen sich die Bewohner zuhause aufhalten. Der Fahrplan zeigt, welche Maßnahmen und Kombinationen am sinnvollsten sind. Ziel ist es, energetisch und finanziell optimale Lösungen aus- zuarbeiten, sodass unter dem Strich eine klare Kostenersparnis steht. Ein individueller Sanierungsfahrplan, kurz iSFP, ist eine auf die individu­ ellen Anforderungen zugeschnittene

Strategie für die schrittweise Gebäu- desanierung. Ein Energieberater oder eine -beraterin legt diese Strategie gemeinsam mit den Eigentümern fest. Die Sanierungsschritte werden aufei- nander abgestimmt. Im iSFP können Einzelmaßnahmen beschrieben oder eine komplette Gebäudesanierung ge- plant werden. Der iSFP verpflichtet nicht dazu, die beschriebenen Maßnahmen umzusetzen. Jährliche Kosten und Einsparungen klar dargestellt Im ersten Teil wird der energetische Zustand des Gebäudes beschrieben, unterteilt in Bereiche wie die Warm- wasser-Aufbereitung oder die Dämm- wirkung des Dachs. Dann wird der optimale Weg hin zu einem effizienten Gebäude dargestellt. Wie sich die

geplanten Sanierungsschritte künftig auswirken, lässt sich an einer Farb­ skala ablesen. Der Fahrplan beschreibt, welche Maßnahmen anstehen, welche Einsparung diese bringen und wie sie sich optimal kombinieren lassen. Dazu gehört eine Einschätzung der nötigen Investitionen und verfügbaren Fördermittel. Daraus ergeben sich die jährlichen Kosten. Zu jeder Sanierungsmaßnahme wird aufgeführt, wie erneuerbare Energien eingesetzt sind und wie viel CO 2 einge- spart wird. Um bei einer Entscheidung für einen Sanierungsschritt alle Effekte einzubeziehen, lassen sich diese in den iSFP aufnehmen. Dazu gehören Raum- klima, Hitzeschutz, Schallschutz, Wert des Hauses, Sicherheit, architektonische Qualität und Barrierefreiheit. >>

Versicherung weitergedacht – intelligente Lösungen für Ihr Zuhause Versicherung weitergedacht – intelligente Lösungen für Ihr Zuhause

Alle Sicherheit für uns im Norden. Alle Sicherheit für uns im Norden.

Made with FlippingBook - professional solution for displaying marketing and sales documents online